1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Küchenplanung am Niederrhein

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von PaulPansen, 11. Aug. 2015.

  1. PaulPansen

    PaulPansen Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2015
    Beiträge:
    19

    Hallo zusammen,

    wir haben uns ein Haus gekauft und planen zur Zeit die Küche. Wir saßen mit einem Küchenplaner zusammen, der uns die angehängten Pläne entworfen hat (2. Version). Die Küche ist offen, wenn man hinter dem Block steht, blickt man in das Esszimmer und kann auch Teile des Wohnzimmers sehen.

    Die Abzugshaube soll neben dem Kochfeld integriert sein (Bora). Neben der Küche befindet sich direkt der Abstellraum.

    Über Kritik und Anregungen würden wir uns sehr freuen.

    Vielen Dank!



    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 186 und 178
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    Heizung:
    Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    Spülenform:
    1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Wie häufig wird gekocht?:
    (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Überwiegend für die Familie
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: noch nicht festgelegt
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens / Bosch / Neff - Markenprodukte halt
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    Zunächst mal herzlich willkommen im Forum,

    du schreibst:
    in der Planung sehe ich aber an der Türe den Spüler hochgebaut. so doch gewünscht?
    Wenn nein, könnte man sich überlegen, Spüle und Kochfeld an der Fensterzeile und Insel als reine Arbeitsinsel zu planen.
     
  3. PaulPansen

    PaulPansen Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2015
    Beiträge:
    19
    Hallo, nein wollen auf der Insel kochen, damit man in den Raum schauen kann
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    die Form der Küche gefällt mir. Was mir weniger gefällt sind die nur 3rastigen Auszüge der US, die sicherlich eine Innenschublade haben. Nach aller kürzester Zeit wird euch das nerven. Die andere Frage ist, was soll in die vielen unteren 3er Auszüge? Ein 6l Topf passt in eine 2er Auszug und stapeln ist ja auch nicht das Gelbe vom Ei.

    Ausserdem fehlt mir ein MUPL neben der Spüle, das Teil, was eine Küche einfach komfortabel macht.

    Was das Kochen auf der Insel betrifft, ist das eigentlich ein Trugschluss. Denn wieviele Stunden pro Tag stehst du am Kochfeld? Nd wie oft ist man mit der Spüle beschäftigt?

    Ic habe eine nackte Insel, die 2 x 1.20m lang ist. Nie und nimmer wollte ich mir die wegen einem Kochfeld zerstükeln. In ihrer jetzigen nackten Form ist sie vielfältig nutzba.

    Das nur am Rande.
     
  5. PaulPansen

    PaulPansen Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2015
    Beiträge:
    19
    Lieben Dank für die bisherigen Anregungen. Wir waren heute im Küchenstudio und haben auch schon einen neuen Entwurf bekommen. Weiterhin mit Kochfeld auf der Insel, aber mehr zur Seite gerückt. Die komplette Wand auf der linken Seite wird jetzt eingekoffert und auf eine Linie gezogen. Die einzelnen Schränke sind noch nicht 100%ig fertiggeplant, also steht noch nicht fest, wo ein 3er Auszug und wo ein 2er Auszug hinkommt. Thema: Küchenplanung am Niederrhein - 346672 -  von PaulPansen - Unbenannt_neu_1.JPG Thema: Küchenplanung am Niederrhein - 346672 -  von PaulPansen - Unbenannt_neu_2.JPG Thema: Küchenplanung am Niederrhein - 346672 -  von PaulPansen - Unbenannt_neu_3.JPG Thema: Küchenplanung am Niederrhein - 346672 -  von PaulPansen - Unbenannt_neu_4.JPG Thema: Küchenplanung am Niederrhein - 346672 -  von PaulPansen - Unbenannt_neu_5.JPG
     
  6. PaulPansen

    PaulPansen Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2015
    Beiträge:
    19
    Links neben den Backofen kommt der Kühlschrank, unter den Ofen der Geschirrspüler. Der kleine TK-Schrank kommt in die Insel. In der kleinen Nische kommt noch ein Spot. Unter die Spüle die MUPL
     
  7. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    Backofen scheint mir ein wenig zu hoch zu sein, hast du das mal geprüft.
     
  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    unter der Spüle habt ihr ein Müllsystem, aber keinen MUPL. MUPL bedeutet Müll unter der AP, ein Wisch und die Reste verschwinden mühelos, ohne Bücken und tralala.

    Anstelle des 100er Spülen US würde ich 60+40er MUPL und dann der 90er nehmen. Das fällt optisch überhaupt nicht auf, ist aber wesentlich komfortabel.

    Mir scheint der Abstand zwischen HS und Insel nur 90cm zu sein. Das wäre mir zu eng, hauptsächlich wegen dem BO, man muss ja davor stehen und es passt meiner Meinung nach optisch nicht, in einem relativ grosszügigen Raum einen Engpass zu haben. Ich weiss wovon ich rede. In meiner Küche gibt es einen Eingang mit 86cm (Noteingang) und einen von 136cm.

    Ausserdem ist in diesem Eingangsbereich, wie bei uns, der GSP. Wenn die Tür geöffnet ist, kommt man gerade mal so durch, es ist nicht sonderlich praktisch. Denn es wird 100% auch bei euch vorkommen, dass jemand genau in dem Moment von der Küche zum Kühli will oder jemand von aussen zur Spüle. Und ich habe mir schon mehrmals die Beine an der Tür angehauen.

    Persönlich würde ich den GSP ganz rechts setzen und versuchen, die Schrankaufteilung so zu gestalten, dass das optisch ok aussieht.
     
  9. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.908
    Ich würde vor allem mehr Schubladen für Besteck und Co einplanen. Als Innenschublade sind sie dermaßen unpraktisch. Links und rechts der Spüle würde ich auf jeden Fall die 90er so umplanen.

    Wie von Evelin gesagt, die Spüle in einen 60er und daneben ein 40er MUPL.

    BO scheint wirklich hoch, hochgebauter GSP plus 60cm Backofen funktioniert eigentlich nur bei richtig großen Personen. Sonst ist der BO schlecht zu bedienen und man kann die oberen Einschübe kaum nutzen.

    Was ist das für ein 15er Element auf der rechten Seite der Insel? Und wie sind die Schränke der Insel von der Kochseite aufgeteilt? Und wie sollen KS, GSP und die Auszüge im HS geöffnet werden, alles mit P2O? Würde ich wahrscheinlich (vertikale) Griffleisten einplanen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Aug. 2015
  10. PaulPansen

    PaulPansen Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2015
    Beiträge:
    19
    Lieben Dank für die bisherigen Anregungen! Wir brauchen zum besseren Verständnis bitte mal die Klärung der Abkürzung P20. Folgende Fragen haben wir jetzt: Ist es wirklich notwendig den GSP hoch zu bauen? Eigentlich bleibt uns nur die Möglichkeit ihn an der Spüle einzubauen, da uns sonst eine vernünftige Frontenlinienführung nicht gelingen wird. Evelyn hat auch Recht, wenn der GS an der Stelle bleibt, dass wir dann immer davor rennen. 2. Wir überlegen den Block etwas nach vorne in Richtung Esszimmer zu schieben, an der schrägen Wand entlang. So hätten wir dann mehr Platz. Der Weg zwischen Block und Spüle könnte dann aber zu weit werden und außerdem ist eine Ecke des Blocks direkt vor der Eingangstür. Problem wegen Verletzungsgefahr? 3. Evelyn: Wir verstehen das mit dem 60er und 40er und dann mit dem 90er nicht, bitte kurz erklären. 10000 Dank!
     
  11. PaulPansen

    PaulPansen Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2015
    Beiträge:
    19
    Ach und noch was: Wie ist die Meinung zu Spülbecken - mit oder ohne Abtropffläche?
     
  12. PaulPansen

    PaulPansen Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2015
    Beiträge:
    19
    Wir planen die Küche übrigens gerade zweigleisig: Einmal in Richtung Next, da habt ihr die Bilder gesehen und einmal in Richtung Nobilia, hier zeige ich Euch mal das erste Bild, was wir jetzt bekommen haben.
     
  13. PaulPansen

    PaulPansen Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2015
    Beiträge:
    19
  14. kochanfänger

    kochanfänger Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2014
    Beiträge:
    183
    Ich würde immer eins mit Abtopffläche nehmen, denn auch mit GSP gibt es Dinge, die von Hand gespült werden und die brauchen dann auch ihren Platz. Auch als schnelle Abstellfläche für Nasses jeder Art sehr zu empfehlen.

    Siehe auch hier:
    Spüle mit oder ohne Abtropffläche | Küchen-Forum
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Aug. 2015
  15. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    zu #13, auf dem Bild sieht man ja eigentlich nichts, die HS sehen genauso aus, die interessanten Fronten sind verdeckt. Die "Eselsohren" neben dem Fenster würde ich weglassen.

    Spüle ohne Abtropfe.

    In Planung #5 hast du einen 100er Spülenschrank. Wenn du anstelle dessen einen 60er nimmst, selbe Aufteilung, 3-3, und daneben einen 40er MUPL, selbe Aufteilung, 3-3 wird dein Leben schlagartig angenehmer.

    Thema: Küchenplanung am Niederrhein - 346859 -  von Evelin - Bin.jpg Thema: Küchenplanung am Niederrhein - 346859 -  von Evelin - MUPL.jpg

    Die Position des MUPLs ist aber entscheidend. Angenommen dein Hauptarbeitsplatz ist rechts der Spüle, so wäre die Anordnung mit GSP

    GSP-Spüle-MUPL- ...US

    Die Fensterzeile ist ca 290 ohne Blenden. Dann würde ich wahrscheinlich

    von planlinks 60GSP-60Spüle-50MUPL-120US (oder 2x60)stellen. Die 50cm vom MUPL fallen dabei kaum auf. Da ist noch ausreichend Platz, um in die Küche zu kommen. Ausserdem musst du überlegen, wo Geschirr/Töpfe/Gläser verstaut werden, damit der Weg vom GSP nicht zu weit ist.

    Der GSP muss nicht erhöht sein, es ist nur angenehmer, wenn man sich nicht bücken muss, insbesondere bei grossen Personen.

    Bei erhöhtem GSP würde ich 90-60Spüle-40MUPL-90 nehmen.

    Ich würde den Block etwas nach planunten verschieben, sodass ca 100cm zwischen HS und Insel dabei rauskommen. Dh, euer Zeilenabstand zur Fensterzeile wird vielleicht dann 115cm. Das ist angenehm. Ich hatte 15 J 160cm dazwischen.

    Auch wenn der Block weiter nach unten rutscht, wird der Abstand zur Eingangstür auch breiter, 160cm, Ich denke das ist ok.

    P2O - push to open
     
  16. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.908
    Spüle nach Möglichkeit ohne Abtropffläche, die wenigsten Teile spült man per Hand, dafür permanent eine Fläche zu opfern, die auch noch schwierig zu reinigen ist, macht in meinen Augen keinen Sinn.

    Der Abstand zwischen Zeile und Insel sollte optimalerweise zwischen 90-120cm liegen.

    Ein erhöhter GSP ist ein großer Komfortgewinn. Linienführung in einer Küche ist vor allem dann vernünftig, wenn sie ergonomisch ist. Zwecks ein paar Fugen würde ich also nicht auf das Hochbauen verzichten, besonders da man die Linien seitlich im Hochschrank vom Esszimmer gar nicht wirklich sieht.

    P2O bei GSP oder Kühlschrank müsste elektrisch ausgeführt sein, würde daher eine Griffmulde oder einen Griff an den Geräten vorziehen.

    Die zwei kleinen Schränke links und rechts des Fensters bringen wenig Platz und sehen nicht so gut aus, würde ich weglassen. Ebenso den Jalousie-Schrank, dann lieber eine Nische und darüber bündig ein OS wie in der ersten Planung.
     
  17. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Ich würde die Entscheidung, ob man die Spüle mit oder ohne Abtropfe nimmt von folgenden Punkten abhängig machen:

    - Hat man den Platz für eine Abtropfe oder braucht man den Platz zwingend als Arbeitsfläche?

    - Wie oft nutzt man die Abtropfe und wie nutzt man sie? Ich z.B. stelle jeden Tag meinen Milchschäumer zum Trocknen nach dem Abspülen auf die Abtropfe und räume ihn erst viel später weg. Außerdem werden regelmäßig Pfannen + Deckel (öfter auch das ganze 2x) und sperrige Küchengegenstände (z.B. sehr große Schneidbretter) gespült. Ich gehörte nicht zu den Leuten, die das Spülen ständig durch Abtrocknen unterbrechen wollen, so dass ich das Gespülte ablegen muss. Auch abgewasches Obst und Gemüse lege ich gerne erst Mal auf der Abtropfe ab, bevor ich es weiterverarbeitete. Für das Unterlegen von Handtüchern unter Gespültes als Ersatz für eine Abtropfe könnte ich mich nicht begeistern. ;-)

    - Welche APL nimmt man? Bei Natur- oder Kunststein, hätte ich kein Problem diese anstelle der Abtropfe zu benutzen. Da braucht man nicht Angst haben, dass so wie bei Schichtstoff die APL quillt, wenn mal Abtropfwasser ein paar Minuten draufsteht. Da muss man nur gucken, dass nicht so viel Wasser drauf ist, dass es Richtung Schränke runterläuft.

    - Kommt man eventuell mit einem Korb als Alternative zur Abtropfe aus, den man in das Becken hängt?


    Ich habe ein Fragranitbecken mit ungerillter Abtopfe. Das ist in keinster Weise schwer zu reinigen. Einmal mit dem Lappen drüber und sauber. Meistens spare ich mir sogar das Trockenreiben.

    Vorher hatte ich ein Keramikbecken mit leicht gerillter Abtropfe. Auch wenn Keramik sehr pflege- und reinigungsleicht ist, sind Rillen in der Abtopfe immer ein erhöhter Reinigungsaufwand. Ich würde nur noch eine glatte Abtropfe nehmen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen