Warten Küchenplanung auf kleinem Raum und 2 Fensterfronten

Beiträge
42
Also wir haben eine Wohnung gekauft, die gerade erst im Bau ist. Der Architekt hätte gerne bald eine Küchenplanung von uns, dann könnte man die Anschlüsse noch nach unseren Wünschen verlegen.
Nun waren wir in einem Küchenstudio und mein Freund war gleich begeistert von deren Planung und möchte die Küche nun so haben. Ich hätte halt gerne noch Alternativen gesehen. Den Plan habe ich hier mal hochgeladen.
Nun habe ich mich selbst ein bißchen schlau gemacht und würde gern eure Meinung wissen.

Wir haben so wie es aussieht keine Möglichkeit für eine Dunstabzugshaube, kann der Herd gegenüber vom Fenster stehen? Fenster würde erst bei 1,30 m beginnen, von der Höhe ist es kein Problem.
Mein Freund hätte auch gerne eine Eckspüle, was ich eigentlich nicht möchte, zu viel Platzverschwendung oder?

Wir haben wegen der Fenster kaum Möglichkeit für Hängeschränke, brauchen aber Stauraum, deshalb wird die einzige freie Wand wohl mit Hochschränken ausgefüllt, oder gibt es eine andere Lösung?
Ich hätte noch gerne eine Bar gehabt, so zur Abtrennung der Küche vom Wohnbereich, aber bei dem Platzangebot muss ich darauf verzichten, oder seht ihr eine Möglichkeit?

Die Küche ist zum Wohnbereich offen, was halt wichtig ist wegen der fehlenden Abzugshaube...
Achja und eine wichtige Frage habe ich fest vergessen Eckschränke (Rondell z.B.) oder Ecke tot lassen?

Nun hoffe ich, dass ich hier viele Meinungen bekomme, ich habe hier viel still mitgelesen und war begeistert von der Fülle an Kompetenz und guten Ideen!

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 185 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 130 nein 110
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 230 nein 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
??? 92 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist zu zweit, auch mal für Gäste, aber seltener
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Stauraum in der alten Küche. Neue Küche soll praktisch sein und pflegeleicht.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Neff wird bevorzugt und Bora Basic für den Herd
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
42
Ich beschäftige mich heute Abend mal mit dem Alno-Planer und stelle mal was rein. Vielleicht kann ich aus der U-Form noch eine Küche mit Kochinsel oder Halbinsel machen. Vielleicht habt ihr dazu Ideen...
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Willkommen im Forum
:welcome:
schön das du dich noch an den Alno setzten willst *2daumenhoch*

Die Balkontüre planunten ist da ziemlich ungeschickt aufgehoben, könnte daran denn noch etwas geändert werden? Oder ist das garkeine Türe sondern ein Fenster?
Finde das ihr viel zu wenig Arbeitsfläche bei dieser Planung habt.
Kochfeld vorm Fenster ist kein Problem dann aber bitte mit Deckenhaube . Sonst verfettet die Kontollierte Wohnraumlüftung total (wenn ihr eine habt).
 
Beiträge
469
Hallo Mika,

prüfe doch mal eure Raumhöhe. 230 cm Raumhöhe bei 130 cm
Fensterbrüstung und 100 cm Fensterhöhe gabe ein sehr sehr
eigenwilliges Bild und wäre bei einem Neubau außergewöhnlich.

Bei der Dunsthaube geht vieles. Wir werden z.B. auf eine Ablufthaube
verzichten. Die kostet zuviel Heizenergie im Winter (sie würde pro
Stunde 900 qbm Raumluft rausschaufeln) und so schlimm riecht das
was ich koche nicht. Die Mehrkosten für bessere Filter sind auf einer
Ebene mit den Mehrkosten für Luftkanäle, Mauerdurchbruch und
Mauerkasten. Vorallem die Kosten eines guten automatischen Mauer-
kastens (300 Euro) und die Überlegung, wieviele Minuten die Haube
wirklich pro Tag läuft, haben uns dies leicht gemacht. Schlechte
Mauerkästen halten bis zu 50 % der rauszublasenden Luft auf und
machen jede Ablufthaube zum Witz.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Beiträge
469
Ich bin mal über deine Küche hergefallen ;-)

Um Arbeitsfläche zu haben, blieb ich bei der U-Form. In die eine Ecke ragt
die Spüle für Eimer usw. . Die andere Ecke füllt ein Eckschrank mit festen
Böden. Karussells find ich schlicht zu teuer, zu kompliziert und zu nutzlos.

Dein Wunsch mit Theke oder so habe ich in Verlängerung der schrägen
Wand aufgegriffen.Den Tisch könnte man auch an der Wand lang nach
planoben verschieben und vergrößern und so den Esstisch im Architekten-
plan überflüssig machen.

Der MUPL ist neben der Spüle. Etwas unbefriedigend ... aber besser bekam
ich es nicht hin. Daneben Schränke und APL mit Übertiefe mit dem Kochfeld
obenauf.

Die Hochschrankseite beginnt mit einer Nische für Brotkasten, Kaffeemaschine
oder sowas mit Hängeschrank darüber. Daneben der hochgesetzte GSP. Dann
BO und KS. Die Microwelle soll unten in den Hängeschrank. Leider zeigt der
ALNO-Planer dort nur eine EinbauMW .. aber das geht problemlos. Am Ende
ein Regal oder ein Glasschrank .. ich habs abwechselnd auf den Bildern.

Euer Architekt gehört für meinen Geschmack nach Syrien in Urlaub geschickt
für diese Fensterplanung!
 

Anhänge

Beiträge
42
Ich habe mir mal meine Gedanken gemacht und hänge hier mehrere Ansichten an. Fallt ruhig darüber her ;-)
Leider ist das planunten die Terrassentür und das kann man nicht mehr ändern (da das im ganzen Haus gleich sein muss, unter uns ist eine baugleiche Wohnung).
Also ich kann an den Plänen leider keine Raumhöhe finden, mein Freund ist sich mit der Raumhöhe aber ziemlich sicher (er weiß aber nicht mehr wo er es her hat).
Ablufthaube geht bei uns eh nicht, wird KW 70 gebaut das Haus und da sind Wärmebrücken verpönt, also nur Umluft. Wir haben als Alternative an das Bora-System gedacht, genauere Bora Basic.
 

Anhänge

Beiträge
42
Ich komme mit dem Alnoplaner nicht so wirklich zurecht (wie macht man schräge Wände?) deshalb sehr bitte über Ungenauigkeiten hinweg...

Danke Schneeleopard, deine Planung gefällt mir auf den ersten Blick schon besser als meine. Ich muss sie mir aber noch genauer anschauen.
Ja was sich er Architekt bei den Fenstern gedacht hat, frage ich mich auch. Der Platz für die Küche ist eh nicht üppig und dann alles voller Fenster! Aber da ging es bestimmt nicht um die Praktizität!
 
Zuletzt bearbeitet:

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Du kannst alle Gegenstände mit der F4Taste verändern so auch Wände.
Leichter wirds wenn du Schneeleopards Planung in deinen Alno Lädst dann kannst du damit weiter planen.
 
Beiträge
42
Danke kloni, das hat funktioniert. Dann schaue ich mal was ich an der Planung noch tüfteln kann. ;-)
Ich muss ja schon einmal an der Herdseite was ändern, da die Bora einen 80er Unterschrank benötigt. Darunter leidet dann wieder die Arbeitsfläche. Vielleicht verschiebt man den Herd dann in Richtung Spüle und die Spüle dafür in Richtung Wand.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
es wäre erst mal wichtig, ein vermassten Grundriss des gesamtem Wohnraumes einzustellen. Dh. auch, die Fensterpositionen vermaßen. Was ist Fenster und was ist Balkontür? welcher Flügel wird geöffnet, welcher nicht. Ohne diesen Plan tappt man im Dunkeln.

Es würde auch helfen, wenn du die Maße der Möbelstücke habt, die in den Raum sollen, Tisch, Couch usw.
 
Beiträge
42
Hallo Evelin,
ja ich habe den Grundriss der Etage etwas falsch fotografiert, kann ich heute Abend erst nochmal machen. Aber die Maße der Fenster und der Balkontür sind auf dem Küchenplan des Studios zu sehen.
Das Fenster planlinks ist 126 cm breit und beginnt 20 cm von der Wand. Das Fenster planunten ist 176 cm breit und beginnt bündig mit der Wand. Das mit den eingezeichneten Öffnungsflügeln sind die Terrassentüren, wenn ich das richtig sehe, 200 cm breit. Ich bin ja der Meinung, ich werde die Tür an der Küche kaum öffnen, weil ja daneben nochmal eine ist, im Wohnbereich. Aber grundsätzlich sind ja beide Flügel zum Öffnen da und wir wollen sie eigentlich nicht zustellen.
Also wir haben einen Esstisch, 160x90 cm mit 6 Stühlen (ca. 44 cm auf ca. 48 cm). Alle anderen Möbel werden neu gekauft, weil unsere Couch schon abgelebt ist und der Rest nicht passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
42
Übrigens werde ich mich wohl von meiner Bar/Theke wohl verabschieden müssen. Mein Freund findet das überflüssig, weil wir sozusagen gleich nebenan den Essbereich haben. Ich fände es halt gut, als optische Abgrenzung zum Wohn-/Essbereich und z.B. fürs schnelle Frühstück.
Könnt ihr mir noch mit Argumenten gegen die Eckspüle helfen? Mein Freund will die unbedingt und ich will sie auf keinen Fall. Das Argument mit der Platzverschwendung zieht bei ihm nicht, weil er findet, dass wir dafür an Arbeitsfläche gewinnen. Und bei den Hochschränken sieht es ja wirklich mau aus mit Arbeitsfläche.
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Ja aber wenn einer an der Spüle ist kann der andere bei einer Eckspüle nicht gleichzeitig ran, außerdem werden mehr Schränke blockiert.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
so in etwa könnte ich es mir vorstellen und es macht auch Sinn.

Die Küche ist für jegliche Ecklösungen zu klein, ihr werdet euch nur im Weg rumstehen.
Da ich zur Zeit wenig Zeit habe, nur eine kurze Beschreibung. Der Raum ist breiter, leider lässt der Alno nur 9m zu.

Die Zeile planunten ist übertief, entweder 70 oder 75cm, kommt auf den Hersteller an.

Von planlinks
Blende
90er US 2-2-2
90er US 2-2-2 mit Kochfeld und Bora
45er US 1-1-2-2 (Beispiel), oben Gewürze, darunter Folien, Topflappen, Papierrolle

Die Zeile planoben links beginnend. Die HS sind nicht korrekt dargestellt, aber so in etwa.

Blende
60er HS 212cm hoch für KS
60er HS 212cm hoch für BO
60er HS 212cm hoch für hochgestellten GSP, darüber Mikro
40er US 3-3 für Öle, Essig
60er US 3-3 für Spüle, alternativ fur 40+60 in 100er Spülen US
40er MUPL 3-3
60er US 1-1-2-2
Eckschrank
120er US 1-1-2-2
Eckschrank
45er HS 149cm hoch (Beispiel)
60er HS 149cm hoch (Beispiel)
Blende

OS nach Wahl.

Küchenplanung auf kleinem Raum und 2 Fensterfronten - 350645 - 17. Sep 2015 - 10:36 Küchenplanung auf kleinem Raum und 2 Fensterfronten - 350645 - 17. Sep 2015 - 10:36 Küchenplanung auf kleinem Raum und 2 Fensterfronten - 350645 - 17. Sep 2015 - 10:36 Küchenplanung auf kleinem Raum und 2 Fensterfronten - 350645 - 17. Sep 2015 - 10:36
 

Anhänge

Beiträge
469
Grundsätzlich sollte man Spüle, Geschirrspülmaschine und
Mülllösung (MUPL !) im Ganzen sehen und zusammen klären!

Es darf nicht um Eckspüle ja oder nein gehen. Ihr braucht
2 Planungen die weitestgehend gleich sind - bis eben auf
die Spüle. Erst dann kann man vergleichen!

Druckt beide Planungen im selben Maßstab aus und zeichnet
farbig ein wo ihr Arbeits- und Abstellflächen nutzen könnt. Da
sollte meinem Raumgefühl nach klar werden, dass die Eckspüle
zwar etwas Arbeitsfläche bringt - aber wesentlich mehr Abstell-
fläche kostet ... und ihr braucht beides.

Der beste Weg wäre aber sich davon zu lösen, dass jeder sagt was er
will, und man stattdessen drüber redet, was man für Ziele hat und
warum man denkt, diese mit dieser oder jener Lösung eher zu
erreichen. Mit dem jetzigen Diskussionstil (soweit man ihn denn
aus deinen Beiträgen durchschimmern sieht) wird es sehr schwer.

Kurze Argumente wären:
Die Eckspüle nimmt euch an jeder Wand 90 cm Platz weg.
Sie kostet wesentlich mehr.
Es kann nur einer dran arbeiten.
Sie wirkt gewaltig.
Man braucht auf beiden Seiten einen Unterschrank und das
ist eine arge Planungsrestriktion auf der planoberen Seite.
Mit dem gewaltigen Innenraum ist kaum was anzufangen.
Sie ist überflüssig.
Man kann nicht zum Fenster raussehen.
 
Beiträge
42
Danke Evelin für deine Mühe. Finde deinen Vorschlag auch sehr gut und ich hätte dann ja zumindest eine Koch-Halbinsel! Jetzt muss ich das heute Abend noch mit meinem Freund besprechen.

Danke Schneeleopard für deinen Denkanstoß! Also wir diskutieren nicht im Stil: "ich will aber" bzw. "ich will nicht", falls du das gemeint hast. Natürlich sagt jeder was einem gefällt, aber hauptsächlich geht es doch darum was die beste Lösung ist. Damit wir beide eine Küche bekommen, in der wir uns wohlfühlen und die die Ziele erfüllt, die wir haben. Nämlich genug Arbeitsfläche und genug Stauraum. Darüber hinaus sollte sie halt praktisch sein, alles gut erreichbar auch für mich, die ich nicht zu den Größten zähle.
 
Beiträge
42
So also wir sind von der Eckspüle weg. Mein Freund will eine Trennung von Küche und Wohnbereich, deshalb kam bei ihm Schneeleopards Vorschlag am besten an. Ich habe da nach seinen Wünschen nochmal etwas nachbearbeitet. Er ist gegen eine Bar, aber Regale als Raumtrenner fände er gut. Und in der Nische ist ihm der Aufsetzschrank mit Tür zu gewaltig gewesen, deshalb vielleicht mit Rollo, oder ganz offen.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ihr seid 3 Personen im Haushalt und dann wollt ihr euch so eine Miniküche antun, verstehen tue ich es nicht. Der Stauraum ist wenig, die AP ist winzig und was bezweckt ihr mit dem Ministummel als Insel/Theke.

Die Mikrowelle muss weiter runter.

Und dann noch die Glashänger, die die kleine Kühe noch unruhiger machen.

Einen Eckschrank, die Küche hat alles, was wir eigentlich aus Erfahrung nicht empfehlen. Sorry.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
Wenn viel zu zweit gearbeitet werden soll, dann finde ich es immer wichtig auch 2 schöne Schnippelplätze neben der Spüle zu haben. So dass jeder schnell mal an die Spüle rankommt von seinem Arbeitsplatz aus. Ein Spüleneckschrank ist da eher ungeeignet:
  • davorstehend blockiert man gleich 3 Schränke
  • der Schrank unter der Spüle läßt sich schlecht nutzen
  • Steht einer an der Spüle, kann eine zweite Person noch nicht mal seitlich kurz an die Spüle
Daher jetzt mal meine Idee, beginnend planunten an der Terrassentür:
  • erhöhte GSP .. mit einer 2-rasterigen Front untendrunter ergibt das eine Höhe von ca. 115 cm ... das ist auch mal ein idealer Stehlümmelplatz für Gäste oder einfach den Partner ohne bei der Küchenarbeit zu stören. Hier paßt auch gut der KVA, der damit auch vom Tisch prima zu erreichen ist, aber auch in der Küche wieder gut befüllbar ist.
  • 100er Auszugsschrank, vorzugsweise Rasterung 1-1-2-2 .. für Besteck, Servierbesteck, Teller, Tassen, Alltagsgläser, Serviergeschirr usw.
  • tote Ecke
  • 60er Spülenschrank, z. B. mit 1,5 Becken und Abtropfe über der toten Ecke, oberer Auszug tiefengekürzt für küchentypische Putzmittel und Handtuchvorrat, unterer Auszug für höhere Sachen oder auch z. B. Körbe mit Kartoffeln, Zwiebeln usw., die man dann zur Verarbeitung auf die APL stellen kann und danach wieder verstaut
  • 60er * MUPL *, oben die Mülltrennung, unten weitere hohe Sachen (Thermoskannen oder ähnliches)
  • tote Ecke
  • 80er Auszugsunterschrank insbesondere Messer, Küchenhelfer, Folien, Schüsseln, Tupperware. Halt alles, was man bei der Vorbereitung so braucht
  • 80er Auszugsunterschrank mit Kochfeld (kein Bora), Kochbesteck, Töpfe, Pfannen, Deckel, Back- und Auflaufformen
  • 30er für Gewürze/Öle/Essig .... hier insgesamt dann Hängeschränke, wo über dem Kochfeld z. B. die
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    verbaut ist. Die anderen Hängeschränke nehmen dann eher seltener benötigte Teile auf.
  • Weiter geht es mit dem Backofen/Mikrowellenhochschrank, unten Stauraum für Vorräte in Auszügen
  • Kühlschrank-Hochschrank ... auch schön in Tischnähe.
  • Und wie Evelin schon angedeutet hat, würde ich um die Ecke weitergehen, allerdings nur in ca. 40 cm Tiefe. Hier dann Tischdeko, gute Gläser, Spiele, Servietten, Vasen usw. Auch Abstellplatz für Obstteller und ähnliches.
Insgesamt bieten die halbhohe GSP und Hochschränke auch etwas Sichtschutz, so dass nicht jedes Chaos gleich sichtbar ist, trotzdem ist die Küche offen und es sind 2 sehr gute Vorbereitungsplätze und ein Platz am Kochfeld vorhanden.

EDIT:
Übrigens glaube ich, dass ihr wg. des Tisches gerade den Balkonzugang direkt neben der Küche am häufigsten nutzen werdet.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
469
Ich frage mich, ob ihr in 2 oder 3 Jahren wirklich noch beide Balkontüren
als solche nutzen werdet oder ob dann nicht doch die Eine mit dem Tisch
oder die Andere mit einem Schrank zustellt. Wenn das jetzt vorhersehbar
ist, könnt ihr auch jetzt in der Planung schon eine Tür 'opfern'.

Dadurch würde entweder euer Esstisch einen Platz am Rand des Zimmers
bekommen und nicht mehr so im Weg rumstehen oder die planuntere
Küchenzeile würde länger und ihr hättet mehr Arbeitsfläche.

Ich kenne eine Siedlung mit ähnlichen Fensterfronten, da sieht man jetzt
nach 10 Jahren wie wenig solche Architektur zum Menschen passt. Von der
Schrankwand an der Fensterfront über Plisses und Markissenstoffe bis zum
von aussen alpinaweiss gestrichenen Glas kann man da sehr viel Kreativität
erleben ... wir sind eben doch immer noch Höhlentiere *g*
 
Oben