Küchenmaschine

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von BrutzelBert, 13. Nov. 2014.

  1. BrutzelBert

    BrutzelBert Mitglied

    Seit:
    13. Nov. 2014
    Beiträge:
    1

    Hallo Freunde,

    da mein Bosch Handrührgerät nun endgültig den Geist aufgegeben hat, habe ich mich dafür entschieden, mir eine ordentliche Küchenmaschine zu kaufen. Ich habe zwei
    schon in der engeren Auswahl und wollte mir mal euren Rat einholen. die erste Bosch MUM4655EU (bitte Link zum Hersteller setzen, erste). oder die
    BEEM Germany D2000.770 Multi-FiXX 1000 (bitte Link zum Hersteller setzen erste). Zu meinen fragen:

    Welche Küchenmaschine habt ihr?
    Welche Küchenmaschinen könnt ihr empfehlen?

    Danke für eure Antworten,

    Beste grüsse,
    Bert
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Nach dem ich einige Jahre die Kitchen Aid hatte (zwar stylisch, aber naja) habe ich nun die Kenwood Cooking Chef :-) wenn mir die zu teuer wäre, würde ich eine MUM wählen... die sind gut und haben ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.
     
  3. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Zu den beiden Geräten kann ich dir konkret nichts sagen.
    Aber ich habe seit etlichen Jahren von Bosch eine MUM 7 (die es leider nicht mehr gibt). Da ich damit sehr zufrieden bin, würde bei mir wieder eine Bosch einziehen.
     
  4. Küchenmaus68

    Küchenmaus68 Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2014
    Beiträge:
    135
    Ich bin ein absoluter Verfechter des Thermomixes. Eine bessere Maschine gibt es meines Erachtens nicht.
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. ja, das Marketing überzeugt ... die Maschine? Nunja, wenn Du die Cooking Chef nicht kennst *lol*
     
  6. Küchenmaus68

    Küchenmaus68 Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2014
    Beiträge:
    135
    Na ja, wenn man bedenkt, dass der KC auf abgelaufenen Patenten von Vorwerk beruht........ Aber das wäre mir egal gewesen, was für mich absolut störend war, waren die vielen Zubehörteile. Das wollte ich mir nicht antun. Schlecht ist er aber sicher auch nicht. Preislich aber - glaube ich zumindest - etwas höher. Wobei ich allerdings vom alten Mixi ausgehe und nicht vom neuen TM5.
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Die Zubehörteile ermöglichen Dir halt vieles, was das Vorwerk-Teil erst garnicht kann ;-) ... und ob Kenwood es wirklich nötig hat auf alte Vorwerkpatente zuzugreifen? Kenwood stellt seit Anfang des 20th Jahrhunderts elektrische Küchenmaschinen her - vorher mechanische...

    Wenn man die Zubehörteile nicht möchte/benötigt muss man sie ja nicht kaufen. IMHO kann die Kenny alles was die Vorwerk auch kann, aber in grösseren Mengen. Und sie kann noch einiges mehr.
     
  8. Küchenmaus68

    Küchenmaus68 Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2014
    Beiträge:
    135
    Was denn beispielsweise?
     
  9. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Ich habe den Thermomix 31, fast so lange wie es ihn gibt. Und er arbeitet so lange (9 Jahre?) ohne Probleme. Davor habe ich/wir drei Bosch Küchenmaschinen verheizt, jedesmal war der Motor verschmort - einmal zum Glück noch in der Garantiezeit, die anderen Male kurz danach.
    Meine Tochter bekommt jetzt den TM 5 zu Weihnachten, zum Babybrei kochen. Seit wenigen Monaten bin ich nämlich Oma.*kiss*
    Ein bisschen mehr kann die Maschine natürlich! Die neue Maschine hat wohl einen etwas größeren Topf als meiner, so dass man auch eine Suppe für 5 Personen darin kochen kann.
    Aber am wichtigsten ist mir die Schredder-/Pulverisierfunktion um die ungeliebten Zwiebeln, Zucchini, Zitronat... im Essen/Kuchen verstecken zu können und Korn zu "mahlen"!
    LG, Blumenlady
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ein Thermomix kann nur heizen & schreddern - rühren dann im Rückwärtsgang.
    Eine Kenny kann ausserdem:
    • reiben & raffeln & schneiden & Schreddern & Wolfen(in verschiedenen Feinheiten, Dicken, Breiten & Grössen);
    • Eischnee schlagen (ab einem 1 Eiweiss).
    • sozusagen alle Zubehörteile können in den GSP, alles kann wunderbar auseinandergenommen & gereinigt werden.
    • Kartoffeln schälen
    • Passevit
    • Eiszubereiten (und nicht nur gefrohrene Früchte zerhacken)
    • Pastawalze
    • Spritzgebäck
    • Kräuter hacken
    • Saftpresse
    • usw etc pp
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  11. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Ich habe gerade versucht mir bei Amazon einen Überblick zu erschaffen, was der Cooking Chef mit dem ganzen unendlichen Zubehör kostet (2000 € +++?). Wo lässt du die ganzen Zubehörteile? Mit dem Zubehör ist er ja deutlich teuer als der TM, kann dann sicher etwas mehr.

    Der Thermomix arbeitet ja nur dem einem Topf, der auch in den GSP darf und außer dem Dampfgarer, der im Preis mit drin ist, wird nix extra gelagert - ist also für die nicht ganz so Reichen mit kleiner Küche besser geeignet. ;-/

    Aber eigentlich sind das Luxusprobleme, für viele Menschen sind beide Geräte unerschwinglich.

    LG, Blumenlady
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. ich habe ja nicht alle Zusatzteile - nur die, welche ich nutze ;-)

    Aber schon allein, das Zubehör, was dabei ist, kann mehr als der TM ;-)
     
  13. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.924
    Ich habe eine Bosch MUM 7 mit dem gesamten Zubehör bereits seit über 10 J und bin sehr zufrieden. An der MUM4x gefällt mir die Bauweise mit Rührarm nicht, ich finde das Konzept umständlich. Aus diesem Grund wäre für mich auch die Kenwood nicht das richtige. Zur Kenwood muss ich auch sagen, dass ich eine Kochfunktion bisher nicht vermisst habe, bzw. diese würde die Maschine blockieren während ich sie womöglich für anderen Aufgaben benötige; auch unpraktisch. Und für ein einziges Eiklar würde ich immer ein Handgerät bevorzugen. Es ist also auch eine Frage der Kochgewohnheiten und des tatsächlichen Bedarfs. Ein Thermomix kommt mir schon aufgrund des abgefahrenes Vertriebssystems nicht ins Haus. Auch die Use Cases dafür habe ich nicht so oft. Vielleicht ändere ich meine Meinung wenn wir soweit sind, dass wir uns nur noch von Brei ernähren müssen...
     
  14. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Was ich, wie ich von Vorführvideos und Usererzählung, an KW cool finde, ist dass man endlich Eier für Mousse, Buttercreme, Soße Hollandaise, etc,pp endlich mal ohne Wasserbad aufschlagen kann, da das Rührgefäss auf Eingestellter Induktionsplatte bei 80 Grad C stehen kann und das Rührwerk schlägt die Eier für mich ohne, dass ich die selber wie auf Wasserbad tun muss. Mir ist im Bauch die Zubereitung mit aufgeschlagener Eierkreme mit gewisser Hitzestufe sicherer.

    Auch Marmalade (benötigt öfteren Rühren) von der Maschine mit autonomem Rühren auf moderater Hitze stelle ich mir angenehm vor. Ich brauche ab und zu reinzuschauen und kann neben bei etwas anderes machen. Habe eine Video zur Zubereitung von Risotto (braucht auch öfteren Rühren) gesehen, finde ich angenehm.

    Bei anderen Küchenmachinen vermisse ich diese Induktionsplatte zum autonomen Rührkochen durch die Maschine.

    Sonst finde ich Preis-Leistung von Bosch MUM 8 noch ganz gut (habe dessen Preis lange nicht mehr verfolgt).

    Habe TM auf Internet mal angeschaut - optisch und somit auch funktionell gefällt mir die Gefäßform schon mal gar nicht. Dann Drehmesser (fest?) drin am Boden für die evtl (Vor-) Reinigung mit Bürste. Preislich auch im selben Bereich wie ein Basisset KW mit genug Zubehörteilen. V.a. habe ich aus Faulheit, meine jetzige Kitchen Aid für kleine Menge anzuschmeißen, mit meinem Hochleistung-Mixer Sahne steif zu schlagen (steht in der Anleitung, dass sie es kann). Das Ergenis - ich bedauere es jedes Mal die KA doch nicht benutzt zu haben. Lt solcher Erfahrung plane ich mir nie einen TM :-)

    LG,
     
  15. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.924
    H-C, eigentlich brauchst Du bei einem Induktionskochfeld gar kein Wasserbad mehr. Risotto bereite ich "traditionell" zu, d.h., dass ich lieber die (kochende) Flüssigkeit nach und nach hinzufüge; wenn man darauf keinen Wert legt, ist Risotto schnell mit dem Schnellkochtopf gemacht. Marmelade koche ich mit Gelierzucker so kurz wie möglich: Ich habe den Eindruck, dass es fruchtiger schmeckt.
    Eine Kitchen Aid ist zwar hübsch anzuschauen, erfüllt aber leider meine Anforderungen an einer Küchenmaschine hinsichtlich Funktionalität, Praxistauglichkeit und Fertigungsqualität in keinster Weise.
     
  16. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Jeder, wie er in seiner Küche gern kocht :-)

    Ein autonomes Rührwerk auf einstellbarer Hitze ist das, was ich gern hätte und für bestimmte Sachen bei einem Einbaukochfeld noch vermisse.

    Bei dem ergatterten Preis meiner jetzigen KA (schon in Originalverpackung vom Werk als Erstbesitz gekauft) habe ich auch nicht viel darüber zu meckern. Bisher hat sie schon ihre Dienste für mich gut geleistet. Aber den Preis für eine KA in DE zu kaufen würde ich auch nicht bezahlen wollen.

    Meine Marmaladen koche ich sowieso exotischer als viele andere, weil ich je nach Fantasie gern damit rum spiele. Hauptsächlich schmecken meiner Familie meine Essen fantastisch wie gewöhnt, da sie lieber von mir zu Hause bekochen lässt als essenzugehen :-)

    An TE, viel Erfolg bei der Kaufentscheidung!

    LG,
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Töpfe für Induktion, Einsätze für Schubladen, Küchenmaschine Küchen-Ambiente 29. Dez. 2015
Welche Küchenmaschine? KitchenAid oder Bosch? Tipps und Tricks 10. Mai 2015
Küchenmaschine, optimal passend Küchen-Ambiente 10. Juli 2013
küchenmaschinen und co Einbaugeräte 14. Dez. 2012
Tipps für die Unterbringung von Allesschneider, Mixer, Küchenmaschine Küchenmöbel 16. Aug. 2012
Severin Küchenmaschine Einbaugeräte 28. Sep. 2010
Küchenmaschine "problem" Küchenmöbel 14. Juli 2010

Diese Seite empfehlen