1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Küchenplanung im Altbau für 5- Personen- Haushalt

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von na-na, 28. Aug. 2014.

  1. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60

    Hallo,

    nachdem ich hier schon ein paar wertvolle Tipps erhalten habe und auch sonst schon interessante Beiträge lesen konnte, möchte auch ich um Hilfe bei der Küchenplanung bitten.

    Die Küche wird im ersten OG eines Altbaus stehen.

    Gestern haben wir einige Maße genommen.
    Da sich noch eine neue Küche in diesem Raum befindet, sind manche dieser Maße evt. nicht 100%-ig genau.

    Insbesondere der Wasseranschluß war in diesem Bezug etwas schwierig.
    Zudem haben wir auch einige Maße vergessen...

    Das Fenster ist sehr hoch angesetzt (etwa bei 128 cm), aber die genaue Höhe des Fensters haben wir vergessen zu messen. :-/

    Das dürfte jedoch nicht eine so große Rolle spielen, ist aber dann für die Rückwand wichtig, die wir voraussichtlich bei einem Glaser fertigen lassen.

    Zudem gibt es auch eine kleine Schräge.
    Da wir in diesem Bereich keine Hängeschränke planen, ist sie wohl auch von eher untergeordneter Rolle.

    Gestern habe ich den Alnoplaner installiert und etwas gespielt...
    Es ist eher bei einem Versuch geblieben!
    Für die Unterschränke habe ich ein 6er Raster verwendet. Da der Küchenhersteller noch nicht feststeht, ist das nicht fix. Ich habe es aber gewählt, weil es mehr Stauraum bietet.

    - Eine Spülmaschine mit Edelstahlblende ist vorhanden und soll übernommen werden.

    - Spüle: Sollte etwas größer sein (Pfannen). Vermutlich Edelstahl, vielleicht auch Keramik. Ein Becken hat uns bislang gereicht. Eine Abtropffläche ist nicht nötig.

    - Es ist ein ca. 80 cm großes Induktionsfeld geplant + Abzugshaube (Abluft vorhanden), Form der Abzugshaube steht noch nicht fest.

    - Zur Zeit befindet sich in der neuen Küche der Herd unter dem Kochfeld. Wenn es nicht zu viel Aufwand ist, würden wir den Herd gerne auf eine höhere Position bringen. 1000 Programme brauche ich nicht, Pyrolyse wäre wünschenswert.

    - Kühlschrank muss neu angeschafft werden. Er soll groß sein und es ist vielleicht etwas günstiger, wenn wir einen Standkühlschrank wählen. Z.B. von Bosch, oder Siemens. Ich glaube die großen Kühlschränke mit 0°- Zone sind 186 cm hoch.
    Einen Gefrierschrank wird es im Keller geben.

    - Zum Thema Müll: Ich habe jetzt irgendein System in den Spülenschrank integriert. Bislang sind wir ohne so etwas ausgekommen. Wenn ein solches System in Frage kommt, dann würden zwei Behälter (Rest- und Biomüll) reichen. Der Gelbe Sack könnte evt. hinter der Tür (neben dem Kühlschrank) in einem schönen, großen Metall- Mülleimer untergebracht werden.

    Wichtig ist zudem ein Haushaltsschrank.
    Auf dieser Etage haben wir keinen Abstellraum. Es wäre gut, wenn Staubsauger und vielleicht noch das Bügelbrett hineinpassen würden.

    Ansonsten würde ich gerne zusätzliche Arbeitsfläche haben, an die man sich auch setzen kann. Im Planer habe ich eine Arbeitsplatte in den Raum rein gebaut. Ich weiß nicht,... :-/

    An diese "Giebelwand" planen wir zudem ein "Infoboard".
    Eine große Platte, die wir mit Magnet- und Tafelfarbe streichen.

    Noch etwas: Die Höhe der Arbeitsplatte habe ich noch nicht angepasst! Ich kenne noch nicht die ganzen Funktionen des Planers...
    Ansonsten sind Farben, Fronten, Griffe, etc. nur beispielhaft.
    Möglicherweise werden wir zunächst neue Bodenfliesen in der Küche verlegen und deshalb möchte ich das Thema Farbgestaltung noch offen lassen.

    Ziemlich fest steht, dass es eine Küchenfront aus Schichtstoff geben wird, vermutlich in einem Weißton.

    Budget?
    Möglichst günstig! ;-) Auf vernünftige Geräte möchten wir nicht verzichten. Ich rechne für diesen Bereich in einem Rahmen bis etwa 3000 Euro. Was dann die Möbel kosten werden, weiß ich nicht. Habe da noch keine Vorstellung, bzw. Ahnung in welchem Bereich wir uns da bewegen werden. Mögliche Hersteller, die uns so vorschweben, sind Ballerina, Nobilia, Nolte, Alno, Häcker und Schüller.

    So, jetzt suche ich den Button zum Hochladen der Dateien. Habt bitte noch etwas Geduld.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 5
    Davon Kinder?: 3
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 160 und 184 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ca. 128
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    ca. 234
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 5 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    evt. zum Essen, aber auch als zusätzliche Arbeitsfläche
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): gekocht wird täglich (für 5 Personen), gerne auch Eintöpfe etc., auch größere Mengen zum Einfrieren
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine, aber auch mit Partner und Kindern
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: genügend Stauraum, großer Kühlschrank, genügend Arbeitsfläche
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, mittelpreisiger Bereich, gute Qualität
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, vermutlich Geräte von Siemens, Bosch, oder Neff
    Preisvorstellung (Budget):
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Aug. 2014
  2. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    So, ich hoffe, es klappt....
     

    Anhänge:

  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Eine Ansicht des Alnogrundrisses wäre ja nicht schlecht. Das sieht sehr eng mit dieser Sitzgelegenheit aus.

    Stimmt die Position, Größe, Höhe der Dachschräge? Fängt die Schräge auf der Höhe Unterkante Fenster an?

    Du willst sehr viel Stauraum und dann noch 5 Sitzplätze dort in der Küche, wobei der Esstisch direkt vor der Küchentür ist ... wo liegt der Sinn sich die Küche so eng zu machen?
     
  4. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Die Schräge fängt etwas unterhalb an. Sie ist recht steil, jedoch ist sie in dem Plan, was die Neigung betrifft, nur pi mal Daumen dargestellt.... 5 Sitzplätze sind nicht so wichtig, da wir angrenzend, im Esszimmer, einen großzügigen Tisch planen (hatte deshalb nur zwei Stühle in die Planung genommen). Ich glaube, es ist auch zu eng.... - und sieht auch doof aus,
    Eine Sitzgelegenheit wäre trotzdem nicht schlecht, da ich oft auch größere Mengen zubereite und somit auch schnibbeln muss. Zudem würde ich gerne zusätzliche Arbeitsfläche haben (Plätzchen backen, Obst einkochen...).
    Würde es vielleicht Sinn machen ein Stück Arbeitsplatte entlang der Giebelwand zu machen?
    In einer geringeren Höhe?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Aug. 2014
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.433
    Ort:
    Perth, Australien
    so wie geplant, 332cm Breite - 120cm Schränke rechts und links - 180cm Abstand rechts und links vom Tisch = 32 cm Tischbreite ..... oder hab ich falsch gerechnet?
     
  6. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Rechnet man so, - also mit 90 cm Platz zwischen Schränken und Tisch?
    Bislang stand an dieser Stelle auch ein Tisch, der von einer vierköpfigen Familie genutzt wurde. Deshalb habe ich über Abstände, die eingehalten werden sollten, gar nicht nachgedacht. Diese Lösung gefällt mir aber ja auch nicht!
    Wie gesagt, mir geht es eigentlich nur um zusätzliche Arbeitsfläche (s.o.).
     
  7. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    So, ich habe die Platte nun an der Wand langgezogen.
    Jedoch habe ich sie jetzt auf Höhe der restlichen Arbeitsplatte gelassen.
    Wenn man beim Arbeiten sitzen möchte, könnte man dafür doch auch einen verstellbaren Hocker nutzen.

    Ist die Idee besser?
     

    Anhänge:

  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.433
    Ort:
    Perth, Australien
    Die Breite des Heizkörper und die genaue Position wäre gut zu wissen.

    Für einen stuhl kommt man auch mit 65cm Platz zurecht, wenn dahinter keine Schränke mit Auszügen. ich kann mir vorstellen, dass 4 Personen in der küche gegessen haben, aber das ist sehr "zuammengepfercht", da macht kochen wirklich keinen Spass.

    Das Kochfeld am Eingang ist nicht ideal, insbesondere mit Kindern im Haushalt. Schnell hat jemand beim Reinkommen einen Pfannenstiehl erwischt.

    Wo ist das Abluftloch?
     
  9. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Den Heizkörper gibt es noch gar nicht!
    Bislang wurde in diesem Raum mit Elektro geheizt.
    Der Heizkörper soll jedoch mittig auf die Wand kommen.

    Das Abluftloch befindet sich genau über dem Kochfeld. Es mag sein, dass die Position des Feldes nicht ideal ist, aber eine andere Stelle kommt dafür leider nicht in Frage.
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Könnte der Heizkörper evtl. auch hinter die Tür kommen? Dann hätte man echt bessere Möglichkeiten.

    EDIT:
    Das Abluftloch wird doch eher links vom Fenster an dem 45 cm Wandstück sein und nicht ins Esszimmer gehen - oder?
     
  11. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.433
    Ort:
    Perth, Australien
    ich könnte es mir so vorstellen ...

    planunten links neben der Tür beginnend

    Blende
    100er US 1-1-2-2, das Kochfeld rechtsbündig einbauen, so bleiben am Rand noch 20cm als Ablage. Alternative könnte man einen 80er oder 90er US nehmen und am Rand einen 15er US mit Tür für Handtücher bzw Backbleche.

    planlinks unten beginnend
    tote Ecke
    50er US 1-1-2-2
    80er US 2-2 für Spüle
    30er US 3-3 für MUPL
    GSP
    tote Ecke

    planoben links beginnend, AP ca 63cm tief (der Raum ist 353cm tief)
    60er US 1-1-2-2
    Blende
    130x63cm überstehende AP, ausreichend Platz für 3 Personen

    hinter der tür unten beginnend
    Blende, etwas breiter und etwas tiefer gesetzt weil die Wand zwischen Tür und rechter Wand nur 59cm beträgt.
    Blende
    60er HS für Staubsauger
    60er HS für BO und Micro
    Blende
    60er Kühlschrank

    Zwischen kühlschrank und Tisch sind ca 95cm und zwischen Tisch und Wand 70cm, das reicht.

    Thema: Küchenplanung im Altbau für 5- Personen- Haushalt - 301802 -  von Evelin - nana1.JPG

    Thema: Küchenplanung im Altbau für 5- Personen- Haushalt - 301802 -  von Evelin - nana2.JPG Thema: Küchenplanung im Altbau für 5- Personen- Haushalt - 301802 -  von Evelin - nana3.JPG Thema: Küchenplanung im Altbau für 5- Personen- Haushalt - 301802 -  von Evelin - nana4.JPG Thema: Küchenplanung im Altbau für 5- Personen- Haushalt - 301802 -  von Evelin - nana5.JPG
     

    Anhänge:

  12. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    @KerstinB:
    Über die Möglichkeit die Heizung hinter die Tür zu verlegen, habe ich noch nicht nachgedacht. Ich weiß jetzt auch nicht, ob das so einfach möglich wäre (dort ist der Kamin). Müsste ich ggf. abklären.

    Die Abluft geht nach oben, durch das Dach hindurch.

    @Evelin:

    Vielen Dank für Deine Mühe! :-)
    Auch eine interessante Möglichkeit!
    Bei diesem Vorschlag würde ich zwar mehr Arbeits- und Sitzfläche gewinnen, aber zwei hohe Schränke gehen flöten.

    Ich glaube, das wäre mir zu wenig Stauraum.
    Die Mikrowelle im Backofenschrank unterzubringen, finde ich gut!
    Habe das nun so abgeändert.

    Den Unterschrank neben dem Heizkörper zu haben, finde ich wegen der Erreichbarkeit auch gut. Jedoch geht mir dadurch ebenfalls etwas Stauraum verloren.
     

    Anhänge:

  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Ich würde es wie folgt machen:

    Heizkörper, ca. 50 schmal, dafür höher, z. B. 150 cm nach planunten an die Wand, hinter der Tür. Planrechts geht vermutlich wg. dem Kaminschacht die Befestigung nicht. Die Anschlußrohre sollten sich, auch, wenn sie schon woanders hochkommen, eigentlich problemlos im Bereich der Fußleiste dorthin legen lassen.

    Dann planlinks ca. 5 cm tiefere APL, damit der Spülenschrank etwas weiter nach planoben rücken kann. Dazu müßte das Wasser ca. 30 bis 40 cm Aufputz nach planoben gelegt werden.

    Dann einmal rundum von Tür bis Ecke oben rechts:
    • ca. 5 bis 10 cm APL-Überstand, vorne gerundet.
    • 100er Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2, Kochfeld dort rechtsbündig
    • tote Ecke
    • 60er Auszugsunterschrank insbesondere Messer, Küchenhelfer aber auch Gewürze, Öle/Essig, Kochvorräte
    • 40er MUPL , oben Bio/Restmüll
    • 60er Spülenschrank, innen ein Brett für die küchentypischen Putzmittel, im Auszug dann größerer Behälter für gelber Sack Müll, evtl. noch Altpapier
    • 60er GSP
    • tote Ecke
    • Backofenhochschrank mit Fach für Standmikrowelle
    • 60er Vorratsschrank mit Innenauszügen
    • Standalone-Kühlschrank
    • 60er Schrank für Wischer/Staubsauger und typische Sachen wie Küchenrollenvorräte etc.
    • Bis zur Wand rechts sollte dann noch eine Nische von ca. 15 bis 20 sein. Da könnte ich mir einfach nur eine Fronttür in Spezialbreite aus dem Möbelprogramm vorstellen, die an der Wand rechts an einer Leiste befestigt ist. Dahinter wäre dann ein guter Platz fürs Bügelbrett, denn das wird vermutlich im Besenschrank zu eng werden. Über dem Bügelbrett könnte man dann einfach noch ein Regalbrett anbringen. Da kann man dann so Sachen wie Tabletts, nicht benötigte Backbleche senkrecht einstellen.

    Planrechts dann ein übertiefer (ca. 75 cm) Unterschrank in 90 cm Breite und mit Raster 1-1-2-2. Platz für Besteck, Teller, Tupper etc. Darüber ein Hängeschrank für Tassen und Gläser. In der zweiten Schublade könnte ich mir einen Ausziehtisch vorstellen, so dass man auch mal im Sitzen arbeiten kann oder ein Käffchen trinken kann.
    2 Hocker dafür hinter der Tür, da stehen sie nicht im Weg herum, sind aber schnell rangezogen.

    6 Raster - was heißt das?
     

    Anhänge:

  14. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Wow, Kerstin!

    Dein Entwurf gefällt uns ausgesprochen gut!

    Die Idee einen Ausziehtisch zu integrieren, der nur bei Bedarf zum Einsatz kommt, ist klasse.
    Auch der Einfall mit dem "Spezialplatz" für das Bügelbrett ist prima. :-)


    Müssen das mit der Heizung und auch mit der genauen Position der Schräge checken.

    Erst einmal besten Dank!!
     
  15. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    So, bislang ist noch nicht raus, ob der Heizkörper hinter die Tür kommt.

    Zwischenzeitlich habe ich noch etwas mit dem Alno- Planer gefummelt und möchte um Eure Meinung zu folgender Lösung bitten (s. Bilder).

    Ich habe Standardelemente verwendet und so ist die Höhe der Arbeitsplatte, auch dort wo man sitzen kann, 99 cm.

    Leider weiß ich nicht, wie ich die einzelnen Elemente vernünftig anpassen soll.

    Das große, blaue Bild, das an der Wand hängt, soll eine Tafel darstellen, die zudem magnetisch ist. Sie soll für wichtige Dinge / Termine genutzt werden.

    Der Rolladenschrank ist ebenfalls nur exemplarisch. Ich hätte lieber etwas mit einer Tür, so etwas steht jedoch nicht zur Auswahl.
    Allternativ würde sich auch ein Hängeschrank anbieten. Gibt es solche Schränke auch in 60 cm Tiefe?

    Ansonsten hatte ich Probleme die Ecke, dort wo der Aufsatzschrank steht, "dicht" zu bekommen. Habe an dieser Stelle mächtig improvisiert... Auch die Sockelleiste ist nicht durchgehend, aber ich bekomme es leider nicht sauberer hin.

    LG
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Die Zaubertaste heißt F4, wir haben auch eine Alnohilfe. Und bitte zu jeder Planung eine Ansicht des Alnogrundrisses anhängen.

    Hinter der Tür mit normaltiefen Hochschränken halte ich für bedenklich. Du hast dort 59 cm angegeben. Du mußt dann zumindest einen Bodenstopper mit einplanen, denn sonst landet der Griff der Tür immer in der Front.

    Hat dich das Konzept MUPL nicht überzeugt?

    Der Sitzplatz unter der Schräge ... wie hoch ist denn der Kniestock da nun? Wenn ich sitze, dann brauche ich eine Höhe von ca. 125 bis 130 cm. Ich könnte da wohl also eher nicht sitzen.

    Und, was mir auch nicht so gefällt, du hast die Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle wieder reduziert. Ich finde ja, das ist immer die Hauptarbeitsfläche.
     
  17. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Hallo KerstinB,

    besten Dank für Deine Rückmeldung.

    Ich nutze die F4- Taste, nur habe ich immer die Sorge, dass ich etwas so verändere, dass es zur teuren Sonderanfertigung wird...

    Einen Bodenstopper würde ich mit einplanen. In der Küche, die dort noch steht, gehen die Schränke auch bis hinter die Tür und bislang hat das wohl gut funktioniert (Küche steht seit 40 Jahren dort).

    Zum Kniestock: Das Fenster beginnt bei etwa 128 cm, die Schräge ist noch höher angesetzt. Ich hatte ja geschrieben, dass ich die Schräge noch genau vermessen müsste. Ich denke, der Kniestock liegt bei mind. 140 cm.

    MUPL finde ich gut! ich weiß ja noch nicht, ob sich Dein Vorschlag (wegen dem Heizkörper) überhaupt umsetzen lässt.
    Ansonsten könnte ich mir für den Gelben Sack auch einen schönen Metall- Mülleimer vorstellen. Wesco bietet da ganz nette Teile an... Dieser könnte dann unter dem "Tisch", also der Arbeitsplatte stehen.

    Ja, die Arbeitsfläxhe zwischen Herd und Spüle ist wieder geschrumpft... :-/
    Auf der anderen Seite, finde ich die Arbeitsfläche, die beim Aufsetzschrank entstanden ist, auch nicht schlecht... Ideal zu Broteschmieren. ;-)
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Zum Broteschmieren braucht man doch nicht so viel Platz.

    Und MUPL (Wort mal anklickern) ist ja nicht für den gelben Sack gedacht, sondern als Müll unter der Arbeitsplatte, insbesondere Bio/Restmüll.

    Ok, wenn die Dachschräge erst bei 140 cm beginnt, sieht es besser aus. Ich hatte einen deiner vorherigen Beiträge so verstanden, dass die Dachschräge unterhalb der Fensterbrüstungshöhe beginnt.

    Für die Ecke bietet sich dann ein Ulla-Schrank an.
     
  19. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Ja, so etwas wie den Ullaschrank stelle ich mir vor! Jedenfalls nichts mit Rollade.

    Zum Broteschmieren braucht man sicherlich nicht so viel Platz. Zum Keksebacken (Schüssel, Teig ausrollen, Backblech,..) ist eine so lange Fläche vielleicht gar nicht schlecht.

    HHmmm, was mache ich jetzt mit dem Spülenschrank? Ist er für Rest- und Biomüll zu klein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Aug. 2014
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Welchen Müll müßt ihr denn insgesamt trennen? Und, hast du dir mittlerweile die Bilder, die hinter MUPL verlinkt sind, angesehen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung Altbausanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Aug. 2016
Küchenplanung im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 17. Juli 2016
mit der Bitte um Hilfe: Küchenplanung im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2015
Küchenplanung für Altbau-Mietwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2015
Küchenplanung im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2014
Küchenplanung in den Anfängen; EFH Altbau wird saniert Küchenplanung im Planungs-Board 11. Apr. 2014
Fertiggestellte Küche Moderne Küchenplanung im sanierten Altbau - groß, weiss, Insellösung :) Küchenplanung im Planungs-Board 13. Apr. 2012
Fertig ohne Bilder # Küchenplanung mit Ausstellungsküche im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 2. Apr. 2012

Diese Seite empfehlen