Küchenplanung Küchenplanung in Neubau-ETW

Schwarz

Mitglied
Beiträge
2
Küchenplanung in Neubau-ETW

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und lese bereits seit seit Tagen sehr interessiert die verschiedenen Beiträge und Anregungen zu Küchenplanungen.

Wollte eigentlich noch etwas mit dem Beginn der Planung unserer Küche warten da die Fertigstellung erst für Frühjahr 2023 geplant ist. Nachdem ich hier aber gelesen habe dass es durchaus Sinn macht sich frühzeitig Gedanken zu machen erstelle ich jetzt mal diese Anfrage.

Leider bin ich als 2-fache (bald 3-fache Oma) technisch nicht ganz so fit und habe es trotz mehrfacher Versuche nicht geschafft online eine Planung zu erstellen. Deshalb habe ich meine Planung mal aufgezeichnet und zusätzlich noch einen Grundriss der Wohnung eingescannt.

Momentan habe ich einen Apothekerhochschrank mit dem ich eigentlich zufrieden bin. Könnte mir aber einen Schrank mit Innenauszügen auch gut vorstellen. Die Vorteile der besseren Nutzung wie hier beschrieben haben mich überzeugt.

Die Ecke von den Hochschränken würde ich als tote Ecke (auch nach dem Lesen hier) planen, oben mit Aufsatzschrank in 56 cm Tiefe mit Türe. Rolladen hatte ich früher mal, fand ich aber in der Nutzung eher unpraktisch auch wegen meiner Größe war das Schließen nicht so gut. Den untersten Boden evtl. aus Auszug für Küchenmaschine etc.)

Ich freue mich über Rückmeldungen auch wenn ich keine Onlineplanungen beisteuern kann.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 155 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 85-90 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 85 cm, kann evtl. noch bis 90 cm angepasst werden
Fensterhöhe (in cm): ?
Raumhöhe in cm: 260 cm
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 140cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-90 cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: derzeit rund 110 cm, evtl. neu 80x150 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Wasserkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, manchmal für Familie
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: eher Allei

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: vermutlich Schüler
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Kochfeld Bora , sonst noch offen, derzeit Boch/Siemens
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Abstand zwischen den Zeilen zu groß,
Preisvorstellung (Budget): 20.000-25.000 Euro

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küchenplan.PDF
    109,7 KB · Aufrufe: 67
  • Grundriss bemaßt.PDF
    161,7 KB · Aufrufe: 60

Irene56

Mitglied
Beiträge
14
Was ich noch vergessen habe:
Habe überlegt Backofen und Dampfbackofen als Kompaktgeräte zu planen.
was meint ihr dazu?
Die Türe zur Speisekammer evtl. in die Küchenzeile integriert.
Wasseranschluss ist lt. Baufirma fix. Strom ist komplett variabel
deshalb müsste Wasser aufputz verlegt werden
 

Irene56

Mitglied
Beiträge
14
Hab ich jetzt ähnlich. Dachte auf der Insel. Alternativ hatte ich schon überlegt den zweiten 90er Auszug in 60 und 30 oder auch 40 zu teilen. Finde die beiden großen Auszugsschränke momentan eigentlich gut. Auch wäre ne Option die Spüle etwas näher zur Hochschrankzeile zu schieben. Wollte den Platz um die Küchenmaschine etc. aus dem Eckschrank ziehen zu können
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.578
Wohnort
Perth, Australien
stelle bitte deine Dateien auch als Bild ein.

Zumindest auf der Handskizze sehe ich nur einen 80er oder 90er US rechts neben dem Kochfeld, zwischen Spüle und Kochfeld gar nichts und dann 40cm links neben der Spüle.

das reicht euch?

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Wasserkocher

und wo sollen diese Sachen stehen?

der GSP soll hoch eingebaut werden? du bist 155cm groß.

Wasser ist planunten 200cm von planrechts oder planlinks?

und wie groß ist die Couch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Irene56

Mitglied
Beiträge
14
Kaffeeautomat soll auf der Insel vorne zum Essbereich stehen. Wasserkocher etc. wollte ich in den Aufsatzschrank am Ende der Hochschrankzeile in einen Innenauszug stellen.
Das Eck zwischen Spüle und Kochfeld überlege ich von der Esszimmerseite einen 56cm tiefen Schrank zu stellen.
kochfeld hatte ich zuerst gedacht ans Ende der Insel zu setzen. durch lesen verschiedener Beiträge hier hab ich das geändert. Auch wegen den Enkelkindern.
Spülmaschine hoch dachte ich ist vielleicht im Alter ganz gut.
hatte auch schon überlegt die Insel länger zu machen. Hab aber Bedenken dass es dann im restlichen Raum zu eng wird.
insgesamt ist uns klar dass wir viel ausmisten müssen da wir uns ziemlich verkleinern.

Couch sind ein 2- und ein 3-Sitzer mit 200 und 140cm.
Wasser ist 200 cm vom Plan unten rechts
 

Anhänge

  • 50888FC5-3785-476E-82AA-5DE24656C7A3.jpeg
    50888FC5-3785-476E-82AA-5DE24656C7A3.jpeg
    198,8 KB · Aufrufe: 62
  • CA989EE4-D65F-40F3-97CE-2BCDD5E98A48.jpeg
    CA989EE4-D65F-40F3-97CE-2BCDD5E98A48.jpeg
    172,6 KB · Aufrufe: 59

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.578
Wohnort
Perth, Australien
naja, im Alter hoch ist nicht immer so gut. Ich war mal 163cm, mit dem Alter, bin garantiert älter wie du, bin ich schon 4-5cm geschrumpft. Für mich wäre es eher umständlich und unangenehm, den Arm anzuheben, um das Besteck in die Besteckschublade zu geben. Ich muss mich nur für den unteren Auszug bücken. Wenn ich 180cm groß wäre wollte ich auch einen GSP hochgestellt haben, aber in so einer so kleinen Küche, wahrscheinlich doch nicht.

Ich habe nicht nach Stauraum gefragt.
Ob du unters Eck einen US stellst oder nicht, beantwortet nicht die Frage, WO du arbeiten willst. Du hast den meisten Platz mit HS zugestellt, obwohl du eine Speise hast.

Die Hauptarbeitsfläche ist zwischen Spüle und Kochfeld. Die existiert bei dir aber nicht.

Wasser
Wie kommt das Wasser in deiner Planung um's Eck?

Wenn der Kaffeeautomat vorne zum Essbereich stehst. musst die jedes Mal um die Insel laufen, um Wasser nachzufüllen und die coffee cakes (weiß nicht, wie das auf deutsch heißt). Aber das ist nicht so wichtig.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.068
Ich finde auch, dass du viel zuwenig Arbeitsfläche hast. Ich würde vermutlich einen 2 Zeiler machen, an der Wand 2 Hochschränke nehmen, Kühlschrank und erhöhter Backofen, dann Unterschrank , Kochfeld, Unterschrank, gegenüber die Halbinsel mit Spüle (auch praktisch, wenn du dort die Kaffeemaschine hast) und Geschirrspüler. Lg
Sehe gerade, dass dein Wasseranschluss neben der Tür ist, dann vielleicht Kochfeld und Spüle umgedreht. Man könnte auch links und rechts einen Hochschrank machen und mit Oberschränken verbinden - ich weiß nur nicht, ob das bei deiner Größe günstig ist :think:
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.737
Was ich noch vergessen habe:
Habe überlegt Backofen und Dampfbackofen als Kompaktgeräte zu planen.
was meint ihr dazu?
Wenn Ihr nicht ganze Tiere in den Backofen zubereiten wollt, sind zwei Kompaktgeräten eine sehr gute Idee. Userin @menorca hat das so (Mehrpersonenhaushalt) und ich hätte es auch so genommen, wenn mein Mann nicht plötzlich Bedenken bekommen hätte und bei mir war der Platzersparnis nicht so entscheidend, dass sich die Diskussion gelohnt hätte. Aber diese volle BO-Höhe habe ich in 7 Jahren nicht benötigt.
 

Irene56

Mitglied
Beiträge
14
Die Überlegung mit 2 Zeilen hatte ich auch, hatte dan aber Kochen und Spülen auf der Insel gedacht. Das geht aber wegen Wasser nicht.

Wasser müsste an der Wand aufputz unters Fenster gelegt werden. Hab ich auch schon mit der Baufirma besprochen, das wäre möglich.

meine Schwester ist kleiner als ich und sie hat eine hocheingebaute Spülmaschine und hat mir unbedingt dazu geraten.

habe jetzt eine ähnliche Aufteilung mit Spüle und Herd und arbeite hauptsächlich rechts vom Kochfeld.

wegen den Backöfen habe ich momentan einen normalen mit Pyrolyse und einen Kompaktdampfgarer. Nehme den gro eigentlich nur wegen der pyrolyse.
das größte was ich mache ist Ente und die geht in den Kompakten (hab ich probiert)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.578
Wohnort
Perth, Australien
Mirimi hat jetzt auch nicht soviel mehr Arbeitsfläche, aber es ist ja hier nicht so, dass man mehr AP Fläche haben könnte.

Als erstes würde ich mich von dem Speiseraum als geschlossenen Raum verabschieden, den Spülen US vor die Wasseranschlüsse stellen, den GSP in die Ecke.

schwarz21.jpg schwarz211.jpg

schwarz22.jpg schwarz23.jpg

die Anordnung in der Speise habe ich bewußt so gewählt, weil man für die BOs etwas mehr Bewegungsfreiraum braucht.

Der planuntere 60er HS könnte auch ein Solo TK sein.

So habt ihr Arbeitsfläche und könnt euch bewegen, ohne euch ständig im Weg zu stehen.
 

Irene56

Mitglied
Beiträge
14
Die Abstellkammer wollte ich unbedingt, die war eigentlich nicht drin. Wenn ich die jetzt rausnehme wird das vermutlich in einer Ehekrise enden
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.068
Uih, da hab ich mich gewaltig vertan mit 3,58 - das ist ja die gesamte Länge! Ich finde Evelins Plan toll - wofür brauchst du die Speise? Ihr habt noch ein extra Zimmer - vielleicht könntest du dort Bügelbrett, Wäscheständer oder ähnliches lagern?
Bleibst du bei der Speis würde ich nur 2 Hochschränke machen, dann könnte sich das mit Spüle und Geschirrspüler eventuell trotzdem ausgehen. Lg
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.068
habe jetzt eine ähnliche Aufteilung mit Spüle und Herd und arbeite hauptsächlich rechts vom Kochfeld.
Ich habe das auch 20 Jahre lang so gemacht und es war „okay“ für mich - jetzt habe ich einen zusätzlichen Arbeitsbereich zwischen Spüle und Kochfeld und merke erst, wie praktisch das eigentlich ist - abwaschen, schneiden, Kochtopf. Den größeren Bereich neben dem Kochfeld benutze ich hauptsächlich wenn ich aufwändig koche
 

Irene56

Mitglied
Beiträge
14
Mittlerweile ist mir auch die Idee gekommen die Tür zum Abstellraum evtl. als SchiebeTüre ins WC zu machen.

Evelin dein Vorschlag gefällt mir gut
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben