Fertig mit Bildern Küchenplanung DHH Neubau - fertige Planung braucht Tipps

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Bezüglich dem Hinweis von Anke auf Mupl :
wenn du hier ein Wort in blau - dick mit Häckchen-Ikon siehst, dann versteckt sich dahinter ein Link - den anklicken und zu lesen empfiehlt sich dann. Ein Mupl ist nämlich nie unter der Spüle;-)
@isabella - schnella:-)

Habt ihr zusätzlich noch einen Gefrierschrank im Keller?

Ich würde eine Kühl-Gefrierkombi nehmen, wo unten zwei bis drei Gefrierfächer sind und oben das KS-Teil. Ich verstehe nicht ganz, wie es geplant ist aktuell. KS erst beginnend ab ABPL-Höhe wegen der horizontalen Linienführung? So sieht der Plan aus - dann kommt ein großer KS natürlich sehr hoch. Mein Ding wäre das nicht - wegen Symmetrie und Linienführung solche ergonomischen Nachteile in Kauf zu nehmen - ich persönlich würde empfehlen, die Küche erstmal an den Bewegungsabläufen und weiteren praktischen Gesichtspunkten zu planen und dann erst optisch feinzutunen - Form follows Funktion - aber das ist Geschmackssache.

Aus optischen Gesichtspunkten finde ich den oben erwähnten Ullaschrank sehr schick. Alternativ mit Hochliftklappe - auf jeden Fall in der Ecke mit HS-Tiefe weitermachen, dass das komische Loch hinter der HS-Zeile verschwindet.

Deine grundsätzliche Küchenaufteilung finde ich eigentlich gut - in diesem Fall sogar auch mit der Kochhalbinsel - denn immerhin plant ihr nicht an der Insel zu sitzen oder Gäste auf Hockern sitzen zu lassen. Da neben Spüle noch ausreichend Schnippelplatz ist finde ich die Insel eigentlich auch ausreichend groß.
Die Küche ist ja quasi ein Mix aus L-Küche und Inselküche. Die bei Blum empfohlene Aufteilung der sogenannten Zonen für einen "Workflow" sind bei der Aufteilung im Grunde verwirklicht. Aber ja, lest mal den Link von Isabella über die Vor-und Nachteile von Koch - bzw. Spülen oder Arbeitsinseln.

Nein, der KS beginnt unten am Sockel , also ganz normal. Wir haben noch einen GS im Keller, der Küchenmensch hatte Recht mit seiner Idee, dass man in das kleine Fach eben Eiswürfel, Kräuter und mal Kleinigkeiten füllt, die man öfter braucht.

Wie schon oben geschrieben, die tote Ecke soll so bleiben, damit wir Platz für unsere Kaffeemaschine dort haben.

Wir werden nun mal das Thema Koch- oder Spülinsel diskutieren, das müssen wir davon abhängig machen, wie der Bauträger uns die Wasseranschlüsse legen kann.
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Zum Fenster fallen mir noch folgende Sachen auf: Aktuell sieht es so aus, als ob das Fenster (wegen Armatur sagst du?) senkrecht geteilt ist - damit die sich öffnenden Flügel an der Armatur vorbeirutschen? Was ist unterm Fenster - diese Linien? Eine andere Möglichkeit das Fenster zu teilen, wäre es unten mit einem feststehenden Glasteil auszustatten, so dass die Armatur - egal wo sie dann letztlich vor dem Fenster steht, in der Höhe unterhalb des zu öffnenden Teils bleibt. Auch Dinge auf der Fensterbank Blumen etc. könnten beim Öffnen stehen bleiben.

Lässt sich die Fensterhöhe noch variieren?
Es ist sehr schick und sehr praktisch, wenn die Arbeitsplatte anstelle einer Fensterbank in die Fensternische reinläuft - dafür muss die Fensterhöhe natürlich der gewünschten Arbeitshöhe orientiert sein. Das ergibt eine schön große Arbeitsfläche, mehrere Ecken und Kanten weniger zu putzen und eine klare reduzierte Linie.

Hier ein Bild aus der Küche von Magnolia:
Anhang anzeigen 270520

Also. Das Fenster ist so geplant, dass unten ein feststehendes Teil ist, was 25 cm hoch ist. Darüber sind dann die normalen Fenster, die man eben ganz öffnen kann. So haben wir Platz geschaffen für die Armatur. Also genau so, wie du es vorgeschlagen hast :-)

Das mit der Arbeitsplatte könnte klappen, denn die ist ja 96 hoch und Brüstungshöhe des Fensters ist 100 cm. Auch das steht schon auf der Liste und wollen wir gerne versuchen umzusetzen, weil es uns gut gefällt!
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Hi,
der Grundriss zeigt, wie kompakt die Luftführung eines Muldenlüfters in einer Insel mittlerweile baut.
Der Stauraumverlust hält sich engen Grenzen, leider halten sich die diesbezüglichen Klischees ziemlich lange...
Ihr solltet darauf achten, daß die Schubladen unter dem Kochfeld nicht unnötig gekürzt disponiert werden-das machen manche Hersteller immer noch, obwohl der Kanal hier ja hinter dem Schrank liegt.
Klar, die Insel ist mit 170cm nicht sehr groß, sie läßt sich aber als eigentlicher Herdbereich gut nutzen, und die Küche hat im Rückraum genug Arbeitsfläche . Abstellfläche li/re vom Kochfeld jeweils ca. 45cm-klar, da wirds für Kochlöffel schon mal knapp....:-)

Der Grundriß zeigt übrigens auch, wie wenig ein le mans -Schrank mit 60er-Tür von der eigentlichen Ecke nutzt: 2 mittelgroße Tabletts. Ein 60er-Schrank mit 3 Innenauszügen bietet mehr.

VG,
Jens

Danke Jens, ich denke auch, dass uns die Insel gut reicht, wir haben uns so eine im Studio angesehen und fanden sie sehr ausreichend.

Den Schrank werde ich notieren! Der Lemans kommt raus ;-)
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Ich finde ja auch, dass sich hier Muldemlüfter anbietet und die Insel als Kochstelle nicht zu klein ist - Stauraum ist ja insgesamt auch reichlich vorhanden. Bei Deckenhaube würde ja in der Decke was abgesenkt werden, zwar nicht direkt vor Kopf aber doch im Blick. Aber warum macht ihr Umluft? Die Halbinsel bietet sich doch gradezu an, einen Abluftkanal nach draußen (bzw. erstmal in die Garage?) zu machen, in der Garage könnte man dann übers Dach raus?.

An der Abluft sind wir dran, da unser Haus nach EnEV irgendwas gebaut wird, ist das vom Bauträger nicht vorgesehen. Wir würden es aber eventuell im Nachgang selbst einrichten. Mit der Garage könnte es gerade so passen, ansonsten wäre deine Idee auch etwas.
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28

isabella

Mitglied

Beiträge
19.389
Opfern tut man nichts, man räumt die Sachen nur anders ein. Egal wo, braucht Ihr Platz für alle Müllsorten. Im MUPL -schrank stehen im unteren Auszug hohe Flaschen (z.B. Öl, Essige...) und neben dem Gelben Sack sind Einkaufstüten und weitere Putzsachen.
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Da hast du Recht :-) Wir haben in unserer aktuellen Küche im Mietshaus einen grausigen Eck-Spülschrank, unter dem ein Auszugs-Mülleimer ist, der zwei Fächer hat. Das Ding ist so furchtbar, weil es ständig seinen Deckel verliert, wenn man den Müll zu hoch einlädt...

Aktuell in der Planung haben wir einen Zweier-Müll, also gelber Sack und Restmüll. Biomüll müsste da dann irgendwie auch noch rein, bisher bringen wir da große Sachen in die Biotonne, der Rest wandert in den Restmüll.
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Ich habe mich mal an einer Stauraumplanung versucht, die mit Sicherheit optimiert werden muss... Ich glaube, dass man mit einer Schublade für Besteck und Kochzubehör kaum auskommt.

Da für uns feststeht, dass wir es bei einer Kochinsel belassen wollen, überlege ich nun, wo man schlauerweise das Besteck noch unterbringen kann. Vielleicht im planlinken HS? Ansonsten habe ich schon mit den Änderungen geplant, die wir dank eurer Ideen vornehmen wollen.
 

Anhänge

  • 1F1333A8-A39F-484C-A237-06F1E52D3030.jpeg
    1F1333A8-A39F-484C-A237-06F1E52D3030.jpeg
    80,4 KB · Aufrufe: 270
  • 92C16CD4-49FD-4575-B10E-64C909D4C499.jpeg
    92C16CD4-49FD-4575-B10E-64C909D4C499.jpeg
    78,9 KB · Aufrufe: 267
  • 55830865-02A9-41B6-848B-219D8EEDF028.jpeg
    55830865-02A9-41B6-848B-219D8EEDF028.jpeg
    75,4 KB · Aufrufe: 254
  • DDAB5602-E558-4DC3-8732-28430BB72882.jpeg
    DDAB5602-E558-4DC3-8732-28430BB72882.jpeg
    69,8 KB · Aufrufe: 266

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.758
Und wenn du im nächsten Schritt die Höhe der Auszüge dem Inhalt anpasst, ergeben sich viele neue Möglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Dein Alltagsgeschirr nah beim GSP zu haben ist zwar prima, die Schränke, die du aktuell fürs Alltagsgeschirr geplant hast sind aber bei offener GSP-Klappe schwer zu erreichen (genau über GSP und US rechts ums eck - wird durch Klappe blockiet. Der Teil unterm BO eignet sich besser - denk ich.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.389
Ich würde Ölflaschen u.ä. unter den MUPL platzieren, Folien und Gefrierbeuteln dort, wo man sie braucht, in einer Schublade unter der Hauptarbeitsfläche (also rechts vom MUPL).

Besteck und Geschirr könnten auch in der Insel, wenn der GSP offen ist, ist der Weg auch kurz und man kann den Tisch decken ohne den Koch/die Köchin groß zu stören (arbeiten wird man hier an die Zeile, die Insel wird sich nicht besonders eignen).
Im übrigen passt das komplette Geschirr für 12 in einem 2-rastrigen, 60 cm breiten Auszug, so sieht es in meiner Küche aus:
Bild ansehen 144333
Persönlich würde ich Kühlschrank und Vorräte tauschen, so dass der Kühlschrank direkt vom Ess-/Wohnbereich zu erreichen ist, ohne das Kochgeschehen zu stören.
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Isabella, würde in der Insel mit dem Muldenlüfter ein Auszugsschrank mit 3 Schubladen wohl passen? Ich denke nämlich, dass er Planer uns aufgrund des Platzes, den wir für den Lüfter brauchen, diesen US eingeplant hat...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.389
Keine Ahnung, warum er was geplant hat, dass musstest Du ihn fragen. Dass eine Muldenlüftung keine optimale Lösung in meinen Augen ist, hatte ich schon geschrieben. Ehrlich gesagt, vielleicht bin ich einfach nur zu pragmatisch veranlagt, aber dieser Hype um Muldenlüftungen ist mir echt ein Rätsel.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.193
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
Anni, der Planer hat das ganz richtig gemacht.
In deinen Planungsskizzen erkennt man ja eine grifflose Küche mit hohem (78er) Korpus. Die hat beim Kochstellenschrank zwei Griffleisten, eine direkt unter der Platte und eine auf halber Korpushöhe. Eine Unterteilung in 3 gleiche Schübe geht bei diesem System gar nicht, es hat auch kein 6er-Raster.
3 nutzbare Ebenen sind hier dennoch möglich:
Unten ein Auszug und eine zusätzliche Innenschublade, oben ein Auszug. Darüber sitzt dann das Kochfeld samt Lüfter. Also genug Stauraum für Kochgeschirr und Kochutensilien.

Unklar ist mir die Planung des Geschirrspülers. Auf dieser Höhe, in dieser Breite und mit senkrechten Griffleisten?
Da bin ich gespannt.
VG,
Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
@mozart
den GSP hat ja der KFB gar nicht dahin geplant. Von hier kam generelle die Idee, den GSP in die Hochschrankzeile integrieren zu lassen - Anni hat dann im Rahmen der Stauraumplanung den geplanten Auszugs-Vorratsschrank mit GSP beschriftet;-)

@Anni85,
wie ich schon schrieb, den GSP in die HS-Zeile zu integrieren geht technisch, bei grifflos muss der Profi sich da was überlegen, dass es auch optisch und konstruktiv passt. Jedenfalls hast du den GSP zu hoch eingezeichnet - stöber hier mal bei den Bildern - die GSP sind eher so 20 - 40 cm erhöht, nicht eine ganze Unterschrankhöhe.
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
@ Isa
Macht ja nix, wenn es für dich nichts ist, ist das voll okay ;-)

@ Mozart
Danke dir für den Hinweis, das nehme ich so mal mit zum Planer, wenn wir dann endgültig bestellen und die Änderungem einpflegen!

Wie Sommerfrucht schon schrieb habe ich den Schrank einfach so beschriftet, wie er ma, sein soll. Dass der GSP dann im Endeffekt an einer anderen Höhe als in der Stauraumplanung beschriftet sein wird ist ja erst einmal nicht so essentiell.

Vielen lieben Dank euch allen, wir haben ganz viel Input und werden da mal einige Gedanken kreisen lassen. Bis es hier dann ganz endgültig wird dauert es ja noch eine Weile, aber die Dinge wie das Küchenfenster und die Fensterbank, die wegfallen soll um die Arbeitsplatte reinzuziehen müssen wir ja jetzt schon festlegen.
 

Anni85

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Nun hat der Mann noch einen Wunsch entwickelt: Der Vollautomat soll einer Siebträgermaschine weichen ;-) Dafür nutzen wir weiter wie geplant die Ecke hinten an der HS-Wand.
Nun tritt folgendes „Problem“ auf: Der Kaffeesatz muss in den Müll. Dafür hätte der Mann gerne eine klassische Abklopf-Schublade. Lässt sich das mit dem MUPL-Schrank einrichten? Oder habt ihr andere Ideen dafür?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.389
Eine Sudschublade ist super, wir haben auch eine, zusätzlich zum MUPL. Kann ich nur wärmstens empfehlen, zumal Du sicher nicht möchtest, dass er an Deine Auszuggskante mit dem Sieb klopft. Siebträger + Mühle + Tamper braucht aber Platz (mind 60 eher 80 cm) in der Breite, Wasser in der Nähe wäre gut, ein paar Steckdosen und zwar nicht direkt dahinter sondern etwas versetzt, damit Platz für eine Zeitschaltuhr bleibt.
 

Hesefrau

Mitglied

Beiträge
90
Unser Siebträger samt Mühle steht auch in unmittelbarer Nachbarschaft zum MuPl. Ich brauche keine Sudschublade, sondern leere den Siebträger berührungsfrei mit Schwung in den MuPl aus. Für die dann noch anhaftenden Puck-Reste habe ich auf einem Dessertteller in einer benachbarten Schublade einen Pinsel liegen. Funktioniert einwandfrei und spart Platz und zusätzliche Reinigungsarbeiten für die Sudschublade oder Knock-Box.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben