1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung, Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von geodax, 28. März 2009.

  1. geodax

    geodax Mitglied

    Seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    3

    Hallo, haben uns auf einer Messe eine Küche zum Meterpreis gekauft und benötigen nun Hilfe bei der Planung.
    Der Grundriss, der Planungsdateien und Bilder stimmt nicht ganz, das hohe Modul mit den Geräten (Kühlschrank, Gefrierschrank, Backofen, Micro) steht in einer Nische gegenüber der "langen Seite".
    Platz ist nicht das große Problem, da wir eine Vorratskammer mit direkter Tür zur Küche haben und dort einiges unterbekommen. (Deshalb auch die Nische).
    Es handelt sich primär um den Rest, einer einfachen "Winkelküche" 330 Länge auf 230 Breite. Die 230 Seite hat ein großes Fenster.
    Der Wasseranschluss ist genau im Eck auf der kürzeren Seite (rechts unten neben Fenster). Der Raum für das Kochfeld ist genau festgegeben, da auf der langen Seite oben bei 147 cm von rechts eine Steckdose für den Dunstabzug ist und über der Arbeitsplatte genau 2 Steckdosen, die ich nicht über der Herdplatte haben möchte, sondern eben links und rechts daneben.
    Auch ja, der Dunstabzug stimmt auch nicht, da möchte ich so einen Flachen von AEG (gibt es aber in der Planung nicht).
    Die Küche ist zu einer Seite hin (gegenüber dem Fenster) offen, deshalb keine Tür.

    So, jetzt zu meinen Fragen:
    1) Für den Block mit den 4 Geräten (Gefrierschrank, Kühlschrank, Backofen und Micro) haben wir nur eine Steckdose. Reicht das, oder gibt das Probleme.
    2) Der Küchenmarkt-Berater hat uns für die längere Seite einfach 3 große Auszugsschränke (90 cm, 90 cm und 80 cm) geplant. Finde ich nicht sehr schön. Was haltet Ihr davon? Lieber 3 große, oder 5 mittlere und kleinere Schränke. Ich denke er wollte uns auch wegen dem wahrscheinlichen geringeren EK-Preis für größere Schränke pro Meter eher größere verkaufen.
    3) Ich habe jetzt 2 Planungsalternativen, da sich hauptsächlich durch die Lage der Spüle und des Spülers unterscheiden. Einmal ist dei Spüle knapp neben dem Fenster (auf der Fensterseite und daneben der Spüler), was aber dazu führt, daß wir immer wieder mal das Fenster anspritzen. Meine Frau findet diese Anordnung jedoch optisch schöner und pratischer vom Arbeitsablauf, da der Platz zwischen Spülbecken und Kochfeld deshalb größer ist).
    Ich farvorisiere die Version, mit der Spüle im Eck an der langen Seite, daneben den Spüler und dann das Kochfeld. Finde ich eben praktischer, da das Fenster nicht voll wird und die Seite unter dem Fenster (die man ja hauptsächlich vom Wohnraum sieht) "aufgeräumter" ist.
    Das waren meine 3 Fragen. Über Antworten und weitere Vorschläge würde ich mich sehr freuen. Ich stelle mal die Alno-Planungsdateien mit rein. Besten Dank schon jetzt mal an alle für das Feedback.
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung, Bitte um Hilfe

    Hallo Geodax,
    da stimme ich deiner Frau aber mal 100%ig zu ... von den Arbeitsabläufen etc. wesentlich besser die Aufteilung deiner Frau.

    Mich würde aber mal ein Grundriss der Räumlichkeiten insgesamt interessieren (offene Küche?) ... und natürlich jeweils eine Grundrissansicht der beiden Planungen. Siehe auch Kopf hier im Planungsforum ... da gibt es auch einen Hilfelink.

    Ganz wichtig ... welche Arbeitshöhe wollt ihr realisieren? Die sollte schon so bei 94 cm liegen mit einem 6er Raster, sprich ca. 78 cm Korpushöhe.

    Eine Steckdose ... für die 4 Geräte ... da sollte man 4 ordentliche Steckdosen draus machen, damit auch jedes Gerät ordentlich angeschlossen werden kann. Wäre es nicht sinnvoller eine 178er Kühlschrank-/TK-Kombination zu nehmen, dann ist der Kühlschrank in voller Größe in angenehmer Bedienhöhe und im zweiten Hochschrank Backofen und Mikrowelle zu platzieren? Das gibt auch ein ruhigeres Frontenbild.

    Grundsätzlich mal sind breitere Unterschränke auf den lfdm günstiger, sie sind aber auch wesentlich effektiver zu bestücken. Wenn euer Stauraumbedarf es zulässt, finde ich aber auch 1 oder 2 45er bis 60er rund um das Kochfeld für Gewürze etc. ganz praktisch.

    Die genaue Position des Kochfeldes ist nicht von der DAH-Steckdose abhängig. Die kann durchaus über den Hängeschränken rechts oder links liegen. Hier nochmal der Hinweis, ein grundsätzlicher Grundriss mit Einzeichnung aller wichtigen Daten (wie die 2 Steckdosen an der Kochfeldzeile) fördert durchaus Ideen für die Gestaltung.

    11000 Euro ... welche Geräte sind denn genau in dem Angebot (eher Kaufvertrag) enthalten? Und habt ihr den Preis mal im Internet ergoogelt? Ich würde auf jeden Fall eine vollintegrierte Spüma und ein Induktionskochfeld empfehlen.

    So ... für diese Uhrzeit sollte das reichen ;D;D

    VG
    Kerstin
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küchenplanung, Bitte um Hilfe

    Die Steckdose muss auf jeden Fall einzeln abgesichert sein. Trotzdem wird es knapp. Mikrowelle mit Grill würde den Stromkreis schon überlasten. Die bessere und sichere Lösung sind 2 mit jeweils 16A abgesicherte Stromkreise. Dann kannst Du die Mikro zusammen mit den beiden Kühlgeräten an einen Stromkreis anschließen.

    Wenn der Backofen Pyrolyse hat, brauchst Du auf jeden Fall (mindestens) 3 Stromkreise.
     
  4. geodax

    geodax Mitglied

    Seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    3
    Jetzt mit Grundriss und weitere Planung

    Hallo nochmal an Alle!
    Vorab schon mal besten Dank an Kerstin und Martin für die sehr hilfreichen Tipps. Super, das man hier so schnell qualifiziertes Feedback bekommt.
    Als Anhang stelle ich nun noch den Grundriss ein, die "Wände mit eingezeichneten Steckdosen, Sanitär usw.). Sorry, da habe ich am Anfang nicht dran gedacht. Kerstin, besten Dank für den Hinweis.
    Kerstin, noch zu deinen Fragen:
    1) Ja, die Arbeitshöhe ist ca. 94 cm.
    2) Wegen dem Vorschlag Vorschlag Kühlschrank und TK. Ja, bin bei Dir, allerdings behalten wir unseren derzeitigen Gefrierschrank und die Microwelle. Neu kommt der Ofen und der Kühlschrank. Deshalb!
    3) Ja, die Steckdose ist nicht 100% Ausschlag für das Kochfeld, aber die 2 Steckdosen über der Arbeitsplatte. Da möchte ich nicht eine über dem Ofen. Siehe auch den jetzt neu angehängten Grundriss mit Wandplänen.
    4) Auch die Spülma bleibt unsere jetzige (erst 3 Jahre alt), deshalb nicht vollintegriert.
    5) 11.000 Euro: Da habe ich etwas nach "oben aufgrundet", da ja ein paar Geräte noch "unsere neuen sind" (Spülma, Micro und Gefrierschrank).
    Als neue Geräte bekommen wir AEG Backofen Set BS410065 (setzt sich zusammen aus AEG 6630k-mn und AEG B 41010-5-m), den AEG Dunstabzug DD 8765-M (60 cm) und den AEG Kühlschrank Santo Z91240-5i. Der Preis für diese 4 Geräte wird im Kaufvertrag mit 2.687 Euro ausgegeben. Hier hab ich mal im Internet gegoogelt. Der billigste Internetpreis für diese Geräte (inkl. Versand) beträgt 2.400 Euro. Dann finde ich den Preis vom Möbelhaus i.O.
    Hinzu kommt der Preis für die Möbelteile in Höhe von 4.685 Euro (lfd. Meter 831 Euro (abzüglich 157 Euro wenn kein Oberschrank oder Hochschrank). Dann gibts noch ne "Abwrackprämie in Höhe von 300 Euro (beinhaltet kostenlosen Abbau und Mitnahme der neuen Küche). Hinzu kommt Lieferung und Montage von 111 pro Meter= 750.
    Noch dazu kommt die Spüle (Keramik und Wasserhahn) ca. 400 Euro, die Rückwand (hinter der Arbeitsplatte) und die Steitenteile für die Oberschränke. Alles Zusammen ergibt dies ca. 9.500 Euro.
    Die Küche ist eine Häcker Classic Faro.
    Soviel an weiteren Informationen.
    Kerstin, deine Fragen und Tipps zeigen mir, daß Du dich wirklich intensiv die Planung angesehen hast. Besten Dank!
    P.S. zu den großen und kleinen Schubladenschränken. Wir denken, daß wir in ein paar Jahren umziehen werden, deshalb auch eher die Tendenz zu den kleineren Schränken. Freue mich auf weitere Verbesserungsvorschläge
    Schönen Sonntag noch!
    Geodax
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung, Bitte um Hilfe

    Hallo Geodax,
    was ist das denn für ein TK-Schrank? Besteht nicht die Möglichkeit den im neuen Umbau in den Vorratsraum zu stellen?

    Die Nische von 121 cm wird für die Hochschrankkombination knapp bis unmöglich. Die Möbel selber sind 120 cm breit. Die aktuelle Planung sieht in beiden Hochschränken einen Kühl-/TK-Schrank vor. Zumindest der von der Ansicht linke wird Probleme mit dem Griff bekommen. Man müßte ihn also andersherum (für die Bedienung unpraktischer) anschlagen.

    Mein Vorschlag daher:
    - rechter Hochschrank mit 140er Kühlschrank, unten drunter einen Auszug, oben drüber ein Schrankfach
    - linker Hochschrank mit den Öfen/Mikrowelle (wird aber auch knapp mit dem Öffnen).
    - TK-Schrank in den Vorratsraum

    Die Unterschrankplanung aus der Küchenstudio-Zeichnung finde ich ok. Allerdings sehe ich kein 6er Raster ...

    Es soll ja Häcker Classic sein ... @Profis ... welche Raster bieten die denn?

    @Geodax wie hoch soll der Sockel und wie hoch der Korpus lt. Angebot sein?

    VG
    Kerstin

    -
     
  6. geodax

    geodax Mitglied

    Seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    3
    AW: Küchenplanung, Bitte um Hilfe

    Hallo Kerstin,
    besten Dank für die Infos.
    Leider habe ich das Angebot nicht vorliegen. Die Arbeitshöhe beträgt aber insgesamt ca. 94 cm.
    Ja, mit dem hohen Schrank sind wir absolut nicht glücklich.
    Sieht nicht schön aus.
    Der Gefrierschrank ist 88 hoch (4 Fächer).
    In die Speisekammer passt der leider nicht (da passen nur 40 tiefe Schränke rein).
    Allerdings sollten wir darüber nachdenken, den Gefrierschrank in den Keller zu stellen.

    Viele Grüße
    Geodax
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Bitte um Feedback zu Küchenplanung mit Halbinsel Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2016
Status offen Bitte um Hilfe für Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Apr. 2016
Status offen IKEA-Küchenplanung mit Bitte um Faux-Pas-Check. Küchenplanung im Planungs-Board 20. März 2016
Status offen Küchenplanung offene Küche mit der Bitte um Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 2. März 2016
Status offen Neubau - Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016
mit der Bitte um Hilfe: Küchenplanung im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2015
Unbeendet Neubau Küchenplanung - bitte um Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 6. Feb. 2015
Neubau Küchenplanung - bitte um Ratschläge! Küchenplanung im Planungs-Board 6. Jan. 2015

Diese Seite empfehlen