Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

macketux

Mitglied
Beiträge
3
Hallo,

wir haben vor 2 Jahren eine neue Küche bekommen. Die ausführende Firma hat seitlich keine Dehnungsfugen berücksichtigt. Da sich die Küche verzogen hat, haben wir den Mangel beim Lieferanten bemängelt. Nacch der 7. Nachbesserung ist die Küche immer noch verzogen. Die Sache geht nun wohl vor Gericht, eine gütliche Einigung ist mit dem Lieferanten nicht mehr möglich. Laut Aussage des Lieferanten - und Monteurs dehnt Holz sich nicht aus.... Wo finde ich genaue Maßtoleranzen für den Kücheneinbau?

Die Küche hat eine senkrechte Abweichung (seitlich gemessen) von ca. 7 mm auf 1500 mm Höhe. Das Fugenbild stimmt nicht.

1. Maßtoleranz bei der Küchenmontage?

2. Dehnungsfugen für Arbeitsfläche vorgeschrieben?

3. Bauteile haben einen "Bauch", max. Abweichung?

Für Ihre Hilfe schon mal vielen Dank im Voraus.

mfG Macketux
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Reden wir von Holz oder von Spanplatte....???

Bilder bitte !!!!

sowie eine genaue Beschreibung...

Arbeitsplatten, Möbel, oder von was reden wir ???

mfg

Racer
 

macketux

Mitglied
Beiträge
3
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Hallo,

nachstehend die Fotos. Die Auf dem Foto erkennbare Arbeitsfläche ist ohne Dehnungsfuge an die Wand geschoben worden. Das Hochregal ist stumpf an die Arbeitsfläche angelehnt. Auf der rechten Wand ist ebenfalls keine Luft eingeplant worden, es wurde ein Paßstück von 10 mm Stärke eingesetzt, nachdem ein 1 cm kürzeres Regal (wurde vom Lieferanten nachbestellt) eingebaut wurde. Die Differenz zwischen oben und unten beträgt je Temperatur zwischen 5 - 7 mm.

mfG Macketux
 

Anhänge

Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Hallo Macketux.

Verstehe ich das richtig ?
Diese Abweichung ist nicht immer da ?

Bei den Bildern hätte ich gedacht das entweder das Richtscheit oder die Küche nicht im Lot steht.
Aber das sich eine Arbeitsplatte/Spanplatte so weit ausdehnt ist mir noch nicht unter gekommen
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Das sich das Regal so biegt, kann doch nur daran liegen, dass es unter Spannung einbaut bzw. massiv gegen die APL Kante gepresst wird. Die Verschraubung dürfte ggf. auch nicht stimmen.

Ansonsten: 5 mm dehnt sich höchstens eine Massivholz-APL in der Breite aus.

Ist wohl eher ein Thema der Montageprofis.
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Das hier was nicht stimmt ist klar;D,

allerdings wird der Feldversuch hier falsch durchgeführt....

Relevant ist ebenso der Schrank daneben, da mal die lichte Weite oben mitte unten messen.
Wie gehts rechts neben den Schränken weiter (Paßleiste?)
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Selbst eine Massivholzplatte dehnt sich nicht in die Richtung aus, sondern nur in der Länge, wenn ich das mal richtig gelernt habe...

Spanplatte etc. ist tot und breitet sich nicht aus...

für mein Dafürhalten ist das ganze Ding einfach nur auf Spannung montiert worden...

Dehnungsfugen sind da wenigstens nicht vorzusehen... (wenn die nötig wären, dann sind wohl 99% aller deutschen Einbauküchen mit Spanplatten-Arbeitsplatten falsch montiert)

aber, mögen die Tischler hier im Forum mehr dazu sagen...

mfg

Racer
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Massivholz in Wuchsrichtung 0,1 % in der Breite bis 10 %,

Spannplatte ist ebenfalls ein hygroskopischer Werkstoff mit entsprechendendem Dehnungsverhalten.

Eingedrückte Seiten sind immer ein Montagefehler,...bei normaler Luftfeuchte.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Es ist auch denkbar, dass diese Toleranzen von der Gebäudebeschaffenheit beeinflußt werden.

Deshalb hier ein paar Fragen: aus welchem Material bestehen die Wände, womit sind sie verputzt/beplankt? Gibt es Fußbodenheizung, wenn ja, mit welchem Estrichsystem? Was für ein Bodenbelag ist in der Küche?
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

o.k, ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil...;D;D

Recht hast Du, massives Holz arbeitet natürlich in der Breite mehr als in seiner Länge, prozentual...

dennoch habe ich noch keine Spanplatte, zumal wenn sie beidseitig beschichtet ist, ca. 2 mm arbeiten sehen...

mfg

Racer
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Also ich kann mir ebenfalls beim besten Willen nicht vorstellen, das das an der Arbeitsplatte liegt.
Wenn die "quellen" würde, würde sie sich allenfalls wölben, aber nicht noch vorne hin ausdehnen.

Ich sehe folgende Möglichkeiten
- Richtscheit wurde schief gehalten
- Schrank steht nicht (mehr) im Lot
- die Paßleiste zum angrenzenden Unterschrank ist schief geschnitten und das Regal einfach dran festgeschraubt
- die Unterschrankreihe steht schief und es wird beim Regal entsprechend sichtbar

Mehr Gründe fallen mir da im Moment nicht ein.
An fehlenden "Dehnungsfugen" kann es aber mit Sicherheit nicht liegen

"Verziehen" kann sich da eigentlich nichts mehr.
Die einzige Möglichkeit, das die Spanplatte selbst sich nach dem Einbau noch mal verändert, wäre, das sie zu viel Feuchtigkeit bekommen hat und daher tatsächlich gequollen ist - aber das ist eher unwahrscheinlich.
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

gatto,

da bin ich bei Dir....*clap*

Montagefehler...

und das ganze mit genügend Schrauben manifestiert...

mfg

racer
 
MoArt

MoArt

Spezialist
Beiträge
198
Wohnort
Meerane
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Also eine APL dehnt sich durch thermische Schwankungen aus und zieht sich wieder zusammen wie alle Baustoffe.
In der Länge auf 4 Meter kann das schon mal dazu führen, dass die Kühlschrankfront im Hochschrank , nach einem dreiviertel Jahr nicht mehr zu geht, weil die APL den die Seite verformt hat, und die Tür dann anschlägt. Die APL wurde bei der Montage nicht auf Zwang und mit Spaltmaß zur Wand montiert.
Bei den Bildern vermute ich eher, das der Stollenboden auf den Highboards zusäzlich noch in die andere Richtung schiebt, da das Regal ja in der Höhe der APL einen Boden hat, welcher die Sache eigentlich aussteift.
Ein paar mehr bilder wären sicherlich hilfreich.

Bye Bernd
 

macketux

Mitglied
Beiträge
3
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Hallo,

die Abweichung des Hochschrankes beträgt 5-7 mm, ist aber immer vorhanden.

  • Fußboden = Sichtestrich (nur Estrich) mit Fußbodenheizung
  • Mauerwerk: Kalksandstein/ Gipsputz
  • die Richtlatte ist gerade, die Küche wurde unter Spannung eingebaut
  • rechts an der Wand (Hochschrank) befindet sich ein Paßstück ca. 10 mm aus Spanplatte.
  • der Hochschrank ist nur oben und unten mit durchgehenden Böden (=druckübertragend) verbunden
  • die Schränke daneben sind "gerade", d.h. die Regalböden und Verbindungen haben das gleiche Maß.
  • der Estrich ist gerade, evtl. leicht abgesackt, halte ich für völlig normal
Meine Kernfrage: liegt ein Mangel vor (wie sehen Sie das???), wie groß sind die zulässigen Toleranzen?

 

Anhänge

Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Guten Morgen,

anhand der Fotos ist deutlich zu erkennen, dass die Hochschrankseite nicht im Wasser steht und rechts zu hoch ist.
Ohne eine Demontage der rechten Passleiste von 1cm lässt sich das nicht ausrichten, da diese bereits an die Wand drückt.

Evtl. sind die Schränke auch noch mit der Wand verbunden. Diese Arretierung muss auch vorher gelöst werden. Anschliessend rechts sacken lassen und Passleiste neu zuschneiden und wieder montieren.

Und ja, das ist ein Mangel. Aber behebbar.
Mit der Arbeitsplatte dürfte das Problem nicht zusammenhängen.

Soweit meine Ferndiagnose...
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.218
Wohnort
Lipperland
AW: Küchenmontage Toleranzen Dehnungsfugen

Hallo macketux,

Maßtoleranzen hat man immer zu akzeptieren, weil diese auch immer vorhanden sind.

Wie groß die Toleranzen sein dürfen, kannst du mal nachlesen.

Hier der Link:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

LG Wolfgang
 

Mitglieder online

  • anwie
  • Magic
  • palermo1
  • Snow
  • Jabu92
  • jemo_kuechen
  • Magnolia
  • moebelprofis
  • Helge D
  • Daena
  • Bodybiene
  • ClaudiaM
  • Elba
  • Adebartax
  • capso99

Neff Spezial

Blum Zonenplaner