Küchenplanung Küchenplanung eines Laien, gerne Verbesserungsvorschläge

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
Küchenplanung eines Laien, gerne Verbesserungsvorschläge

Hallo zusammen,
ich möchte mal hier meine Planung vorstellen. OK es ist nicht zu 100% meine, sie basiert auf Vorarbeiten von Küchenplanern, die aber alle nicht so ganz gefallen gefunden haben.
Ich habe es daher mal nach meinen (unseren) Vorstellungen im Küchenquelle 3D Planer aufgebaut. (Alno Planer funktioniert bei mir nicht, egal welche Version, stürzt beim Start ab)
Ich habe einen Grundriss des Raums angehängt sowie ein Screenshot des 3D Planers worin ich die Breiten der jeweiligen Bauteile eingetragen habe.
Oberkante der Schränke soll 200cm nicht wesentlich überschreiten.
Der Abschlussschrank bzw. Regal links soll abgeschrägt sein, das gab leider die Software nicht her.
In der Ecke unten ist ein LeMans Schrank, oben ein Eck-Hängeschrank.
Die Spüle soll Silgranit sein.
Ob die Nischenverkleidung in Holzoptik oder komplett gefliest wird, muss noch entschieden werden.

Bin nicht sicher, ob ich alles erforderliche angegeben habe...
Jedenfalls erstmal die Frage, was haltet ihr davon? Was kann man verbessern?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 152 und 186
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 86

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): wie Arbeitsfläche
Fensterhöhe (in cm): wie Nische
Raumhöhe in cm: 255
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Gas
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: zu den Mahlzeiten

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Standard
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine, Person 152cm

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia, Nolte, Häcker oder vergleichbares
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bosch
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): inkl. Geräte und Montage max. 10.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.094
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

dine Handskizze ist unvollständig vermaßt. Bitte vermaße den Küchenraum komplett, dh, jedes Wandstück, Fenster, Túren usw.

Ein Etagenplan würde uns auch helfen, wenn möglich auch ein Bild des, ich vermute, bestehenden Küchenraums.

Der Tisch ist der einzige im Haus/Wohnung?

TK wird separat in einem anderen Raum stehen?

warum Gas?

warum ein abgeschrägtes Regal am Ende?
 

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
Hallo,
die fehlenden Maße in der Handskizze bei der Terrassentür liegen daran, dass diese Tür noch nicht existiert. Es ist also variabel. Die schwarzen Linien unten an den Türen sollen darstellen, wie sie sich öffnen.
Etagenplan muss ich heraus suchen, aber auch dort wird sich viel ändern (Wände entfernen zum Räume verbinden, manche Fenstern werden vermauert, an anderen Stellen werden neue Fenster erstellt, ...). Die bisherige Küche war tatsächlich in einem anderen Raum (nebenan), dieser ist jetzt leer (so wie die gesamte Wohnung).
Der Tisch in der Küche ist nicht der einzige, aber der Haupt-Tisch, der zum Essen genutzt werden soll.
TK bedeutet Tiefkühlung? Die soll als Kühl-/Gefrierkombination hinten rechts in der Ecke stehen (der einzige Hochschrank im Bild).
Gas weil kein Dreiphasenanschluss vorhanden ist und Induktion nicht infrage kommt und weil es effizient und günstig und reaktionsschnell ist.
Abgeschrägtes Regal (oder evtl. Schrank) am Ende wegen der Optik. Macht einen ansehnlicheren Eindruck wenn man zur Tür rein kommt. Warum nicht?
 

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
Vielleicht handelt es sich hier um ein Missverständnis. Mit abgeschrägt meinte ich sowas wie im Anhang abgebildet. Ob es letztlich ein Regal ist oder ein Schrank mit Schubfächern ist (fast) egal bzw. nicht mehr meine Entscheidung ;-)
Man soll einfach nur beim Betreten des Raums nicht vor der vollen 60cm Arbeitsplattentiefe stehen.
 

Anhänge

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.274
hm also unser kfb wollte uns sowas auch "andrehen" wir hatten zudem auch die befürchtung das es eng wirken könnte am eingang. hat sich aber nicht bestätigt, und unsere zeile fängt etwa 10cm entfernt vom türrahmen mit einer 65cm tiefen arbeitsplatte an (siehe meine küche in der signatur) ;-) ich würde mir das mit dem abgeschrägten schrank gut überlegen.

mein bruder (gleicher grundriss da er über uns wohnte) hat die abgeschrägte variante gewählt und sich später dann "geärgert"
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.094
Wohnort
Perth, Australien
Ich vermute, planlinks sind es 351cm bis zum Türrahmen, gesamte Raumlänge dann 462cm? Die Tür planlinks ist wirklich nur 76cm inkl Türrahmen breit?

Hier ein Beispiel, wie man die Küche praktischer stellen kann.

nano1.JPG nano2.JPG nano3.JPG nano31.jpg

wenn die kurze Person die Kochende ist, würde ich keine Schräghaube nehmen, sondern eine normale Wandhaube, weil sie besser funktioniert, vergleicht man gleich mit gleich.

Wo soll das Abluftloch sein?

Auch würde ich ein breiteres Kochfeld nehmen.

OS sind für die kurze Person nicht sonderlich praktisch, schon gar nicht der Eckoberschrank. Ich würde dann eher Schränke an der Wand planunten für Vorräte stellen, die Höhe nach Wunsch.

Bei meiner Aufteilung hast du genügend Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle und besseren Stauraum, weil die Schränke breiter sind. Insgesamt wäre mein Küchenvorschlag günstiger als dein Vorschlag.
 

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
Ja die genannten Maße sind alle korrekt, auch ist die Tür tatsächlich so breit. In der Wohnung sind noch mehr Türen mit seltsamen unkonventionellen Maßen.
Danke für die Mühe mit der alternativen Küchenplanung ! :-) Ich kann allerdings mit den Abkürzungen nicht viel anfangen... OS, MUPL , GSP (Geschirrspüler?), KS vermutlich Kühlschrank?
Hast du unten eine tote Ecke geplant?
Achso: Das Abluftloch (in den Kamin) ist ca. 260cm von der Ecke oben links entfernt, also links vom Herd.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.094
Wohnort
Perth, Australien
Ja, klar eine tote Ecke

Ups der Backofen fehlt in meinem Plan
 
Zuletzt bearbeitet:

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
OK nach genauerer Betrachtung von Evelins Plänen hier meine Meinung dazu:
- Kochfeld > 60cm ist nicht nötig, wir haben jetzt ein 60er und sind nie an dessen Grenzen gestoßen
- der Backofen fehlt im Plan komplett ;-)
- die tote Ecke gefällt mir gar nicht
- die Nordseite gefällt mir ganz gut, besonders da die Spülmaschine beidseitig erreichbar ist, im Gegensatz zu vorher
- die Oberschränke gefallen mir in meiner Planung etwas besser
 

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
Wie gesagt, Spülmaschine+Müllsystem Platzierung fand ich in deinem Plan besser, da werde ich sicher etwas dahingehend umstellen.
Des weiteren frage ich mich, ob man überhaupt diese Menge an Oberschränken braucht, wie in meinem Plan? Gibts da irgendeine Faustregel, wie viel Stauraum man für X Personen benötigt?
Unsere jetzige Küche ist da kein Anhaltspunkt, da ist alles in Platzspar-Ausführung: Kleiner Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach. Spülmaschine in halber Bauhöhe im Schrank versteckt. Kein Dunstabzug. Mini Spüle. Und viele Dinge woanders ausgelagert.
 

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
Habe nach den Anregungen der Kommentatoren die eigene Planung angepasst und dabei vieles was mir sinnvoll erschien übernommen. Ich hänge mal den neuen Plan wieder als Bilder an mit notierten Schrankbreiten.
Gerne Meinungen dazu.
Was ich auch noch gern hätte wäre eine Einschätzung von euch: Was dürfte eine derartige Küche (ohne Geräte) kosten, einmal als "Standard" Nobilia oder Nolte und einmal als Müller Luxus Küche.
Danke im Voraus.
Gruß
N
 

Anhänge

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.234
Hallo, auch ich würde eine tote Ecke planen (Hast du den Thread dazu hier schon gelesen?). Hast du schon mal einen Le Mans gehabt? Also ich hatte schon mehrere verschiedene Eckschränke und ich möchte keinen mehr… nur zwei Ebenen, die nicht schwer beladen werden könne, fällt was hinten runter... und Putzen – lieber nicht. Setz dich da noch mal mit auseinander und schau sie dir mal genau bei jemandem oder im Studio an.

Das System des MUPL überzeugt dich nicht?

Aus praktischen Gründen würde ich auf Regale und Glaseinsätze (vor allem aber unterschiedliche Glasschränke) verzichten.

Eine Faustregel für Stauraum? Ich kenne keine, außer die Weisheit: Man kann immer welchen gebrauchen. ;-) Da musst du schon eine genaue Planung machen, denn wir wissen ja nicht, was ihr habt. Momentan hört es sich wohl eher minimalistisch an, aber da kommt dann schon was zusammen, wenn man Platz hat. Das kann man ja auch mal gedanklich durchspielen.
 

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
Was den Eckschrank betrifft, ja ich hab den thread zur toten ecke gelesen. Aber das ist bei mir der Punkt: Die Küche ist schon sehr klein (3x3m) und ich will nicht auf einen gefühlten Quadratmeter in der Ecke verzichten. Ob das am Ende ein le Mans, ein karussell oder ein ganz einfacher Schrank mit Einlegeböden ist, der bis in die Ecke reicht, ist letztlich (fast) egal.
Das MUPL System scheint brauchbar zu sein, es lässt sich nur in meiner derzeitigen Planung nirgends unterbringen. Der Müllsammler muss unter die Spüle und da haut es nicht hin mit MUPL...
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.994
Wohnort
Ruhrgebiet
gefühlten Quadratmeter
Genau,es ist nur ein subjektiver Nutzen.Aus meiner Sicht ist hier ein Schrank mit Auszügen nützlicher.Da kommt man auch jederzeit an den Inhalt.Der Lemans blockiert im ausgeschwenktem Zustand den kompletten Spülbereich,die Böden sind nur bis ca 25KG belastbar.Die Oberschrankanlage sollte man optisch beruhigen. Hier reicht 1 Sorte Glasschrank,was soll denn in das 15 er Regal ?
 

Nanopixel

Mitglied

Beiträge
30
Danke für deinen Kommentar bibbi
Es muss auch kein LeMans sein. Ich tendiere grad eher zur einfachsten (und damit sicher billigsten) Variante mit Einlegeböden, wo man eben die Dinge die man äußert selten braucht bis hinten in die Ecke schiebt.
Oberschränke optisch beruhigen, klingt stimmig. Der eine Schrank links mit Glasapplikation wird zum normalen Oberschrank ohne Glas geändert.
Das 15er Regal soll für Flaschen (Wein, Scotch, etc.) genutzt werden =)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.311
Wohnort
Berlin
Den Platz, den du für die Tür des Eckschrankes verlierst, kannst du halt nicht als Auszugsebenen nutzen, oder die Schränke werden schmal. DARIN liegt der Verlust.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben