1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Küchenplanung für Neubau Holzhaus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Küchenongl, 11. Jan. 2016.

  1. Küchenongl

    Küchenongl Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    3

    Hallo zusammen,

    meine Frau und ich stecken gerade mitten in der Hausplanung. Wir kümmern uns gefühlt um viele Dinge, für die man mindestens vier oder fünf Studiengänge hätte belegen müssen und sind derzeit mit der Küchenplanung arg am kämpfen.

    Meine Frau ist bei den funktionalen Anforderungen an eine Küche minimalistisch eingestellt. Dampfgarer, Eck- oder Apothekerschränke und sonstige Spirenzien deren Preis-/Leistungsverhalten fragwürdig ist, möchten wir nicht.
    Ich bin ein Freund breiter Ausziehschränke und öffne lieber eine Schublade für den großen Überblick, als drei kleine Schublädchen.

    Da sich die Küche in einem großen offenen Küchen-/Ess-/Wohnzimmer befindet, soll sie jedoch optisch schon etwas darstellen und nicht zu langweilig/eintönig daherkommen. D.h. ein paar offene Elemente / Wandregale dürfen es zur Auflockerung sein. Leider sind wir hier nicht sonderlich kreativ.

    Die Person, die sich in der Küche befindet soll sich im Idealfall mit Esszimmer/Wohnzimmer unterhalten können. Neben der Küche wird sich im Neubau ein Grundofen befinden über dem eine offene Holztreppe ins EG führt. Am Fuß der Treppe ist der Eingang zum Hauswirtschaftsraum, der als Vorratslager genutzt werden soll.

    Geräte sind bereits eingeplant (leider finde ich meine Excel dazu derzeit nicht) und werden tutti kompletti 3.000 € kosten (inkl. Spüle und Armatur). Das heißt - für die Schränke bleiben noch rund 7.000 € übrig. Die Geräte ergänze ich, sobald ich sie habe. Nur das Gaskochfeld (90 x 60) ist etwas besonderes - ansonsten nutzen wir Standardequipment (Herd, Spülmaschine, Dunstabzugshaube, Standkühlschrank mit Gefrierfach unten. evtl. noch unsere alte Mikrowelle).

    Die Arbeitsplatte wird zur Not selber aus einer Tischlerplatte hergestellt, die mit Naturstein gefliest wird. Das haben wir bei bekannten gesehen und sieht toll aus (Materialkosten max. 1.000 €).

    Zum Haus: Geplant ist ein Holzhaus mit Balkendecke und Sichtlattung. Die Außenwände sind aus Massivholzbalken (stehend, Fichte). Die Innenwände sind Holzständerwände (weiß). Der gesamte offene Bereich im EG soll mit Naturstein (Sollnhofner Platte) gefliest werden.

    Lasst Euch von den Screenshots bitte nicht verwirren. Einige (auf denen die Außenwände in Holztextur zu sehen sind), sind mit dem Programm Dialux evo gemacht und nicht mit ALNO. Gleichzeitig zeigen die ALNO-Screenshots sowie die ALNO-Planung nicht das gesamte EG, weil das Raster auf 9x9 m beschränkt ist. Ich habe also nicht die gesamte Länge des Hauses draufbekommen (in Verlängerung der Treppe).

    Das wir wie gesagt nicht sonderlich kreativ sind und bisher keine guten Erfahrungen in Küchenstudios gemacht haben, würden uns Tipps von Euch sicherlich weiterhelfen. Ist es möglicherweise sinnvoll, die Ausrichtung der Küche um 90° zu drehen?!? Wir wissen es nicht.

    Herzlichen Dank vorab!


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm:
    181 und 165
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 120 (variabel)
    Fensterhöhe (in cm): 100 (variabel)
    Raumhöhe in cm: 240 (UK der Querbalken); 264 (UK Decke)
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Gas
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Landhaus
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 160 x 90 (ausziehbar auf 240 x 90)
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Es ist kein Sitzplatz in der "Küche" geplant weil sich direkt daneben der "Esszimmer"-Tisch mit Stühlen befindet.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: niedrigste Höhe von 6-Raster-Unterschränken
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Allesschneider, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Müsli, Snacks, Wok,
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Größere zusammenhängende Arbeitsfläche wäre schön (bisher max. 60x60).
    Was natürlich richtig schick wäre, wenn wir die Deckenbalken aktiv in die Küche einbeziehen könnten.

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: gefallen hat uns z.B. Nobilia York 901, Seidengrau - wir sind jedoch nicht darauf fixiert.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: ja - ein Idee ist vorhanden. Diese ergänze ich noch im Ausgangspost.
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    Da hast du dich aber schon super in den Alnoplaner eingearbeitet. *2daumenhoch* Sind die Balken im reellen Abstand angelegt? Ich vermute ja ;-)

    Grundsätzlich würde ich allerdings den Kühlschrank eher an den Anfang der Spülenzeile stellen. Dann kommt man da auch ran, wenn jemand gerade voll in Aktion ist.

    Warum Gas? Habt ihr einen Festanschluß? Schon mal Induktion erwogen?

    Und, ich bin Fan einer Spülen/Arbeitsinsel, weil man in der Regel wesentlich länger in der Vorbereitung steckt .. Sichtkontakt ;-), als tatsächlich am Kochfeld zu stehen.

    Meine Philosophie zu einer Spülen-/Arbeitsinsel habe ich HIER zusammengefaßt.

    Ans Herz legen würde ich euch noch einen * MUPL * (wichtig .. direkt unter der APL). Ließe sich an einer Spülen/Arbeitsinsel auch noch besser verwirklichen.

    Was man auch noch bedenken sollte, moderne Backöfen haben mittlerweile alle Bedienprinzipien, die sich in Augenhöhe optimaler bedienen lassen. Vielleicht könnte man überlegen, den Backofen in einen passenden Umbau am Grundofen mit zu integrieren. Verstehst du, wie ich meine?

    APL aus Fliesen .. ihr denkt an großformatige Fliesen? 60x60? Das fände ich gut, evtl. sogar 90x60, das reduziert die Fugen.
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    :welcome:

    schönes Projekt und eine super Vorstellung *2daumenhoch* sooo mögen wir das hier *kiss*


    Kerstin: die Idee den BO in den Grundofen zu integrieren unter der Treppe hatte ich auch sofort :-) und dann gleich noch eine Nische & Strom für ein zweites Heissgerät einplanen - ein DGC ist durchaus kein SchnickSchnack - lies mal bei den Leuten quer, welche einen haben, das Teil avanciert bei den Meisten (inkl. mir) sofort zum Haupt-Kochgerät. Seit ich einen DGC habe, kommt mein Kochfeld deutlich seltener zum Einsatz.

    ansonsten unterschreibe ich mal bei Kerstin:

    Spülen/Arbeitsinsel, da man dort die meiste Zeit verbringt.

    Und noch ein paar Worte zum Thema 'Auflockerung':

    In dem Raum befindet sich:
    • Küche
    • Essen
    • Balkendecke
    • offene Treppe
    • Grundofen
    • wahrscheinlich noch Teppiche & Bilder & Vorhänge?
    Und alles was eine Küche 'belebt' ... kurz und gut: 'Weniger ist oft Mehr' und ich sehe nicht, dass die Küche nun zwanghaft der 'Auflockerung' bedarf.

    Bei eurem knappen Stauraum rate ich dringend von Glaselementen ab, das schaut nur gut aus, wenn dahinter einfarbiges und gleichförmiges und absolut ordentlich steht (dazu gibt's einige aussagekräftige Bilder im Forum).

    Ausserdem empfehle ich eine Stauraumplanung - das zeigt dann, ob ihr den Platz habt um euch ein offenes Regal leisten zu können.
     
  4. Küchenongl

    Küchenongl Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    3
    Hallo Vanessa und hallo Kerstin,

    hier fühlt man sich absolut willkommen - vielen Dank für den freundlichen Empfang und Eure ersten Gedanken zur Küche!

    Morgen werde ich Eure Vorschläge mit meiner Frau nacheinander durchgehen. Auch werde ich mal nachblättern, was ein DGC ist ???*2daumenhoch*???

    Nachdem wir heute unser Küchen-Waterloo erlebt haben, kann und will ich gerade nicht mehr über Küchen nachdenken. Wir waren heute im angesehensten Küchenstudio unserer Umgebung. Die haben dort rund 25 Küchen ausgestellt. Tatsächlich haben wir keine einzige Küchenkonstellation und höchstens eine Front gesehen, die uns gefallen hat - das kann doch ned wahr sein?

    Morgen geht's dann mit neuem Mut weiter.

    Die Idee mit dem in den Grundofen integrierten BO lässt mich aber bereits wieder träumen - vielen Dank dafür *w00t*

    Andi
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Guck mal ins Album vom User 'Gatto1' & 'Schreinersam' evt ist da etwas dabei, was euch optisch anspricht?
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    Na, da hatte Andi (@Küchenongl) ja wohl wirklich keinen Nerv mehr sich mit seiner Küche zu beschäftigen.

    Andi, der Trend ist momentan puristisch, minimalistisch, grifflos, weiß, und daher werden recht wenige Küchen im Landhausstil ausgestellt. Das heißt aber nicht, dass es diese nicht gibt.

    Hier sucht auch gerade jemand eine Landhausküche, speziell eine englische. Da erfährt man, dass "Landhaus" extrem teuer sein kann. Z.B. Häcker Bristol oder Ikea Lindingö wären eher im bezahlbaren Bereich.

    Andi, deine Darstellung deines Raumes im Alnoplaner ist (nicht nur für einen Neuling) wirklich beeindruckend!
     
  7. Küchenongl

    Küchenongl Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    3
    Hallo Annette,
    vielen Dank für die Blumen - das hört man natürlich gerne *dance*. Ich finde es soll auch nach was aussehen, wenn man potentiell die gesamte Forumskompetenz bemühen möchte. Außerdem schadet es nicht, sich ein selbst ein bestmögliches Bild über die zukünftige Küche zu machen.

    Wir haben das Thema Küche jetzt viele Wochen komplett ruhen lassen, weil wir nicht mehr weiter kamen und dringlichere Themen hatten (Bauantrag fertigstellen und abgeben; Hausbauer vergleichen und für einen entscheiden; einen fähigen Heizungsbauer finden, der einem nicht unverschämt viel Geld aus der Tasche ziehen möchte .. aber das ist ein eigenes Thema :knuppel:).

    Heute sind wir dafür einen Schritt weitergekommen - auch wenn der Weko-Verkäufer nicht unbedingt mit Beratungskompetenz dazu beigetragen hat.
    1. Wir sind abgekommen von einer Landhausküche (u.a. wegen dem Staubfang und dem damit verbundenen putzen) => Es wird eine glatte Front.
    2. Farbe Korpus: Trüffelbraun / Kashmir / Champagnerbraun - also eine Mischung zwischen Braun und Grau, eher hellerer Farbton
    3. Arbeitsplatte: Granit Coffee Brown

    Das optische Grundgerüst steht somit! Jetzt widmen wir uns die nächsten Wochen der Anordnung der Elemente.


    Sorry - ich muss nochmal. Der Verkäufer war echt ne Granate:
    Beispiel 1:
    - Kunde: "Was denken Sie, aufgrund Ihrer Erfahrung? Welche Griffe passen besser zu diesen Fronten?"
    - Berater: "Also aus Erfahrung kann ich sagen: Was ihnen im ersten Moment am besten gefällt, passt auch am besten. Der erste Eindruck ist immer entscheidend."

    Beispiel 2:
    - Kunde: "Wie hoch ist der Aufpreis für diese grifflosen Schubfächer, die man nicht antippen muss, sondern bei denen man einfach hinter die Front greift und das Fach herausziehen kann? Kosten die viel mehr?"
    - Berater: "Viel mehr ist relativ. Für jeden ist viel mehr mehr oder weniger viel. Das kann man also gar nicht sachlich beantworten".
    - Kunde: "Natürlich - in Euro oder in % vom Auftragswert."
    - Berater: "Dann würde ich sagen 15-20% Aufpreis."
     
  8. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Ich möchte Euch Mut machen, zu Eurem Geschmack zu stehen - ich habe moderne Rahmenfronten (also nur ein Rahmen und keine Rillen und anderen Verziehrungen) und die lassen sich sehr schnell und einfach sauberhalten. Es sammelt sich zwar Staub eher auf einem Profil als auf eine glatte Front, aber das ist nicht so dramatisch, insb. wenn man eine gute Dunstabzugshaube hat und somit keine Fettablagereungen auf den Fronten. Die gewählten Farben würden auch einer Rahmenfront stehen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2016
Küchenplanung in Neubauwohnung / Erstbezug Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 21. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen