Fertig mit Bildern Küchenplanung (IKEA), Halboffen, Insel, fast final, Fragen...

Multisaft

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Hallo zusammen,

die Insel als 4*80cm mit 164cm Breite finden wir super. Danke für den Vorschlag. Platz zwischen Küchenzeile und Insel wären dann etwa 86-90cm. Das ist ok ohne das es einem zu Eng vor kommt? Können das schlecht abschätzen. Wenn man vor unsere aktuelle Küche ein Maßband mit 90cm Tiefe legt, kommt es uns ausreichend vor. Im Küchenstudio hieß es immer "oh gott maximal 120cm Breite für die Insel und nicht mehr als 1m Tiefe". Dort stehen Inseln aber auch häufig 1,5-2m weg von den zugehörigen Küchenzeilen.

Ansonsten, ich hatte ein Foto des Wasseranschlusses gepostet, dort sieht man den Wasseranschluss ganz gut. Ich weiß nicht wie aufwending solch eine Verlegung ist, dafür muss ich vermutlich einen Gas/Wasser Installateure fragen der das für mich macht? Was kostet sowas? Eine übertiefe AP wollen wir ungerne auf der Fensterfront bestellen, das sind fast 3m, wieder 150 Euro teurer + Kosten zum Verlegen der Wasseranschlüsse (das hab ich noch nie gemacht). Ich weiß auch nicht, ob wir das dürfen (Mietwohnung).
Denn eigentlich gefällt uns der Vorschlag mit 80er Schubkasten nach Toter Ecke sehr gut. Klären wir. Am Dienstag wird die Küche von IKEA bzw. Subunternehmen ausgemessen, dann wird bestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.510
Einen Zeilenabstand von 90 cm ist zwar nicht üppig, aber ausreichend, 120 wäre für mich das Maximum - eine größere Entfernung bedeutet nur zusätzliche Lauferei. Weniger als 90 ist sehr knapp, insb. wenn man gegenüberliegenden Auszüge gleichzeitig aufmachen, oder hinter den xxl-GSP stehen/gehen möchte.

Die Insel darf ruhig auch 120 tief sein, meine Halbinsel ist sogar ein paar Zentimeter tiefer und die Befürchtung, es könnte klotzig wirken, hat sich nicht bestätigt - allerdings ist es in meinem Raum unmöglich, das Ensemble von einer weiten Entfernung anzuschauen, da die Küche ein separater Raum ist. Die Wirkung ist auch vom Blickwinkel abhängig.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.122
Wohnort
Berlin
Bei 120 Tiefe würde die Insel über den gefliesten Boden rausragen, was glaube ich nicht gewünscht war. Zeilenabstand zum Kochfeld ist aktuell knapp über 1 Meter, zur Spüle circa 90. Kann bei Bedarf später nachgucken im Planer.

Wie teuer Verlegung Aufputz ist, weiß ich nicht, denke aber, das lohnt sich definitiv für soviel praktischere Küche.
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.369
Wohnort
Oberschwaben
Wasserleitung auf Putz zu verlegen ist kein großer Aufwand und problemlos zu machen, da nur die Leitungen und das Abflussrohr verlängert werden. Da dies wieder rückgänging gemacht werden kann, dürfte auch nichts in einer Mietwohnung dagegen sprechen.
 

Multisaft

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Guten Morgen,

am Samstag-Abend waren wir im IKEA Oldenburg. Dort war eine Insel mit Skogarp Eiche Arbeitsplatte und Ringhult Fronten aufgebaut. Die Insel bestand aus 4*80er Schubkästen - eine Seite volle Tiefe, eine Seite halbe Tiefe. Das werden wir auch so machen. Danke für den Tipp, die Insel wirkt dann viel besser - flacher, als eine 120x100x94 aus 60er Korpussen gebaute Insel. Tiefer möchten wir die Insel nicht haben, da wie gesagt die Küche bitte auf dem Fliesenboden bleiben soll. Das reicht uns auch völlig an Tiefe und Stauraum.

Versatz Wasseranschluss klären wir heute oder morgen.

Wir werden bestellen: VEDDINGE, Skogarp Eiche, Blankett Griffe, Seitenwangen/Sockel FÖRBÄTTRA weißt (das sind die passenden Sockel/Wangen für VEDDINGE laut IKEA Küchenberatung).

Morgen wird das Aufmaß der Küche gemacht, dann hoffe ich auf eine Bestellung Mittwoch.

(Hoffentlich) Letzte Fragen:
  • Arbeitsplatte:
    Kann ich mit entscheiden, an welcher Seite der Küchenzeile die Fräsung der 90°-Ecke statt findet? Ich hätte die Fräsung gerne links neben der Kochstelle.
    Die Aussparungen für Kochfeld und Spüle werden vor Ort erstellt durch den Kunden bzw. Monteur?
    Kennt jemand die Preise für das Einarbeiten einer Fremdspüle nach gegebenen Abmessungen? Macht Ikea das überhaupt? Ich finde keine Informationen, früher gab es mal Preise für diese Dinge auf der Homepage. Im aktuellen AP-Katalog wird die eingearbeitete Spüle beworben, aber die Details fehlen.
  • Abschlussleisten:
    Wir empfinden die NUMERÄR Wandabschlussleisten als nicht gelungen, es gibt eine 'OTTARP Wandabschlussleiste aus Acryl, diese war in OL nirgendwo verbaut, die Verkäuferin konnte uns auch kein Muster zeigen... Hat jemand ein Beispiel? Wir überlegen ob wir einfach selbst eine Acryl-Leiste ziehen, oder dieses Detail angehen wenn die Küche und AP aufgebaut ist.
  • Spülmaschine:
    Ich hab es min. 5mal hier im Forum und bei den ikea-fans.de gelesen. Siemens SX76P030EU Großraum-Geschirrspüler passt mit 80cm Front so ins IKEA System, ich brauche kein extra Zubehör kaufen und mich von IKEA nicht bequatschen lassen. Korrekt? Die Method Front wird mittels mitgeliefertem VarioSchanier an den GS angebracht und gut ist bei 8cm Sockelhöhe und 88cm AP Unterkante?
  • Spülenunterschrank:
    Wir wollen den Spülenunterschrank so gestalten, dass im unteren Vollauszug der Müll sitzt, an diesen möchten wir die komplette Front montieren, bestehend aus 2*40cm Veddinge - Innen befestigt mit diesen (imho zu kurzen) Stahlverbindern. Dann kann man den Müll auch direkt unter der AP aufziehen. Was fehlt ist die Konfigurationsmöglichkeit im IKEA Küchenplaner. Die IKEA Küchenberatung am Telefon sollte wohl wissen was wir haben wollen und wie man es bestellt.
  • Den zurückversetzten Verbau von Blankett auf Veddinge werden wir uns beim Aufbau der Küche ansehen.
Danke für eure bisherige Hilfe und die vielen guten Vorschläge die uns z.B. zur neuen Insel verholfen haben.
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.533
Wohnort
Bodensee
Die Method Front wird mittels mitgeliefertem VarioSchanier an den GS angebracht
Es gibt kein "mitgeliefertes" Varioscharnier . Das ist in der GSP Front schon drin. Von IKEA braucht es nichts weiter, als die Front. Allerdings sollte man sich was zum Verstopfen der Schranier-Topfbohrungen besorgen. Das sind 35mm große Löcher auf der Rück seite + die je zwei kleinen 5mm Löcher daneben. Die kann man bei geöffneter GSP Klappe sonst sehen und es könnte Feuchtigkeit eindringen.

dass im unteren Vollauszug der Müll sitzt, an diesen möchten wir die komplette Front montieren, bestehend aus 2*40cm Veddinge - Innen befestigt mit diesen (imho zu kurzen) Stahlverbindern
Das ist ziemlicher Mist, sorry! Das hat mit den Vorteilen eines MUPL nichts mehr zu tun und eine gestückelte Platte wird nie so stabil sein, wie wenn man eine durchgehende nimmt oder sowas von einem anderen Hersteller kauft.
Man kann sehr wohl die obere Front auch an einem mindertiefen Auszug montieren. Mit Raumsparabgang reicht das dicke.
Plant Euch lieber einen vernünftigen MUPL ein und stellt in die Spülenauszüge was Anderes... Unter der Spüle ist es eben NICHT schmuddelig oder so, wie viel Leute meinen. Das ist es immer nur dann, wenn da drin der Müll ist und der dann auch noch durch die Abwärme von heißem Wasser im Siphon schön beheizt wird... :w00t: Ansonsten kann man da genauso die Auszüge nutzen, wie in jedem anderen Schrank auch. Und man kann sich "sicherheitshalber" für den unteren Auszug noch einen Einlegeboden direkt darüber montieren.
 

Önskedröm

Mitglied
Beiträge
32
Morgen wird das Aufmaß der Küche gemacht, dann hoffe ich auf eine Bestellung Mittwoch.
In der Regel dauert es etwas länger bis das Aufmaß bei Ikea ist. Du kannst es Dir aber von der Aufmaßfirma per Email schicken lassen wenn es fertig ist.

Kann ich mit entscheiden, an welcher Seite der Küchenzeile die Fräsung der 90°-Ecke statt findet? Ich hätte die Fräsung gerne links neben der Kochstelle.
Klar kannst Du das. Es muss nur technisch möglich sein; da gibt es einige Einschränkungen. ZB mind. 150 mm von einem Ausschnitt entfernt.

Kennt jemand die Preise für das Einarbeiten einer Fremdspüle nach gegebenen Abmessungen? Macht Ikea das überhaupt?
"Eingearbeitete Spülen" macht Ikea nicht bei Fremdspülen.

Die Aussparungen für Kochfeld und Spüle werden vor Ort erstellt durch den Kunden bzw. Monteur?
Die kannst Du auch bei der Anfertigung der Platte mit ordern. Wird aber nicht empfohlen. Die macht man aus unterschiedlichen Gründen besser vor Ort.

Wir empfinden die NUMERÄR Wandabschlussleisten als nicht gelungen...
Würde ich auch nicht nehmen; die sind eher was fürs Grobe. Je nach Spaltbreiten und gleichzeitiger Montage einer Wandpanele genügen da erheblich dünnere Leisten. Da kannst du beim Baumarkt "Viertelleisten" aus Holz besorgen. Das ist viel dezenter.

BTW: Das Aufmaß wird zeigen, welche Raumwinkel es gibt. Daraus ergeben sich die Spaltmaße an Deinem "L". wenn der Spalt zu groß wird, wird man Dir empfehlen die APL mit Übertiefe zu bestellen um den Winkelfehler auszugleichen. (Das wird dann vom Monteur schräg abgesägt)
Bei der Gelegenheit würde ich die APL (wenn möglich) direkt 75-85 cm tief wählen. Mehr APL-Tiefe ist immer gut! Nebenbei ist dann auch der Versatz des Abwassers Aufputz völlig unproblematisch.

Zum Spülenschrank hat @tantchen ja schon alles Wesentliche gesagt... dem kann ich mich nur anschließen.
Ich möchte nur noch ergänzen, dass die komplette Front am unteren Auszug immer eine wackelige Angelegenheit ist. Auch mit Utrusta Schubladenbeschlag. Das ist einfach nix. 60 cm hoch ist schon wackelig und 80 cm erst recht.

Und zum Schluss noch:
Die IKEA Küchenberatung am Telefon sollte wohl wissen was wir haben wollen und wie man es bestellt.
Ich würde auf keinen Fall per Telefon bestellen...
 

Multisaft

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
In der Regel dauert es etwas länger bis das Aufmaß bei Ikea ist. Du kannst es Dir aber von der Aufmaßfirma per Email schicken lassen wenn es fertig ist.

Hallo Önskedröm,
dann werde ich mir die Maße zuschicken lassen. Ich habe auch noch eine Preisanfrage für Eiche Vollholz AP bei Worktop Express DE laufen, die brauchen auch die Abmessungen.

Klar kannst Du das. Es muss nur technisch möglich sein; da gibt es einige Einschränkungen. ZB mind. 150 mm von einem Ausschnitt entfernt.

Gut, das klappt ja mit den Abmessungen Fräsung zu Ausschnitt Induktionsfeld

"Eingearbeitete Spülen" macht Ikea nicht bei Fremdspülen.

Sind wir auch schon wieder weg von. Wir bleiben beim ganz normalen Einbau des Kochfelds und Spüle von oben.

Die kannst Du auch bei der Anfertigung der Platte mit ordern. Wird aber nicht empfohlen. Die macht man aus unterschiedlichen Gründen besser vor Ort.
So haben wir es bisher auch immer gehandhabt beim Aufbau zu Studienzeiten wenn ein Freund und ich die Küchen im Freundeskreis mit AP aus dem Baumarkt aufgebaut haben.

Würde ich auch nicht nehmen; die sind eher was fürs Grobe. Je nach Spaltbreiten und gleichzeitiger Montage einer Wandpanele genügen da erheblich dünnere Leisten. Da kannst du beim Baumarkt "Viertelleisten" aus Holz besorgen. Das ist viel dezenter.

Ok Viertelleisten sind notiert ;-)

BTW: Das Aufmaß wird zeigen, welche Raumwinkel es gibt. Daraus ergeben sich die Spaltmaße an Deinem "L". wenn der Spalt zu groß wird, wird man Dir empfehlen die APL mit Übertiefe zu bestellen um den Winkelfehler auszugleichen. (Das wird dann vom Monteur schräg abgesägt)
Bei der Gelegenheit würde ich die APL (wenn möglich) direkt 75-85 cm tief wählen. Mehr APL-Tiefe ist immer gut! Nebenbei ist dann auch der Versatz des Abwassers Aufputz völlig unproblematisch.

Wir werden keine deutlich tiefere AP vor dem Fenster (Spülenseite) nehmen können, da sonst der verbleibende Raum für den freistehenden Kühlschrank enger (aktuell schon nur noch 65cm) wird und der Durchgang zur Insel nochmals schmaler. Nur auf der Kochseite könnte man über eine tiefere AP nachdenken.

Zum Spülenschrank hat @tantchen ja schon alles Wesentliche gesagt... dem kann ich mich nur anschließen.
Ich möchte nur noch ergänzen, dass die komplette Front am unteren Auszug immer eine wackelige Angelegenheit ist. Auch mit Utrusta Schubladenbeschlag. Das ist einfach nix. 60 cm hoch ist schon wackelig und 80 cm erst recht.
Ok, wir wissen, dass hier gerne zum MUPL geraten wird, aber wir möchten den Müll unter der Spüle belassen, dann werden wir uns überlegen ob wir 2*40cm nehmen und uns bücken, oder eine 60cm Tür mit 20cm Feststehend.


Und zum Schluss noch:

Ich würde auf keinen Fall per Telefon bestellen...

Warum würdest du nicht am Telefon bestellen? Hat es deutliche Vorteile im Einrichtungshaus direkt zu bestellen? Dort gibt es ja jetzt so Glasbüros, ist dort eine Bestellung in Ruhe besser möglich? Die IKEA Konfigurationsplätze die im normalen Verkaufsraum aufgestellt sind finden wir ganz fürchterlich (auch weil es so laut ist).
 

Multisaft

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Es gibt kein "mitgeliefertes" Varioscharnier . Das ist in der GSP Front schon drin. Von IKEA braucht es nichts weiter, als die Front. Allerdings sollte man sich was zum Verstopfen der Schranier-Topfbohrungen besorgen. Das sind 35mm große Löcher auf der Rück seite + die je zwei kleinen 5mm Löcher daneben. Die kann man bei geöffneter GSP Klappe sonst sehen und es könnte Feuchtigkeit eindringen.


Das ist ziemlicher Mist, sorry! Das hat mit den Vorteilen eines MUPL nichts mehr zu tun und eine gestückelte Platte wird nie so stabil sein, wie wenn man eine durchgehende nimmt oder sowas von einem anderen Hersteller kauft.
Man kann sehr wohl die obere Front auch an einem mindertiefen Auszug montieren. Mit Raumsparabgang reicht das dicke.
Plant Euch lieber einen vernünftigen MUPL ein und stellt in die Spülenauszüge was Anderes... Unter der Spüle ist es eben NICHT schmuddelig oder so, wie viel Leute meinen. Das ist es immer nur dann, wenn da drin der Müll ist und der dann auch noch durch die Abwärme von heißem Wasser im Siphon schön beheizt wird... :w00t: Ansonsten kann man da genauso die Auszüge nutzen, wie in jedem anderen Schrank auch. Und man kann sich "sicherheitshalber" für den unteren Auszug noch einen Einlegeboden direkt darüber montieren.

Hallo Andrea,
danke für den Tipp mit den Bohrlöchern zur GS-Front, und zur erneuten Klarstellung der Passung!
Ansonsten Mülleimer-Thema nervt micht. Das sind so Details die ich mir nicht richtig vorstellen kann, dafür bin ich vielleicht noch zu gefangen in meiner Angst, dass IKEA/Aufmaß/Arbeitsplattenbestellung bei Fremdanbieter oder Skogarp AP/Fremdaufbau voll in die Hose geht.
Ich denke wir werden (sorry) beim Müll unterm Spülenschrank bleiben, das Prinzip gefällt uns eigentlich ganz gut bzw. störte uns bisher nie (auch wenn der MUPL auch viele Vorteile hat sicher). Wegen der Frontenaufteilung dachten wir unser Vorschlag ist das Optimum aus Funktion und einheitlichem Frontendesign. Das es wackelig wird haben wir uns schon gedacht. Dann doch lieber wie oben schon geschrieben 60cm Front oder 2x40cm.


Hat jemand Erfahrungen mit Arbeitsplatten von Worktop Express DE
Die Referenzen sehen ja sehr gut aus. Ich habe nur einen echten Blog eines Häuslebauers gefunden: Küche | projekthausbau.de
Puh...
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.369
Wohnort
Oberschwaben
Auch wenn es nervt: Ich habe noch keinen MUPL, aber das ist das Detail in meiner neuen Küche, auf das ich mich mit am meisten freue. Jeden Morgen beim Müsli/ Porridge zubereiten nervt es mich, dass ich nicht einfach nur ne Schublade aufziehen kann, wo ich mal schnell die Bananenschale reinwerfen kann bzw. das Kerngehäuse vom Apfel. Dafür muss ich mich jedesmal zum Bioabfall im Spülenschrank runterbücken. Und noch nerviger wird es, wenn ich den Siebeinsatz von meinem Espressokännchen leeren will. Dabei kleckere ich GARANTIERT irgendwo. Beim MUPL neben der Spüle -> Schublade auf, kurz reinschütten und gut. Und weil es direkt unter der APL ist, muss man auch nicht mehr zielen.

Stell dir einfach mal den Arbeitsablauf vor: Du schälst deine Karotten auf dem Brettchen, schneidest die Enden ab und dann, Schublade ein Stück auf, ein Wisch und alles ist im Biomüll. Und nun stellst du dir den Arbeitsgang mal mit Müll unter der Spüle vor.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.122
Wohnort
Berlin
Ich schäle sogar vieles direkt über dem MUPL, da er ja quasi Arbeitsplattenhöhe hat. :-) Meine neue Küche muss wegen Sanierung leider noch lange warten, aber da wir einen Schrank sofort ersetzen mussten, haben wir da gleich einen MUPL eingebaut. Es ist SO praktisch!

Aber wer nicht will, der hat schon. ;-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.578
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich will euch nicht zu nahe treten,aber einem Laien würde ich nicht empfehlen massgefertigte Arbeitsplatten übers Internet zu bestellen.
Dann lieber beim Schweden selber,die kennen die speziellen Fertigungseigenheiten.
(Planmasse Ecklösungen,Plattenüberstände,Wangenbreiten usw.)
Wenn irgendetwas nicht klappt,zahlt ihr doppelt drauf,denn zusätzliche Anfahrten und Montagen gehen zu euren Lasten.
 

Dieentebertram

Mitglied
Beiträge
1.274
ich habe noch keinen mupl, aber seit ich hier davon gelesen habe nervt es mich jeden tag mehr. immer dieses reingekrieche wenn mal was daneben gefallen ist, und die wärme die durch warmwasser in dem schrank entsteht *iiiih*. vorher ist es mir auch nicht aufgefallen, aber achte mal jetzt besonders drauf dann wird es auch bald anfangen dich zu nerven.
 

Multisaft

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Ich will euch nicht zu nahe treten,aber einem Laien würde ich nicht empfehlen massgefertigte Arbeitsplatten übers Internet zu bestellen.
Dann lieber beim Schweden selber,die kennen die speziellen Fertigungseigenheiten.
(Planmasse Ecklösungen,Plattenüberstände,Wangenbreiten usw.)
Wenn irgendetwas nicht klappt,zahlt ihr doppelt drauf,denn zusätzliche Anfahrten und Montagen gehen zu euren Lasten.

Hallo bibbi,
also letztlich macht mir nur die Ecklösung sorgen, Plattenüberstand kann ich aus Wangenbreite und gewünschtem Überstand plus Schränken selbst berechnen, da benötigt man nicht viel Mathe? Natürlich möchte ich Verantwortung abgeben, daher das heutige Aufmaß des Raumes (vor allem der Winkel im Eck) und vermutlicher Bestellung IKEA AP.

MUPL Lösung:
ok ihr seid alle total begeistert, ja ich kann es mir gut vorstellen und ja es gibt möglichkeiten das zu verbauen. ich habe nun überlegt ob wir den 80er Schubkasten neben der Spüle durch 2*40cm Schubkasten ersetzen, dann hätten wir dort die Möglichkeit des MUPL, oder wie von Nörgli auf Seite 2 vorgeschlagen Ver2 in Insel.

Ich warte noch auf die Details der Ausmessung.
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.369
Wohnort
Oberschwaben
Wie schaut deine aktuelle Planung aus? Wenn ich so zurückblättere und deine Planung von Post 18 nehme (habe jetzt keine weitere von dir gesehen und auch nicht gelesen, inwieweit du eine andere Planung favorisierst), dann

a) ist der Bereich zwischen Herd und Spüle zu klein, da das die Hauptarbeitsfläche ist

und b) bringt es nichts, wenn du den 80er US auf der anderen Seite der Spüle "teilst" und du dort den MUPL unterbringst. Der MUPL gehört neben die Spüle unter die Hauptarbeitsfläche.

Wie weit sind deine Überlegungen zur Verlegung der Wasserleitungen auf Putz?
 

Multisaft

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Hallo zusammen,
viel hat sich bisher noch nicht geändert.
nur Spülenunterschrank geändert und die Insel aus 80ern gebaut.

Leider habe ich eben feststellen dürfen, dass der Abwasseranschluss nicht aus dem Boden kommt, sondern aus der Wand unterm Fenster. D.h. wir werden den Wasseranschluss nicht verlegen. Die Mühe lohnt sich nicht bei einer Mietwohnung - und ich bin mir sehr sehr sicher, dass wir dafür keine Erlaubnis des Vermieters bekommen. Spüle ist also fix.

Morgen gibt es die Details der Ausmessung. Wir könnten am WE auch in einem Einrichtungshaus direkt bestellen wenn hier mehrere gegen den Online-/Telefon-Küchenkauf raten.

ansicht_ver5.PNG
grundriss_ver5.PNG
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.533
Wohnort
Bodensee
Für das Verlegen auf Putz eines Wasseranschlusses braucht man keine Genehmigung des Vermieters. Weil man alles wieder ohne Weiteres rückgängig machen kann. Der Abfluss wird ja einfach mit HT Rohren verlängert, die nur ineinandergesteckt sind. Und die Eckventile vom Wasser kommen ab, verlängern auf Putz mit bischen Verbundrohr usw. und Eckventile an neuer Stelle wieder dran. Kann man alles später ganz einfach wieder rübersetzen. Das ist keine bauliche Maßnahme!

Man könnte auch den MUPL im 60er links des Kochfeldes unterbringen mit oben allen Eimern, die man so braucht incl. Glas, Batterien, vielleicht gelber Sack oder Papier... Drunter dann z.B. Getränkeflaschen. Die Auszüge sind da eh so unpraktisch hoch...

Würde dann in der Insel die 80er mit vernünftiger Frontaufteilung machen, damit man 4 gut nutzbare Schubkästen hat. Also 1 1 2 2 2 Aufteilung. Die sieht man ja vom Wohnbereich aus eh nicht und dann sollte es wenigstens dort einigermaßen alltagstauglich sein.
Und ja: auf jeden Fall im Laden bestellen, keinesfalls am Telefon. Da ist viel zu viel Mißverständis-Risiko.
 

Multisaft

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Hallo zusammen,

nun der Aufmaß, PDF im Anhang.
Ich bin kein Experte, daher die folgenden Fragen bei mir:
Auf Seite 4 wird der Winkel auf Arbeitsplattenhöhe von ca. 90cm bestimmt.
Eck-Winkel: 90,2°
Auf Seite 9 wird die "Winkelebene" bestimmt. Dort sind 91,4° in der Fensternische gemessen.
Ist nun die Fensternische das entscheidende Maß für die Arbeitsplattenbestimmung?
Selbst dann wenn wir die AP nicht in die Fensternische einlaufen lassen möchten, sondern die AP mit der Wand abschließen soll und die AP am Fensterbrett ausgeklingt werden soll?

IKEA hat mich heute Mittag angerufen und sagt nun, dass wir auf Basis der Vermessung definitiv für beide Schenkel der L-Zeile eine jeweils übertiefe AP benötigen und die 63,5cm tiefe Arbeitsplatte nicht ausreicht. Wenn ich das grob rechne kostet das etwa 300 Euro mehr.
Ich will ja der Dame am Telefon vertrauen, schließlich ist es der sog. Expertencheck!, aber irgendwie fällt es mir schwer (weil ich die verschiedenen Grundriss-Maße nicht verstehe?).

Ich würde um euer Feedback bitten. Die kompletten Details als pdf im Anhang. Hier einige Bilder:
3d aufmaß.PNG
grundriss1.PNG
grundriss2.PNG
grundriss3.PNG
grundriss4.PNG
grundriss5.PNG
winkelebene.PNG

Danke
 

Anhänge

  • Aufmaß.pdf
    444,7 KB · Aufrufe: 144
Zuletzt bearbeitet:

tantchen

Premium
Beiträge
6.533
Wohnort
Bodensee
So wie ich das sehe, braucht man nur links fürs Fenster eine übertiefe Platte, und genau das würde ich auch machen. Ausklinken ist nix.

Ansonsten passt doch alles, keine Ahnung, wie die drauf kommen, dass es oben auch Übertiefe benötigt. Schließlich sind das an der breitesten Stelle nur 16mm und man muss die Platte keinesfalls vorne um 2,5cm über die Front rausstehen lassen, das sieht eh Käse aus.
Korpus 59, Front 16mm + 2mm Blankettrückseite = knappe 61cm bis Vorderkante Front. Heißt, man hätte bei 1,5cm Überstand (Blankett braucht glaub ca. 1,5-1,8cm) hinten nur noch ca. 6-10mm. Die kann man ganz einfach mit der Nischenrückwand überbrücken, wenn man z.B. eine aus Küchenfronten an die Wand klebt. Hab ich so mit Veddinge, die sind ja 16mm dick. Einfach große Türen quer nehmen, mit paar Tupfern Silikon dranpappen, fertig.
Die AP muss nicht überall genau knirsch bis an die Wand reichen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben