Küchenplaner? Umschulung? Oder im Job bleiben ? Möfa?

Dieses Thema im Forum "Off Topic Board" wurde erstellt von G-man, 5. Juni 2014.

  1. G-man

    G-man Mitglied

    Seit:
    5. Juni 2014
    Beiträge:
    0

    Ich: Holzmechaniker 34 Jahre alt, arbeite seit 5 Jahren als Kommisionierer. Unbefristet !


    Es ist momentan ok so wie es ist. Aber der Job ist schon körperlich sehr anstrengend. Das Wichtigste jedoch , was mache ich wenn die Firma zu macht. Als Holzmechaniker wird es schwierig werden nach der langen Zeit wieder einen Job zu bekommen, und abgesehen davon ist es eh nicht mein Traumberuf . Ganz im Gegenteil zum küchenplaner.


    Überlege eine Umschulung zu machen. Was jetzt möglich wäre.


    Aber bin immer bissl am zweifeln ob das alles so richtig ist. Jetzt nen fester Job, gebe ich auf und wenn ich nach der Umschulung nix bekomme sehe ich ganz schön doof aus. Schließlich muss Haus und Familie auch weiter bezahlt werden.
    Und wäre das dann das richtige USW. Praktikum vorher wäre nicht schlecht.


    Küchenplaner wäre meine erste Wahl. Jedoch ist das so jetzt kein Ausbildungsberuf sondern wäre es eher eine Weiterbildung die 1jahr dauert.
    Verdient man genug?


    Gibt es in meiner Gegend genug Jobs?


    Sollte ich den festen Job aufgeben?


    Wieviele Küchen verkauft man im Monat ca ?


    Haben umschüler eine Chance?

    Hat man mit einem möfa Abschluss gute karten? Oder hat man auch so Chancen ?

    wie schwer ist die möfa?


    Vielleicht habt ihr ja tipps. Ich danke euch schonmal
     
  2. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen

Diese Seite empfehlen