Küchenplanung Küchenplanung im Neubau (Einfamilienhaus)

Tina1303

Mitglied
Beiträge
8
Küchenplanung im Neubau (Einfamilienhaus)

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit längerem stille Mitleserin dieses Forums und total begeistert von den qualifizierten und hilfreichen Tipps rund zur Küchenplanung. Da hat vieles in unsere Ursprungsplanung bereits Einzug gehalten:-)

Zu unserer Küche: Wir werden ab Juli bauen (Werkplanung ist noch nicht abgeschlossen, deshalb sind wir noch flexibel was Anschlüsse etc. betrifft. Der Grundriss ist aber fix). Die Anordnung der Geräte und Schränke im Grundriss ist nur exemplarisch vom Architekten gemacht worden. Grundsätzlich gefällt uns das auch so, aber ich denke, dass wir schon noch einiges optimieren könnten.

Wir wünschen uns eine Küche mit möglichst viel Stauraum, da wir keinen Keller haben (nur einen kleinen Hausanschluss-Raum im EG, Abstellmöglichkeiten und HWR unterm Dach).

Am wichtigsten ist uns, dass wir uns nicht immer im Weg stehen. Ich koche überwiegend allein, während mein Mann den Tisch deckt oder aufräumt ;-)

Und damit kommen wir auch schon zu der für mich wichtigsten Frage: Ist es sinnvoll, die Küchenhalbinsel so zu platzieren, dass man während des Kochens immer vor der Terrassentür steht (oder reicht der Platz dort aus)? Wir hatten auch über eine Insel nachgedacht (ich weiß, dazu gibt es geteilte Meinungen hier im Forum), der Platz reicht aber vermutlich auch gar nicht aus, oder? (wenn eine Insel, dann sollte dort nur der Herd platziert sein, Spüle gern an der Wand).

Wenn wir Gäste haben, koche ich meistens. Und ich finde es total gemütlich, sich in der Küche zu tummeln, dort schon mal was zu trinken, während ich noch die letzten Sachen fertigstelle (den Großteil habe ich immer bereits im Vorfeld schon erledigt).

Ich brate selten etwas, koche viel mit dem Backofen und auch viel mit dem Thermomix, mache Suppen, Salate, Rohkost etc. Es wäre super, wenn der Thermomix in der Nähe der Spüle Platz findet und dort genug Schnibbelfläche ist.

Und irgendwie scheint mir der Weg von der Spüle zum Herd auch sehr weit (Vorteil ist hier natürlich, dass mein Mann dort dann ungestört aufräumen könnte ;-) Total super finde ich dieses ausziehbare Müllfach, was hier im Forum häufig empfohlen wird (hab leider den Namen vergessen).

Über Hängeschränke haben wir noch nicht nachgedacht. Dazu würde ich auch gern eure Meinungen hören.

Ganz lieben Dank für eure Mühe. Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten.

Liebe Grüße
Tina

Ps: unsere Kinder sind noch klein, aber vielleicht kochen sie ja irgendwann gemeinsam mit mir. Falls es dazu auch Ideen gibt?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 167, 184
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): variabel
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück, Snack, oder wenn Gäste mir beim Kochen zugucken

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Gemüseaufläufe, Nudeln, Rohkost
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: überwiegend allein

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: wir haben gute Erfahrungen mit Siemens , sind aber nicht festgelegt
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Laufwege: in unser aktuellen Küche stehen wir uns immer im Weg, wenn ich koche und mein Mann den Tisch decken will, muss ich immer zur Seite.
Wir brauchen viel Stauraum

Preisvorstellung (Budget): 20.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss Küche.jpg
    Grundriss Küche.jpg
    48,6 KB · Aufrufe: 120
  • EG komplett.jpg
    EG komplett.jpg
    58 KB · Aufrufe: 122

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.686
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

hm, ich hab mir die Bilder genauer anschauen müssen, um zu verstehen, wo die Küche ist. Sowas hatten wir noch nicht, dass sich eine reine Küche auf 25m2 kreuz und quer verteilt. Man ist ja nur am Laufen, da bleibt keine Zeit zum Kochen, das Nudelwasser wird über 4m getragen, dito jedes bisschen, was man aus dem KS braucht. Wer ist denn auf diese Raumaufteilung gekommen?

Krass gesagt, hier würde ich den Rotstift ansetzen und nochmal bei Null anfangen.

Die Maße sind shlect zu lesen. Entweder bessere Bilder oder zusätzlich pdf
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
753
Wohnort
Oberfranken
Mit den Maßen habe ich das ungefähr so herausgelesen
k3.jpg

Die beiden Fenster unten und rechts sind im Plan als bodentiefe Fenster vorgesehen. Du hast da einfach die Spüle davorgestellt. Wenn das bodentief bleibt (ich wäre dafür), kannst du da nichts hinstellen, ausser eine kleine Garderobe für die Kindersachen und eine Fussmatte für die schmutzigen Stiefel.

Ich mache mir das mal einfach jetzt. Alle Zeilen, Inseln und Hochschrankblöcke 3 m lang. Durchgang an der Hochschrankseite etwa 95 cm, an der Spüle etwa 1,10 m. Insel ist 1,10 m tief.

Alles schlicht und einfach, klar aufgeteilt und symmetrisch. Ich mag das so. Über Schubkästen, Mupl usw. wäre noch nachzudenken. Der Weg von der Spüle zum Kühlschrank wäre mit 2,5 m gerade noch vertretbar. Ob du lieber links rum oder rechts rum läufst, kannst du noch entscheiden.

k1.jpgk2.jpgk3.jpg

Nachtrag: die überstehende Arbeitsplatte mit Barhockern sollst du natürlich auch haben.
k4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Tina1303

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Danke euch beiden schon mal für eure Antworten. Das ist ja eine geniale Idee, den Küchenblock so quer zu setzen. Darauf wäre ich niemals gekommen.

Zum Fenster: Da ist leider eine Blende davor (so dass das Fenster so gesehen nicht bodentief ist) und es geht zur Straße raus. Das ist eins der Dinge, auf die wir leider keinen Einfluss haben. Auch die Größe der vorderen Ecke finde ich etwas ungünstig. Die Terrassentür an der Seite führt in den Garten (die Position können wir noch verändern).

Habt ihr eine Idee, was dort vorn in die Ecke passen würde? Ganz leer lassen, ist ja auch irgendwie doof :(

Liebe Grüße
Tina

Ps: habe den Plan nochmal als pdf angehängt. Hoffe, die Maße sind darauf besser zu sehen.
 

Anhänge

  • Küchenplan bemaßt.pdf
    191,4 KB · Aufrufe: 36

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.686
Wohnort
Perth, Australien
super danke
warum gibt es planunten eine über 8m lange Wand ohne Fenster, wenn dort die Terrasse ist?


Die Pläne von US68 versteh ich nicht ganz, mir fehlt die Draufsicht.
 

charli

Mitglied
Beiträge
325
Dieser Erker ist ja wirklich merkwürdig.

Ich würde ihn als Kinderspielecke, Arbeitsecke, Leseplatz mit Bücherregalen, Platz für einen kleinen Frühstücksplatz mit Morgensonne oder wenn es nicht so schade um das große Fenster wäre, als Speisekammer (dann natürlich eine Wand davor) nutzen.

Den Plan von US68 finde ich ganz gut.
 

Tina1303

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
super danke
warum gibt es planunten eine über 8m lange Wand ohne Fenster, wenn dort die Terrasse ist?


Die Pläne von US68 versteh ich nicht ganz, mir fehlt die Draufsicht.

Unsere eigentliche Terrasse liegt vor dem Wohnzimmer (wo die vier Terrassentüren sind). Die Tür an der Seite führt nur ebenfalls in den Garten. Wollte da gern noch einen Ausgang haben für den Weg zum Biomüll und wir haben zwei Hunde, die ich dann nicht jedesmal durchs Wohnzimmer reinlassen muss.

Liebe Grüße
Tina
 

Tina1303

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Dieser Erker ist ja wirklich merkwürdig.

Ich würde ihn als Kinderspielecke, Arbeitsecke, Leseplatz mit Bücherregalen, Platz für einen kleinen Frühstücksplatz mit Morgensonne oder wenn es nicht so schade um das große Fenster wäre, als Speisekammer (dann natürlich eine Wand davor) nutzen.

Den Plan von US68 finde ich ganz gut.

Ein Frühstücksplatz wäre schön. Speisekammer nicht so gern, denn das Fenster wollen wir gern behalten :-)
 

Tina1303

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hätte jemand von euch vielleicht noch einen anderen Vorschlag wie die Küche angeordnet werden könnte, wenn beispielsweise die Spüle im Erker wäre?
Die Terrassentür an der Seite ist variabel.

Lieben Dank!
Tina
 

Phlox

Mitglied
Beiträge
289
Hallo :-)

Spüle im Erker ist wirklich nicht so toll, weil einfach ab vom Schuss. Wenn, dann müsste tatsächlich die Terrassentür weichen. Ich würde auch die Insel drehen und die Küche näher zusammen bringen. Daher finde ich den Vorschlag oben echt bedenkenswert.

Erker muss bleiben, oder?
 

Tina1303

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo :-)

Spüle im Erker ist wirklich nicht so toll, weil einfach ab vom Schuss. Wenn, dann müsste tatsächlich die Terrassentür weichen. Ich würde auch die Insel drehen und die Küche näher zusammen bringen. Daher finde ich den Vorschlag oben echt bedenkenswert.

Erker muss bleiben, oder?
Ja, leider :(
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.119
Die Spüle gehört dort, wo man kocht, das ist das, was man am häufigsten nutzt.
Auch ist eine Küche, die zur Terrasse öffnet, mit Kinder, Gäste, Hunden ganz toll, die Familien-TV-Ecke muss nicht für jeden Wasserglas durchquert werden, im Sommer ist man mehr draußen als drinnen, dann kann man das Haus genießen und nicht nur bewohnen.
Der Gartenzugang von der Küche aus als Bioabfallweg zu degradieren fände ich richtig schade.
 

Tina1303

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Die Spüle gehört dort, wo man kocht, das ist das, was man am häufigsten nutzt.
Auch ist eine Küche, die zur Terrasse öffnet, mit Kinder, Gäste, Hunden ganz toll, die Familien-TV-Ecke muss nicht für jeden Wasserglas durchquert werden, im Sommer ist man mehr draußen als drinnen, dann kann man das Haus genießen und nicht nur bewohnen.
Der Gartenzugang von der Küche aus als Bioabfallweg zu degradieren fände ich richtig schade.
So war das auch nicht gemeint :-) Die Terrassentür dort hat für mich viele Vorteile, nicht nur der direkte Weg zum Kompost ;-)

Vielleicht eine Frage noch: die Spüle sollte aber nicht ebenfalls in der Insel sein, oder?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.119
Warum denn nicht die Spüle auf der Insel? Wenn man sich ein wenig mit dem Forum beschäftigt, wird das in so gut wie jedem Thread diskutiert. Lies mal HIER.
 

Tina1303

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Warum denn nicht die Spüle auf der Insel? Wenn man sich ein wenig mit dem Forum beschäftigt, wird das in so gut wie jedem Thread diskutiert. Lies mal HIER.

Danke! Das ist so eine spannende Sammlung. Habe ich tatsächlich schon viel drin gestöbert, aber für mich selbst irgendwie noch nicht die perfekte Antwort gefunden. Beides hat ja seine Vor- und Nachteile, gefühlsmäßig tendiere ich eher zu der Kochinsel obwohl die Argumente für eine Spülinsel auch total einleuchtend sind.

@US68_KFB Deine Planung ist wirklich genial. Hättest du eine Empfehlung für mich wie wir das mit Kochen und gleichzeitig Aufräumen am besten handhaben? Das ist für mich noch das letzte Fragezeichen… denn wenn ich am Herd stehe und koche, kann mein Mann nicht gleichzeitig abspülen/ Geschirrspüler einräumen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben