1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertiggestellte Küche Küchenplanung für kleines Häuschen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Frankenbu, 25. März 2010.

  1. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665

    Hallo miteinander,


    jetzt ist es bei uns mal wieder so weit, die Gegebenheiten verlangen nach einer neuen Küche. Sprich die Wohnung ist weg, jetzt wird ein Haus gebaut.;D


    Nachdem wir die letzte Küche erst vor sechs Jahren gekauft hatten war ich der Meinung noch ganz gut in der Materie zu stecken, allerdings hat sich technisch doch einiges geändert:-[. Zudem ist natürlich auch der Grundriss ein ganz anderer und die neuen Denkansätze einer L-Küche ohne Fenster an der langen Seite sind dann doch ganz anders als bei einem U mit zwei Fenstern und eine Seite ohne Wand. Erschwerend kommt hinzu wenn man nur eine Grundrissplanung hat, und keinen wirklichen Raumeindruck, da Baubeginn erst in zwei Wochen.



    Wie ihr allerdings auf den Bildern sehen könnt sind wir in der Planung schon ein gutes Stück voran gekommen, es wird ein U mit einer Halbinsel und den beiden Hochschränken an der offenen Seite des U´s. In die Hochschränke soll eine Kühl-Gefrierkombi mit zwei separat zu öffnenden Türen, jedoch mit nur einem kleinem Gefrierteil. Ein Kompressor genügt.
    Nebenan soll der Herd, hier sind auch keine großen Forderung gestellt, Vernünftige Umluft ist Pflicht und Pyrolyse wäre fein aber kein muß.


    Ansonsten zur technischen Ausstattung: Vollintegrierter Geschirrspüler welcher sehr leise sein soll, ein 60er oder 70er Induktionsfeld in der Halbinsel und eine Keramik Eckspüle. Die Benötigte Inselesse sollte in erster Linie Funktional und nicht allzu laut sein. Optisch ansprechend und gut im Umluftbetrieb.


    So dann kommen wir mal zur Optik.
    Nachdem wir das letzte mal eine Kunststofffront in Vanille mit Kirschholzoptik an Korpus und Arbeitsplatte gewählt hatten ist uns nun mehr nach einer Küche in Weiß im „Landhausstil light“. Die Fronten und Schränke sollen richtiges weiß haben, kein Magnolie, Altweiß oder sonstiges, allerdings nicht glänzend.
    Tja was verstehen wir nun genauer unter „Landhausstil light“: Kasette ist bei Landhausstil klar, also abweichend von der Planung wie ich sie beigefügt habe (aber da sind ja auch die Schränke noch Holz, habe ich vergessen zu ändern). Die Kasette sollte nicht allzu verschnörkelt sein. Kranzleiste an Oberschränken sollte auch nur leichte Ornamente haben, nicht allzu verspielt. Und wie gesagt einfarbig mit nur leichtem oder keinem Antik effekt. Es gibt ja da die wildesten Sachen mit braun oder blau unterlegt, muß ich nicht haben daß die Kücke neu schon schmutzig aussieht.*skeptisch*




    Oberschränke bin ich mir sehr unsicher, ob über der Spüle Eckoberschrank oder normal, die Oberschränke wie jetzt versetzt oder eine Linie? Ebenso der Aufsatzschrank neben der Theke, da kann alternativ auch ein Hängeschrank hin.:-\
    Ansonsten weiß ich nicht ob grobe Planungsfehler drinnen sind, schaut doch bitte mal drüber, ich bin da alles aber kein Experte von daher korrekturen erwünscht.*2daumenhoch*


    Fenster sind jetzt schon bestellt und in das eine läuft die Arbeitsplatte rein, das andere wird mit Fensterbrett ausgestattet und hat eine andere höhe. Also ist das Layout im grossen und ganzen schon so festgezurrt. Wie im beiliegendem Bild. Arbeitsplattenhöhe soll so 90-91cm betragen da meine Frau nicht zu den grössten gehört.


    So dann kommen wir mal zu einem nicht ganz unwichtigem Punkt. Das Budget.
    Es stehen ca. 10.000€ zur verfügung von daher werden die Wunschfronten in Echtholz wohl nicht realisierbar sein, ebenso wenig wie eine Berbel Esse oder Gaggenau Geräte. :-[




    Wie schon gesagt wenn ihr meint hier sind dicke Schnitzer in der Planung dann verbessert alles, nichts schlimmer als eine schlecht geplante Küche. Geräte sind wir relativ Anspruchslos außer den schon genannten Prioritäten. Ob es am Ende Neff oder Siemens oder sonstige Geräte werden ist uns relativ egal, sie müssen nur Funktionieren. :-)


    So dann mal viel Spass und schonmal ein Dankeschön im voraus.


    Grüsse
    Frankenbu
     

    Anhänge:

  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.386
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Warum Kochen auf der Insel? Kommt das Fernsehen, um eure Kochkünste zu filmen? Die Lösung ist teuer und macht für den Haushalt wenig Sinn.
     
  3. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Naja weil ich das schon immer haben wollte ;-)
     
  4. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Also ich find kochen auf der Insel schön.
    Ich mag es garnicht, beim Rühren gegen die Wand zu gucken und Unterhaltungen über die Schulter finde ich ätzend.

    Gatto1
     
  5. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Frankenbu

    verstehst Du soetwas unter Landhaus ?
    Preislich könnte das hinkommen und ist Echtholz weiß offenporig lackiert.
    [​IMG]
     
  6. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Namd,

    ist das da eine Gläser-Abschuss-Kante auf der Insel? Also so eine erhöhte Ansatzplatte? Die würde ich weg lassen.

    An der Kochinsel nörgel ich jetzt mal nicht rum, breit genug dafür scheint sie mir. Wenn das Budget nicht reichen sollte, würde ich aber trotzdem genau an der Insel anfangen zu streichen... :-) DAH wird bei den Dingern meist teuer...

    Magst mental Dein Budget noch etwas aufstocken? So um 50%? Ich glaube, dann liegst Du sehr gut im Machbaren. Oder war Dein Budget das reine Holz ohne Elektro, Spüle&Co?

    neko
     
  7. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    *top*Ja sowas würde mir gefallen, von wem ist das und wo zu bekommen ?
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Frankenbu, willkommen im Forum ;D schöne Eröffnungs post mit Grundriss *2daumenhoch**dance**clap*

    Was habt ihr an Stauraum? Reicht euch der geplante in der Küche? Wäre mir zu knapp. Was muss alles in der Küche untergebracht werden? (Geschirr, Gläser..) Was steht alles auf der APL bei euch rum?

    Habt ihr euch schon überlegt "nur" einen Windfang zu machen; die Tür in die Küche weglassen (spart Geld *gg*) dafür die Wand zum Whn / Essen kürzer .. z.T. weglassen;

    Das Fenster sollte noch was aus der Ecke rausgerückt werden Mindestwandabstand 70cm besser 80cm. Es sieht so sehr gequetscht aus.

    Kochinsel ist deutliche teuerer als Kochen an der Wand (Inselhaube, Verkabelung ...) eine Arbeitsinsel find ich viel wertvoller (Teig ausrollen, Plätzchen backen, Pasta, gemeinsam Schnibbeln ..)

    EDIT: das bekommst Du bei und ist GATTO
     
  9. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Naja Budget ist leicht variabel aber nur um ca.25% wie es momentan aussieht. Die aufgesetzte Platte find ich eigentlich ganz gut, somit ist die Rückseite des Herdes etwas abgeschirmt zwecks spritzerei und diese Arbeitsplatten auf Pfeilern gefallen mir nicht, da müsste man dann wieder den Durchbruch richtung Herd zu machen und dann hat man nur einen Schmutzfänger unter der Platte :rolleyes:
     
  10. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo,
    Ne Grundriss des Hauses ist nicht variabel ;D Ich bau jetzt gerade zum zweiten mal in sechs Jahren und die Lösung mit nur Windfang hatten wir Vorher in der Eigentumswohnung mit eigenem Eingang und davon wollen wir weg ;-) und offenes Treppenhaus ist absolut no go.
    Auf der Arbeitsplatte stehen eine normale Kaffeemaschine und eine Nespressomaschine rum sonst ist alles weggeräumt. An der Wand zwischen den zwei Türen (die die du kürzen würdest) steht noch ein Bauernschrank mit Stauraum für Geschirr satt. das wenig gebrauchte küchenzeug soll in die Schränke unter dem Tresen.
    Gefrierschrank und zweiter Kühlschrank kommen in den Keller und Putzutensilien kommen in den Einbauschrank der im Gaderobenbereich an die Nordwand geplant is. Fenster kann man zur not noch 5-10 zentimeter schieben mehr will ich aber eigentlich nicht.

    Die Tür zur Küche wollt ich auch weglassen, aber es gibt da noch eine zweite Person im Haushalt :rolleyes: Frauen setzen sich dann doch meistens durch ;-)
     
  11. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Ist auch schon was. Je, nachdem welche Materialien ihr am Ende wählt, muss man dann halt ggf. bisserl suchen oder auch mal Abstriche machen. Aber sicher nicht sehr viele. Ich halte mich da jetzt mal raus, Gatto kann das besser beurteilen, der ist Profi.

    *grins* Okay, diese aufgeständerten Dinger sind doppelt tückisch. Nicht nur, dass Dir Gläser und ähnliches auf die Ceranfeldplatte fallen können und die kann dabei auch kaputt gehen (!!) mehr noch, Du kannst anders herum Deinem Gast auch dezent irgendetwas auf den Schoß schieben. Soll heißen: die Dinger sind noch schlimmer. Aber wenn Du das Kochfeld verstecken willst, pack es doch vielleicht gleich ausserhalb der direkten Sichtlinie und nutze die dann freie Insel als Anrichte, als Buffet, ...

    Aber wenn Dir viel an der Insel liegt, sowas kann bei allen möglichen Nachteilen auch neckisch sein. Buffet mit integrierter Warmhalteplatte - hat auch was. Muss man halt bei Benutzung des Tresens ein bisschen vorsichtig sein...

    Kann es sein, dass das Wasser=Spülbecken=Abgiessbecken=Kleckerstrecke etwas weit weg ist? Es kann aber auch sein, dass das täuscht.

    Nachtrag: ne, das mit dem Abstand ist etwa so, wie bei mir, nur umgekehrt. Mit dem U geht das und man kann sich oder tropfende Dinge über die Arbeitsplatte 'retten', dann muss man danach nicht den Boden wischen, sondern die Arbeitsplatte, aber die wischt man eh ständig ab, bei einer ordentlichen Küchenschlacht.

    neko
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2010
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Frankenbu,
    die unterschiedlichen Höhenlinien der Hängeschränke und dann noch die zusätzlich andere Höhe der Hochschränke finde ich auch unruhig.

    Generell würde ich die Eckspüle auch nicht wählen.

    Das Aufsatzbrett finde ich hier auch nicht gelungen. Es bietet keinen wirklichen Sicht- und Spritzschutz, sondern bilder hinterm dem Kochfeld eigentlich nur eine zusätzliche Kante, die schwerer zu reinige ist, als die ebene Arbeitsfläche.

    Was versprichst du dir vom Aufsatzschrank? Was soll dort untergebracht werden?

    Dann das Eckkarussell (80er oder 90er?) .. was soll da untergebracht werden?

    --> Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung --> Tote Ecken gute Ecken
     
  13. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Kerstin wie gesagt, ich bin absoluter Laie und das war halt so ein erster Schuß. Wie gesagt Theke und Insel wollte ich schon immer, Frau wollte lieber geschlossene Wohnküche. Von daher sind diese Sachen gerne zu optimieren aber nicht wegzudiskutieren ;D. Diesen Sieg habe ich hart erkämpft und deshalb bleibt es dabei *tounge*;-)

    Jetzt wo du es mit den unterschiedlichen höhen sagst, stimmt. Aufsatzschrank? welche Für und wieder? Naja Karusell wird dann wohl für Kuchenformen, Rührschüsseln usw verwendet. Wir haben bisher keine so negativen Erfahrungen mit dem Karusell auch wenn man es immer wieder von allen Seiten hört (begeistert bin ich auch nicht aber so schlecht wie ein Apothekerschrank sind die Dinger nicht). Alternativ wäre von der Thekenseite ein tieferer Schrank möglich.

    Ah gatto ist ein Gewerblicher, sehr schön sojemanden hier zu wissen *2daumenhoch*

    Wie gesagt ich trete auf der Stelle und freue mich daher über eure hilfe.
     
  14. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Frankenbu,

    ich hab mal ein wenig an Deiner Küche herumgebastelt.
    Ähnlich wie Kerstin fand ich die vielen unterschiedlichen Linienführungen - sowohl bei Unter- als auch bei Hängeschränken - viel zu unruhig für eine Landhausküche. Ein bischen Bewegung darf ja sein, aber das war mir etwas sehr viel.
    Die Schränke mit den durchgehenden Türen sind mit Innenauszügen ausgestattet.
    Leider kommen die Glasteile in meinem neuen Planungsprogramm noch nicht so gut raus - aber es ist ja im Moment auch nur die Beta-Version.

    Gatto1
    [​IMG]
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Frankenbu,
    ich habe die Schränke mal etwas anders verteilt und jetzt erst mal den Tresen weggelassen.

    Der Unterschrank im Rücken der toten Ecke kann natürlich auch tiefer ausgeführt werden.

    Die Frage ist ja, braucht ihr diese Schränke von der Rückseite überhaupt, wenn ihr noch ein Küchenbüffet habt? Sonst könnte man die alle oder nur zwei davon weglassen und hätte mit der überstehenden Arbeitsplatte die Tresenform.

    Auf jeden Fall würde ich die Tür in die Küche andersherum anschlagen lassen, damit man beim Reinkommen nicht gleich links die Hochschränke hat.

    Jetzt in der Planung integriert:
    - 3x80er Auszugsunterschrank
    - 1x60er Auszugsunterschrank
    - 1x30er Schrank für Handtücher, Schneidbretter, Tabletts, nichtgenutzt Backbleche

    Wer ist eigentlich der oben angegebene Hauptnutzer mit 178 cm Körpergröße? Ich frage wg. der geplanten Arbeitshöhe von 90 bis 91 cm?
     

    Anhänge:

  16. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    @gatto und Kerstin

    Danke werde jetzt noch keinen Kommentar abgeben, muß das alles erst durchdenken, aber wir kommen der Sache definitiv näher *2daumenhoch**top**2daumenhoch**dance*
     
  17. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Gatto,
    Vielen Dank erstmal für deine Mühe. Habe mir deinen laden im Internet mal angeschaut und muß schon sagen *2daumenhoch* find ich sehr gut.
    Ja das mit dem unruhigen ist mir dann auch aufgefallen, allerdings finde ich Türen mit Innenauszügen nicht so toll, zwar ein klarer fortschritt zu unterschränken, allerdings muß man dann immer zwei Sachen aufmachen, nicht so schlimm, allerdings wenn man dann Auszug wieder zu macht im Eifer des gefechtes und die Tür vergisst steht sie nur unmotiviert im weg rum :rolleyes:. Wie gesagt optisch teilweise schöner wie nur Auszüge allerdings sollte eine Küche bei mir in erster Linie praktisch und dann direkt danach schön sein. Bei Landhausküchen wird da oft der umgekehrte weg gegangen, das weiß ich.
    Ausserdem vermisse ich momentan noch das Spülbecken sowie Dunstabzug.
    Ich habe mir das mit den toten Ecken gleich gute ecken schon durchgelesen, und auf das Karusell könnte ich dann auch verzichten, allerdings finde ich ne Eckspüle nach wie vor gut, vor allem mit nem schönen Müllsystem darunter. Was spricht hier dagegen?
    Danke erstmal für den Entwurf. Mit wieviel Mehrkosten muß man denn bei iner Insellösung zum kochen rechnen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. März 2010
  18. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Kerstin, der Entwurf gefällt mir ;D,
    allerings auch hier die Frage was spricht gegen eine Eckspüle ausser der eigene Geschmack?
    Ansonsten wirklich schön. Was mir hier noch fehlt ist quasi der Spritzschutz richtung Essbereich welcher davor mit der Thekenlösung da war. Wo könnte man sonst noch den Herd vernünftig unterbringen und die Spüle? Spüle ist eher wichtig daß sie gut beleuchtet werden kann, was vor einem Fenster ja immer eher schwierig umsetzbar ist.
    Trotzdem Danke *top*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. März 2010
  19. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Danke für die Blumen

    Das Spülbecken ist hinten, links neben der Ecke - und auf die Geräte habe ich zunächst mal verzichtet

    Bei einem Eckspülenschrank hast Du normalerweise eine 45 bzw.50cm breite Tür - daher ist das eigentliche Müllsystem bestenfalls genauso groß, wie man es in einem 60cm breiten -normalen- Spülenschrank hat. Was mich aber noch mehr gestört hat, war die Kombination eines abgeschrägten Eckschrankes mit einer 90-Grad-Ecke auf so kleinem Raum. Das fällt dann zwar mehr unter die Rubrik OPTIK, aber die finde ich bei einer offenen Küche halt auch sehr wichtig, denn häufig sind es diese Kleinigkeiten, die die Wirkung einer Küche ausmachen.

    Wenn Du von dieser Halbinsel ausgehst kommt eigentlich nur noch die erhöhte Barplatte dazu, falls Du die weiterhin haben möchtest. Die hält sich von den Kosten her allerdings in Grenzen. Die Inselplatte als solche ist in dieser Planung bereits mit einer 95cm Tiefe vorgesehen

    Gatto1
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küchenplanung für kleines Häuschen

    Hallo Frankenbu,
    zunächst mal, wenn du jemanden direkt ansprichst und dessen Beitrag gerade 1 oder 2 Posts weiter oben ist, dann bitte keine Vollzitate. Das macht das Lesen schwieriger, weil immer Wiederholungen zwischendurch kommen ;-) .. Danke *rose*

    Für mich stellt eine Eckspüle keinerlei Platzgewinn dar. Was ich auch immer wichtig finde, ist eine Unterbringmöglichkeit für das Handtuch, was gerade in Benutzung ist, die nicht benötigten Backbleche, weil der Ofen gerade läuft usw. Von der Aufteilung für eine ruhige Front war da halt kein Platz für die Eckspüle.

    Meist sind die Insel-DAHs etwas teurer als Wand-DAHs, da dann auch eine Abluftführung gut gemacht werden muss. Aber ihr wollt ja nur Umluft.

    Ein aufgesetztes Tresenbrett empfinde ich nicht unbedingt als Spritzschutz. Was bis dahin spritzt, spritzt in aller Regel auch über die 6 cm Höhe hinaus. Und dann wird so ein Spritzschutz im allgemeinen eh überbewertet, denn nach vorne hast du ja auch keinen Spritzschutz und da ist das Kochfeld in aller Regel nur 4 bis 5 cm von der APL-Kante entfernt ;-)

    Ich habe mal noch einen ganz anderen Ansatz gewählt. Vielleicht wäre das ja auch etwas. Zwar kein Inselkochen mehr, aber direkt neben dem Kochfeld auch einen netten Steh-/Tresenplatz für einen plauschenden Kochzugucker.
    Außerdem noch die große Arbeitsinsel mit übertiefen Schränken. Fläche daher 160x75 cm.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
integrierte Küchenplanung für kleines, modernes EFH Küchenplanung im Planungs-Board 11. Apr. 2011
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen