Unbeendet Küchenplanung für Anfänger

campus

Mitglied
Beiträge
3
Küchenplanung für Anfänger

Hallo liebes Küchenforum,

ich bin vor einiger Zeit auf euer Forum gestoßen und bin nun auf jeden Fall schon mal ein wenig schlauer als zuvor was das Thema Küchenkauf und –planung angeht. :-)

Wir ziehen nächstes Jahr um (kein Eigentum) und müssen unsere Wohnung mit einer Küche ausstatten. In unserer aktuellen Wohnung konnten/mussten/sollten wir damals die Küche des Vormieters übernehmen, was eindeutig Vor- und Nachteile hat.

Unsere neue Wohnung hat einen offenen Wohn – Küchen – Essbereich, mit einer Größe von ungefähr 48qm. Zwei Fotos der entsprechenden Wände sowie einen Grundriss inkl. aller Maße und Anschlüsse lade ich anbei hoch. Sollten hier noch Infos fehlen, bitte einfach nachfragen.

Relativ sicher sind wir uns bereits bei der Wahl des Kühlschrankes, hier hätten wir gerne einen nicht integrierten Side by Side Kühlschrank. Ansonsten sprechen uns Küchen mit Kücheninsel sehr an, wir sind uns allerdings nicht sicher, in wie weit das platztechnisch bei unserem Grundriss möglich ist. Wir haben bereits einen Esstisch (2m x 1m), den wir gerne weiterhin nutzen möchten. D.h. dieser sollte inkl. Stühlen & Bank auch noch Platz finden. Ein Problem sehen wir hier ein wenig durch die Säule, die den Raum mehr oder weniger in zwei Hälften teilt. Ebenfalls macht uns aktuell der Wasseranschluss etwas Bauchschmerzen, die Lage im Eck ist nicht ganz optimal, oder?

Gedanken bezüglich der Elektrogeräte etc. haben wir uns im Detail bisher noch nicht gemacht. Ebenfalls haben wir noch keine Planung in einem Küchenstudio o.ä. vornehmen lassen.

Da es sich um eine Mietswohnung handelt, möchten wir natürlich nicht Unsummen an Geld ausgeben. Wir dachten aktuell an ein Budget i.H.v. etwa 7000,00 EUR inkl. Kühlschrank, wissen aber nicht wie realistisch das überhaupt ist.

Wir würden uns über Tipps und Ratschläge von euch zur Küchengestaltung sehr freuen.

Habt ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Danke und viele Grüße,
campus

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 165 und 190
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 1,0 m (die Steckdosen liegen bei 1,07m)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): bodentief, allerdings kein Fenster im Küchenbereich, nur an der gegenüberliegenden Wand
Fensterhöhe (in cm): bodentief
Raumhöhe in cm: Leider nicht bekannt
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): offen

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 2m x 1m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: -

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): N. a.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss_Küche.jpg
    Grundriss_Küche.jpg
    53 KB · Aufrufe: 157
  • Foto1.jpg
    Foto1.jpg
    57 KB · Aufrufe: 146
  • Foto2.jpg
    Foto2.jpg
    43 KB · Aufrufe: 154
Hallo und herzlich willkommen.

schöner großer Raum, nur wenige Steckdosen im Bodenbereich
Wir dachten aktuell an ein Budget i.H.v. etwa 7000,00 EUR inkl. Kühlschrank, wissen aber nicht wie realistisch das überhaupt ist.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 1,0 m (die Steckdosen liegen bei 1,07m)
beides etwas unrealistisch.

Zur Ermittlung der richtigen Arbeitshöhe :
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

So würde es mit den Steckdosen und Wasser passen.

1671802783397.jpg 1671802904616.jpg

den SBS rechts mit anderen, günstigen Möbel "verstecken"?
 
den SBS rechts mit anderen, günstigen Möbel "verstecken"?

Die Frage steht im Raum, was sollen das für günstige Möbel sein? Das wird nicht mal mit IKEA und Selbstmontage was. Oder fangen wir lieber mit Geräten an.
Preiseinstieg:
Backofen = 500 EUR
Kochfeld Induktion = 500 EUR
Side by Side = 1000 EUR
Geschirrspüler 700 EUR
Dunstabzug = 500 EUR
Einbaumikrowelle = 300 EUR
Spüle, Armatur, Mülleimer, Beleuchtung = 500 EUR
Aufmaß, Lieferung, Montage 2 Mann 1 Tag Arbeit = 1000 EUR

Das sind jetzt keine Preise aus dem Küchenstudio in dem ich tätig bin, sondern abgerundete Internetpreise.

Dann hast du alles aus der unteren Schublade für knapp 5000 EUR. Bleiben noch 2000 EUR für Möbel, Arbeitsplatten usw. Bei dieser Größe sollte man aber mindestens mit 5000 für die Möbel rechnen.

Also kurz und knapp, wenn es Spaß machen soll, würde ich hier eher ab 12.000 EUR aufwärts rechnen (vor 1,5 Jahren hätte ich noch 9500 EUR geschrieben). Das ist für eine Mietwohnung verdammt viel Geld.

Ansonsten ist nichts gegen Evelins Vorschlag einzuwenden. SBS-Kühlschränke muss man nicht verstecken. Die schafft man sich an, weil man Sie sehen will.
 
Hallo ihr beiden,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung bzw. eure Anmerkungen und Vorschläge!

Ja der Preis, wir haben bereits vermutet, dass das knapp werden könnte und wir eher bei 10 TEUR landen werden. 12 TEUR sind eine Ansage und so oder so: der Gedanke daran, so viel Geld in die Küche einer Mietswohnung zu investieren ist mir noch nicht so ganz geheuer... ;-)

@Evelin
Danke für deinen Entwurf! Beinhaltet im Grunde alles was wir wollten, Arbeitsfläche wäre durch die Insel auch genügend vorhanden. Einziger Nachteil: der Tisch steht nicht komplett frei (was mit Insel wohl nicht machbar ist). Denkst du eine Lösung ohne Insel und dafür übers Eck (also L-Form) wäre auch sinnvoll umsetzbar? Trotz der Position des Wasseranschlusses?

Bezüglich der Arbeitshöhe , aufgrund unseres großen Größenunterschieds (165 und 190cm) dachten wir die Höhe von 1m wäre ein guter Kompromiss. Ist davon grundsätzlich abzuraten? Den Test mit dem Bügelbrett werden wir morgen früh mal ausprobieren.

@US68_KFB
Danke dir für die Aufzählung / grobe Rechnung. Ein simpler Weg um schnell zu merken, dass unser Preiswunsch nicht realistisch ist. Vielleicht müssen wir dann auch einfach Abstriche machen. Würdest du generell davon abraten eine Küche selbst aufzubauen?

Viele Grüße,
campus
 
Diejenigen, die mit einer AP Höhe von 1m planen, sind gewöhnlich >190 groß. Ihr habt doch jetzt eine Küche. Staple mal Schneidbretter und lass Frau ein paar Tage damit schneiden.

Erkundige dich mal nach Nobilia Elements. Ist günstiger, die Schränke werden, so glaube ich, fertig montiert geliefert.
 
Nochmal hallo zusammen :-)

Okay, also die Arbeitsplatte ist mit 1,0m Höhe definitiv zu hoch, danke für den Hinweis!

Habe mich online mal zu Nobilia Elements belesen, preislich natürlich sehr attraktiv. Einziger Minuspunkt ist, dass es so wie mir scheint keine Möglichkeit gibt sich diese vor Ort in einem Studio / Möbelhaus anzuschauen. Das macht es etwas schwierig, finde ich.

Wir haben uns nochmal genauer mit der Planung beschäftigt und ein paar neue Ideen. Wenn ich heute noch dazu komme, würde ich nachher mal ein paar Beispiel Planungen hochladen.

Ein paar Fragen hätte ich noch grundsätzlich:

- wäre es eine Option den Kühlschrank direkt an die Tür zu stellen? Oder wäre das aufgrund des Starkstromanschlusses nicht empfehlenswert? Immerhin ständen Kühlschrank und Herd dann nebeneinander, was vermutlich nicht optimal ist? Mit wie viel Aufwand wäre das verlegen des Anschlusses verbunden?

- aufbauend auf Evelins Planung, angenommen man würde auf die Insel verzichten und doch übers Eck planen. D.h. vor dem Kühlschrank käme noch ein Stück Arbeitsfläche. Gäbe es eine Möglichkeit ohne dass das Spülbecken im Eck liegt? Ist das verlegen der Anschlüsse aufwändig oder gängige Praxis?

Danke euch schon mal vorab und viele Grüße,
campus
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben