Küchenmontage

Inschock

Mitglied

Beiträge
4
Ich benötige mal die Hilfe der Wissenden.
Vor mehr als 12 Monaten bestellten wir uns unsere Wunschküche. Nur rund 11.009 Euro wobei GS,Hochbaubackofen und Stand Kühl Gefrierkombi schon vorhanden.
Nach ewig hin und her inklusive dem Vergessen der Bestellung kam man endlich mal bei uns an.
Das Desaster war groß,falsche Teile wo man nur anfing... Nach zwei Vor Ort Besprechungen weiteren Besuchen im Küchenstudio schien ein Ergebnus nahe und die Hoffnung zu Weihnachten doch noch eine komplette Küche zu erhalten.
Weit gefehlt... Nach schriftlicher Beschwerde zum Vorstand der Kette kam endlich ein Termin zu Stande.
Heute war es so weit. Und ich bin immer noch sprachlos. Wieder falscher Schrank,Zeichnungen fehlerhaft etc... Mit meiner Hilfe konnte halbwegs gebastelt werden.
Nur: Die Einbausteckdosen in der Arbeitsplatte lassen sich leider nicht hochfahren-selbst reparieren nicht möglich da Rückwand geklebt und kein rankommen mehr.
Aber nun zum Schlimmsten.
An die Kochinsel sollte ein halbumlaufender Tisch aus Arbeitsplatte. Nachdem beim ersten mal die Montage nicht ging- man kann keine Last in eine freistehende 1 cm dicke Rückwandverblendung schrauben war die Idee einen Höhengekürzten Schrank als Auflage zu nehmen-logisch dann muss die Tischplatte tiefer damit man sich setzen kann.
Was kam an?4 offene Regale mit 3 festen Böden, ca 50 cm hoch. Diese sollten nun rundherum gestellt werden. Erstmal natürlich zu niedrig und vollkommen sinnfrei und noch viel schlimner-die alten Ansatztischplatten wurden mitgebracht. Wer rechnen kann,eine 40 cm tiefe Tischplatte sollte auf einem 22 cm tiefen Regal aufliegen. Und wo soll man sich dann setzen???
Erstmal,muss man derartigen Dilletantismus überhsupt voll bezahlen?
Zweite Frage- gibt es vielleicht Edelstahlwangen mit breiterer Fläche zum Anschrauben unter den Tischplatten. Denke mir jeweils 1 am Ende und eine an der Eckverbindung. 8 Tischbeine wollte ich dann doch nicht.
 

Anhänge

  • 1554491462303-579252071.jpg
    1554491462303-579252071.jpg
    30 KB · Aufrufe: 243
  • 1554491541832-1576217847.jpg
    1554491541832-1576217847.jpg
    39 KB · Aufrufe: 260
  • 1554491645696-726576911.jpg
    1554491645696-726576911.jpg
    54 KB · Aufrufe: 232
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Michael

Admin
Beiträge
15.762
Wohnort
Lindhorst
Zwischenfrage zum Steckdosenelement: Man kommt doch durch den Kochstellenschrank an die Downdraft. Kann man da nicht links um die Ecke greifen um an die Steckdose zu kommen?

Und was meinst du mit Wangen für den Tisch? Wangen gehen von UK Tisch bis zum Boden. Das könnte man natürlich machen.

Die Rückwand dürfte 16mm stark sein und nicht 10mm. An der Seite ist sie mit der Korpusseite gedoppelt, also 32mm stark. Da kann man schon was befestigen. Allerdings nur mit Tischfuß.
 

Inschock

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Du meinst die Downdraft versuchen wieder raus zu bekommen? Leider nein,da die mitgelieferten Stellfüße(Blech mit Winkel) zu kurz waren hat man sich Böcke gebastelt,daraug geschraubt und miteinander verschraubt. Das diente dann gleichzeitig auch dazu den Hohlraum hinter den Unterschränken zu füllen. Mittels Holzleisten wurde der Rest aufgedoppelt und dann die Rückwand darauf verklebt. Ggf mit sehr langen Armen und viel Geschick die Blende unter dem Kochfeld ab und da dur h. Ansonsten müsste man den komplettrn Unterschrank noch mal raus nehmen- ach nee geht ja nicht Rückwand ist darauf geklebtKorpusmaterial ca 1 cm stark
Seitliche Wange ist tatsächlich ca 22 plus der Korpus vom Schrank. Meiner Laienhafte Denke - sollte doch reichen um ein Auflageblech zu befestigen für den Tisch ohne,dass er in kurzer Zeit rausbricht wenn man ihn zum Essen nutzt oder mal nen Teig drauf ausrollt.
Hab Foto angehängt wie es geplant war. Gehen wir jetzt noch 20 cm raus in der Tischtiefe kommen wir nicht mehr aus der Balkontür raus und auch nicht mehr in unser Wohnzimmer ohne am Tisch anzustoßen. Letztes Bild zeigt die Regale die man iwie befestigen wollte- rundherum unter dem Tisch. Was soll ich damit???? Mal abgesehen davon ist es mal wieder die falsche Farbe. Da lackierte Fronten,Wangen etc kann man da natürlich nicht die billigere Ausführung mit der gleichen Farbbezeichnung nehmen. Dass hatten wir schon. Viel zu dunkel
 

Anhänge

  • 1554544534275-579252071.jpg
    1554544534275-579252071.jpg
    50,8 KB · Aufrufe: 166
  • 1554544684932-1576217847.jpg
    1554544684932-1576217847.jpg
    35 KB · Aufrufe: 185
  • 1554545058169-726576911.jpg
    1554545058169-726576911.jpg
    41,9 KB · Aufrufe: 172

Inschock

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Supi,danke. Werd das jetzt mal so anregen. Vielleicht muss man am Ende rechts einen Fuß stellen wegen der Downdraft aber sonst denke ich sollte das so gehen. Wir sind schon so verzweifelt, dass wir auf den Ansatz verzichten wollten und einen Tisch anstellen. Dann wirds nur bischen eng,daran vorbei zu kommen und eine Tür zur Küche muss auch noch auf gehen...
Hab heute wegen der eingelassenen Steckdosen abgerufen- wir sind zu blöd,das hakt halt mal.... 4 Leute sind zu blöd.....Ist Bachmann Twist.
Die Downdraft wurde dann heute eingeweiht. Welch Luxus,darauf hab ich mich 1 Jahr lang gefreut. War aber schwierig das Ding so wie wir es brauchten zu bekommen Richtig Slimsize ohne Riesenmotor
 

Cooki

Team
Beiträge
8.944
Wohnort
3....
Michael, in der Eile ignoriert und wollte es auch noch anmerken. :top:

Es tut mir leid es sagen zu müssen, aber es erweckt hier in mir den Eindruck, den günstigsten Anbieter gewählt zu haben und dabei ignoriert zu haben, dass kompetentes Personal leistungsorientierter arbeitet, aber leider auch mehr kostest.

Ist aber auch nur eine abendliche und/oder abenteuerliche Vermutung. :kfb:
 

Cooki

Team
Beiträge
8.944
Wohnort
3....
Supi,danke. Werd das jetzt mal so anregen. Vielleicht muss man am Ende rechts einen Fuß stellen wegen der Downdraft...-

Wie bereits gesagt. Mit fachgerechter Montage benötigst Du keinen Stützfuss und ob Du irgendwann den Lüfter mal ausbauen musst, ist erstmal auch egal. Wir reden hier ja nicht über ein Serienmöbel, sondern über eine Sonderkonstruktion, zumal es dann auch egal ist, ob Du den Auszugsschrank frontseitig ausbauen musst, oder rückseitig den Tisch und die Rückwand entfernen musst. Warum man die Rückwand klebt, erschließt sich mir jedenfalls nicht, denn zur Befestigung von Rückwänden empfehlen sich eher die Einhängebeschläge. Da muss man nichts kleben. Ich gebe Dir einen Link zur Verdeutlichung. ( Sorry eBay )

Mein Vorschlag: Lass den ganzen zu unnütz bestellten Kram abholen und montiere die Rückwand und die Tischplatte wie vorgeschlagen.

https://www.ebay.de/itm/HETTICH-Ein...222600&hash=item3b1ac93240:g:MZIAAOSwpsBcepj0
 

Inschock

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
You tube und ihr. Klasse!
You tube hat meinem Mann gezeigt wie man den Switch hoch und raus bekommt.
Und wenn ich in den Karton gucke der stehen geblieben ist- da sind diese Befestigungsclips drin..
Ich fand jetzt 11.000 nicht besonders günstig. Das Kochfeld gibt es für 600 . Spülmaschine,Backofen und Kühlschrank hatten wir ja schon .Nach der Beratung in fünf verschiedenen Küche studios war das jgewählt jedoch das was uns unsere Vorstellung umsetzte und nicht die Wünsche des Planers. Eine Kochinsel sollte bei uns auf keinen Fall passen.,Passblenden überall usw...
Das Problem ist die Kommunikation nach Bestellung und dem Fortgang. Die Bestellung einfach mal vergessen und dann rumlügen um die Haut zu retten ist dumm.
Ist nicht meine erste Küche aber derartiges habe ich vorher nie erlebt
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben