1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung - alte Küche (Ikea) soll integriert werden

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von moviola, 12. Mai 2012.

  1. moviola

    moviola Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2012
    Beiträge:
    3

    Hallo,

    ich bin schon länger stille Leserin, habe mir schon einiges hier abgeschaut und brauche nun eure Hilfe. Wir sind eine kleine Familie, ich studiere noch und dadurch sitzt das Geld natürlich nicht so, bzw überhaupt nicht, locker. Wir ziehen in ein kleines (und total günstiges *freu*) EFH und unsere Küchenmöbel sollen nun in die neue Küche eingepasst werden. Die Möbel sind alle von Ikea (Front Applad weiß), ich habe versucht, sie im Alnoplaner nachzubauen. Zusaätzlich kaufen wir gerne noch alles, was nötig ist, sind aber dankbar, wenn es nicht zu viel wird.
    Hier die Maße der Schränke, die wir haben:
    Unterschränke:
    60 (3 Schubladen)
    80 (3 Schubladen)
    60 (für Kochfeld + 2 Schubladen)
    60 (für Spüle, ein Auszug)

    Oberschränke:
    60 x 70
    60 x 70
    60 x 92
    80 x 92

    Hochschränke:
    60 x 211 (derzeit als Putzschrank, im Haus könnten da Vorräte rein)
    60 x 211 (für Ofen und Einbaumikrowelle)

    Regale:
    20 x 70
    20 x 70 (für Flaschen)

    zusätzliche Elektrogeräte:
    Spülmaschine (Unterbau)
    Kuhlschrank (weiß, stand-alone)

    Auf die Arbeitsplatte sollten Kaffeemaschine und Espressomaschine, der Wasserkocher darf gern zusammen mit dem Toaster in einen Schrank.

    Die Stauraumplanung haben wir gemacht, wir hätten am liebsten noch einen Unterschrank in 80 mit 3 Schubladen, außerdem einen 30ger Vollauszüg für Gewürze und Öl, Essig, usw.

    Außerdem wollen wir einen großen Tisch in der neuen Küche, da wir gerne Gäste haben. 8 - 10 Personen sollten irgendwie Platz finden. Da die Küche der Mittelpunkt des neuen Hauses sein wird, das Wohnzimmer ist Durchgangsraum und eher klein, soll das eigentliche Kochen auch eher in den Hintergrund gerückt sein, wichtiger ist das Beisammensein mit der Familie oder/und Freunden.

    Der Wasseranschluss ist links oben im Eck - total blöd irgendwie. Könnte aber evt verlegt werden, da das Bad direkt angrenzt. Meint ihr, das ginge? Der Starkstromanschluss ist planoben bei 1,63m. den kann man aber meines Wissen nach einfach verlängern, haben wir in der jetzigen Küche auch so an die andere Seite verlegt.
    Die Wand hat insgesamt 3,28m, davon können 90 cm hinter der Tür mit max 45 cm Tiefe genutzt werden (im Grundriss schraffiert)

    Was vielleicht auch noch interessant ist: Hinter dem Schlafzimmer befindet sich eine Kammer, die als Vorratskammer genutzt werden kann, aber durch die Laufwege hätte ich da gerne nur Putzzeug drin. Die Kellertreppe ist nicht weit, der Keller aber klein, so dass die Lebensmittel gerne in der Küche ihren Platz finden dürfen.
    Die Terassentür geht zuerst links und dann rechts auf und muss gut begehbar sein, da die Kids so aus dem Garten zur Toilette & ins Kinderzimmer flitzen (sehr kinderreiche Straße, die Laufwege kennen wir bestens, da in dem Haus bis jetzt Freunde von uns wohnen)

    Im Alnoplan hab ich unsere Wünsche nicht so unterbekommen (der Tisch steht z.b. an der Wand), habt ihr eine Idee?

    Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt und freue mich auf Fragen und Anregungen!

    Viele Grüße,
    Moviola


    Checkliste zur Küchenplanung von moviola

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 159, 180, 98
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ca 92
    Fensterhöhe (in cm) : 120
    Raumhöhe in cm: : 238
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 59
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 8 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : so groß wie möglich
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : für alles - siehe mein Text
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : momentan täglich 2 warme Mahlzeiten, eher Alltagsküche. Da unser kleiner nun nicht mehr so viel Pflege braucht, würden wir uns gerne wieder der aufwendigeren Küche widmen. Wir kochen sehr gerne.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Gerne zu dritt
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Momentan ist der Tisch zu klein. Wir haben keinen richtigen Platz für Gewürze und Flaschen. Das Geschirrtuch liegt immer irgendwo, weil wir nicht wissen, wohin damit.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Ikea
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : alles vorhanden
    Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-
     

    Anhänge:

  2. moviola

    moviola Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2012
    Beiträge:
    3
    Hab ich was vergessen?

    Hallo,

    nun muss ich nochmal ganz vorsichtig nachfragen, ob ich was falsch gemacht habe, weil ich gar keine reaktion bekomme. Oder fehlen irgendwelche wichtigen Angaben?
    Es wäre echt toll, wenn irgendjemand mir helfen könnte!

    Viele Grüße,
    moviola
     
  3. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Küchenplanung - neue Küche (Ikea) soll integriert werden

    Hallo Moviola,

    nein, Du hast nichts falsch gemacht.
    Im Moment ist hier nur ziemliches Gewusel durch einige Umstellungen und fehlende Moderatoren. Entschuldige bitte.

    Zu Deinem Plan.
    Er ist an sich ganz gut.
    Frage: Muss es ein Stand-Alone sein? Der bringt Unruhe in die Linie.
    Deine Oberschrankmaße verstehe ich nicht ganz, sind ein 60er und der 80er 92 hoch?
    Der tiefenverkürzte Schrank hinter der Tür soll die Regale für die Flaschen darstellen?
    Da die Raumbreite mit Tisch etwas knapp ist, planst Du sicher einen Tisch mit Bank, damit Du genügend Raum zum Durchlaufen und Arbeiten hast, oder?

    Ich habe mal einen Versuch mit einem Hochschrankblock und Regal an der planoberen Wand gebastelt, um um den Tisch herum mehr Bewegungsfreiheit zu bekommen und zusätzlich zu den vorhandenen Schränken noch einen 80er und einen 30er unterbringen zu können.
    Der Schnibbelplatz zwischen Kochfeld und Spüle ist so etwas knapp, weil ich den Dunstabzug nicht zwischen Oberschränke zwängen wollte. Wenn Dich das nicht stören würde, kann der Herd natürlich weiter von der Spüle weg gestellt werden.
     

    Anhänge:

  4. hannalena

    hannalena Mitglied

    Seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    753
    Ort:
    unterfranken
    AW: Küchenplanung - neue Küche (Ikea) soll integriert werden

    schöne planung
    würde nur den backofen in den mittleren schrank des highboards verschieben.
    wäre ausgewogener.

    liebe grüssle
    hannalena
     
  5. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung - neue Küche (Ikea) soll integriert werden

    Hallo Hannalena,
    es macht aber meistens mehr Sinn, den BO möglichst dicht an eine Ablagemöglichkeit zu platzieren, denn heiße Backbleche neigen doch arg dazu, sehr schwer zu werden, wenn man den falschen Handschuh an hat ;-), sind zwar nur 60 cm, aber immerhin.

    Außerdem lässt diese Planung die Option offen, den letzten Hochschrank dann wieder durch einen StandAlone zu ersetzen, wenn der den unbedingt sein muss.

    Kühlschrank in Türnähe ist nämlich auch sinnvoll, weil einem dann nicht jeder, der nur was zu Trinken oder einen Joghurt holen will, quer durch die Küche latscht.


    Symmetrie wird echt über bewertet, meistens ergeben sich in der realen Küche gar nicht genug Blickwinkel, um das entsprechend zu *würdigen* ;-)
     
  6. moviola

    moviola Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2012
    Beiträge:
    3
    AW: Küchenplanung - neue Küche (Ikea) soll integriert werden

    Hallo!

    Vielen, vielen Dank für die tollen Ideen! Und bitte nicht entschuldigen, es ist unglaublich, was ihr hier leistet. Ich war einfach auch ungeduldig, denke ich, tut mir leid.

    Ihr habt richtig verstanden, dass wir momentan Oberschränke in unterschiedlichen Höhen haben, ist derzeit eine zweizeilige Küche. Da war die Optik nicht so wichtig, sondern der Stauraum. Da müssen wir nun wohl gleich hohe kaufen, oder kennt ihr da eine hübsche Lösung?
    Weiß der Teufel, was uns damals geritten hat. Genauso wie bei dem Standalone - den haben wir vor 2,5 Jahren neu gekauft, deshalb würd ich ihn gern behalten. Einbaukühlschränke sind meines Wissens nach teurer und für unseren bekommen wir nicht mehr viel, vermute ich, da er ja schon gebraucht ist. Ich könnt mir so in den Hintern beißen... wenn ichs denn könnte. Wenn die noch zu kaufenden Sachen sich im Rahmen halten, werd ich auf jeden Fall einen zum Einbauen anschaffen, sonst muss das warten, in einem Jahr bin ich mit dem Studium fertig.

    Der mindertiefe Hochschrank ist wirklich so gedacht, gibts bei Ikea so. Ich möchte den für Getränke und Backutensilien nutzen, davon hab ich wirklich eine riesen Menge. Aber ein Regal wäre vermutlich eine günstigere Lösung. Die Küchentür wird ja eh selten zu sein. Andererseits staubt dann alles mit der Zeit ein. Oder könnte ich da einfach die beiden 92 cm hohen Oberschränke übereinander hängen? Am Laptop geht der Alnoplaner leider nicht, ich werd das nachher mal ausprobieren.

    Die wenige Arbeitsfläche zwischen Herd und Spülbecken stört nicht, wir schneiden viel am Tisch. Das mit der Bank ist super, ich versteh grad gar nicht, warum ich nicht selbst darauf gekommen bin, wir haben jetzt auch eine Bank.

    Seid ihr sicher, dass ich das Spülbecken so weit weg vom Anschluss machen kann? Ich hab immer gedacht, dass man nur die Spülmaschine gut verlängern kann. Bekomm ich da keine Probleme mit dem Abfluss? Der Anschluss ist ja planlinks genau im eck. Die jetzigen Mieter haben deshalb ein Eckspülbecken, das will ich auf keinen Fall.
    Und mit der neuen Planung wäre das Spülbecken unter dem Fenster, ich könnte es also nicht mehr öffnen, weshalb ich diese Lösung eigentlich für mich vorher verworfen hatte. Gibt es Möglichkeiten, einen Wasserhahn zu versenken? Oder umzuklappen? Ich hatte mich dazu schon mal kurz belesen, finde es natürlich nicht mehr.

    Es wäre super, wenn ihr mir bei meinen Spülenfragen noch behilflich sein könntet - ich finde die Planung nämlich wesentlich besser als meine.

    Viele Grüße,
    Moviola
     
  7. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Küchenplanung - neue Küche (Ikea) soll integriert werden

    [​IMG]
    Auf dem Plan erkenne ich, dass der Wasseranschluss Ecke planoben-planlinks ist. Du hast das Becken rechts davon neben die tote Ecke gesetzt, ich links davon. Das bleibt sich gleich, sehe ich jedenfalls so, müsste auch zu machen sein.

    Wasserhähne zum Umklappen gibt es von mehreren Firmen, ob bei Ikea, weiß ich nicht.

    Hast Du diesen sehr schlanken Schrank, etwa 20tief, von Ikea? Den kenne ich von meiner Tochter, und er steht gut dort hinter der Tür. Wenn Ihr gut basteln könnt, solltet Ihr die Lösung mit den zwei Oberschränken auch schaffen.

    Wenn Dein Stand-Alone 60 breit ist, stört er neben Regal, Schrank oder Oberschrank nicht. Die Türen sind doch immer rechts angeschlagen, oder? Lass ihn erst mal seinen Dienst tun.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung - neue Küche (Ikea) soll integriert werden

    Wg. der Position Spüle würde ich wohl auch eher versuchen, die Spüle aus dem Fensterbereich herauszubekommen. Denn, abklappbare Armaturen kosten Geld und da fände ich es sinniger, den ehemaligen Putzmittelhochschrank praktisch mit Auszügen auszustatten. Die kann man ja alle einzeln kaufen und dann kommt man auch supergut an die Vorräte etc. ran.

    Deshalb den Hochschrankblock jetzt mal planunten links. Nahe zur Terrasse und Kühlschrank auch nah am Tisch. Zunächst den Standalone dazwischen und irgendwann könnte man den dann mal gegen einen integrierten tauschen.

    Alle Hängeschränke könnten jetzt an die Wand planoben, die nicht so hohen mit der Oberkante zu den hohen gesetzt, so dass Kopffreiheit an der Spüle herrscht.

    Neu: einer der 80er Unterschränke und der 30er Unterschrank. Hinter der Tür kann man ja auch mal abwarten, was man noch an Stauraum braucht. Entweder tiefenreduzierter Hochschrank mit Türen, alternativ wäre auch ein Billy-Regal, für die gibt es auch Türen.

    Die beiden Flaschenregale unten rechts zu einem kleinen Ablagetisch zusammengesetzt. Die hatten sonst nirgendwo Platz.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung in einem alten Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2014
Alternativen zu 10 m2 Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 15. Jan. 2012
Neubau Küchenplanung, erstes Werbeangebot als Meterangebot erhalten Küchenplanung im Planungs-Board 27. Dez. 2011
Warten Was haltet ihr von meiner Küchenplanung? Küchenplanung im Planungs-Board 8. Sep. 2011
Küchenplanung, 30 Jahre alte Küche muss weichen Küchenplanung im Planungs-Board 15. Mai 2011
Was haltet ihr von unserer Küchenplanung? Küchenplanung im Planungs-Board 9. Mai 2009
Unbeendet Was haltet Ihr von meiner Küchenplanung ? Küchenplanung im Planungs-Board 18. März 2008
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 19:50 Uhr

Diese Seite empfehlen