1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Küchenplanung in U-Bootgröße

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von MuM7477, 20. Feb. 2011.

  1. MuM7477

    MuM7477 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    19

    Hallo zusammen,

    wir wollen uns im nächsten halben Jahr eine neue Küche kaufen und haben nun mit der Planung angefangen. Da unsere Küche mit 2,05m x 1,70m ziemlich klein ist - jede Kombüse in einem U-Boot ist vmtl. größer - ist die Aufteilung sehr beschränkt. Als ob sich durch die kleine Fläche nicht schon genug Schwierigkeiten in der Planung ergeben, hat sich der Architekt noch ein zusätzliches 'Schmankerl' ausgedacht, um den Bewohner zur Verzweiflung zu bringen: Einen schräg durch den Raum laufenden Dachbalken. *stocksauer*


    Hier mal zwei Bilder und der Grundriss der aktuellen Situation.
    Thema: Küchenplanung in U-Bootgröße - 124361 -  von MuM7477 - Küche 1nkl.jpg Thema: Küchenplanung in U-Bootgröße - 124361 -  von MuM7477 - Küche 2nkl.jpg Thema: Küchenplanung in U-Bootgröße - 124361 -  von MuM7477 - Grundriss kl Kopie.jpg

    Wie ihr seht, wird jede noch so kleine Ecke genutzt und dementsprechend unaufgeräumt schaut es aus. :-[

    Aktuell steht rechts neben der Tür der Kühlschrank, auf dem sich die einzige Arbeitsfläche befindet. Dieser Bereich soll frei bleiben um etwas mehr Bewegungsfreiraum zu haben. Ebenso fehlt uns eine Spülmaschine, auf die wir in Zukunft nur ungern verzichten wollen. Diese benötigt natürlich auch wieder Platz, der eigentlich nicht da ist aber irgendwie geschaffen werden muss. Wie wir es auch drehen und wenden kommen wir immer zur gleichen Anordnung. Leider funktioniert der ALNO-Planer bei mir nicht, so dass ich nur mit Bildern aus einem anderen Programm dienen kann.

    Thema: Küchenplanung in U-Bootgröße - 124361 -  von MuM7477 - nolte v2 3D kl.jpg Thema: Küchenplanung in U-Bootgröße - 124361 -  von MuM7477 - Nolte Grundriss kl.jpg

    Von links nach rechts:
    - Spüle (ohne Abtropffläche) 45cm
    - Geschirrspüler 45cm
    - Auszugschrank 50cm (darüber Kochfeld)
    - Eckschrank 110cm (mit Schwenkkörben, ja, ich habs gelesen... :-\ )
    - Hochschrank mit Kühlschrank und Kompaktbackofen. Dieser darf bei 60cm Breite max. 150cm hoch werden (Gesamthöhe inkl. Sockel und Deckplatte) damit er in die Nische passt!


    Hat hier jemand eine Idee wie es evtl. doch anders geht?

    Probleme, die ich noch sehe:
    1. Ich weiß nicht genau wo sich die Steckdose für den Geschirrspüler befindet. Im Sicherungskasten ist ein Kabel aufgelegt und beschriftet. Leider sind keine Elektropläne vorhanden und hinter die Küchenzeile kann ich nicht sehen ohne diese abzubauen.

    2. Das Kochfeld (unbedingt Induktion!) ist ja in der Regel 60cm breit. Der Korpus des Auszugschranks kann aber nur 50cm breit werden. D.h., das Kochfeld muss schrankübergreifend eingebaut werden. Wie weit kann man das denn nach rechts über den Echschrank bauen? Da sind doch irgendwann mal die Eckverbinder der Arbeitsplatte im Weg. Ansonsten müsste dieses auch links über den Geschirrspüler ragen, was die Arbeitsfläche dort reduzieren würde...

    Auf einen Hersteller der Küche bzw. der Geräte haben wir uns bisher noch nicht festgelegt. Vorschläge, die in unser Budget von ca. 5000 € inkl. guter Geräte passen, nehmen wir gerne auf.


    Grüße,
    Marcus


    Checkliste zur Küchenplanung von MuM7477

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 174cm und 158cm
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 88cm Unterkante + 92cm Oberkante Fenstersims
    Fensterhöhe (in cm) : bis zur Decke
    Raumhöhe in cm: : links 300cm, rechts 110cm
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 88 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : keine
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60cm
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : entfällt
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : entfällt
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, täglich warm
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : max. zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Kühlschrank soll vom jetzigen Platz weg um mehr Raum zu haben, Spülmaschine wenn möglich
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Hallo und herzlich willkommen!

    Sehr vollständig und anschaulich!

    Das ist wirklich eine der kleinsten Küchen, die ich je gesehen habe. ;-) Kleine Küchen reizen mich immer besonders!

    Zum Kochfeld: Wie oft braucht ihr mehr als zwei Platten gleichzeitig? Man könnte auch ein sog. Dominofeld mit nur 35cm Breite und zwei Kochstellen nehmen, und für den erhöhten Bedarf ein einzelnes mobiles Indufeld irgendwo verstauen.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Marcus,
    wow ... manchen Architekten sollte man dazu verdonnern, in so einer Küche mal 4 Wochen zu kochen. :cool:

    Mal ne blöde Frage ... umziehen kommt nicht in Frage? *kiss*

    Die Steckdose für die GSP müßte eigentlich im Bereich des Wasseranschlußes liegen. Vielleicht kannst du doch etwas entdecken, wenn du mal in den vorhandenen Spülenschrank genau guckst.

    So, dann mal überlegen, ob man noch etwas optimieren kann. Auch wg. dem Eckproblem mit dem Kochfeld, wobei ein guter Monteur das hinkriegen sollte ... nicht wahr, Profis *kiss*?
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Ja, Menorca, mich auch :-) (Bist du schon an der Alnodatei? )

    Gute Wahl ist schon mal der Kompaktbackofen. Damit ist die Mikrowelle weg und unten Platz für Unterschrank.
     
  5. Polliyvivi

    Polliyvivi Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Habe schon gelesen, das Umbauten nicht möglich sind - aber vielleicht geht ja doch etwas und schreibe meine Idee auf:

    Die Schiebetüre versetzen, so dass die Öffnung dort ist, wo im Moment die Türe ist, wenn sie offen ist und die Schieberichtung dahin, wo jetzt die Tür ist. Also spiegeln. Dann könnten an der linken Wand 2 Hochschränke mit viel Platz stehen. Nur so als Idee.

    Und wenn nicht, dann den Schwenkeckschrank durch einen ersetzen, bei dem man die Ecke nur nutzen kann, wenn die Sachen durch den angrenzenden Tür-Schrank rübergeschoben werden. Aber dann kann man den Platz besser nutzen, für Dinge die man nicht so oft benötigt. Und vorne dran stehen dann die großen Töpfe, die sich leichter mal rausnehmen lassen und an die hinteren Sachen zu gelangen.
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Kerstin, ja ich schiebe schon.

    Hier mal die leere Raumdateien, auch wenn die Dachschräge nicht so wirklich darstellbar ist.;-)

    Polli, dann stünden die Hochschränke aber vor dem Fenster. Auch nicht optimal.;-)
     

    Anhänge:

  7. MuM7477

    MuM7477 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    19
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Servus,

    wow, das geht ja schnell hier. *top*

    @ menorca:
    Habe eben gekocht. Alle Platten und Backofen waren an. Und wenn ich so überlege brauche ich schon öfter den ganzen Herd. Am liebsten hätte ich ja 5 Platten ;-)

    @ KerstinB:
    Umziehen wollen wir nicht. Wir haben uns jetzt schon 3 Jahre an die Küche gewöhnt ;D
    Die Steckdose für den GSP wird wohl irgendwo unterm Fenster schlummern. Leider ist wegen der Rückwände der Schränke nichts zu sehen. Der Wasseranschluss in der Spüle ist ja seitlich. Da ist weiter nichts.

    @ Polliyvivi:
    Das mit der Tür ist eine gute Idee. Von der Höhe her würde es gerade so unter den Balken reichen. Doch dazu müsste auch gleich das Licht versetzt und in dem Bereich die Bodenfliesen neu gemacht werden. Ob da unser Vermieter mitspielt? :-\ Da würde ich lieber gleich die ganze Wand weglassen. Die Tür bräuchten wir nicht wirklich.

    Grüße,
    Marcus

    Edith fragt bzgl. des Eckschranks:
    Meinst Du so einen Schrank wie ALNO UESM?
     
  8. Polliyvivi

    Polliyvivi Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Bei Alno meinte ich den UE105 zum Beispiel.

    Neu fliesen wäre in der Tat nicht so gut
     
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Eure neue Aufteilung: 45 + 45 + 50 + 65 = 205 könnte auch knapp werden, da keine Blende links vom Spülenschrank eingeplant ist.

    Ich hatte jetzt nur folgende Idee: 50 Spüle + 45 GSP + 100 Auszugschrank. Um die Ecke nur ein 30cm tiefes Stück AP für Kaffeemaschine oä und den KS/BO-Hochschrank.

    Thema: Küchenplanung in U-Bootgröße - 124394 -  von menorca - kf_MuM7477_V1_A1.jpg

    Dieses kleine Stück AP verdeckt zwar ganz hinten ungefähr 15cm der obersten Schublade, aber alles andere ist sehr gut zugänglich.
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Menorca *top**top* ... die Auszüge müßten gerade noch so aufgehen können und nicht gegen den Backofenschrank stoßen. Das könnte evtl. etwas knapp werden, denn neben dem Backofenhochschrank müßte man ja zur Wand hin auch eine Blende planen, wenigstens so 2 cm.
     
  11. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Genau, so hatte ich das auch ausgemessen, dass die Auszüge so eben noch aufgehen. Evtl muss man da einen kleinen Prallschutz an die Seite vom Hochschrank kleben.
     
  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Alternativ zu oben kännte man auch 45 - 45GSP - 60 mit Kochfeld - 50 aufteilen und hat 5 cm mehr ausgenutzt, die allerdings den Zwischenwänden der zwei Auszugschränke zum Opfer fallen.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Spülenschrank mit 50 ist besser, dann kann man ein 45er Solobecken nutzen und hat links noch genügend APL neben dem Ausschnitt. Denn 45er Solobecken soll man ja nicht direkt am Rand montieren.

    Und 100er Auszugsunterschrank, da bekommt man auch mehr unter als in 60-50.
     
  14. MuM7477

    MuM7477 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    19
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Hallo Menorca,

    da sind ja sogar unsere Blümchen im Fenster. *kiss*

    Hm, mal rechnen, wie das so mit dem Stauraum ausschaut. Im Moment sind in den beiden Schränken an der Wand je 2 Schubfächer mit Krimskrams (möchte ich eh weg haben ;D ) und drunter je 40x40cm und 40x50cm mit Tellern, Schüsseln und Förmchen belegt. In dem 50er zwischen Spüle und Herd sind Besteck, Lebensmittel und Tassen/Gläser. Könnte eng werden. :(

    Das mit den Blenden an den Seiten habe ich bei den Massen berücksichtigt (2cm) und zwischen den Fussleisten gemessen. ;-)

    Grüße,
    Marcus
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Hast du das überall rundum abgezogen, so dass der Raum eigentlich etwas größer ist (etwas eben)?

    Man bekommt halt auf einer breiten Fläche mehr unter, als wenn man 2x die Hälfte der Fläche hat, weil man Sachen viel besser ineinanderschachteln kann. Hier mal Bilder meiner 80er Auszüge:
    [​IMG]

    oder
    [​IMG]
     
  16. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Guten abend

    kommt bei dem Budget für die kleine Küche nicht evtl eine Anfertigung vom Schreiner in Frage? Dann müsste nicht auf die Standart Maße geachtet werden und es würden 2 cm für Blenden nicht stören, sondern könnten eben dann im Schrank eingespart werden. Ist das für euch denkbar? Dann könnte da evtl auch ganz anders drüber nachgedacht werden?!

    littlequeen
     
  17. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Marcus, du darfst das aber doch nicht mit deinem jetzigen Stauraum vergleichen, denn da gibt es keinen Geschirrspüler.

    Der Vergleich mit deiner neuen Planung sieht so aus:
    50cm US plus Eckschrank (40cm Tür:'() bei dir gegen 100cm US bei mir.

    Zusätzlich hast du bei mir kein Problem, das 60cm Kochfeld zu platzieren.

    Und die Auswahl an einigermaßen vernünftig großen Spülbecken ist für einen 50cm US deutlich größer.
     
  18. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Wie wäre es sonst - vorausgesetzt die Zahlen stimmen exakt und geben noch die 2cm Fußleistenbreite auf allen Seiten her (Differenzen könnten ansonsten mit der Anfertigung vom Schreiner ausgeglichen werden ;-) )

    1= 80 er Spülenschrank mit schubladen
    2= 45 er GSP
    3= 80 er Auszugschrank mit Induktionsfeld darüber
    4= 60er möglichst hoher Vorratsschrank, oder Kühlschrank mit Stauram drüber oder drunter
    5= 60er möglichst hoher Geräteschrank für nur Backofen +Stauraum oder Backofen+Kühlschrank.

    gibt es überhaupt die möglichkeit eines Schrankes mit Backofen UND Kühli in einem Schrank bei nur 150 cm, wie vom TE gefordert?

    nachtrag: bild vergessen
     

    Anhänge:

    • Thema: Küchenplanung in U-Bootgröße - 124423 -  von littlequeen - ikea1.jpg
      ikea1.jpg
      Dateigröße:
      28,6 KB
      Aufrufe:
      52
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Littlequeen, Marcus wollte den Bereich vorne rechts neben der Tür freihalten. Die GSP-Klappe wird so auch nicht aufgehen, da diese auf jeden Fall höher als 50 cm ist.

    Und, in der Ecke rechts könnte es schlecht werden, an den Hochschrank dranzukommen, da man sich dazu immer fast unter die Schräge stellen muss.

    Aber, gutes Brainstorming *top*
     
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung in U-Bootgröße

    Littlequeen, toll, dass du dir Gedanken machst! Jeder kreative Kopf ist hier gefragt im Forum!

    Aber leider gehen die Türen von den Hochschränken/Kühlschrank nur gut 45 Grad auf. Der Platz zwischen den Zeilen ist einfach zu eng (170 - 2x60 = 50cm maximal), und die Griffe stehen auch noch vor.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen