1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Küchenplanung in EFH - Grunrissänderungen noch möglich

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von sciurus, 24. Sep. 2015.

  1. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43

    Hallihallo,

    unsere momentane Küche, die hier im Forum geplant wurde, ist so toll, dass ich bei unserer Hausplanung direkt wieder an euch gedacht habe (keine Angst, die alte wird familienintern weitergenutzt, die Mühe war also nicht umsonst).
    Unsere Familie wächst und aufgrund eines geerbten Grundstücks sind wir derzeit dabei ein Einfamilienhaus zu planen, welches nächstes Jahr gebaut werden soll. Wir haben uns mit unserem Architekten bereits durch einige Grundriss-Iterationen gearbeitet und der Entwurf wird langsam konkreter. Eine noch offene Baustelle ist, wie soll es anders sein, die Küche...
    Die derzeit im Grundriss eingezeichnete Küchenaufteilung ist vom Architekt, ich glaube aber noch nicht weiter ausgearbeitet, mit uns jedenfalls noch nicht besprochen. Was mir auf jeden Fall nicht gefällt ist der Herd auf der Halbinsel, am liebsten hätte ich eine Insel nur als Arbeitsfläche. Außerdem ist mir zu wenig Arbeitsfläche zwischen Herd und Spüle. Ich habe im bestehenden Grundriss auch mal eine eigenen Planung versucht (siehe Anhang), bin damit nicht so wirklich zufrieden, aber die Insel gefällt mir da ;-)
    Grundsätzlich lässt sich die Wand zur Speisekammer beliebig verschieben, auch ganz eliminieren. Zu beachten ist, dass wir ohne Keller bauen und die Kammer deshalb Sinn machen würde, wir lassen uns da aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen. Türen und Fenster sind auch noch komplett flexibel. Was wir in nächster Zeit entscheiden müssen, sind die äußeren Maße des Hauses, d.h. die Küche betreffend sind das die Außenwand planunten sowie die Wand zum Flur hin (tragend). Nach links hin ist die Größe der Küche soweit flexibel, dass im Esszimmer noch ein großzügiger Esstisch Platz hat.
    Zum Grundriss generell ist noch zu sagen, dass wir den Treppenaufgang von der anderen Seite, als im Plan eingezeichnet, machen werden, dadurch erhält der Technikraum eine eigenen Tür und im oberen Stockwerk passt es auch besser.
    Ein paar Ideen zur generellen Aufteilung der Küche wären toll, wo welche Schubladenaufteilung hinkäme, ist erstmal noch nicht so wichtig :-)
    Danke schon mal im voraus!

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 173cm und 166cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): flexibel
    Fensterhöhe (in cm): flexibel
    Raumhöhe in cm: 250cm
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60cm
    Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Täglich Mittagessen für 3-5 Personen, selten für mehr, wenn Gäste da sind
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Normal alleine, mit Kindern und Gästen wird auch mal zusammen gekocht/gebacken
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Esszimmer zu weit entfernt, ansonsten super
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Wenn ihr die Treppe dreht, könnt ihr die Dusche weglassen, dadurch den Raum deutlich verkleinern zugünsten des Platzes im Technikraum / Waschküche - da wirst Du um den Platz froh sein.
     
  3. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Danke für deine Anregung, die Wand des Gästebads werden wir tatsächlich noch ein Stückchen einrücken und den Platz dem Technikraum zuteilen. Eine 2. Dusche im Haus wollen wir aber gerne behalten, bei 4-5 Personen kann man die glaube ich später mal gut gebrauchen.
    Im aktuellen Grundriss sind noch zweimal WaMa und Trockner eingezeichnet, wir werden uns da noch für einen Platz entscheiden und der wird höchstwahrscheinlich in einem kleinen Extrazimmer im Obergeschoss sein. Das würde auch noch mal Platz im Technikraum schaffen, da würde dann eher noch ein Schrank als zusätzlicher Stauraum oder eine kleine Werkbank reinkommen. Das kommt dann auch noch drauf an, wieviel Platz die tatsächliche Technik nachher braucht.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Wenn WaMa & Tumbler oben Platz haben, ist das natürlich noch besser, da die meiste Wäsche ja sowieso oben anfällt und auch oben wieder gebraucht wird, dann spart man sich schonmal die Schlepperrei, die Treppen rauf und runter.

    Was soll in der Speise so alles untergebracht werden? Danach richtet sich auch die optimale Grösse. Bei einer Raumbreite von 130cm kann man dort gut weitere Kühlgeräte unterbringen - wenn Du beide Seiten nutzen möchtest, dann sollte der Raum um die gewünchte Aufbewahrungstiefe verbreitert werden (also z.B. plus 40cm für Regale)
    Ich habe meine Speisekammer grade mit Ikea-Metod eingerichtet, das ist jetzt super übersichtlich (alles Auszüge :-).

    Deinen Alno-Plan solltest Du zumindest um das ganze Esszimmer erweitern,- nur dann kann man Abstände wirklich gut beurteilen. Esszimmer & Speisekammer gleich möblieren und natürlich auch die vorgehsehen Fenster mit einzeichnen. Ideal wäre eine in der Wand laufende Schiebetüre zur Speise.

    Je wenn ihr Planlinks Schiebetüren zur Terrasse einplant, benötigt ihr für den Esstisch eine Raumbreite von ca 300cm, wenn ihr den vorhandenen Platz also so Aufteilt, dass es ca 4m Küchenzeile werden, bleibt für den Essbereich noch gut 330cm übrig, das wäre doch prima.

    Idealerweise wird die Arbeitszeile übertief - ich würde auf jeden Fall zumindest auf 70cm gehen - jeder cm mehr lohnt sich :-)

    Ich habe in meiner Küche Schiebefenster einbauen lassen, so stört es nicht in der Arbeitszeile.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Sep. 2015
  5. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Also grundsätzlich sind wir niemand, der übermäßig große Vorräte im Haus hält. Wir haben 2-3 Getränkekisten im Haus, trinken aber hauptsächlich Leitungswasser. In unserer aktuellen Küche kommen unsere Vorräte in 2 breiten Auszügen unter, mit wachsender Familie wird das aber sicher noch mehr.
    Etwas sperriger wäre der Staubsauger/Besen/sonstige Putzutensilien, aber ich habe gesehen, da gäbe es sogar extra Hochschränke, um das auch in der normalen Küchenzeile unterbringen zu können.
    Für ein weiteres Kühlgerät sehe ich auch keinen Bedarf, für Geburtstagsfeiern wäre es natürlich praktisch, aber ein extra-Kühlschrank für 2-3 Anlässe im Jahr, ich weiß nicht... Gefriertruhentechnisch reichen uns 2-3 Fächer unter dem Kühlschrank für Speiseeis, Eiswürfel, Spinat, Erbsen, Reste einfrieren; bisher kommen wir mit einem 3-Sterne Gefrierfach im Kühlschrank klar.
    Ich habe meinen Alno-Entwurf deutlich überarbeitet und die Speisekammer im derzeitigen Entwurf mal aufgelöst. Bei der Raumbreite Küche + Esszimmer fehlen 6 cm, weil ich als Maximum 900cm angeben konnte, aber das sollte nicht so tragisch sein, muss man sich dann links noch dazu denken...
    300cm für den Essbereich scheinen mir ein bisschen wenig, ich dachte an einen Esstisch, an dem normal 6 Plätze und ausgezogen dann 10 Plätze sind (4-5 Plätze für die eigene Familie + noch Platz, wenn einen andere Familie zu besuch kommt). Bei ausgezogenem Tisch (250cm) + Stühle + Platz zum hintendurchgehen komm ich da eher auf 400cm?
    Zu meinem Entwurf (oben links beginnend im Uhrzeigersinn):
    - Arbeitsinsel 160cm x 100cm, auf der einen Seite Auszüge, andere Seite mit überstehender Arbeitsplatte, evtl. mit Barhocker
    - gegenüber Hochschrank für Putzsachen, dann max. hoher Kühlschrank, mit 2-3 Gefrierfächern unten + 0°C Zone im Kühlschrank, dann 40cm Unterschrank -> Abstellfläche neben dem Kühlschrank finde ich einfach super praktisch
    - ums Eck dann Hochschrank mit Backofen + Platz für evtl Nachrüstung von Dampfgarer/Mikro, daran anschließend 2 Hochschränke für Vorräte
    - gegenüber hochgestellter GSP (kein muss, aber wenns Platz hat darf der gerne hochgestellt sein), 60cm Arbeitsfläche, 100cm für Spüle (2 Becken oder 1 großes + Abtropf), 120cm Hauptarbeitsfläche, 60cm Induktionsherd, 60cm Arbeits/Abstellfläche, die ganze Zeile mit breiten Auszügen und 70 cm tief

    Offene Fragen:
    - Sind für Hochschränke die 70cm (oder sogar 80cm) Tiefe auch so toll, oder gilt das vor allen Dingen für die Unterschränke, damit man zusätzliche Arbeitsfläche gewinnt? In meinem Entwurf ist die Arbeitszeile jetzt 70cm tief, die gegenüberliegenden Hochschränke aber nur 60cm
    - GSP wäre derzeit relativ weit weg vom Geschirrschrank im Esszimmer (gibts im Alnoplaner auch irgendwo "normale" Schränke oder etwas was so ähnlich aussieht?)
    - Abstellfläche neben Kühlschrank derzeit eher eine Bastellösung
    - Fensterposition(en) an der Arbeitszeile

    Noch nicht berücksichtigt:
    - genaue Aufteilung der Auszüge und Drehtüren, Linienführung (gibt es im Alnoplaner eigentlich Hochschränke, die unten Auszüge und oben Türen haben, aber ohne Fach für ein Gerät?)
     
  6. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Warum müssen Staubsauger, Besen und Putzutensilien in die Speisekammer?? Ich würde sie in dem Technikraum unterbringen.

    Dann würde ich die Speisekammer evtl. der Küche zuschlagen.

    LG
    Sabine
     
  7. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Sie müssen nicht zwangsläufig in die Speisekammer/Küche, wenn möglich hätte ich im Technikraum aber gerne eine kleine Werkbank und Werkzeugschrank. Ich könnte mir eher die Getränkekisten da vllt noch vorstellen.
    Leider steht die Haustechnik noch nicht ganz fest, deshalb können wir den Raum noch nicht ins Detail planen.
     
  8. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Mir scheint, ich habe im obigen Post die Anhänge vergessen, ich hoffe, diesmal klappt es...
    Wir haben den ganzen Hausgrundriss noch 25cm verbreitert, das kommt der Küche, dem Esszimmer und im oberen Stockwerk den Kinderzimmern zu Gute. Die Küche wird jetzt statt 337cm 362cm breit werden.
     

    Anhänge:

  9. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Nach Lektüre der Werner Vetter PDFs mal noch eine ganz andere Variante. Herd und Spüle auf einer Halbinsel Richtung Esszimmer. Mit der Raumbreite von 3,62m könnte das knapp werden, was meint ihr? Momentane Aufteilung der Insel beginnend planunten:
    30cm US zur Geschirrtücheraufbewahrung (ohne Tür wohl praktischer)
    60cm US mit Spüle
    60cm US mit MUPL
    120cm US mit Induktionsherd mittig

    Bleiben für den Hauptarbeitsbereich 90cm Breite. Von der Esszimmerseite sind momentan Schränke mit Drehtür geplant zur Aufbewahrung von Teller/Gläser usw., die Insel wäre damit derzeit 110cm tief. Offene Fragen: Reicht der Platz? Welche Dunstabzugstechnik? Wo Steckdosen?

    Die Sekundärzeile ist 20cm höher als die Insel, um Backofen und GSP ein bisschen vom Boden weg zu bekommen, aber die Fläche noch bequem zum Abstellen nutzen zu können (Kaffeemaschine...). Beginnend planunten:
    60cm US mit GSP
    60cm US mit Backofen
    30cm US mit 2 Auszügen
    60cm Kühlschrank/Gefrierkombi
    60cm Hochschrank (evtl. Putzschrank)

    Der ganze Aufbau ermöglicht eine Tür in den Garten planunten sowie eine Speisekammer. In der Speisekammer derzeit geplant:
    60cm Hochschrank
    60cm US mit 3 Auszügen
    80cm Luft mit Arbeitsplatte darüber (zum Lagern von Getränkekisten)
    60cm Hochschrank mit Möglichkeit für 2. Kühlgerät

    Das Verbreitern der Speisekammer nimmt meiner Meinung nach in dem Entwurf zu viel Platz im Essbereich weg, der Stauraum sollte auch so genügen. Was haltet ihr generell von dieser Aufteilung?
     

    Anhänge:

  10. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    @sciurus,

    ich wollte einmal planen, allerdings habe ich aufgegeben, da ich mit den verschiedenen Grundriss deiner Planungen nicht klar komme. Welcher Grundriss stimmt im Alno?
     
  11. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Hallo Mela,

    danke schon mal für deine Mühe und sorry, wenn das mit dem Grundriss nicht richtig rüberkam. Wie im Threadtitel erwähnt, ist dieser auch noch nicht 100% fix, wir wollen aber demnächst unser Baugesuch einreichen und dann wirds mit grundsätzlichen Änderungen schwierig. Es gibt den Küchen-/Essbereich 1 Änderung gegenüber dem in #1 eingestellten Grundriss, und zwar haben wir den Abstand der Außenwand zur Flurwand von 337 cm auf 362 cm angehoben. Der Alnoplan in #9 ist aktuell, die Garderobe ist in Breite und Tiefe flexibel, genauso wie die Speisekammer, die auch ganz weg gelassen werden kann. In der Breite fehlen dem Raum 6 cm, weil ich max. 900 cm als Raumbreite einstellen konnte.
     
  12. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Ich habe in Paint noch eine Skizze des Ess-/Küchenbereichs erstellt, mit den aktuellen Maßen, die ich auch in #9 verwendet habe. Alle Fenster und Türen sind noch frei plazierbar, genauso die Wände der Garderobe, bzw. der Speisekammer. Der Inselentwurf aus #9 wäre bis dahin immer noch mein Favorit :-)
     

    Anhänge:

  13. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    @scirius,

    hoffentlich komme ich noch heute zum planen.;-)
     
  14. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    @sciurus,

    leider habe ich noch keine Idee für deine Küchenplanung. Von deinen gefällt mir die erste Planung am Besten.
    Kopfzerbrechen bereiter mit die Speisekammer. Ich finde sie in eurem Haus sinnvoll, jedoch für einen einzeilige Einrichtung zu breit und für zwei Zeilen zu schmal.
     
  15. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Schade, aber danke schon mal fürs Kopfzerbrechen!
    Die Breite der Speisekammer ist ja noch flexibel, der "äußere" Teil der Küche hätte erst mal Priorität. Meinst du für eine Insel quer mit Herd und Spüle ist der ganze Raum zu schmal?
     
  16. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Hier noch der aktuelle Grundriss in schön :-)
     

    Anhänge:

  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    ich habe fertig (sorry, aber momentan bin ich zeitlich in meinem RL sehr eingespannt und habe den Kopf nicht immer frei) :(

    Ich habe jetzt einmal deinen letzten Grundriss außer acht gelassen und mich auf den mit Speisekammer konzentriert. Obwohl ich dir einen Besenschrank geplant habe, würde ich doch überlegen, ob der sinnvoll ist. Ich hatte 30 Jahre einen und empfand ihn immer als Stauraumkiller. Ich fand es so mühlselig den Staubsauger einzuräumen, so dass er nach einiger Zeit einen anderen Platz fand. Was sollte ich mit dem freien Platz anfangen? Eigentlich nichts. Deswegen haben wir nach langer Zeit, das komische Gestell an der Seite entfernt, Regalbretter eingeschoben und den Schrank für Vorräte genutzt. Allerdings war es immer eine Räumerei an die hinteren Sachen zu kommen. Aber besser als vorher.

    Nun zur Planung. Verschoben habe ich den Kücheneingang nach planrechts und den Tisch gedreht. Wie oft habt ihr Besuch, dass der Tisch diese Größe benötigt? Dafür den Durchgang bzw. die Schiebetür zum Wohnzimmer vergrößert. (Übrigens würde ich den Eingangsbereich abtrennen. Dem Grundriss nach zu urteilen am besten zwischen WC und Garderobe, denn ich stelle es mir ungemütlich vor, wenn im Herbst und Winter der kalte Zug vom Eingang durch die Räume zieht.)

    Beginnend planunten rechts:
    geplante Arbeitshöhe 91,5 cm, HS 225 ./. 7,5 cm
    Blende
    Besenschrank
    BO
    50er Auszug 1-1-2-2
    80er Auszug 1-1-2-2 mit Kochfeld - ich empfinde mein 80er Kochfeld als Wohltat obwohl ich nur einen 2-Personen-Haushalt habe.
    50er Auszug 1-1-2-2
    Kühlschrank
    Alles eingekoffert und mit einer DeckenDA

    Insel, planrechts beginnend
    Wange
    80er Auszug 1-1-2-2mit 75 cm Tiefe
    40er MUPLmit 75 cm Tiefe
    80er Spüle mit 2 Becken
    GSM

    gegengestellt:
    bei den übertiefen US eine überstehende AP für Sitzplätze
    80er Auszug 50 cm tief
    60er Auszug 50cm tief
    Wange

    Welche Maße hat der Geschirrschrank und wo hast du ihn geplant? Den habe ich nicht berücksichtigt.
     

    Anhänge:

  18. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Hallo Mela, vielen Dank, RL geht natürlich vor, umso mehr freu ich mich, wenn du dann trotzdem noch Zeit für mich findest!

    Erstmal zu deinen Fragen zum Grundriss:
    Im aktuellen Grundriss (#16) ist eine Trennung vom Eingangs-/Garderobenbereich zum Rest des Erdgeschosses eingezeichnet, das würde mit deinem Entwurf auch funktionieren.
    Der weitere Verlauf der Wand (tragend) in der planmitte ist noch in der Diskussion. Ich hätte gerne sehr offen, evtl. nur die Holzständer als Raumtrenner zum Wohnzimmer, meine Frau hätte gerne möglichst viel Wand + Schiebetür. Ich denke bei deinem Entwurf würde es offen besser zur Geltung kommen, sonst starrt man so gegen die Wand, wenn man an der Insel arbeitet. Eine Vitrine für das Geschirr gibt es noch nicht, ich denke dein Küchenentwurf bietet genug Stauraum, um darauf verzichten zu können.
    Zu unserem Esstisch: Alltäglich werden wohl 4-6, max. 7 Essplätze benötigt (wir Eltern, 2-3 Kinder, 1-2 mal die Woche kommen noch die Großeltern zu Besuch). Wenn dann von unseren Geschwistern, die selber Kinder mitbringen, am Wochenende jemand zu Besuch kommt, wären 8-10 Plätze, die ohne großen Aufwand einzurichten sind, wünschenswert. Für Geburtstage oder ähnliches ist dann noch eine Bierbankgarnitur angedacht, wo die dann genau Platz hat, weiß ich noch nicht =)
    Zum Putzschrank: Da bin ich für Input offen, ich kenne den Schrank nur aus der Theorie, wo habt ihr denn dann jetzt euren Staubsauger untergebracht?
    Kurz zusammengefasst, was mir an deinem Entwurf gefällt und wo ich noch Fragen zu habe:
    + bietet viel Stauraum
    + sieht schick und stimmig aus
    + Insel mit viel Arbeitsfläche und Sitzmöglichkeit
    + Platz für 80er Herd und 2. Spülbecken

    - die beiden Sitzplätze direkt am Durchgang erscheinen mir etwas unpraktisch
    - Küche nimmt dem Essensbereich einiges an Platz weg
    - nach Werner Frankes Lektüre hat mich die Idee, mit Blickrichtung zum Ess/- Wohnbereich zu arbeiten, begeistert, hier schaut man von der Insel eher gegen die Wand (daher die Idee, den Grundriss noch "offener" zu gestalten)
    - Deckeneinkofferung evtl teuer?

    Noch kann ich auch die untere Außenwand des Hauses etwas verschieben, würde denn etwas mehr Breite der Küche noch helfen?
     
  19. sciurus

    sciurus Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    43
    Mal noch eine Idee zu deinem Entwurf Mela, ich habe den Durchgang um die Insel planrechts aufgegeben, dafür die Arbeitsplatte etwas überstehen lassen und eine Sitzbank hingebastelt. Zwischen Wandstummel und Treppe kommt eine Glastür hin, die Begrenzung Flur/Küche besteht nur noch aus den tragenden Holzständern. Dadurch entsteht eine kuschlige geschützte Sitzecke. Was meint ihr?
     

    Anhänge:

  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    hängst du noch die kpl+pos an
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen