Küchenoberschränke zu hoch & anderes Unpraktisches

lori90

Mitglied

Beiträge
1
Guten Morgen Zusammen,

seit ein paar Tagen haben wir die Schlüssel unserer neuen Mietwohnung im Empfang genommen. Die vorhandene Einbauküche ist sehr einfach und meines Erachtens ziemlich schlecht geplant. Das größte Problem für mich sind die nicht vorhandenen Unterschränke, sodass ich alles in den Oberschränken verstauen muss. Mit meiner 165cm Größe komme ich hier schwierig ran, sodass ich eine Lösung benötige um Ordnung und auch "Handling" zu schaffen. Da es sich um eine Mietwohnung handelt möchte ich mit minimalem Aufwand die Küche optimieren.

Hier ein Foto zur Darstellung:
IMG_6597.JPG


- Kennt sich jemanden mit einer ausziehbaren Schrankeinrichtung (z.B. MAXIMERA Schrankeinrichtung, ausziehbar - IKEA Deutschland) aus? Ich fürchte dass hierdurch noch mehr Platz verloren geht!

- Wie Ihr auf das Foto sehen könnt sind nur Steckdosen an der linken Wand platziert. Ich benötige jedoch auf der Arbeitsfläche rechts vom Herd ebenfalls Strom. Wie würdet Ihr das (optisch ansprechend) am besten lösen? Derzeit überlege ich mir ein Verlängerungskabel von einer der linken Steckdosen im Sockelbereich der Küche zu verlegen und diese am Seitenteil des rechten Unterschrankes herauszulassen. Wahrscheinlich ist diese Verschachtelung von Verlängerungskabel nicht ganz unbedenklich..

- Wie würdet Ihr die "verschwendete Fläche" an der linken Wand unten und oben nutzen?

Mitdenken und Lösungen sind sehr willkommen :-)

Beste Grüße
Lori
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.740
Wohnort
Schweiz
.. Als erstes benötigst Du einen klappbaren Tritt um an die Oberschränke zu gelangen, der kann dann links in der Nische seinen Platz finden.

Natürlich könntest Du auch die Oberschränke tiefer hängen lassen - aber auch dann benötigst Du noch einen Tritt.

Ansonsten schau bei IKEA & Konsorten nach brauchbarem; mit Küchenwägelchen etc. sind die ja gut ausgerüstet.

Steckdosen verzieht und verteilt Dir ein Elektriker, da gibt es diverse Varianten..

Und ob der Raum reicht für eine Insel ... da können wir ohne vermassten Gesamtgrundriss des Raums auch nur rätseln.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.185
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Hallo @lori90
Zunächst mal herzlich Willkommen im Forum.
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Küche so übernommen und gehört zum Bestand der Mietsache?
Wenn dem so ist, müsstest du mit dem Vermieter klären, inwieweit er Veränderungen zulässt.

Mit Strom rechts wird es vermtl. etwas schwierig. Auch hier mit dem Vermieter klären ob es möglich ist irgendwo Strom abzunehmen.

Da Links die Anschlüsse für die Spülenarmatur und Anschluss für Spülmaschine (auf dem Boden liegendes Kabel?) sind, wird es auch hier etwas schwierig was vernünftiges zu machen, da die Anschlüsse frei zugänglich sein müssen.

Ich könnte mir (bei entsprechender Raumgröße) vorstellen, vor das Fenster links eine an die Wand anschließende Insel zu stellen, die zum einen etwas mehr an Stauraum und zum anderen mehr Arbeitfläche bringen würde.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.185
Vermasster Grundriß wäre hilfreich.
Wenn die Raumtiefe es zulässt, dann eine Halbinsel als Arbeitsinsel an die Fensterfront angedockt.
Da da noch eine Steckdose auf der Fensterseite ist, könnte man dann auch
ein zusätzliches Steckdosenelement auf die Arbeitsplatte setzen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben