1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung 2-zeilig, offen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von monki, 8. Feb. 2011.

  1. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55

    Nachdem ich hier schon länger fleißig mitlese und mir so auch schon einige Ideen und Tipps geholt habe, möchte ich meine neue Traumküche nun auch von euch planen lassen :-)

    Wo fange ich am besten an? ...
    Also, wir sind eine kleine Familie mit zwei Kindern (2,5 Jahre und ein "Frischling" 3 Wochen jung *kiss* ), haben uns vor kurzem ein schon etwas älteres Haus gekauft (Bj 1978) und sind nun dabei es zu renovieren und sanieren. Einiges ist schon gemacht, vieles muss noch getan werden... Die Hauptarbeit macht mein Mann, Helfer und Handwerker. Ich bin ja sozusagen noch im Wochenbett und kümmer mich um die schöneren Dinge wie Planung der Fußboden- und Wandgestaltung und eben die Küche. Auf die freue ich mich wirklich schon sehr. Bisher haben wir immer nur zur Miete gewohnt mit bereits gestellter (Billig-) Küche, die vorn und hinten nie das Wahre war: kaum Stau- und Arbeitsfläche, undurchdacht, durch andere (unpassende) Möbel ergänzt usw. Kurz gesagt: ich hab mich noch nie richtig wohlgefühlt in der Küche. Und obwohl ich eigentlich sehr gern koche, halte ich mich immer nur solang in der Küche auf wie nötig.
    Das soll sich nun ändern. Im "neuen" Haus ist die Küche mit Essbereich offen gestaltet und soll auch dementsprechend präsentativ aussehen.

    Im Anhang habe ich (leider nur) ein Foto von dem momentanen Zustand der hinteren Wandzeile. Die neue Küchenzeile wurde (GsD...) rausgeholt, ebenso die Theke, die den Küchenbereich vom Essbereich trennte. Auf dem Bild sieht man auch gut die ganzen Anschlüsse und Steckdosen. Der Starkstromanschluss soll noch verlängert werden, weil ich die Induktionsplatte gern auf der zweiten Zeile zum Essbereich haben möchte.
    Die Wandfliesen kommen ab, ich möchte die Nische gern in Farbe der Arbeitsplatte haben (aber vielleicht habt ihr ja auch noch andere Vorschläge). Auf die Bodenfliesen kommen neue helle Feinsteinzeugfliesen (beige).
    Das komplette Haus hat Fußbodenheizung, wir werden diese aber wohl eher nicht oder nur wenig (im Winter) nutzen, weil zusätzlich auch noch Heizkörper vorhanden sind.

    Mit der Planung hab ich schon vor Wochen begonnen. Ursprünglich wollte ich eine U-Form mit Halbinsel. Da die Fensterbrüstungshöhe aber nur 81 cm beträgt (nachdem die Bodenfliesen verlegt sind nur noch ca. 80 cm), habe ich diese Idee schnell wieder verworfen. In dem Bereich wäre dann nur eine abgesenkte Kochfläche möglich und wegen dem Fenster ist die Montage einer Dunstesse nicht oder nur schwer möglich. Zwei Zeilen sind aber auch ok.

    Der Raum ist ca. 24 qm (4,03 x 5,86 m) groß und geht über eine kurze Treppe offen in den Wohnbereich über (es gibt noch zwei Untergeschosse und einen Keller, spielen bei der Küchenplanung aber keine Rolle).
    Ich hab mich gestern abend mal mit dem Alno-Planer am Laptop meines Mannes versucht (ich hab nen Mac und zudem auch noch zuwenig Speicherplatz für das Programm), mehr oder weniger erfolgreich... Das fällt euch auch bestimmt auf, denn einige Maße stimmen nicht, z.B. die Fensterhöhe, die Tür zur Speisekammer (Vorrat im Grundriss) geht in die andere Richtung auf, der offene Durchgang vom Flur (WF im Grundriss) in die Küche ist nicht dargestellt, das rechte Fenster (Essbereich) ist größer als dargestellt (200 cm). Die übertiefe (100cm) AP der Kochzeile hab ich auch nicht im Planer hinbekommen...
    Rechts neben dem Durchgang zum Küchen-/Essbereich befindet sich noch eine 91 cm hohe und ca. 183 cm lange Mauer (in Raumlängsrichtung), die von der Essbereich-Seite mit Holz verkleidet ist (davon mach ich die Tage noch ein Foto).
    Erst heut hab ich das tolle Alno-Tutorial hier von Kerstin entdeckt. Naja, beim nächsten Versuch mach ichs besser. Ich hoffe, dass ihr aber trotzdem ein bisschen was mit den Bildern anfangen könnt (auch wenn sie ziemlich verzerrt sind... :-[ )

    Zu den Alno-Bildern:
    Die Wandzeile (von links nach rechts): 3 Hochschränke (Kühl-Gefrierkombi, BO (tiefer als dargestellt) und evtl. DG darüber (statt Mikrowelle), Spülmaschine (hab ich mit dem Planer auch nicht hinbekommen...)), Unter- und Hängeschränke in 60-100-60.
    Kochzeile: Unterschränke mit Auszügen 90-90 (Induktionsfeld, möchte ich aber nun doch in 80cm)-90

    Heute war ich im ersten Küchenfachgeschäft zur Planung. Der KFB war sehr freundlich und ist auf meine Wünsche eingegangen, hat Fragen kompetent beantwortet. Die Küche hat er dann ähnlich meiner eigenen Planung geplant, und das ohne diese gesehen zu haben. Lediglich die Kochzeile hat er etwas kürzer geplant, mit 90-80-90, was aber ausreichend ist.
    Die Kochzeile soll eine übertiefe AP haben und auf der Seite zum Essbereich hin mindestens an der linken Seite einen 60er Unterschrank haben (verringert m.E. nach das Risiko des Anstoßens an der Ecke -> Kinder).
    Er hat einen Festpreis von 12.900 Euro für die ganze Küche inkl. Geräte genannt. Das sind schon fast 3000 Euro mehr als wir angesetzt hatten. Ich bin mir aber sicher, dass er noch mit sich verhandeln lässt.
    Der Preis bleibt, egal für welchen seiner Hersteller ich mich entscheide. Auch bei den Farben (Fronten, Korpus, AP etc.) und Geräteherstellern habe ich noch die freie Wahl (AEG, Miele, Siemens, Neff). Die einzigen Dinge, die ich schon gewählt habe sind die Spüle (Silgranit von Blanco) und der Backofen (mit Hide&Slide Tür) sowie Induktionsfeld (mit Twistpad) von Neff. Bei diesen beiden kleinen Extras wäre auf jeden Fall noch ein Preisnachlass drin, wenn ich darauf verzichte.
    DG ist im Preis nicht enthalten, weil ich mich noch nicht ganz entschieden habe, ob ich den überhaupt nehme. Das wird am Ende ne Preisfrage sein; wenn er in unseren angesetzten 10.000 Euro drin ist, nehm ich ihn liebend gern. Andrerseits gäbe es noch die Option einen zukünftigen Platz dafür in einem der Hochschränke vorzusehen.

    So, wer es bis hierhin geschafft hat: Respekt *2daumenhoch* und danke schonmal fürs Lesen! Hab ich noch was vergessen? Bitte fragen! Ich bin wirklich dankbar für Anregungen, Ideen, Vorschläge, Tipps.

    Vielen Dank schonmal im Vorraus!
    Liebe Grüße,
    Elsa (alias monki, der Namensgeber unser Stubentiger ist)


    P.S. ich hoffe, ich hab das mit den Anhängen hingekriegt...
    P.P.S. waaaaaaahnsinn, ich hab fast 3 Stunden für diesen Beitrag gebraucht und zwischendurch das Baby zweimal gestillt...


    Checkliste zur Küchenplanung von monki

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 160cm (185cm)
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 81 cm (Unterkante Fensterbrett)
    Fensterhöhe (in cm) : 83,5 cm
    Raumhöhe in cm: : 270 cm - 340 cm
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80 cm
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : ca. 100x200 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : täglich für allen Mahlzeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 87 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : normale Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist allein, manchmal für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : stört: kaum Arbeitsfläche, wenig Stauraum, wild durcheinandergewürfelte Möbel, zuviel Krusch offengelegt, Staubfänger a la Dosen, Küchenpapier etc. auf Hängeschränken, kein strukturiertes arbeiten möglich, zu wenig Licht
    unbedingt: alle Gegenteile von "stört", hochgebauter Backofen, großes Kochfeld, höhere Hängeschränke (momentan: 57 cm), pflegeleicht
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Ich merke grad, da haben sich zwei Fehler eingeschlichen.

    Die Fensterhöhe: hab ich wohl falsch verstanden und deshalb falsch angegeben. Habe die genauen Maße aber gerade nicht da, wird die Tage nachgeholt.

    Die Esstischgröße: nicht 100x200 cm sondern ca. 150 x 100 cm...

    Und den Grundriss des Hauses müsst ihr euch verkehrt herum vorstellen. Hatte ich eigentlich gedreht, aber irgendwie wird das hier doch anders angezeigt...

    Lg, Elsa
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Feb. 2011
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Hallo Monki und :welcome: im KF

    *kiss**2daumenhoch* das ist eine tolle und komplette Eröffnung - ich gratuliere. Das mit dem Alno bekommst Du auch noch in den Griff :trost:

    Deine Grundidee klar. Der Abstand zwischen den Zeilen ist so aber zu gross und unparktische. Ein guter Abstand ist irgendwas zwischen 90-120cm.

    Du könntest die Kochzeile an der Wand zur Speisekammer andocken oder falls ihr die Fenster noch renoviert, könnte man u.U. auch das Fenster austauschen und an eine gute Arbeitshöhe anpassen.

    Was erhoffst Du Dir noch von unserer Beratung? Was möchtest Du alles in der Speisekammer unterbringen?
     
  4. FrankS

    FrankS Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    11
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Hallo Elsa,

    ich schreibe jetzt einfach mal meinen ersten Gedanken zu dem Entwurf nieder. :rolleyes:

    "Die Küche wirkt wie Du geschrieben hast eindrucksvoll, besonders wenn man als Gast am Tisch sitzt und in Richtung Küchenzeile schaut."

    Jetzt stelle ich Dir eine Frage:

    Hast Du mal gemessen wie weit der Abstand zwischen Herd und Kühlschrank ist? Ich komme auf zirka 2,60 Meter. Wenn man während des Kochens 5-mal zum Kühlschrank muss, dann legst Du 26 Meter zurück!

    Dann gefällt mir persönlich die Aufteilung der Küchenzeile nicht. Links drei breite und hohe Schränke und rechts alles frei und die Spüle in der Mitte? Für mich wirkt die linke Hälfte massiv wie ein Kleiderschrank und rechts ist das Augenmerk ausschließlich auf die Spüle gelegt. Die wirkt wegen der Symmetrie für mich fast wie ein Schrein. :-[

    Wenn Du z.B. Fisch aus dem Kühlschrank nimmst, gehst Du am Geschirrpüler und am Herd vorbei bist Du die Spüle erreichst? Das macht 2,60 Meter anstatt vielleicht 1,20 Meter.

    Stell Dir vor, Du willst den Tisch decken, gehst zum Kühlschrank und musst sechs Sachen herausnehmen. Wo stellst Du die ersten zwei Sachen ab, nach dem Du sie in der Hand hast? Richtig, auf den Fußboden oder Du musst dreimal laufen bis zur ersten Ablagefläche (links neben die Spüle). Das macht übrigens 10,80 Meter! *stocksauer*

    Du hast wirklich einen schönen großen Raum. Überdenke den Entwurf und leg das Augenmerk auf das Praktische.

    Liebe Grüße,

    Frank
     
  5. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Oh, so schnell ne Antwort :-) Danke, Vanessa!

    Die Fenster sollten eigentlich erst in ein paar Jahren erneuert werden, wenn wir auch noch ein WDVS machen lassen wollen. Im Moment ist das einfach nicht drin, wir haben noch andere Baustellen im Haus, die Priorität haben. Man könnte evtl. vorerst nur das eine Fenster höher setzen, das wird optisch von Außen jedoch sehr seltsam aussehen. Alle drei Fenster auf dieser Hausseite austauschen (und dann evtl. noch die Haustür) ist uns grad noch zu teuer...

    Der Abstand zwischen den Zeilen (137cm) ist schon weit, stimmt. Aber eben wegen dem Fenster ist es kürzer nicht möglich. Die Küche, die zuvor drin war, stand auch so, nur dass an der AP-Zeile zum Essbereich hin noch eine Theke war.

    Die Kochzeile an der Seite der Speisekammer anzusetzen halte ich für unpraktisch, denn so müsste man immer um diese herumlaufen um in die Speisekammer zu kommen. In der Kammer werden neben Lebensmittel, großen Töpfen und kleinen Küchengeräten (Mixer, Toaster weil selten benutzt) auch andere Haushaltsdinge aufbewahrt werden (Toilettenpapier z.B., hmmm, mehr fällt mir jetzt aber auch nicht ein...). Aber ich überdenke diesen Vorschlag nochmal.

    Ich möcht einfach ein paar Anregungen haben, wie man die Küche evtl. anders gestalten kann oder ob das so schon gut ist. Ideen zu den Farben nehme ich auch gern auf, da habe ich mich nämlich noch nicht entschieden. Die Bodenfliesen werden ja beige (Feinsteinzeug). Bei den Fronten habe ich auch an so einen Creme-Ton gedacht (keine Ahnung, wie die Farbe genau heißt). Beim Korpus und der AP habe ich noch keine Idee, die AP vielleicht dunkel, anthrazit oder so? Und bei der Farbe für die Wände dürft ihr auch gern mithelfen. Vielleicht irgendwas mit hellgrün?
    Wo kann ich evtl. noch sparen? Und wie verhandel ich das mit dem KFB?

    Lg, Elsa
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Hallo Elsa, die Farbe heißt bei vielen Herstellern Altweiss (ist noch weiß, aber gebrochen) oder Magnolia (geht mehr in Richtung Beige).

    Aber zu den Farben sollten wir kommen, wenn die Planung fortgeschritten ist, denn dann kann man sich alles noch viel besser vorstellen!

    Viel Spaß dabei!
     
  7. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Diesen Einwand hatte meine Mutter auch schon und ich habe tatsächlich schonmal kurz über eine Änderung nachgedacht. Wieso ich die wieder verworfen habe, weiß ich nicht mehr... Aber jetzt rattert es schon wieder in meinem Kopf.
    Wie wäre es, wenn an der Spülenzeile links nur zwei Hochschränke mit BO und Geschirrspüler wären und dafür rechts, neben dem Fenster praktisch, der Hochschrank mit Kühl-Gefrierkombi (mit Beschlägen rechts dann natürlich)?
    Hmm, dann muss man aber vom Esstisch so weit laufen, wenn was im Kühlschrank vergessen wurde...
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Hallo Elsa,

    im Prinzip ist der Zweizeiler schon eine sehr gute Idee. Um die zwei Zeilen in einen guten Anstand zueinander zu bringen, würde ich die Spülenzeile übertief bis zum Fenster machen (circa 80cm). Das ermöglicht auch einen schönen Platz für Küchenmaschine oder Kaffeekocher oder Wasserkocher hinten, und vorne kann trotzdem noch gut gearbeitet werden.
     
  9. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Ach, das geht? Ist dann nur die AP übertief oder die Schränke gleich mit? Wenn nicht, sind die Schränke einfach vorgezogen? Und wie ist das dann mit den Hängeschränken? Ich bin nicht besonders groß und muss an diese noch drankommen trotz vorgezogener AP.
    Die AP kann bis zu 75 cm tief sein, dann beginnt schon das Fenster mit Fensterbrett.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Feb. 2011
  10. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen


    Ja genau, Magnolia wars, das hat der KFB auch genannt. Danke :-)
     
  11. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    75cm klingt sehr gut! Es gibt bei vielen Herstellern beide Möglichkeiten: übertiefe Schränke oder normaltiefe Schränke vorgezogen. Natürlich wird es etwas schwieriger, oben an die Hängeschränke hin zu kommen, aber dort stehen dann eben Dinge, die man nicht täglich braucht. Und irgendwo ein stabiler Hocker ;-). Die AP ist etwas teurer, und übertiefe Schränke auch.

    Du musst übrigens nicht immer zitieren. Das braucht so viel "Papier" und stört den Lesefluss. Du kannst ja zB auch den Namen dessen davor schreiben, auf den du dich beziehst, wenn es nicht direkt drüber steht.
     
  12. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Ok :-[


    Nen Hocker haben wir schon in der Küche für unseren Sohn, der auch mal gern in die Töpfe schaut. Dann werd ich den wohl in der neuen Küche auch benutzen dürfen ;-)

    In den Hängeschränken wollte ich eigentlich u.a. Gläser und Tassen verstauen, die man aber schon täglich braucht. Oder wo habt ihr eure Tassen stehen?
     
  13. FrankS

    FrankS Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    11
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Ich habe Deine Dateien geöffnet und angefangen zu optimieren. Kann es sein, dass Du einfach nur den Entwurf aus dem Küchenstudio irgendwie im Alnoplaner nachgebaut hast?

    Du bist 1,60 Meter und hast einen 2,25 Meter hohen Kühlschrank? Meine Eltern haben einen mit den gleichen Maßen. Unten vier Gefrierfächer und oben drüber der Kühlschrank. Ich bin knapp 1,90 Meter und komme nicht bis in die letzte Ecke ohne mich zu strecken. Ab Mitte Kühlschrank brauchst Du da ne Trittleiter!

    Das gleiche bei den Hängeschränken. Du kommst bei einem 78er Hängeschrank, wenn vier Böden drin sind, nicht an die obersten zwei Böden ohne Leiter ran. Wenn die Arbeitsplatte tiefer ist, wird es noch schwieriger.

    Und als ich gemerkt hatte, dass die geöffnete Tür zur Speisekammer den Kühlschrank komplett verdeckt, habe ich mit Umplanung aufgehört. Da ist mir zu viel unklar bzw. unsicher, ob das wirklich alles so gewollt ist?!

    Vielleicht kannst Du zu diesen Punkte noch mal etwas sagen?


    Liebe Grüße,

    Frank
     
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Unten kommst du bestimmt auch so dran. Es gibt Empfehlungen, auch die Gläser und Tassen in einen Auszug zu stellen; besser eigentlich: in eine Schublade, die nicht direkt unter der AP sitzt, sondern eins tiefer. Die oberste ist für Besteck und hat wegen der Quertraverse des Möbels 2cm weniger Innenhöhe.
     

    Anhänge:

  15. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Frank, ich habe mit Alno geplant bevor ich ins Küchenstudio gegangen bin. Der KFB hat noch gar keine genaue Höhe der Schränke genannt, das kommt erst im zweiten Schritt der Planung (hat er gesagt). Dann kommt er nämlich auch fürs Aufmaß in die Küche, die Sockelhöhe, Nischenhöhe und letztendlich die genaue Höhe der Hoch- und Hängeschränke werden dann bestimmt. Ich hab die Höhen erstmal so geplant, aber da kann man immer noch was ändern.

    Der Kühlschrank soll möglichst groß sein (Nischenhöhe für Einbau: 178 cm), Nutzinhalt Kühl-/Gefrierteil: 223/61 Liter, für viele Lebensmittel. Ich habe mich an |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| orientiert, es kann aber auch ein anderer ähnlicher werden, je nachdem, welches Angebot vom Küchenstudio kommt.
    Aber das Gefrierteil soll gleich überm Sockel beginnen, d.h. die Oberkante ist nicht in 2,25 m Höhe. Über dem Kühlschrank kann noch eine Fneulifttür im Hochschrank sein, für irgendwas, was seltener benutzt wird.

    Die Tür zur Speisekammer öffnet sich zur anderen Seite, das sieht man auf dem beigefügten Foto. Das habe ich oben auch geschrieben, hab das mit dem Alno-Planer leider nicht richtig hinbekommen... :-[
     
  16. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    menorca, find ich eigentlich eine gute Idee, die Tassen in eine Schublade zu stellen. Schubladen und Auszüge find ich sowieso viel besser als anderen Stauraum. Die Hängeschränke möcht ich eigentlich mehr wegen der Optik haben (mir fehlt etwas, wenn "Luft" an einer Wand-Küchenzeile ist). Aber dann müssen die Schubladen für die Tassen schon höher sein, wir haben nämlich auch große Kaffeegläser (für meine Latte Macchiato). Weil diese aber so schön sind, hatte ich dafür den Platz hinter den Glas-Faltlifttüren der Hängeschränke vorgesehen...
     
  17. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Richtig, monki, die hohen Kaffebecher, Latte Macchiato Gläser, Weingläser passen nicht in die Schublade. Die dürfen dann in den Hänger.
     
  18. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    So, Elsa, jetzt habe ich in deinem Ursprungsplan mal - fast - alles so gemacht, wie du es dir gedacht hattest (Vorratskammertür gedreht, Spülenseite auf 75cm, Kochinsel vertieft und Unterschrank eingefügt, Brüstungshöhe und Breite der Fenster angepasst). Den offenen Teil beim Esstisch können wir uns auch so vorstellen.

    Mit einem Kabelschutzblech unter dem Kochfeld ist die Schublade auch bei Induktion nutzbar. Viele User hier haben es so und keine Probleme damit.

    Du hast nichts von DAH geschrieben. Eine effektive Insel-DAH ist relativ teuer, leider. Und das Abluftloch ist links oben in der Zeile, da wo jetzt die Hochschränke sind. Könntet ihr ein neues Loch zwischen den Fenstern bohren (150mm Durchmesser)?

    Die lange Theke: gut nutzbar ist sie ja nicht, wenn der Esstisch so stehen bleibt, aber den könnte man ja auch nach planunten an die Wand schieben und den 6.Stuhl woanders parken. Ob sie generell so sinnvoll ist, wenn der Esstisch direkt daneben steht? Wobei eine Kochinsel durchaus diese Tiefe vertragen kann!

    Die Spülenzeile: momentan stehen da noch 60-90-60 unten und 60-100-60 oben. Die Glasverteilung in den Hängern gefällt mir nicht besonders. Ich würde auch nicht Faltklappen- und Drehtürenschränke mischen. Ein 90 oder sogar 100cm Spülenschrank ist bei einem großen Doppelwaschbecken sinnvoll. Bei dir würde ich eher einen 60cm Spülenschrank und daneben einen 40cm separaten (Müll?)schrank stellen.
     

    Anhänge:

  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Hallo Elsa

    Küche / Fenster. Ein Fenster austauschen kostet ca €500; dann lebt ihr ca 3-5 Jahre mit einer "ätschen" Aussenansicht. Wenn Du die Küche jetzt wegen dem neuen Fenster ungünstig planst, lebst Du mit der Küche die nächsten 20-30 Jahre *hüstel* .. was ist nun "schlimmer".. wieviel Zeit verbringst Du damit Dein Haus von aussen anzugucken in den paar Jahren, bis ihr die Fassade / Fenster macht und wieviel Zeit verbringst Du arbeitend (!) in der Küche ;-)

    Diese Ueberlegung solltest Du Dir mal gaaaanz genüsslich durch den Kopf gehen lassen
     
  20. monki

    monki Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2010
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenplanung 2-zeilig, offen

    Oh, danke für die Mühe, menorca! Bei mir hätt das länger gedauert, bis ich das hingekriegt hätt, ich komm mit dem Planer noch nicht so gut zurecht. Aber so kann ich schon viel besser damit arbeiten.
    Hab jetzt grad nur leider keine Zeit, weil ich ein krankes quengeliges Kleinkind hier hab...

    Ich besprech das mit dem Fenster auch nochmal mit meinem Mann. Aber unser Budget ist schon ziemlich verplant, deshalb wird das selbst mit "nur" 500 Euro schon knapp... Oder ich muss das von der Küche abziehen, was eh schon schwierig ist.
    Hachja, das liebe Geld... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Heute um 19:50 Uhr
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen