1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung in neuem Haus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von ingo601, 2. Apr. 2015.

  1. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9

    Hallo,

    Ich bin eigentlich auf dieses Forum gestoßen, weil ich nach Meinungen über Nobilia, Wellmann, Kitchenklick und Ikea gesucht habe. Nun will ich unsere eigentlich fixe Planung mal vorstellen und mal schauen, was man alles besser machen könnte.

    Der Raum ist ein großes L, von dem aber nur ungefähr der Bereich bis Tür, bzw. 3m an der Wand mit Fenster für die Küche genutzt werden soll.

    Der Wasseranschluss ist fest, bzw. nur mit Kosten umplanbar. Da die Wand mit dem Herdanschluss eine Installationswand ist, gibt es sicher die Möglichkeit, ich würde aber die Kosten lieber vermeiden - Es ist ein Fertighaus und bereits in der Produktion...
    Steckdosenänderungen sind möglich und das Herdanschlusskabel könnte man auch ein gutes Stück verlängern.

    Ein hochgebauter Geschirrspüler wäre sicher nett... aber wohin? nennenswert weiter in Richtung Esstisch wollen wir nicht rücken.

    Die Arbeitsplatte soll ins Fenster eingeschoben werden, dadurch sind wir mit der Höhe relativ fix. Leider hat Nobilia und Wellmann nur einen 71er Korpus - da kommen wir auf 17cm Sockelhöhe... Beim 86er Korpus wäre es wieder zu wenig Sockel. Das Fenster ist in der unteren Hälfte fest, es kollidiert also nichts mit der Spüle.

    Wir freuen uns auf eure Ideen!

    Viele Grüße und schöne Ostern,
    Ingo, Chris & Leana

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 176, 156
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 88
    Fensterhöhe (in cm): 126
    Raumhöhe in cm: 250 (es gibt einen Unterzug kurz vor der schrägen Wand mit Tür, dort nur 225cm)
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: eigentlich reicht mir 60, den breiten Schrank wollte ich wegen dem großen Auszug
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Frühstück in der Woche, Arbeitsfläche für Küchenarbeit
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 88+4
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): alles mögliche
    Wie häufig wird gekocht?ab und zu[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist nur zu zweit, selten für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Winzig... ca. 2*2m
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia, Wellmann, dann hatte ich noch nen Anruf von Kitchenklick - kommt mir aber seltsam vor die Firma...
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget):
     
  2. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9
    hier noch die fehlenden Dateien...
     

    Anhänge:

  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Ingo und herzlich willkommen im Forum.

    Du bist etwas sparsam mit deinen Angaben. gönne uns doch bitte einen Etagengrundriss, damit wir ein raumgefühl bekommen.

    Handelt es sich um Eigentum eventuell mit Keller darunter?

    Und wie gross ist euer Esstisch?

    Ergänze deine ALNO Planung mit ein paar Ansichten sowohl ein Bild des Alno Grundrisses (mit snipping tool von windows).
     
  4. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9
    Vielen Dank für die Begrüßung, um Grundriss und Ansichten kümmere ich mich heut Abend.
    Die Tür ist die einzige des Raumes und führt in den Flur, von dort zu Gästezimmer, kl. Bad, Keller und DG.
    Wir bauen gerade - mit Keller.
    Der Tisch ist 1m * 1,60m. Ich habe auch noch eine grobe Einrichtungsplanung des Wohnzimmers, die reiche ich ebenfalls mal nach.

    Edit: Die kleine Skizze hier ist nicht besonders schön... Das Haus ohne Erker ist 9*10m, der Erker ist ca. 1m breit.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. Apr. 2015
  5. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    :welcome: Ingo

    Aufteilung ab Spültheke:
    Rückseite mit APL Überstand 30 cm
    Wange / 80er Spülenauszug / Ecke / 45er MUPL / GSP / tote Ecke / 45 / 90 / 45 je als Auszug / 15er Auszug für Backbleche + 60er BO und Mikro ( 7cm vorgezogen um gleiche tiefe zu erreichen wie beim Stand Alone .

    2 x 90 er Faltlifter mit je 75mm zur Kopffreien Haube.

    Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331410 -  von llllincoln - Theke.JPG Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331410 -  von llllincoln - Kochseite.JPG Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331410 -  von llllincoln - Tote Ecke.JPG
     

    Anhänge:

  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    danke für die Skizze. Leider gibt's darauf kein Maß bez der Raumtiefe von Wand planoben (Küche) und Wandplanunten (Essbereich). Denn ich hätte gerne gewußt, wie weit man sich sinnvoll nach unten bewegen kann, sodass der Essbereich nicht darunter leidet.
    Bei meinem Vorschlag gibt es ein problem, nämlich die Tür. Wenn die andersherum öffnen könnte wäre das optimal.

    Dann habe ich mich oben verlesen bez der Körpergrössen und habe ein 6er raster wegen der Fenster AP genommen. Die frage ist, wer schafft am meisten in der Küche?

    Mit einem 6er Raster (78er Korpus)+8cm Füsse+4cm AP kommt man auf 92cm, ich denke 1-2 cm weniger geht ich auch.

    Aber, ich habe die Insel an der Rand des Fensters geschoben, im Glauben, dass da nach unten ausreichend Platz für den Esstisch ist. Denn dann spielt die BRH eigentlich keine Rolle.

    Im Bild ist der BO und Mikro zu hoch eingebaut, aber, wenn man's nicht selbst zusammenbastelt, ist das, was der ALNO liefert.

    die andere Frage ist, musst du rechts vom Kühli Platz zum öffnen lassen?

    Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331450 -  von Evelin - Ingo1.JPG Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331450 -  von Evelin - Ingo2.JPG Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331450 -  von Evelin - Ingo3.JPG Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331450 -  von Evelin - Ingo4.JPG Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331450 -  von Evelin - Ingo5.JPG
     

    Anhänge:

  7. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo und vielen Dank für die beiden Planungen. Um die Zeit hätte ich noch gar keine schlauen Gedanken, aber wenn ich den Wohnort sehe, dann passt das natürlich.
    Momentan neigen wir schon eher zur Variante von llllincoln - Ich habe aber auch erst diese Variante im Planer in Ruhe angeschaut. Bei beiden Varianten müsste ich mal schauen, wie wir das Wasser zur Spüle bekommen. Gibt es so lange Flexschläuche?
    Mit den Liftern gibts ein kleines Problem - Meine Frau (1,56m) hat fast schon Mühe, diese wieder zu schließen und im Möbelhaus wurde eher abgeraten: Kosten und ständiges Nachstellen. Wie siehts mit dem Nachstellen aus?

    3 Sitzplätze in der Küche brauchen wir schon, evtl. ist ja auch ein zweites Kind geplant, dann wären zwei in jedem Fall zu knapp.

    Ich habe noch einen Grundriss des ganzen Raumes angehangen. Der Grundriss ist leider um 180Grad gedreht, das liegt daran, dass ich den vor längerer Zeit gemacht hab. Man kann das PDF aber in der Ansicht drehen.

    Nun zu euren Fragen:
    So ein 6er Raster mit 78cm wäre mir auch aus Stauraumsicht lieber gewesen. Zumindest Nobilia und Wellmann haben aber keinen 78er Korpus. Gibts denn im ähnlichen Preisbereich auch 78er Raster?
    Ich bin 1,76m groß und in der Regel fürs Kochen zuständig. Da meine Frau 1,56m aber für alle Backsachen da ist und mir beim Kochen öfters hilft sind wir beide in der Küche. Wir haben im Möbelhaus mal an einer Küche mit 92er Höhe gestanden und eigentlich war es für beide ok. Die 92cm passen auch exakt auf das Fenster 88cm + 4 cm APL.

    Platz rechts neben dem Kühler... Bekommt man die Böden ordentlich raus bei 90 Grad Öffnung?
    Der Kühlschrank steht noch nicht fest, wir haben da noch alle Möglichkeiten offen. Zum einen gefällt uns so eine Edelstahlkiste schon recht gut und zum anderen habe ich den Eindruck, dass ein Einbaugerät unflexibel, schlecht zu tauschen und teuer ist. Was spräche denn für eine Einbauvariante?

    Der MUPL ist übrigens genial - ich frag mich, warum es im Möbelhaus andersrum ist...

    Viele liebe Grüße,
    Ingo, Chris und Leana
     

    Anhänge:

  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    in meiner Planung hast zumindest im US Bereich mehr Stauraum, und besser nutzbaren Stauraum. Ausser MUPL und Spüle

    sind es bei mir
    1x100
    1x90
    1x60

    dazu kommt, dass alle US bei mir ohne eingeklemmt zu sein, erreichbar sind. Wenn in Lincoln's Küche der GSP offen steht, reicht bis vor's Kochfeld und man kann zum Teil Auszüge nicht mehr öffnen.

    Lincoln hat dir viele schmale US eingebaut, die einmal teuer sind, was das Volumen betrifft und schlechter als Stauraum nutzbar sind. Da sind

    1x90
    2x45 (wegen der Optik)
    1x15

    Ein 45er US ist innen ca 37-38cm breit.

    zum Vergleich die grüne Fläche ist die geöffnete GSP Tür
    In meinem Plan unten habe ich das Kochfeld auf den rechten US gesetzt und die Theke reicht über die ganze Halbinsel.

    Bez der OS wählst du am Ende, was für alle in der Höhe angenehm ist.

    In meiner Planung kannst du auch 2 verschiedene AP Höhen wählen. Die Kochseite zB im 6er Raster für dich, die Insel in einem 5er Raster, wenn das angenehmer für Chris ist. Auf beiden Seiten ist ausreichend Platz für euch zum Schneiden.


    Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331614 -  von Evelin - Ingo1.JPG Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331614 -  von Evelin - Ingolincoln.JPG
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Ein Einbaukühli schaut besser aus; wenn er seitlich steht, kann man nicht dahinter gucken und sieht nicht den Schmutz, der sich in der Lüftung sammelt; er ist teurer, Tauschen ist aber kein Problem - Grade in Deiner kleinen Küche schaut so ein Standalone nicht besonders attraktiv aus. Um den Standalone sind Schmutzecken, weil man ja keine direkten Anschlüsse / Abschlüsse hat.

    Du musst bei einem Standalone darauf achten, ob 90° Türöffnung genügen um die Tablare zu entnehmen - dazu gibt es keine pauschale Antwort.
     
  10. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    @Evelin : In einigen Punkten gebe ich Dir recht. Allerdings wird es bei deiner Version nicht ganz so einfach mit der Wasserverlegung. Der GSP steht vor dem Abfluss;-) und somit kommt man mit der Spüle nicht mehr hin.
    Daher mal ein bisschen umgelant :
    Insel wie gehabt. 45 MUPL / GSP / 90 / 90 / um die Ecke 30er Auszug / BO und Mikro / Einbaukühlschrank. Der Kühli steht etwas über die Wand , daher die Wange bis zur Wand.

    Oben Blende 45er / Haube mit Abstand / 80er /( alternativ 55/90 mit weniger Abstand) 65er Eck und 30er Regal .

    So hast Du deutlich mehr Stauraum und den unteren Auszug bestückst Du mit Lebensmitteln, damit du bei geöffneten GSP nicht dran musst.

    Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331727 -  von llllincoln - Version 2 ansicht Wange.JPG Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331727 -  von llllincoln - Version 2.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Apr. 2015
  11. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    meine korrigierte Insel

    Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 331875 -  von Evelin - ingo6.JPG
     
  12. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    Wir haben gestern Abend ebenfalls ein paar Sachen geändert. Eure beiden Planungen muss ich mir mal in Ruhe ansehen.
    Das Spülbecken haben wir wieder an seinen ursprünglichen Platz geschoben, weil ich keine mehrere Meter langen Druckschläuche in der Küche haben wollte und wir vielleicht auch mal zu viert an dem APL-Tisch sitzen wollen.
    Eine lebende Ecke haben wir ebenfalls hineingenommen. Grund: Wir wollten die Symmetrie der beiden Hochschränke schon teilweise beibehalten. Damit das aber gut aussieht braucht man entweder 2*45er+1*100er Unterschränke (wie in der Ursprungsplanung von llllincoln (oder 1*30 1*60 1*100 wie jetzt bei uns) oder Drehtabletteckschrank und nur 1*60 und 1*100.
    So wie ich das sehe ist der Kostenvorteil von toten Ecken nur dann so richtig gegeben, wenn man den Rondellpreis gegen die Verbreiterung zweier 60er Schränke rechnet. Da wir aber zumindest etwas Symmetrie haben wollten bräuchten wir einen zusätzlichen 30 oder 45 Auszugsschrank und eine Verbreiterung des 60er Elements auf Fensterseite. Dann blockieren wir aber wieder mit dem GSP den Herdschrank...
    Wir sind nun auch etwas weiter rausgegangen... Ich habe zur besseren Anschauung mal das gesamte Wohn/Küchenzimmer in den Planer eingebaut.

    Chris war vom MUPL weniger begeistert als ich: Sie meinte, unter der Spüle würde ja sonst auch nichts sinnvolles hinpassen als der Müll. Wie weit ragt eigentlich der Siphon in den oberen Auszug hinein? Was passt in den oberen Auszug hinein?

    Viele Grüße und Danke,
    Ingo
     

    Anhänge:

  13. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9
    @Evelin: Prinzipiell ist die Insellösung moderner als unsere Variante. Das Problem ist nur, dass im Vergleich viel weniger APL Fläche vorhanden ist. Plätzchenbacken und Kochen mit Kind braucht schon Platz und auch im Alltag steht unsere Mini-Küche öfters mal sehr voll.

    Viele Grüße ans andere Ende der Welt ;-),
    Ingo
     
  14. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    ich kann nicht verstehen, wie eine 156cm große Person an einer AP Höhe von 92cm arbeiten kann. Ich bin 163cm gross, meine AP ist 91cm. Einmal im Studio an der Thekestehen entspricht nicht dem, was Chris später mal in der Küche macht. Bitte probiere das aus, zB mit dem Bügelbrett und die Hohe dann variieren mit Schneidbrettern. Und da dann für längere Zeit schneiden ohne dass sie dabei die Schulter anheben muss.

    Auch empfehle ich dir eine Stauraumplanung. Du hast wenige Auszüge. Was soll in den US mit Tür rechts der Spüle? Was soll in den US rechts des Kochfeldes mit 2-3 Aufteilung?

    Und was den Auszug unterhalb einer Spüle betrifft, kann der ganz beliebig genutzt werden, Getränke, Dosen, Mixer, Eierkochen etc.

    Thema: Küchenplanung in neuem Haus - 332020 -  von Evelin - Blum under sink.jpg
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    Ich frage mich auch, wo im letzten Plan MUPL ist und, das mit der Symmetrie habe ich gar nicht verstanden. Ein Kochfeld kann auch mittig über 2 Unterschränken montiert werden.

    Arbeitsfläche an sich kann ich verstehen und die Spüle finde ich an der Position des Wasseranschlusses auch erstmal passend, weil links und rechts der Spüle Arbeitsfläche entsteht.

    Allerdings ist die 60 cm tiefe in den Raum stehende Arbeitsfläche leider nicht sehr praktikabel. Weder zum Dranarbeiten (Sachen rollen runter, da ja keine Wand nach 60 cm kommt) noch zum Dransitzen mit 4 Personen. Wenn alle 4 Personen da sind, würde ich auch immer zum Nutzen des vorhandenen Esstisches plädieren und nicht zum auf Teufel komm raus an der Küchen-APL sitzen ;-) .. Dazu sollte die Küche anders werden und den Freiraum, der Richtung Esstisch entsteht besser nutzen.

    Weiterhin .. in der gewählten Hochschrankhöhe ist aber kein Kühlschrank mit 3 TK-Fächern unten möglich. Dazu muss mindest der 15rasterige Hochschrank gewählt werden.

    Arbeitshöhe 92 cm sollte wirklich überprüft werden. Mit 78 cm Korpus und guten Monteuren wären auch 90 cm möglich.
     
  16. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    Der MUPL Schrank fehlt im letzten Plan, da meine Frau ihn nicht für so nützlich hielt wie ich. Auch sollte der eine Doppelauszug eher einer mit drei Fächern werden. Evtl. könnte man einen der 60er Auszugsschränke verMUPLen.

    Das ein Kochfeld zwischen zwei Schränke gesetzt werden kann war mir nicht bewußt. Hat uns auch keiner in der Möbelbude so angeboten - evtl. höhere Kosten wegen Anpassen beider Schränke? Natürlich hat man dann auch Höheneinschränkungen im oberen Auszug beider Schränke.
    Wenn das grundsätzlich geht, dann könnte man natürlich auf eine tote Ecke gehen und die zwei Auszüge durch große Auszüge ersetzen. Der Müll müsste dann aber doch unter die Spüle, da ein 90er MUPL etwas zu überdimensioniert ist.

    Wir haben uns mitlerweile auf einen 102er oder 122er Kühlschrank mit kleinen Frostfach geeinigt, da wir einen großen Gefrierer im Keller unterbringen werden. Deshalb der kleine Schrank.

    Die Höhe müssen wir mal ausprobieren - leider sind wir bei der U-Form auf die 92 fast festgelegt, zumindest, wenn wir die APL ins Fenster einschieben wollen (BR 88cm).

    Wir probieren es aber mal aus, ob meine Frau auf 92cm vernünftig arbeiten kann. Ist ja noch nichts gekauft.

    Was die APL Sitzgruppe und den Esstisch betrifft - eigentlich gefällt uns diese Aufteilung ganz gut. Rein optisch - Ist halt Geschmackssache. Wenn wir Gäste haben und ich in der Küche koche ist es auch nett, wenn die mir gegenüber sitzen können und man schonmal quatschen und nen Wein zusammen trinken kann.

    Viele Grüße,
    Ingo
     
  17. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9
    Noch ein weiterer Versuch: Wenn man das Kochfeld auf 3cm an den Schrank heranrückt scheint es für die Optik zu reichen. Der 60er Auszugsschrank auf der Fensterseite wird evtl. der MUPL - Nur die Auszugshöhen im Bild passen dafür nicht so ganz.

    Gruß,
    Ingo
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 8. Apr. 2015
  18. ingo601

    ingo601 Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    9
    Und die letzte Variante für Heute: Insel + L-Küche.

    @Evelin: Woher hast du eigentlich den 60er Spülenschrank mit Doppelauszug genommen? Ich hab einen normalen Auszugsschrank verwendet, bei dem die Spüle aber falsch dargestellt wird...

    Gute Nacht,
    Ingo
     

    Anhänge:

  19. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    unter den normalen 60er/80er/90er Auszügen vor den Spülenschränken mit Tür und den Geschirrspülern. Ich verwende eine englische Version, denke aber, das ist genauso aufgebaut. Bei den 50er Spülenschränken gibt's den nicht, dann nehme ich einen breiteren und mach ihn schmaler.

    Bei grifflos gibt es auch keinen Auszugsspülenschrank in 60er Breite, ich nehme dann den 80er und kürze.

    Ingo, hänge Bilder und Alnogrundriss an deine Planungen, niemand will den Alno anwerfen, um mal einen Blick auf deine Planungen zu werfen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung in neuem EFH mit SW Küchenplanung im Planungs-Board 10. März 2014
Tipps und Hilfe bei Küchenplanung in neuem Anbau Küchenplanung im Planungs-Board 26. Juli 2012
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen