Küchenplanung für Neubau mit hochgebautem Backofen

_manyara_

Mitglied
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei die Küche für unseren Neubau zu planen.

Der Backofen soll in einen Hochschrank eingebaut werden, dazu vielleicht noch eine Mikrowelle. Bei der aktuellen Planungsvariante wäre zur gegenüber liegenden Arbeitszeile ein Abstand von 1,2m. Ursprünglich war auf der Seite eine Arbeitsfläche mit 70cm Tiefe angedacht, dann würde der Abstand jedoch nur noch 1,1m betragen.
=> Nun die Frage an euch - wie viel Abstand braucht man mindestens? Reichen 1,1m bzw. 1,2m aus???

Außerdem würde man in der aktuellen Variante bei geöffneter Spülmaschine nur schlecht an den Mülleimer unter der Spüle drankommen. Einzige Lösungsmöglichkeit, die mir dazu einfällt, wäre die Spüle mit Spülmaschine dorthin zu packen wo der Herd ist. Allerdings war die Hauptarbeitsfläche links vom Herd Richtung Tresen geplant. Finde ich kommunikativer als hinten im Eck. Und beim Spülen werde ich deutlich seltener Gesellschaft haben... ;-) Habt ihr eine bessere Idee?


Danke schon mal für eure Antworten!!


Checkliste zur Küchenplanung von _manyara_

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 173
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ab Fertigfußboden 85cm, unterer Teil des Fensters ist feststehend
Fensterhöhe (in cm) : 100
Raumhöhe in cm: : 259
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80-90?
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
Küchenstil? : klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Tresen für schnelles Frühstück etc.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 94?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : -
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Snacks, Menüs, Kuchen, Torten, Marmelade, ........
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine, mit Gesellschaft, mit Gästen, für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Alte Küche ist zu klein für mehre Personen
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
Preisvorstellung (Budget) : 15.000,- bis 25.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
taylor

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: Küchenplanung für Neubau

Bist du sicher, dass 84cm Arbeitshöhe für dich ideal sind? Bei 173 Körpergröße? Ich würde da ja spontan gut 10cm draufschlagen - wobei das natürlich mit der Fensterbrüstungshöhe ein bisserl doof wäre.

Hab das mal eben im Alno nachgebaut, falls wer schubsen mag ...

Küchenplanung für Neubau mit hochgebautem Backofen - 266583 - 28. Okt 2013 - 17:40 Küchenplanung für Neubau mit hochgebautem Backofen - 266583 - 28. Okt 2013 - 17:40
 

Anhänge

_manyara_

Mitglied
Beiträge
6
AW: Küchenplanung für Neubau

Bist du sicher, dass 84cm Arbeitshöhe für dich ideal sind? Bei 173 Körpergröße? Ich würde da ja spontan gut 10cm draufschlagen - wobei das natürlich mit der Fensterbrüstungshöhe ein bisserl doof wäre.
Danke für den Hinweis! Da hab ich mich doch glatt vertippt... :-)

Die Brüstungshöhe könnte man auch noch anpassen, bisher steht vom Haus nur das UG.
 
Blumenlady

Blumenlady

Mitglied
Beiträge
473
AW: Küchenplanung für Neubau

Hallo Manyara,
wilkommen im Forum!
1,10 m Abstand zwischen den Küchenzeilen ist optimal! Das ist bei mir genauso. Iche denke, bis 1,00 m Abstand kann man gehen, wenn eine Zeile übertief ist.
Da bei euch das UG schon in Arbeit ist, sind wahrscheinlich schon die Fenster bestellt.
Falls du die Brüstungshöhe also nicht verändern kannst, würde ich bei der Küchenbreite auf einen 2-Zeiler gehen, das ist kein Stauraumverlust, nur weniger APL.

LG, Blumenlady

Hier ist rechts auch 70 cm Tiefe, 1,10 m Zwischenraum:
 

Anhänge

_manyara_

Mitglied
Beiträge
6
AW: Küchenplanung für Neubau

Genial. Danke für das Bild!

Der Fensterbauer lässt die Fenster erst auf Maß fertigen, wenn der Rohbau steht. Daher sind wir aktuell glücklicherweise noch flexibel. Unser Architekt hat da ja offenbar nicht so weit gedacht...

Würdet ihr die Spülmaschine an der Stelle lassen oder woanders hinschieben?
 
Muckelina

Muckelina

Mitglied
Beiträge
818
AW: Küchenplanung für Neubau

Werden die Wände zwischen Küche und Essbereich tragend?
Wenn nein und auch sonst kein Grund für die Wände spricht, könntet ihr Euch eine offene Küche vorstellen, ähnlich wie bei mir?

LG, Muckelina
 

_manyara_

Mitglied
Beiträge
6
AW: Küchenplanung für Neubau

Die Idee hatte ich auch mal. Aber im Alltag sind mir die Vorteile einer geschlossenen Küche wichtiger. So können zB Gerüche eingesperrt werden. Und man kann das Schlachtfeld verlassen, das Essen genießen und später aufräumen. ;-)
 
Muckelina

Muckelina

Mitglied
Beiträge
818
AW: Küchenplanung für Neubau

Ja, ist Geschmacksache ;-)
Bei Partys verlagert sich ehh meist alles in die Küche, da spielt das Geruchsthema keine Rolle mehr, da ist es eher schöner offen zu sein.
Ggf kann man auch in der Hochschrankwand das Kochen setzen, da arbeiten die DAH auch effektiver... Müßt ihr aber selber entscheiden, ich fänd's toll *kiss*.
 
Blumenlady

Blumenlady

Mitglied
Beiträge
473
AW: Küchenplanung für Neubau

zu#5:
Weitsichtiger Fensterbauer! Unser hatte auch kein Vertrauen zu den Maurern, er hatte den Maurern allerdings grob gezimmerte Fenstermodelle zur Verfügung gestellt.

Der GSP steht ja in der Regel neben der Spüle, gleichzeitig sollte man aber auch unbedingt an den Müll kommen, damit man grobere Essenreste schnell in den Müll/Biomüll befördern kann. Aus deiner Planung ging für mich nicht hervor, wo der Müll eingeplant ist. (Ein Tipp hier im Forum: Bio-Müll direkt unter der APL.) Den GSP hast du mittig vor dem Fenster geplant, was soll rechts und links davon sein? Hast du das hier schon gelesen? https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/warum-tote-ecken-gute-ecken-sind.1616/
Ganz besonders dann, wenn man bei 94 cm APL-Höhe mit 78 cm Unterschrankorpen (= 6 Raster a' 13 cm) arbeiten kann, lohnen sich keine teuren Eckschränke, die nur 2 Nutzebenen haben.
Euer Budget ist ja nicht besonders klein, aber das Geld würde ich trotzdem lieber in Top-Geräte investieren oder woanders anlegen.
Du hast auch relativ schmale Unterschränke verplant. Bei jedem Auszug/Schublade hat man an den Seiten zusammen fast 10 cm Verlust, bei zwei 40er Schränken hat man im Vergleich zu einem 80er also 10 cm weniger Nutzbreite.

LG, Blumenlady
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenplanung für Neubau

Muß es denn unbedingt ein Stand-Alone-Kühlschrank sein? Den finde ich hier total unpraktisch unterzubringen. Sieh dir mal die von dir angedachte Position an .. da ist keinerlei Arbeitsfläche zum Abstellen in Armreichweite.

Wie wäre es denn alternativ einen ca. 122er Einbaukühlschrank zu wählen und in der Abstellkammer ein beliebiges TK-Standgerät?

Wie soll denn der Übergang Küche / Essen geschlossen werden? Schiebetüren?

Geruch wird der Küche ja im Regelfall dann entweichen, wenn man das Essen aufträgt und das Essen selber verbreitet seinen Geruch natürlich auch im Esszimmer.

Tresen in Barhöhe, wo man zu dritt auf der Hühnerstange ;-) sitzt, finde ich auch nicht so gelungen.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenplanung für Neubau

Ich habe mal geplant wie ich mir das vorstellen könnte.

Fenster planoben mit der Brüstungshöhe so, dass die APL in die Fensterlaibung laufen kann.

TK in die Speisekammer und dafür einen integrierten 122er Kühlschrank.

Mikrowelle zur Standmikrowelle hinter einer Klappe umgeändert. Kann alternativ auch Einbaumikrowelle sein.


Dann wie folgt einmal rundum von links nach rechts:
  • 60er Hochschrank für 122er Kühlschrank, untendrunter 3-rasteriger Auszug
  • 60er hochgebaute GSP, obendrüber Klappfach für Standmikrowelle (alternativ Einbaumikrowelle)
  • tote Ecke, drüber ein Ullaschrank (Wort anklickern). Da könnte dann z. B. die Küchenmaschine Platz finden.
  • 90er Auszugsunterschrank Raster 1-2-3 insbesondere Küchenhelfer, Schüsseln usw., halt alles, was man zum Vorbereiten braucht.
  • 60er Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum, z. B. für Kartoffeln/Zwiebeln etc. in Körben:
  • 122616-93358e638ae08d00882f16494f377332.jpg
  • 90er Spülenschrank mit Drehtüren .. weil ich danach das Raster wechseln will. Ich könnte mir vorstellen, dass du auch einen Einkochtopf hast oder ähnliches großes, halt doch öfter mal gebrauchtes. Das hätte hier Platz, neben einem Korb mit küchentypischen Putzmitteln.
    Außerdem 2 Becken statt 1,5 mit Abtropffläche. Sachen können auch im zweiten Becken abtropfen, man kann Sachen mal etwas versteck abstellen oder auch mal eine Rührschüssel reinstellen, weil man dann mit dem Mixer nicht so hoch reichen muss.
  • 90er Auszugsunterschrank Raster 1-1-2-2, insbesondere Besteck, Teller usw., aber auch Gewürze
  • 90er Auszugsunterschrank Raster 1-1-2-2, insbesondere Kochbesteck, Deckel, Töpfe, Pfannen, Auflaufformen etc.
  • 30er Auszugsunterschrank z. B. Öle/Essig etc.
  • 9 cm Blende nach Bauplanmaß

Die Zeile planunten dann nur mit mäßig erhöhten Schränken, hier 8rasterig.
  • 40er Schrank mit Auszügen insbesondere küchennahe Vorräte etc.
  • 60er Schrank mit Backofen, unten im Auszug z. B. Backformen etc.
  • 60er Schrank mit Auszügen, hier kann auch noch Geschirr etc. untergebracht werden.
Die Höhe dieser Zeile beträgt dann etwa 125 cm .. da kann dann auch in Tischnähe die Kaffeemaschine untergebracht werden.

Als Tisch dann APL-Fläche auch in APL-Höhe, ca. 145 cm breit und 90 cm tief. Planunten eine erhöhte Sitzbank (entweder Holz oder auch gepolstert) und seitlich ein Stuhl.

So entsteht viel Bewegungsfreiraum im Schnittpunkt Abstellraum/Küche/Esszimmer/Küchentisch.

Die Hauptzeile bietet ihren eigenen tiefen APL-Abschnitt ... mit einer Drehung ist man aber auch an der großen Tischfläche.

Kühlschrank sowohl in der Nähe Esszimmer, Küchenessgelegenheit, aber auch APL neben Spüle.

Backofen in der Nähe von Abstellfläche und ggü. vom Kochfeld ... schnell mal etwas drüben reingestellt.
 

Anhänge

_manyara_

Mitglied
Beiträge
6
AW: Küchenplanung für Neubau

Danke für den Vorschlag! So einen Ullaschrank hatte ich zuvor noch nie gesehen, sieht praktisch aus.
Allerdings finde ich den Weg zwischen Herd und Kühlschrank nun viel zu groß. Und den breiteren Tisch empfinde ich irgendwie als "Bremsklotz" so mittig in der Küche, vor allem wenn parallel jemand spült. Einen richtigen Tisch braucht's eigentlich auch gar nicht, der Esstisch ist nicht weit weg und richtig gegessen wird dort.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenplanung für Neubau

In der Regel holt man doch Sachen Kühlschrank .. neben Spüle und abwaschen, schnippeln usw, dann weiter zum Kochfeld. Das sind die mengenmäßig großen Sachen, wo ein Ablagefläche in Armreichweite sehr angenehm ist.

Oder man holt die Brotzeitsachen für den Esstisch raus, auch mehrere Kleinteile.

Zum eigentlichen Kochen .. da braucht man dann mal Sahne oder so etwas und da finde ich den Weg durchaus passend.

Der Tisch ist ja nicht nur Tisch, sondern auch große / tiefe APL, die schnell vom Spülenplatz erreicht werden kann.

Der Küchenraum ist nun mal recht lang ;-) sprich in diesem Fall breit (wg. Grundrissausrichtung).

GRUNDRISS-Vergleich:
Ausgangsplanung:
124824d1382978340-kuechenplanung-fuer-neubau-manyara_eigen_grundriss.jpg


Meine Planung:
124953d1383049736-kuechenplanung-fuer-neubau-_manyara_20131029_kb1-neu_grundriss.jpg


Mir fällt auf .. da, wo man in die Küche reinkommt, ist erstmal Platz und der Schnippelplatz ist halt multifunktionaler nutzbar.
__________________________Dein Wunsch:
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen

Vielleicht kannst du auch mal zu so grundsätzlichem wie Einbaukühlschrank und TK-Schrank in der Abstellkammer Stellung nehmen.

Und dann war da noch die Frage, wie du dir die Schließung des 150 cm breiten Eingangbereiches Küche vorstellst.
 

_manyara_

Mitglied
Beiträge
6
AW: Küchenplanung für Neubau

Vielleicht hast du recht und die Kochgewohnheiten ändern sich mit einer größeren Küche. Aktuell hole ich die Sachen erst nach und nach aus dem Kühlschrank, da sonst die Arbeitsplatte zu voll zum arbeiten wäre. :-)

Zu den Fragen habe ich aktuell noch keine definitiven Antworten.
Einbaukühlschrank könnte ich mir theoretisch auch vorstellen.
Der Durchgang zum Essbereich wird vermutlich mit einer Schiebetür geschlossen, vielleicht aber auch mit einer normalen Tür mit feststehendem Glaselement.
 

Mitglieder online

  • Captain Obvious
  • Bodybiene
  • mark740
  • moebelprofis
  • Razcal
  • ClaudiaM
  • Snow
  • Helge D
  • Neirolf
  • Wazzup
  • Adebartax
  • LisaRu
  • Anke Stüber

Neff Spezial

Blum Zonenplaner