Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Beiträge
10
Hallo! Anbei unsere Küchenplanung für unser neues Wohnhaus. Zwischen Oberschränke und Arbeitsplatte möchten wir ein Fenster als Art Lichband haben. Die Kochinsel soll auf der rechten Seite durch eine Sitzbank für 2 Personen abgeschlossen werden, die auf einem Podest stehen soll. Die Rückseite der Sitzbank grenzt dann an eine Säule an.
Wir bitten um eure Erfahrungen und zahlreiche Anregungen und Tips.
DANKE!!
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Hallo Fred,
es wäre nett, wenn du auch ein oder zwei Ansichten sowie den Grundriss der Alnoplanung als Bilder hier reinstellst --> Alnohilfe Kapitel 3
Des weiteren haben wir in unserem Thread "was wir alles so brauchen" ;-) auch auf den erweiterten Fragenkatalog verlinkt ... das wäre auch nett ;-)
 
Beiträge
10
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Wie gross sind die anderen Erwachsenen im Haushalt? Wie neu sind die Kiddies?
Antwort==> 160,190, 1 Kind (2 Jahre)

Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
Antwort==> wird wohl schwierig :-)

Was steht auf der APL-[/URL] APLAPL[/URL] rum? (Brotkorb, Obstschale, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeemaschine, ....)
Antwort==> Brotkorb, Kaffeemaschine

Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? (Mixer, Blender, Küchenmaschine, Kaffeevollautomat, Eismaschine ... )

Antwort==> Kaffeemaschine

Was soll in der Küche untergebracht werden? (Vorräte, Geschirr, Putzsachen, Bügelbrett, Getränkekisten, ..)
Antwort==> Vorräte, Geschirr

Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? (Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten, Geschirrschrank im Esszimmer)
Antwort==> Hauswirtschaftsraum

Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
Antwort==> täglich, aufwändig nur am Wochenende

Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam? Für und mit Gästen?
Antwort==> gerne gemeinsam, für Gäste eher nicht

Wie gross ist der Esstisch bzw. soll er werden?
Antwort==> 160 x 80, mit 6 Sitzplätzen

Was stört euch an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?
Antwort==> jetzige Küche in der Wohnung zu klein, zu wenig Arbeitsfläche, zu wenig Stauraum, ungemütlich;
neue Küche soll eine gemütliche Familienküche werden, in der man sich gerne aufhält (darum auch mit der kleinen Sitzbank), mehr Platz hat;

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?
Antwort==> täglich, für Kaffeepause zwischendurch, beim Kochen auch mal zum hinsetzen, fürs Kind



Danke für deine Antwort!
Hier der Fragenkatalog und die Ansichten.
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Wie weit seid ihr den mit der Bauerei schon gediehen?

Die Küche hat etwas ungünstige Masse - und klein ist sie ausserdem. Welchen Stellenwert hat bei euch Küche und Kochen? das Whz ist im Vergleich riesig ...

Ich habe jetzt euer Esstischmass übernommen (160x80) was ein kleiner Tisch ist (da passen ja keine Servierschüsseln zwischen die Teller).. da ist aber für "Podeste" oder Sitzbank etc. nicht wirklich noch Platz ...
 
Beiträge
10
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Wir fangen erst nächstes Jahr an mit bauen.
Was meinst du mit ungünstige Maße?
Naja kochen hat jetzt nicht den riesengroßen Stellenwert bei uns, also soll die Küche auch nicht riesig werden. Ein kleines Podest mit Sitzbank soll auf die Breitseite der Kochinsel (dort wo die Säule ist) hinkommen. Weiß nicht ob man das in dem Alno Plan gescheit sieht. Hab dort 2 Stühle statt der Bank eingezeichnet.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.828
Wohnort
München
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Ungünstige Maße:

Die planobere Wand, an der die beiden Hochschränke stehen, sollte mindestens 135cm breit werden statt nur 120cm, um ein wenig Platz für die Passleiste links zu haben (sonst schrappen die Türen und Auszüge evtl an der Wand) und um einen Lichschalter an die Wand platzieren zu können (Licht an, wenn man vom Gang in die Küche kommt, oder?).

Das Fenster planunten sollte erst nach 65cm anfangen, um sich nicht die Möglichkeit zu nehmen, an der linken Wand (zum Büro hin) auch mal Hochschränke stellen zu können.

Der Sitzplatz, speziell fürs Kind, ist direkt neben dem Gebrutzel auf dem Herd eher ungünstig und sehr eng geplant bisher.

Für tägliches Kochen mit mehr als einer Person gleichzeitig in der Küche, ab und zu aufwändig (deine Antworten im Fragebogen), finde ich sie auch zu klein. Andererseits sagst du später, kochen hat nicht den großen Stellenwert bei euch. Was nu?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

sehr richtig Menorca; und die Trennwand von Büro wäre mit 250cm ideal.

Du schreibst am Anfang eure neue Küche habe zuwenig Stauraum und APL; nunja, in dieser Küche wird es ebenfalls kaum Arbeitsfläche haben .. also um wieviel kleiner war dann die Alte?

Rumstehen sollen ja dann doch auch noch ein paar Dinge - da bleibt nicht viel nochdazu wenn am Ende noch ein Sitzplatz hin soll.

Immerhin macht ihr euch VOR Baubeginn diese Gedanken :cool: - nachher wäre echt schade *sleep*
 

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Wie man unschwer erkennen kann, hat der Architekt mal wieder heftig gecheatet bei der Tischgrösse
Und dabei hast du den Küchen-/Essbereich noch 20 cm länger angenommen, als vom Architekten geplant. Tatsächlich könnte man von einem 100x180-Tisch aus bequem das Kind füttern, wenns auf der Küchenthekenbank sitzt. ;D Hab den Alno-Plan mal leicht angepasst.

Menorca, die Hochschrankwand scheint laut Architektengrundriss 130 zu haben - aber das reißt die insgesamt eher beengte Küchenplanung auch nicht wirklich raus. :rolleyes: Andererseits steht ja nirgends geschrieben, dass der große Esstisch unbedingt dort stehen muss, wo der Architekt ihn eingezeichnet hat. Der könnte ja durchaus ein Stückchen Richtung Wohnzimmer wandern, und dafür der Küchenbereich an der planunteren Wand ausgedehnt werden.
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

:( ECHT hab ich mich da verrechnet??? SCH. .. hab grad nochmal gerechnet: ich komme immer noch auf 820cm von Innenwand zu Innenwand (inkl. Büro...) ?

von was für einem "grossen Tisch" sprichst Du da bitte Taylor - ich sehe nur einen kleinen Tisch mit 80cm tiefe :rolleyes:

Allerdings leuchtet mir ehrlich gesagt Ueberhaupt nicht ein, wozu man in dieser offenen Mini-Küche mit dem Essplatz in Armeslänge daneben noch einen Sitzplatz braucht, und dafür wertvollen Stauraum verschenken will .. so als hätte man genug ???
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

.. also ich hab mal mit meinen Massen geplant - wenn es nochweniger wäre :(

Die Darstellung ist summarisch: Hochschränke GSP drüber BO, anderer Kühli mit Micro oder Kaffemaschine drüber; über dem Herd wäre noch eine Deckenhaube geplant (hab ich mir erspart zu konstruieren ;-))

der kurze Schenkel ist tiefengekürzt (-10cm) .. deshalb wäre es gut, wenn die Wand 250 lang wäre. So könnte man auf einer Seite Arbeiten, während man auf der anderen Seite das "Lager" macht.
 

Anhänge

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

:( ECHT hab ich mich da verrechnet??? SCH. .. hab grad nochmal gerechnet: ich komme immer noch auf 820cm von Innenwand zu Innenwand (inkl. Büro...) ?
Ich hab nicht gerechnet, sondern die Maßangabe aus der Architektenplan-Pdf übernommen - dort steht 578 lichte Weite von Kücheninnenwand (Trennwand zum Büro) zur terrassenseitigen Außenwand.

von was für einem "grossen Tisch" sprichst Du da bitte Taylor - ich sehe nur einen kleinen Tisch mit 80cm tiefe :rolleyes:
Ich hab nur versucht, mich in den Architekten reinzudenken - der ist vielleicht gewohnt, seine Mahlzeiten am Schreibtisch einzunehmen, auf einem handtellergroßen Stück Platz zwischen Tastatur und Grafiktablett, und findet alles riesig, was auch nur minimal mehr Platz bietet. ;D Der Sinn des Thekensitzplatzes direkt neben dem Esstisch erschließt sich mir aber trotzdem so wenig wie dir - vielleicht müsste man das Büro des Architekten sehen, ums zu verstehen. ;D
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Taylor .. die 5irgendwas beziehen sich m.Erachtens auf die Treppenhauswand - die Küchenwand ist ein bisschen nach planlinks versetzt ;-)
 

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

.. also ich hab mal mit meinen Massen geplant - wenn es nochweniger wäre :(
Außer der Gesamtbreite ist auf jeden Fall auch das Fenster über der Arbeitsplatte weniger als von dir angenommen: Das ist nur 60 cm hoch und soll wohl quasi den Fliesenspiegel ersetzen. Von daher scheint es mir suboptimal, dort das Kochfeld hinzusetzen: Rausgucken kann man aus diesem Fenster ja nicht wirklich, aber es liefert Tageslicht bei den Schnippelarbeiten.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

;-) ich hab mit einem normalen Fenster geplant.. ich habe selber das Kochfeld vor dem Fenster und kein Problem damit ;D; Dort eine Schiessscharte mit Hängern drüber find ich Knurke - das macht aus der Küche völlig unnötig einen Schlauch - nochdazu wenn dann die Rückwand leer ist.

Kochfeld zum Essen hin halte ich wiederrum für suboptimal - man steht sowieso viel mehr an der Spüle und am Schnibbeln, als dass man wirklich im Topf rührt.
 

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Taylor .. die 5irgendwas beziehen sich m.Erachtens auf die Treppenhauswand - die Küchenwand ist ein bisschen nach planlinks versetzt ;-)
Nee, das bezieht sich auf die Küchenwand. Kannst es nachrechnen in der Bemaßungszeile, wo die Abstände zu den Fenstermitten angegeben sind:
Vom Büro angefangen: Inklusive 43 cm Außenwand sinds 183 bis zur Bürofenstermitte (Fensterbreite 140) angegeben also 140 ohne Außenwand. Plus zweite Fensterhälfte sind das 210 Bürobreite.

Weiter: Von der Bürofenstermitte zur Mitte des Fliesenspiegelküchenfensters (200 breit) sinds 242, von dort zur Mitte des Esstischfensters (140 breit) sinds 288, und von dort 173 bis nach außen inklusive 43 cm Außenwand. Macht zusammen 660 cm (ohne Außenwand). Davon ziehen wir jetzt noch ab: 70 cm halbes Bürofenster und 12 cm Trennwand, und damit bleiben exakt 578 cm für den Küchen-/Essbereich. Oder ich hab Tomaten vor den Augen. ;D


Kochfeld zum Essen hin halte ich wiederrum für suboptimal - man steht sowieso viel mehr an der Spüle und am Schnibbeln, als dass man wirklich im Topf rührt.
Eben drum fänd ichs sinnvoll, mit dem Fenster, das nur bis Kinnhöhe reicht, den Schnippelplatz zu erhellen. Nicht, dass ich eine Idee hätte, wo dann das Kochfeld hinsollte. :-[
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Danke erstmal für eure Tipps u. Planungen!
Nun ja das stimmt, dass die Küche nicht unbedingt die größte ist, aber ich denke, es ist ausreichend, auch wenn man mal zu zweit drin steht. Wo ihr allerdings wirklich recht habt ist, dass auch hier die Arbeitsfläche eher wenig ist. Aber wie könnte man mehr rausholen?
Ja genau deswegen, damit man evtl. noch was umplanen könnte (die Mauer länger machen etc.) überlegen wir uns schon vor dem bauen wie man die Küche gestalten könnte.
Bezüglich Kochfeld, das wär uns eh nicht ganz unrecht, wenn man das nicht auf der Kochinsel hat. Aber verschenkt man da dann nicht viel Stauraum wegen dem Dunstabzug?
Ja das Lichtband ist eigentlich nur wegen dem Tageslicht und weil es auch gut aussieht statt dem Fliesenspiegel. Größe und genaue Platzierung ist natürlich noch variabel.
Den Sitzplatz wollen wir weil wir das einfach gemütlich finden und es uns gefällt. (Ich stell euch mal ein Foto ein, wie wir es uns ungefähr vorstellen)
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Hallo Zorro,
ich habe mal aus dem Dateikonstrukt ein JPG gemacht ;-)

Gerade an dem Beispiel sieht man gut, dass so etwas positiv sein kann, wenn rundum genug Platz ist und der eigentliche Esstisch ein paar Meter weg ist. Das wird er bei euch allerdings nicht sein.

Wie stellt ihr euch eigentlich die Einrichtung des Wohnbereiches vor? Gibt es z. B. ein Sofa, dass ihr wiederverwenden wollt?

Vanessa hat es weiter oben ja schon geschrieben. Hier ist wieder richtig Bullshit in der Architektenplanung eingezeichnet. Die Sofas mit ca. 75 bis max. 80 cm Tiefe ... völlig unrealistisch.
 

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Zorro,

in eurer Küche würde der Blick auf die Bank aber eher so aussehen (und das Kochfeld wäre keine Armlänge vom Sitzplatz entfernt):
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für neues Einfamilienhaus

Hallo Zorro, das ist ein super Beispiel - genau so solltet ihr es auch bauen - die Insel ist mind. 270cm lang ;D und DANN kommt der Sitzplatz ;-);-) (nochmal ca80cm) also zusammen 350cm

Und rundrum ist dort Richtig viel Platz - so ca 2m - auch das sieht saugut aus.

Wenn ihr das aber versucht auf insgesamt weniger als 240cm zu realisieren ... dann schaut das :-[ nicht gleich gut aus *hüstel* ... und der Esstisch ist sowas von NAH daneben... - sorry, das funzt nicht.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben