Küchenplanung Küchenplanung in U oder zweizeiliger Form mit Insel?

chrisukitch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
56
@Melanie 75 - beim U müssen wir noch "schauen" wo wir den GS platzieren. Vermutlich direkt neben der Spüle links. Man sperrt zwar damit eine Seite, aber mittlerweile müssen wir schon Abstriche in Kauf nehmen.
Anderer Gedanke wäre, wenn wir den GS bei der Insel platzieren, aber dan würde man das Mülltrennsystem "sperren".

Mein Gedanke war eben bei der L-Variante, das ich durch die Hochschränke, soviel wie möglich die Geräte in Schränken verstauen kann - sprich Kaffeemaschine usw.. ob das jetzt sinnvoll sein würde.. ich weis nicht recht. Der große Vorteil bei der U-Variante ist natürlich die großzügige Arbeitsfläche.
 
Beiträge
522
Wohnort
Baden-Württemberg
Ich verstehe eure ja Wünsche total, sehe aber nicht, wie man die in diesem kleinen Raum alle sinnvoll verwirklichen könnte.
Auf den Visualisierungen sieht das immer alles chic, formschön und praktisch aus, aber die Realität ist halt doch immer echt anders.

Ich stelle mir z.B. gerade vor, wie deine Frau in dem angedachten (ohnehin schon engen) G auch noch mit ihrer Trittleiter hantiert, um an Gegenstände in den höher gelegenen Schrankbereichen zu gelangen.

Vielleicht sucht ihr euch mal einen passenden Platz in eurem jetzigen Domizil und versucht, dort das Ganze quasi in 3D zu simulieren, indem ihr die geplante Küche mit Kartons/Tischen/Stühlen/was auch immer nachbaut und euch dann mal darin bewegt, Leitertest macht, Arbeitsabläufe durchspielt etc.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.066
Eine Idee habe ich noch, allerdings müsste die Wc Wand um 107 cm eingerückt werden.
Dort käme ein 60 er HS für den KS und ein 100 cm US für Kaffee, Brot, alles für Frühstück, Toaster etc.
An der planoberen Wand ab links: 45 cm Auszug für Vorräte, 60 HS für BO und DGC, 50 er US mit Platz für die Küchenmaschine oder den Reiskocher, ein 100 Schrank fürs Kochfeld.
Eine Spüleninsel mit planoben: GS, Spüle, 40er Mupl , 60 er US. Die Insel würde mit der geöffneten Terrassentür enden.
Alternativ die Inselkonfiguration spiegeln, d.h. man steht an der Spüle und schaut zur Aussenwand/ Terrasse und hat die Haustür im Rücken. Die eingezeichneten Abstände sollten reichen.
Mit dem Küchenfenster muss man sich was überlegen.
 

Anhänge

  • 20220713_093630.jpg
    20220713_093630.jpg
    285,9 KB · Aufrufe: 56
Zuletzt bearbeitet:

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.066
@Kartoffelkamikaze, die Visualisierungen sind auch deshalb schön, praktisch etc., weil nie etwas auf der APL herumsteht, außer einer stylischen Dekoschale vielleicht. Das vergessen die meisten, wenn Sie meinen, dass genug Arbeitsfläche vorhanden sei. Die Realität holt einen leider immer ein.
 

Parodia

Mitglied

Beiträge
196
Hallo, ich habe mein KF auf einer Küchenhalbinsel und rechts einen Abstand von knapp 10 cm (kann grad nicht verlinken). Das ist bewusst so gewählt. Aber meine Tochter ist 14 und es leben keine anderen Kinder im Haushalt. Ich weiß nicht, wie alt deine Kinder sind. Aber bei 2 Stück davon (und ev noch klein) rate ich dringend davon ab, ein KF zu nahe an einer AP-Kante zu haben. Das ist echt gefährlich. Stell dir vor, die spielen Fangen und eines bleibt mit nem Kleidungsstück hängen. Keine schöne Vorstellung.

Macht euch das Leben nicht unnötig kompliziert. Ihr habt das KF an einer Außenwand. Wozu da einen Muldenlüfter ? Ich bin da bei @Melanie 75. Lüfterbaustein (mit Abluft wenn möglich) und gut ist‘s.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.066
...und dem Platzfresser Muldenmonster...
Bei der niedrigen Arbeitshöhe (bei gleichzeitg geringer Körpergröße und praxisgetestet, also vermutlich genau richtig) würde ich mir auch die Schrankkonfiguration in der Korpushöhe wegen des Wunsches nach einer Griffleiste unten genau anschauen. Meinst du eine aufgesetzte Griffleiste, die einfach auf der Schubladenfront oben aufliegt oder eine Griffkehle? Die braucht wieder mehr Platz in der Höhe, die im Innenbereich fehlt.
Weiterhin ist eine reduzierte Linienführung vom TE gewünscht. Das bedeutet eher weniger direkte Auszüge und statt dessen Innenschubladen? Das vernichtet auch wieder wertvollen und gut zugänglichen Stauraum unten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
.und dem Platzfresser Muldenmonster...
Bei der niedrigen Arbeitshöhe (bei gleichzeitg geringer Körpergröße und praxisgetestet, also vermutlich genau richtig) würde ich mir auch die Schrankkonfiguration in der Korpushöhe
yep, genau das macht alles keinen Sinn.

Abstand zu OS im Eingangspost ca 50cm. Min Abstand über Muldenluefter ist aber 60cm.

Wok auf Kochfeld mit Muldenluefter? und OS? Die Zeile ist fuer einen Muldenluefter nicht tief genug.

5 Sonderschrankmasse, viele teure Deckseiten, der Abstand 90cm von Treppenwand zu HS Ecke kann nicht stimmen, ich könnte noch mehr schreiben
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.271
Wohnort
Oberfranken
Das ist ein Trugschluss, die Ecken fressen Stauraum, man ist von Möbeln umzingelt.
Das kann man auch leicht selbst ausprobieren. Ich habe mal die gleichen Möbel verwendet wie aus der G Planung (nur ohne die 2x 55er).
v2.jpg

Und dann einfach eine Zeile mit Insel draus gemacht.

v3.jpg


Natürlich passt das nicht 100%, man müsste jetzt natürlich die Schrankmaße und Tiefen verändern. Es dient nur der Verdeutlichung, dass eine eckenlose Küche keinen Stauraum kostet. Im Gegenteil, es ist besser erreichbarer Stauraum. Übrig bleiben eigentlich nur 2 leere Ecken und die Küche kommt ohne Sondermaße bei den Schränken aus. Wenn es bei dem Griff bleibt, den ich in der Visualisierung sehe, dann gehen Sondermaße wie 55 cm sowieso nicht. Den Griff gibt es nur in festen, unkürzbaren Maßen.

Insgesamt gesehen ist der Küchenteil viel zu klein für deine Wünsche und Anforderungen. Wieso plant ihr einen riesigen Allraum und für den Teil, wo ihr euch die meiste Zeit des Tages aufhalten werdet, lässt du dir gerade mal 2,6 x 2,6 m Platz (unter 7 m²) . Dafür baust du dann bis unter die Decke, damit der kleine Raum dann noch drückender wird. Da oben kommst du eh nicht an. Moderne Küchen sollten 2 bis 3 x so groß sein.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
Was mich interessieren würde ist, wie groß ist der Wok (Durchmesser und Höhe) und wie groß der Reiskocher. unserer ist 6 cups und passt in einen 2er Auszug, hier ist wahrscheinlich einer für 10 cups.

Alle Ecken wegzuplanen bringt auch nichts, es gibt dann NULL Abstellfläche.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.770
@Evelin, zwischen 3 Ecken und 0 Ecken gibt es auch shades of grey… Es ist eine gute Übung das aufzumalen (und eine kostenlose dazu) weil die Leute es sich nicht vorstellen können und meinen: Mehr Möbel ist besser. Das ist der Unterschied zwischen “Haus mit Möbel füllen” und “Haus einrichten”.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
es gibt für die Größe des Hauses zu viele bodentiefe Glaswandflächen. Das schränkt die Möglichkeiten sehr ein. Ich verstehe, dass es außer der Küche noch tausend andere Dinge beim Neubau zu beachten gibt, aber eine Küche ist halt nicht ein Möbelstück, dass ich beliebig ersetzen kann.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
das wäre eine machbare Option.

1657722685568.jpg 1657723772112.jpg
der Eingang in den Wohnraum wäre breit, ca 125cm, mehr Abstell- und Arbeitsfläche, mehr Stauraum.

Leider gibt es bei dem niederen Korpus keine übertiefen US, deshalb wäre nur die AP tiefer, aber immerhin mehr Abstellfläche.

Den OS planrechts in der Ecke kann deine Frau nicht erreichen, also kommt da die "Weihnachtsdeko" rein.

Das ganze mit 80er Kochfeld und Flachpanelhaube (unsichtbar).
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.066
Der Witz an der #55 ist ja, dass das Einrücken der Schränke am Abwasserschacht nicht notwendig ist, bzw. eher kontraproduktiv war, was die Maße der Halbinsel betraf. Die Eingangssituation ist jetzt auch viel besser.
Das WC hat ja jetzt wieder die ursprüngliche Form. Ich würde jetzt lieber etwas mehr Platz der Garderobe zuschlagen und vom WC abknabsen, irgendwie hab ich mich an diesem Klo festgebissen
 

chrisukitch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
56
Alle Ecken wegzuplanen bringt auch nichts, es gibt dann NULL Abstellfläche.

Bitte um Entschuldigung, genau dies meinte ich mit "Staurraum" - sprich auch Abstellfläche.

Meine Frau möchte eben gerne so eine "moderne" Halbinsel einplanen, sodass wir hier gezwungen sind die eine Wand zu versetzen und evt. 2x60er und 1x40 Hochschränke dort zu platzieren oder sogar nur 2x60er. Der Bereich wirkt dann offener und "hoffentlich" moderner. Sie überlegt sich aktuell auch das Kochfeld auf die Halbinsel zu platzieren und die Spüle zur Wand. Der Fensterbereich würde somit als reine Arbeitsfläche komplett frei bleiben ... bis die ersten Geräte kommen ;-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
versteht wohl niemand.

Was hast du eigentlich vom Forum erwartet? Leider ist es auch so, dass deine Frau wahrscheinlich keine Ahnung hat, welche Möglichkeiten es gibt, sie kennt ja nur das, was sieht hat und bei anderen sieht. Wen soll sie denn auch fragen? Also will sie genau das, was gerade in ist, Muldenlüfter und Insel, egal, ob es in den Raum passt.

Man könnte ihr vieles erklären und schreiben, warum was Sinn macht und was nicht. Aber selbst bei dir besteht wohl keine Interesse, da du keine Fragen stellst.

Ist so ein bissl wie dein anderen thread. Eine Wanne für 4 Personen. Was glaubst du, wie lange deine Kinder mit dir eine Wanne teilen wollen?

Ich bin jetzt mal weg.
 

chrisukitch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
56
@Evelin - Bitte nicht falsch verstehen, wir haben uns alle Ideen und Vorschläge durch den Kopf gehen lassen und dann eben überlegt.

Bzgl. dem Bad - Nein, es sollte eine ganz normale 180x80 bzw. 180x90 Wanne werden. Hierbei war ich bereits gestern wieder Planen und habe mir weitere Vorschläge/Ideen geholt.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben