Küchenplanung für Reihenmittelhaus

Beiträge
2
Hallo!
Ich bin schon ein paar Wochen auf dieses großartige Forum gestoßen. Nun ist es endlich soweit, wir haben unser Reihenhaus gekauft und mit dem Umbauplanungen begonnen.
Als passionierte Köchin ist dabei natürlich die Küche wichtig. Leider habe ich noch nie im meinem Leben eine Küche geplant, so dass ich hier auf Unterstützung hoffe.

Ich habe mich bereits ein wenig im Forum umgesehen und hoffe, dass ich alle Anforderungen für die Erstellung dieses Threads erfülle. Im Alno-Küchenplaner habe ich eine erste Version der Planung erstellt, ich hoffe, es gibt noch Verbesserungsvorschläge.

Leider ist mir noch nicht ganz klar, wie ich einen besseren Grundriss erstellen kann. Zwar habe ich wie in eurer Anleitung beschrieben den Alno-Grundriss erstellt, aber dort werden keine genauen Maße angezeigt. Vielleicht kann mir da noch jemand helfen, dann erstelle ich gerne einen aussagekräftigeren Grundriss.

Einen Essplatz habe ich aufgrund der geringen Küchengröße bisher nicht vorgesehen. Oder gibt es doch eine elegante Möglichkeit? Der Essplatz befindet sich im rechten Bereich des Wohnzimmers (das große Zimmer, dass an die Terrasse angrenzt).

Einen Haushaltsraum gibt es leider nicht, dafür einen Keller, der vom Flur im EG abgeht. Dort befindet sich ein Vorratsraum für nicht oft benutzte Lebensmittel und Küchengeräte sowie ein zweiter Kühl- und Gefrierschrank.
Der Großteil des Geschirrs sollte in der Küche untergebracht werden, für besondere Gläser und evtl. ein Kaffeeservice haben wir einen Schrank im Wohnzimmer.

Zu der Heizung: Im Grundriss ist bisher kein Heizkörper eingezeichnet, da es bisher im Haus keine gibt. Dieser kann also flexibel im Raum gesetzt werden. Auch die Wasser- und Elektroanschlüsse werden erneuert, so dass diese ebenfalls flexibel gesetzt werden können.

Wichtig wäre mir möglichst viel Arbeitsfläche, möglichst gut ausgenutzte Arbeitswege und Staufläche.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr einen Blick auf die Planung werfen würdet und mir helfen könntet. Wenn noch irgendwelche Dokumente fehlen oder Fragen offen sind, gerne Bescheid geben.

Liebe Grüße und vielen Dank!
Katrin




Checkliste zur Küchenplanung von Sommerregen

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 162 (ich, die am meisten kocht)/ 175 cm (mein Mann)
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 91
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: : 244
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : gerne 80 oder 90cm, wenn es in den Raum (und ins Budget) passt
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
Küchenstil? : klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : momentan haben wir 91 cm, damit komme ich gut klar
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, ab und an Menüs, gerne für Gäste
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meistens alleine, am Wochenende zu zweit, selten mit Gästen, öfter für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : mehr Arbeitsfläche
bessere Staumöglichkeiten
Geschirrspüler
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für Reihenmittelhaus

:welcome:

Schön, dass Du Dir schon so viele Gedanken gemacht hast, und schon prima Vorgearbeitet.


Hier mal ein Vorschlag als 2-Zeiler; die beiden Seiten sind hier mit einer 50cm tiefen APL verbunden, unter der ein Hocker steht; wenn Du mehr Stauraum möchtest (plus 2x 60cm - Unterschränke) dann kannst Du auf einen reinen 2-Zeiler gehen.

Bei einem reinen 2-Zeiler (oder auch bei dieser Variante) würde ich die Spülenseite höherbauen, das ist auch für einen kleinen Menschen angenehmer und für grössere Menschen ein idealer Schnibbelplatz.

Bei dieser Variante kannst Du den Heizkörper sowohl hinter der Türe platzieren als auch unter dem Fenster. Dort wäre dann auch Platz für Wasserkasten und Handtuchtrockner.
Neben dem Kamin hätte noch ein 50cm breiter ca 45cm tiefer Gläserschrank platz.

Küchenplanung für Reihenmittelhaus - 170769 - 8. Jan 2012 - 17:25 Küchenplanung für Reihenmittelhaus - 170769 - 8. Jan 2012 - 17:25 Küchenplanung für Reihenmittelhaus - 170769 - 8. Jan 2012 - 17:25

Das Kochfeld sitzt mittig über 2x 80cm Schränken (breite U-Schränke sind billiger)
Küchenplanung für Reihenmittelhaus - 170769 - 8. Jan 2012 - 17:25
Die Wasserseite fängt mit dem GSP an, dann 60cm Spüle danach nochmal ein 80cm U-Schrank, bevor die Zeile mit BO & Kühli abschliesst.
Küchenplanung für Reihenmittelhaus - 170769 - 8. Jan 2012 - 17:25
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Küchenplanung für Reihenmittelhaus

Spontan erinnert mich der Raum an aneas Küchenraum ... würde dir so etwas wie in meiner Planung für Anea gefallen? Dein Raum ist etwas länger und etwas schmaler. Daher würde ich die Sitzmöglichkeit am Fenster weglassen.
 
Beiträge
2
AW: Küchenplanung für Reihenmittelhaus

Guten Morgen!
Vielen Dank für die schnellen Antworten :-).

Nice-nofret, deine Planung gefällt mir schon ganz gut. Besonders, dass der Herd alleine auf einer Seite auf zwei 80er Unterschränken steht. Bisher habe ich immer ein L geplant, weil ich dachte, dass der Abstand zwischen den beiden Zeilen nicht groß genug ist. Hier haben wir ja noch einen Meter Platz - reicht das? Obwohl, meistens koche ich ja alleine....
Ich habe gestern auch noch mal mit meinem Mann über denn Sinn des Sitzplatzes in der Küche diskutiert. Wir sind uns noch nicht ganz einig. Was sagen die Profis hier: Sollte man, wenn möglich, irgendwie einen Sitzplatz zum Schnippeln integrieren?
Ansonsten würde ich vielleicht sogar eher versuchen, ein richtiges U, also mit Unterschränken unter dem Fenster, zu planen. Schwierig wäre da wohl die Ecklösung auf beiden Seiten, oder?

KerstinB, auf so eine Variante bin ich noch gar nicht gekommen, danke :-). So kann man die hintere kurze Wand gut ausnutzen. Allerdings gefällt mir so spontan die Lücke zwischen der linken Zeile und dem großen Schrankelement rein optisch nicht. Aber vielleicht kann man damit noch weiter spielen....

Was sagt ihr denn eigentlich zu unserem Budget? Ist dafür "nur" Ikea drin?

Und: wir waren gestern bei unseren Nachbarn (baugleiches Haus). Die haben eine Wand entfernt und somit die Küche ein wenig vergrößert. Im Grundriss ist es die halbe Wand, die Küche und Flur trennt. Die eingezeichnete Besenkammer existiert schon nicht mehr. Vielleicht wäre das auch eine Überlegung wert? Ich werde mal die Wände genauer ausmessen....
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Küchenplanung für Reihenmittelhaus

Na ja, die Lücke ermöglicht halt diesen zusätzlichen gut zugänglichen Stauraum. Denn leider ist die Nische mit ca. 170 cm ja nicht für 2 Hochschränke und die normale Anbindung an eine 60er APL geeignet.

Aber, war ja auch erstmal nur mein spontaner Gedanke.

Ich sitze nie beim Schnippeln, das mußt du also für dich entscheiden wie wichtig es dir ist.

Evtl. eignet sich ja auch ein Ausziehtisch und ein Klappstuhl der hinter der Tür an der Wand aufgehängt wird. Dann hast du da nach Bedarf etwas.
attachment.php?attachmentid=36480


Zeilenabstand, meine vorherige Küche war nur 210 cm breit und ich hatte einen Zweizeiler. Auch jetzt habe ich wieder nur 93 cm Zeilenabstand. Da kann man sogar zu dritt drin wirbeln ;-)

attachment.php?attachmentid=65712

Bis später.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für Reihenmittelhaus

Wie ich schon geschrieben habe: eine U-Küche gibt mehr Arbeitsplatte, aber kein mehr an Stauraum (wegen der Ecken - da nützen auch die Eckschränke leider nix) dafür kostet ein U deutlich mehr, wie ein 2-Zeiler.

Entscheide mal, was für Dich 1. Priorität ist: Stauraummaximierung oder Arbeitsplattenmaximierung - danach kann man planen.

100cm Abstand reicht gut - auch zum zu Zweit kochen.

Ich sehe keinen Vorteil, sondern nur NACHTEILE wenn Du die halbe Wand entfernst - ausser Du baust da eine Halbinsel in den Flur hinein ... *w00t* .. irgendwie auch nicht attraktiv.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner