Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Gadget, 2. Okt. 2010.

  1. Gadget

    Gadget Mitglied

    Seit:
    24. Sep. 2010
    Beiträge:
    2
    Ort:
    München

    Guten Morgen allerseits,

    mir brennt folgendes auf den Nägeln:

    Habe eine kleine (2,00 x 2,00) Nolte Spot Küche gekauft. Preis Euro 5200, ohne Kühlschrank, aber mit Eckschrank und Le Mans Auszug, allerdings Herd, Spüle und Geschirrspüler einfachster Art. Nach Erhalt der Einzelaufstellung prüfte ich einiges im Internet nach under erfuhr so, dass es eine Folienküche mit allen Nachteilen ist. Wollte eine Lackküche, und wechselte so zur Soft Lack von Nolte. Zufällig erfuhr ich, dass nur die Front wirklich Lack ist, der Rest ist auch Folie. Die Preisklasse ist eine Stufe niedriger (4) als von Spot (5). Trotzdem musste ich nochmals Euro 300 drauf bezahlen. Das hat mich ziemlich geärgert sodass ich schriftlich um Auflösung des Vertrags, wenn möglich, bat. Habe das Gefühl, übern Tisch gezogen zu sein, denn im Preis waren angeblich 1000 Euro Ermässigung, plus Rabatt als früherer Kunde, usw. drin. Übrigens, der Vorschlag von Soft Lack kam von der Beraterin. Wurde im Glauben gelassen, eine richtige Lackküche erworben zu haben. Der Preis ist jetzt Euro 5,500.

    Euro Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Vielen Dank im voraus.

    Gadget
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    Du wirfst hier einiges durcheinander. Front in Lack ist OK. Das Korpus gibt es nicht in Folie. Das ist laminiert (wie bei den meisten Küchen). Als (teures) Extra kannst Du die Sichtseiten lackiert bekommen.
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    ...was aber nicht immer notwendig ist, nur wenn man wirklich Wert auf eine optisch exclusive Küche legt. Aber bei einer Funktionsküche für 5200 Euro scheint mir das mit den laminierten Sichtseiten sehr in Ordnung. Bei mir sind die Sichtseiten lackierte Wangen, die waren sehr teuer.

    Mit den Preisgruppen bei Nolte kenne ich mich nicht aus, aber falls es da Mißverständnisse zwischen Dir und der Beraterin gab, solltest Du sie ansprechen, damit das geklärt ist.
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    Hallo Gadget,

    nicht Folie zu nehmen war sicher die richtige Entscheidung! Da aber dein Lack eine Preisstufe niedriger sein soll als Folie, kann es sein, dass das "nur" lackierte Folie ist (gibt es auch!)? Frag doch nochmal nach dem genauen Untergrund des Lackes nach.

    Du hast ja deine Planung als Bild in dein Album gestellt. Ich würde es anders machen, schon alleine wegen dem teuren Platzverschwender LeMans (lies hier). Allerdings würde ich bei dir die Ecke auch nicht "tot" machen, sondern einen Spüleneckschrank dort hinstellen. Zwei Vorteile: dein Spülbecken kann größer werden, da keine linke Seitenwand stört und du kannst hinten in der Ecke Putzmittel usw lagern.

    Statt LeMans ist dann Platz für einen 60cm Unterschrank mit Schublade und Auszügen (drei Ebenen zum beladen, nicht nut 2 wie beim LeMans), links daneben der Herd und ganz links entweder nur Blende oder einen einfachen 15cm-Schrank, wo die hohen Essig/Ölflaschen stehen können.

    Hängeschränke 3x60cm. Links mit DAH, in der Mitte mit der Möglichkeit eine Mikrowelle einzubauen, rechts normal. Über der Spüle zugunsten deiner Kopffreiheit nichts, rechts daneben Regalborde nach Belieben.

    Schichtstoff ist übrigens auch eine empfehlenswerte Alternative! Robust und meistens in unteren Preisgruppen.

    Versuch doch statt der Auflösung des Vertrages kräftig nachzuverhandeln, denn bestellt wird noch nichts sein.
     

    Anhänge:

  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    Im Katalog schreibt Nolte Mattlack. Die Rückseite ist sehr scharfkantig, so dass es lackierte Folie sein könnte. Zu erkennen ist es nicht, da der Gegenzug kantenbündig gesetzt wurde.

    Bei den anderen Lackfronten schreiben sie jedoch Echtlack.

    Schelmisch? 

    Die Info würde ich von Nolte einfordern lassen.
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    Stimmt, Cooki, über den Hersteller Nolte kann man sich schnell direkt informieren und kann so in ein Klärungsgespräch mit der Küchenberaterin gehen.

    Einfach auf der Nolte-Homepage im Impressum die Telefon-Nummer raussuchen und dort anrufen.

    Alles Gute!
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    Wenn die Front eine lackierte Folie ist, dann ist die Grundierfolie natürlich sehr viel dünner als bei einer polymeren Folienfront und enthält deutlich weniger Weichmacher. Die Ablösungsgefahr ist hier deutlich geringer, aber es gibt sie, wenn auch selten. Der Gegenzug ist mit Sicherheit immer eine Laminierung.
     
  8. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    Das stimmt Martin, die Front ist sehr gut gemacht.
     
  9. Gadget

    Gadget Mitglied

    Seit:
    24. Sep. 2010
    Beiträge:
    2
    Ort:
    München
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    Hallo, Menorca,

    danke für die tollen Tips. Leider kann ich nichts mehr ändern, da die Ausmesser schon da waren und alles nach Plan nun festgelegt ist. Der Le Mans hätte mir sicher eine Stange Geld erspart! Habe von dem Möbelhaus seit einer Woche nichts mehr gehört - die Verkäuferin teilte mir mit, sie hätte meine e-mail an ihren Chef weitergeleitet, das war's bis jetzt. nachdem alles unterschrieben ist komme ich, lt. Verbraucherzentrale, nicht mehr raus. Allerdings habe ich die Einzelaufstellung, die 2-fach unterschrieben zurückgeschickt werden müsste, immer noch auf dem Tisch. Ohne dies kann die Küche anscheinenend nicht "hergestellt" werden. Mal sehen, wie's weitergeht.

    Gadget
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Okt. 2010
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Küchenkauf, zu anspruchsvoll oder Reinfall?

    Hallo Gadget,

    solange deine Küche beim Hersteller noch nicht geordert ist, solltest du eigentlich noch ändern können. Wenn dir meine Aufteilung besser gefällt oder eine andere Front, das Studio sich aber sträubt, weil die Änderungen das billiger machen würden und du ja für einen bestimmten Betrag unterschrieben hast, dann könntest du statt dessen vielleicht höherwertige Geräte nehmen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilfe beim Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Sep. 2016
Küchenkaufvertrag 2 Jahre vor Einzug? Tipps und Tricks 5. Juli 2016
Zahlungsbedingungen Küchenkauf - was ist akzeptabel? Küchenmöbel 3. Juli 2016
Küchenkauf im bestehenden Haus - viele Fenster und Türen Küchenplanung im Planungs-Board 13. Apr. 2016
Küchenkauf ohne Unterschrift Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 8. März 2016
Verunsicherung beim Küchenkauf nach Angebot Küchenmöbel 4. Jan. 2016
Vorkasse beim Küchenkauf Neuigkeiten 18. Aug. 2015
Preisverhandelung bei Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Juni 2015

Diese Seite empfehlen