Küchenplanung für Miniküche

Tiescher1

Mitglied
Beiträge
3
Hallo,
ich bin neu hier registriert. Habe aber schon sehr viele Beiträge gelesen, was die richtige Wahl allerdings super schwer macht.

Zwar wohne ich zur Miete, hätte aber dennoch gerne etwas hochwertiges. Da die Küche sehr klein ist dürfte sich der Preis im Rahmen halten. Es geht um einen rechteckigen Raum mit den Maßen 180cm x 220cm. Die Höhe beträgt 235cm. Aufgrund einer Terrassentür und einer Schiebetür ist nur eine L-Küche möglich. Durch die Wasser- und Stromanschlüsse ist die Anordnung von Herd, Spüle und Kühlschrank fest vorgegeben (s. Grundriss). Ich denke auf eine Dunstabzugshaube kann ich aufgrund der geringen Raumgröße mit einem Bodentiefen Fenster und zusätzliche einschaltbaren Wand-Lüfter (oben in der Ecke) verzichten.

Mein Wunsch sind hohe Oberschränke (91cm) mit einer Tiefe von mind. 30cm und einen Geschirrspüler (45cm).
Vielleicht könnt ihr mir ja bei einer effizienten Raumaufteilung mit viel Staufläche und den Umständen entsprechend maximale Arbeitsfläche behilflich sein.

Hier mal in etwa meine Vorstellung.
Küchenplaner: Gespeicherte Planung aus dem Online Küchenplaner vom 14.08.2011

Leider kann ich den Alnoplaner nicht installieren, kommt ständig ein Runtime-Fehler.

Groß kreativ kann man bei der Küchengestaltung wohl nicht sein. Deshalb geht es mir auch eher um spezielle Fragen an die Profis, wie etwa das Fehlen der Dunstabzugshaube, ob das empfehlenswert ist, oder ob sie zwingend für die Haltbarkeit der Möbel erforderlich ist. Oder ob man in den Oberschrank über dem Herd eine Mikrowelle im Schrank verstauen kann - praktisch den Oberschrank quer teilen und unten eine Lift-Tür und oben normale Türen, oder ähnliches. Der Küchen-atlas-Planer ist da sehr beschränkt, da gibt es nicht mal Eck-Oberschränke


Checkliste zur Küchenplanung von Tiescher1

Anzahl Personen im Haushalt : 1
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm : 1,75 m
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : bodentief
]Fensterhöhe (in cm)[/B] :
Raumhöhe in cm: : 235
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 88 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : keine
Hochgebauter Backofen? : nein
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? :
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche :
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße :
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? :
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Abseiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? :
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? :
Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenplanung für Miniküche

Hallo,
ich habe mal Screenshots der Planung gemacht und hänge sie hier an.. Außerdem den Originalgrundrissausschnitt mal gedreht, damit es zu der Planungsaufsicht paßt.

Backofen und Standmikrowelle? Da würde ich ja über einen Kompaktbackofen mit integrierter Mikrowelle nachdenken --> Kompaktbackofen mit int. Mikrowelle

Kühlschrank wirklich 88 cm? Da würde dann so ein Kompaktbackofen oben drüber passen und unter den Kühlschrank noch ein 2-rasteriger Auszug.

Wo ist der Wasseranschluß genau? Planoben in der linken Ecke?
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenplanung für Miniküche

So, und jetzt mal eine geänderte Variante.

Zunächst sollte ein 6-rasteriger Hersteller gewählt werden mit möglichst hohen Korpussen.


Was heißt 6rasterig werden:
full


Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.

Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 12 cm Sockelhöhe
-----------------
= 99 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

Typische Hersteller wären Schüller , Häcker , Bauformat , Beckermann , Brion, Leicht, Alno usw.

__________________________
Da die Raumhöhe nur 235 cm beträgt, werden 91 cm hohe Hängeschränke nicht gut gehen. Die Unterkante wäre dann bei ca. 140 cm und das ist zu niedrig, wenn man davor noch schön arbeiten will. Deshalb wohl maximal 78 cm Hängeschrankhöhe.
__________________________
Umgestellt:
- 5 cm Blende
- 60 cm Hochschrank mit einem 2-rasterigem Auszug unten, 88er Kühlschrank und obendrüber 45er Kompaktbackofen mit integrierter Mikrowelle. Die Höhe des Ofens ist nicht superoptimal, würde ich aber bei der Küchengröße so akzeptabel finden.
- rechteckiger Spüleneckschrank 115 cm mit max. 45er Spülbecken. Der Abstand zum Hochschrank reicht dann und es entsteht etwas Abstand zum Kochfeld.
- 100cm breiter Auszugsunterschrank als Hauptstauraum mit 60er Kochfeld, das z. B. rechtsbündig aufgebracht wird.
- 45er GSP (die Schläuche werden im Sockelbereich geführt). Die Position ist jetzt so, dass man Müll unter der Spüle öffnen kann, wenn man die GSP einräumen will. Beim Ausräumen der GSP kann man gleich alles in den Schränken verstauen.
- 10 cm ... vielleicht bleibt etwas mehr, entweder für Flaschenregal, offenes Element f. Handtuchhalter oder um nicht benötigte Backbleche senkrecht einzustellen.

Beim Kochfeld würde ich übrigens mal über Induktion nachdenken.
 

Anhänge

Tiescher1

Mitglied
Beiträge
3
AW: Küchenplanung für Miniküche

Vielen Dank für die Bearbeitung meines Beitrags und natürlich für die Planung.
Echt schön, Kerstin, du bist so gut zu mir *rose*Sogar die Wandfarbe stimmt - wollte meine Küche tatsächlich grün streichen.

Ich habe wegen des superkleinen Raumes auch schon an eine Backofen-Mikrowellen Kombi gedacht, aber eigentlich besitze ich schon einen hochwertigen Herd mit Ceranfeld, der mich vor zehn Jahren eine Stange Geld gekostet hat, noch heute tadellos funktioniert und eigentlich nahezu wie neu ausschaut. Und da diese Öfen mit Ceranfeld ja auch massiv am Küchenpreis beteiligt sind, habe ich diese Idee wieder verworfen, auch wenn ich Induktion sexy finde. Das wiederum lässt mir wieder weniger, um nicht zu sagen, gar keinen Spielraum in der Gestaltung der Küche. Eigentlich wollte ich auch immer lange Auszüge und einen "Hochofen", was du so super toll eingearbeitet hast. Hach, ich weiß auch nicht :-\. Probleme sehe ich beim hohen Ofen in dieser Position an der Wand mit dem Ausräumen. Er sitzt ja ziemlich hoch und die Klappe geht nach vorne auf. Durch die Nähe zur Wand muss man da die Gans im Römer mit gestreckten Armen raus holen ... ob ich das schaffe? Vielleicht von der Seite, aber wird wohl schwierig.

Danke auch für die Erwähnung eines Handtuchhalters, daran hab' ich noch gar nicht gedacht. Notfalls müssen lange Railing-Griffe her, über die man mal ein Handtuch hängen kann. Ein eingebauter Mülleimer ist nicht nötig, da ich einen hohen, schmalen Side-by-Side stehen habe, in der Ecke zwischen Fenster und Tür.


Die Wasseranschlüsse sind, wie von dir richtig vermutet, im Plan links oben:

Küchenplanung für Miniküche - 151148 - 15. Aug 2011 - 00:58


Schade ist das mit den 91er Hochschränken :'( Die Raumhöhe ist eigentlich mit 285cm rießig, aber ich habe diesen komischen Lüfter an der Wand über den Wasseranschlüssen. Sieht so aus:

Küchenplanung für Miniküche - 151148 - 15. Aug 2011 - 00:58

Wenn man vielleicht nur den Eckschrank niedriger machen könnte ..., oder sieht das blöd aus?

Danke auch für die hilfreichen Angaben zur Raster-Größe. Wahnsinn, was man hier alles lernt. Dass mein Wunsch nach hohen und tiefen Schränken die Anbieter stark einschränkt, habe ich mir schon gedacht.


Vielen Dank Kerstin, echt lieb von dir

LG
Klaue
Searching...


 
littlequeen

littlequeen

Mitglied
Beiträge
2.731
AW: Küchenplanung für Miniküche

Hallo..

habe ich da richtig verstanden, der vorhandene Backofen soll verbaut werden, und es soll nur ein kleiner Kühlschrank werden?

Indem Fall, zumal bei einer so kleinen Küche, würde ich einen Kühli wählen der als unterschrank eingebaut wird - Unterbaukühlschrank nennt man die meine ich.


Das würde dann folgende Möglichkeit bieten.

von links:
5cm Blende
45cm GSP
125cm Eckspülenschrank, Spüle möglichst weit zum GSp hin einbauen und eine möglichst kompakte Spüle
60cm GSP
60cm BO
30cm Unterschrank, je nach Stauraumverwendung als Drehtür oder Auszüge
5cm Blende

Die Herdzteile mit übertiefer Arbeitsplatte

oben:

60cm OS
50cm OS
65cm x 65cm Eckschrank
60cm OS
90cm OS ggf mit DAH

Viel Stauraum in Unetrschränken hat man hier zwar nicht (nur in dem Eckschrank und der 30er), aber viele Oberschränke und zusammenhängende Arbeitsfläche teilweise sogar übertief , so das hinten etwas abgestellt werden kann und vorne gewerkelt werden kann.


Littlequeen

Nachtrag: Anstelle des 125cm Eckschrankes sowie der übertiefen APL könnte man auch einen 60 er GSP und dann einen 115cm Eckschrank nehmen und die Herdzeile normaltief. Oder einen 45cm GSP,15cm Handtuchstangenschrank,115cm Ecke.
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenplanung für Miniküche

Tja, das kann ja keiner riechen. 10 Jahre alt. Ist es eine Kombination, sprich, das Ceranfeld hat die Bedienknebel am Backofen? Vielleicht doch die Chance nutzen?

Bei meiner vorgeschlagenen Hochschrankkombination wäre die Unterkante vom Kombi-Backofen bei ca. 120 bis 122 cm. Bei mir ist sie bei 116 cm. Ich kann das Teil noch gut bedienen und bei dir kommt ja dann auch recht schnell die Balkontürlaibung, die Platz für die Ellbogen läßt, und, die Klappe von einem Kompaktbackofen ragt natürlich auch nicht soweit in den Raum. Vorteil ist halt, du hast nicht irgendwo noch eine Mikrowelle herumstehen.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenplanung für Miniküche

Evtl. wäre ja auch ein Kompromiss möglich. Backofen weiter nutzen, auch wenn er die Bedienknebel fürs Kochfeld hat. Sind dann halt stillgelegt. Und dafür ein neues autarkes
60er Induktionskochfeld. So teuer sind die nicht mehr.

Dann könnte man entweder den Backofen ganz unten und drüber einen 88er Kühlschrank in bequemer Bedienhöhe wählen. Die Mikrowelle als Einbaugerät für einen 50er Hängeschrank.
Küchenplanung für Miniküche - 151258 - 15. Aug 2011 - 18:09 Küchenplanung für Miniküche - 151258 - 15. Aug 2011 - 18:09

Alternativ den Kühlschrank nach unten und den Backofen hoch:
Küchenplanung für Miniküche - 151258 - 15. Aug 2011 - 18:09

Wobei ich den Kühlschrank hoch bevorzugen würde.

Dann bleibt der 100er Auszugsunterschrank erhalten.

__________________________Queenie, du meinst doch bestimmt einen 60er Auszugsunterschrank neben dem BO/Kochfeldunterschrank?
Queenies Variante bietet halt viel freie Arbeitsfläche.
 

Anhänge

littlequeen

littlequeen

Mitglied
Beiträge
2.731
AW: Küchenplanung für Miniküche

@Kerstin: Der 60 er neben dem BO soll der Kühlschrank sein (auf Anschlag der Tür achten, die ist hier falsch).

Stauraum hätte man dann fast nur in den Hängeschränken. Aber viel Arbietsfläche.

littlequeen
 

Mitglieder online

  • Michael
  • Snow
  • Bodybiene
  • moebelprofis
  • stinknormal
  • Elba
  • anwie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner