Küchenkauf - Verzweiflung!

dbarski

Mitglied
Beiträge
9
Nachdem ich jetzt mich im Netz umgesehen habe, hier im Board gelesen habe und auch bei 4 Küchenstudios gewesen bin... Bin ich immer noch nicht schlauer als vorher >:(

Bei den Küchenstudios habe ich allesamt das Problem, dass die Berater den Mund nicht zu kriegen, das Blaue vom Himmel versprechen, aber dann erwarten dass ich einen Vertrag über 4000 Euro unterschreibe, ohne dass ich vor der Unterschrift deutlich weiss, was ich da eigentlich kaufe, welche Rechte mir zustehen usw usw. Eigentlich eine Unverschämtheit, schließlich würde keiner von uns ein Auto kaufen, selbst einen Kleinwagen, ohne vorher den Vertrag mit nach Hause zu nehmen. Löbliche Ausnahme ist hier IKEA , da plant man die Küche ja selbst und hat somit die gesamten Unterlagen.

Genaugenommen ist mein Problem recht einfach:
- in der neuen Wohnung ist eine 292x211cm Küche (laut Grundriss),
in den "kurzen" Wänden ist das Fenster (122cm, Nordwand, 31cm
von der Ostwand) bzw. die Tür(80cm, Südwand, etwa mittig)
Wasseranschluß ist in der Westwand, ca. 70-80cm von der
Nordwand entfernt, Herdanschluß ist in derselben Wand

- was wir drin haben wollen: komplette Küche halt, mit großer
Kühl-Gefrierkombi (kann auch Standgerät sein), Cerankochefeld,
Backofen mit Umluft, Geschirrspüler, Dunsthaube, Arbeitsfläche für
2 Personen und möglichst einem kleinen Tischchen für 2 Leute

Und nu der Faktor, der eigentlich von vornherein Siemensgeräte
ausschließt: unser Budget beträgt komplett ca. 4-4.5 k€ dafür. Mit
Lieferung und Montage (nein, ich habe keine 2 linken Hände und ich
besitze auch eine Schlagbohrmaschine, aber: wenn die Küche vom
Verkäufer montiert wird, kann er mir nicht in einem Jahr sagen "wurde
falsch montiert, beweis mir mal fachkundige Montage, Du Informatiker Du!" wenn irgendwas nicht in Ordnung ist.


Die Frage ist: kriegt man mit diesem Budget irgendetwas Vernünftiges
hin? Was (...für einen Hersteller) oder wen (welches Studio) würdet Ihr empfehlen? Und bitte keine Ratschläge, wie "legt ein paar Euro drauf, dann könnt Ihr da was Vernünftiges daraus machen" - habe ich schon häufig genug gehört, danke. Erstens ist nun mal "nur" dieses Geld dafür da, und zweitens...mir widerstrebt die Idee, einen gut ausgestatteten Kleinwagen in die Küche einer Mietwohnung zu stellen. Es mag sein, dass ein Siemens-Kühlschrank 25 Jahre hält. Aber in 25 Jahren bin ich vermutlich umgezogen, habe eh eine komplett neue Küche, und bis dahin sind eh bessere Geräte am Markt....
 

peerless

Spezialistin
Spezialist
AW: Küchenkauf - Verzweiflung!

versteh ich jetzt irgendwie nicht. Du warst in 4 Küchenstudios und hast kein schriftliches Angebot erhalten?

Aber du hast doch eine Planung gesehen und man hat dir doch sicherlich auch gesagt, was für den Preis machbar ist. Denn eins sollte man bei Budgetfestlegungen tun, nämlich dies auch seinem Küchenberater mitteilen. Sonst plant sie/er da ins Blaue hinein.

Zaubern können Küchenplaner leider auch nicht, aber für die Summe solltest du eine Küche bekommen, die man auch benutzen kann.

Wenn denn vielleicht auch nicht die ganzen Wände mit Schränken ausgestattet sind.

Ohne Grundriss, was planungstechnisch denn möglich wäre, leider nicht besser zu beurteilen hier. :-)
 

dbarski

Mitglied
Beiträge
9
AW: Küchenkauf - Verzweiflung!

versteh ich jetzt irgendwie nicht. Du warst in 4 Küchenstudios und hast kein schriftliches Angebot erhalten?
Korrekt. Alle waren bereit, am Rechner das mit mir durchzuplanen, alle waren bereit, mir die Bezeichnungen der Geräte aufzuschreiben, keins war bereit, ein schriftliches Angebot zu unterbreiten. Sei eh alles im Rechner gespeichert und deswegen sei was Schriftliches nicht notwendig.

Aber du hast doch eine Planung gesehen und man hat dir doch sicherlich auch gesagt, was für den Preis machbar ist.
Sicher. 4 verschiedene Antworten. Nolte Star+Constructa (nur 1 Zeile), Nobi Grado+Balay (2 Zeilen), Alno+Gorenje (2 Zeilen)...

Denn eins sollte man bei Budgetfestlegungen tun, nämlich dies auch seinem Küchenberater mitteilen. Sonst plant sie/er da ins Blaue hinein.
Das hat jeder der Berater direkt am Anfang gefragt und mitgeteilt bekommen.

Zaubern können Küchenplaner leider auch nicht, aber für die Summe solltest du eine Küche bekommen, die man auch benutzen kann.

Wenn denn vielleicht auch nicht die ganzen Wände mit Schränken ausgestattet sind.

Ohne Grundriss, was planungstechnisch denn möglich wäre, leider nicht besser zu beurteilen hier.
Naja, versuch mal den oben beschriebenen Raum zu zeichnen (jaja, es fehlt eine Angabe, dass er rechteckig ist... ;-)) - es gibt geometrisch gesehen nur 1 Möglichkeit, glaube ich.
 

peerless

Spezialistin
Spezialist
AW: Küchenkauf - Verzweiflung!

Naja, versuch mal den oben beschriebenen Raum zu zeichnen (jaja, es fehlt eine Angabe, dass er rechteckig ist... ;-)) - es gibt geometrisch gesehen nur 1 Möglichkeit, glaube ich.
Das war mir schon klar, aber ich hätt gerne gewusst wo man was weglassen könnte, damit dein Budget denn auch machbar ist. ;-)

Denn 5m Küche plus Tisch plus aller Geräte und sogar ner Kühl/Gefrierkombi.... :-\ Und anhand deiner Angaben, was die Küchenplanungen angeht, scheint es da ja auch unterschiedliche Planungen zu geben.

Der Planer braucht den Grundriss nicht nur um sich Wände anzugucken ;D, sondern auch damit er weiß wo welche Türen sind... wo ist das Fenster... wo befindet sich der Wasseranschluss... und und....

Kann ich von hier alles nicht gucken, darum weiß ich nicht ob die 4-4.500 Euro wirklich machbar sind.

Ich hoffe, ich hab es jetzt besser erklärt. :-)

Und ich, ich würde nirgends kaufen, wo man mir nicht auch ein detailliertes Angebot gibt. Küchen verkaufen viele, vielleicht waren die 4 dann noch nicht die Richtigen.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenkauf - Verzweiflung!

Hallo dbarski,
eine kleine Skizze mit Maßen ist immer sehr hilfreich. Und evtl. auch mal die eine oder andere Planung nachbauen (Alnoplaner mit unserem Leitfaden) und dann im Planungsforum einstellen.

Dann sind die Ideen schon mal visualisiert und unsere Küchenprofis hier können viel schneller mal etwas zum Preis sagen.

Zur Küchengröße kann ich jedenfalls sagen (siehe mein Album) ... sie ist nicht riesig und auch noch ein Sitzplatz für 2 Personen könnte eng werden.

Bei dem Budget sind Constructa oder Balay vielleicht keine schlechte Wahl, sie kommen immerhin aus dem Haus der BSH -Gruppe.

VG
Kerstin
 

dbarski

Mitglied
Beiträge
9
AW: Küchenkauf - Verzweiflung!

Hi Kerstin,

ich habe mich am Sonntag mal am Alno-Planer versucht, hier sind die Ergebnisse:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Ist das hilfreich?
 

Alex

Mitglied
Beiträge
192
Wohnort
Wuppertal
AW: Küchenkauf - Verzweiflung!

Hallo dbarski,

stell doch mal ein paar screenshots zur schnelleren Übersicht hier ein.
 

Mitglieder online

  • doppelkeks
  • napzhong
  • Michael
  • snowy18
  • tamali
  • Snow
  • ralfs1969
  • ubond
  • racer
  • Shania
  • Helmut Jäger
  • MikeT12
  • kuechentante

Neff Spezial

Blum Zonenplaner