1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenkauf, Preis zu hoch?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Küche0815x, 14. Apr. 2013.

  1. Küche0815x

    Küche0815x Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2013
    Beiträge:
    10

    Hi liebe Foren-Mitglieder,

    wir gehören leider zu denjenigen die sich zu spontan in eine Unterschrift gestürzt haben, hinterher ist man immer schlauer ...

    Wir haben eine Küche für unsere nun gekaufte Wohnung unterschrieben, auf mehrfach zufriedene Käufer im Bekanntenkreis hatte der Händler einen potentiell zu hohen Vertrauensvorschuss und unser Kaufbeschluss bei diesem Händler war bereits zu gefestigt. Aber das soll hier nicht Diskussionsgrundlage sein, dass dies nicht besonders intelligent war ist uns auch klar. :-)

    Anbei ist eine grafische Darstellung der Küche des Planungsprogramms sowie eine vollständige Aufstellung aller enthaltenen Komponenten. E-Geräte möchten wir selbst beschaffen. Die Küche hat eine U-Form/O-Form die durch zwei Türen unterbrochen wird. Gesamtpreis ohne E-Geräte ist nun 11.300 €, von fiktiven 14 durch (teils allgemein gültige) Sonderrabatte etc. runtergedreht.
    Die Küche wurde unter einem Namen des Möbelhauses angeboten, laut den Teilen aber eine Schüller C2/C3. Stand auf den Tafeln für die Front.

    Plan direkt hier angehängt, Rest über Dropbox:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Denkt ihr der Preis ist völlig überzogen? Als Laie sind die verwendeten Materialien ja nicht zu beurteilen. Alle Holzteile haben eine verdickte Kante, in diesem Preisniveau natürlich kein Vollholz.

    Kurzübersicht:

    15 Schränke, davon:

    2 LeMans
    2 hohe Apotheker
    1 kleiner Apotheker
    1 Kühlschrank-Umbau
    1 Stauschrank
    2 Hängeschränke
    1 Spülen-Unterschrank
    1 Induktions-Unterschrank
    2 Schubladenschränke
    1 Backofen-Umbau mit Platz für Mikrowelle etc.
    1 Umbau-Schrank für herausragendes Wandelement

    Hängeschränke haben Halogen integriert

    Arbeitsplatte Holz, eckige Kanten

    Hinter Herd und Spülenseite mit vollständiger Verglasung an Wand, kein Sicherheitsglas, das machte wohl preislich nicht soviel, hatte ich mehr erwartet, das hatten wir erst im Nachgang draufgeschlagen.

    Braucht ihr sonst noch Infos?

    Vielen Dank im Voraus für euer Feedback!

    Liebe Grüße,
    Mark


    Checkliste zur Küchenplanung von Küche0815x

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 115
    Fensterhöhe (in cm) : 115
    Raumhöhe in cm: : 230
    Heizung : Keine Heizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alles
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alles
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Alt
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    • Thema: Küchenkauf, Preis zu hoch? - 245681 -  von Küche0815x - Plan.jpg
      Plan.jpg
      Dateigröße:
      44,4 KB
      Aufrufe:
      86
  2. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Da du ja gekauft hast - was nützt es dir zu erfahren, ob der Preis gerechtfertigt ist.
    Eher ist zu überlegen, ob die Planung sinnvoll ist.
    Was für eine Front hast du denn erworben?



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  3. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Hallo Mark, herzlich Willkommen hier im Forum! :welcome:

    Sollen wir dir deine Küchenplanung und den Preis absegnen oder möchtest du die Planung überarbeiten? Ich sehe reichlich Verbesserungsbedarf. Die Lemans, darfst du nur mit 25kg belasten... Was willst du da drauf stellen? Lese mal Warum tote Ecken gute Ecken sind und klick mal auf Apothekerschrank.

    Ansonsten, als Preisauskunft verstehen wir uns hier nicht. Hier geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt.
    Faktoren wie
    • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
    • Entfernung Montageort
    • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
    spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann.
    Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:
    1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno-Planer genau nachgebildet
    2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
    3. Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
    4. mit/ohne Lieferung & Montage
    Ausserdem:
    1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus €50 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
    2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.
     
  4. KüchenKönig

    KüchenKönig Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2013
    Beiträge:
    1
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Hi Mark,

    der Preis ist o.k.

    Küchen in diesem Umfang in ordentlicher Qualität bekommt man meines Erachtens ab 10.000 Euro. Alles weitere wird von vielen Faktoren beeinflusst. Wo wohnst Du / Bei welchem Händler kaufs Du / / Von welchem Hersteller kaufst Du / Zu welcher Jahreszeit kaufst Du... etc.

    Mit dem was Ihr ausgegeben habt bist du da im unteren Bereich dabei :-) Also freut Euch auf die neue Küche und grübel nicht.

    Viele Grüße
    Tim
     
  5. batflyker

    batflyker Mitglied

    Seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    25
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Wenn du noch wechseln kannst, kein Mensch vebaut heute noch Halogenstrahler, dafür gibts heute LED Licht. Vorteil:Langlebigkeit, Wenig Stromverbrauch und vor allem keine Hitzenetwicklung
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    :welcome:

    Mal so allgemein, als Preisauskunft verstehen wir uns hier nicht, insbesondere im Planungsboard. Hier geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt. Faktoren wie
    • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
    • Entfernung Montageort
    • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
    spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann.
    Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:
    1. Aussagekräftige Planungsbilder
    2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
    3. Stein-APL: Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
    4. mit/ohne Lieferung & Montage

    Ihr solltet die optimale Arbeitshöhe für euch unbedingt austesten:
    ARBEITSHÖHE ermitteln:


    • [*=1]z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
      [*=1]maximale Höhe ist Oberkante Beckenknochen.

    Sobald man die Schultern hochzieht ist es zu hoch; wenn man sich vorbeugt zu niedrig.
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen *link* beschrieben.

    Und hier ein paar Massnahmen um sowohl den Preis zu drücken UND mehr Stauraum zu generieren.

    Die zwei Apos solltet ihr zu einem Schrank mit Innenauszügen zusammenfassen (ja mir ist klar, dass ihr das aus optischen Gründen getan habt, schaut aber auch gut aus, wenn die ganze Hochschrankwand farblich abgesetzt wird zu den Unterschränken)
    Apotheker versus Schrank mit Innenauszügen:
    Bei einem Apotheker wird sehr viel Platz vergeudet durch die Aufwändige Mechanik, welche unterhalb & oberhalb & hinter den Körben sehr viel Platz frisst; ausserdem sind die Körbe in einen grossen Abstand zueinander, damit man den Inhalt über die Reling heben kann. Ein Apo hat i.d.R 5 Ebenen; ein Schrank mit Innenauszügen bis zu 8 Ebenen.
    [​IMG]
    und hier
    Funktionweise Apothekerschrank *link* von Wolfgang01
    und noch hier *link* Apothekerschrank
    Probleme mit Apo *link*


    Die Eckschränke solltet ihr ebenfalls raushauen und dafür zwei breite Unterschränke einplanen, dass schaft ebenfalls Platz und ergibt mehr und besser nutzbaren Stauraum.
    Lies mal hier über Tote Ecken und deren Vorzüge:
    Tote Ecken gute Ecken

    Und hier noch ein nettes Bild zu dem Thema *kiss* [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Zur Küchenplanung.

    Das Kochfeld und die Spüle sollten mittiger angeordnet werden, wenn ihr auch gemeinsam kochen wollt.
     
  8. Küche0815x

    Küche0815x Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Vielen lieben Dank an eure umfassenden und schnellen Antworten! Bin begeistert! :-)

    Die Front ist Kunststoff, Farbe teils magnolia und teils Kastanie, Arbeitshöhe 94,5 cm

    Ja, ich hatte mir irgendwie eine Absegnung erhofft, aber mir ist natürlich auch klar, dass dies Aufgrund der Komplexität und der unzähligen Faktoren schier unmöglich ist ...

    Bezüglich der Tipps zu den LeMans und den Apothekern bin ich mit meiner Frau schon am Diskutieren. Auch der Tipp zu den Halogen-Lampen ist natürlich sinnvoll, habe mich von leichterer Austauschbarkeit der Lampe überreden lassen, so konnten Sie uns ein billiges Element zu teurem Preis integrieren.

    Wegen dem Kochfeld und der Spüle, meinst Du beide etwas mehr in den Raum? Oder völlig umlagern von der Position?

    Ich kanns immer noch nicht glauben wie naiv wir die Sache angegangen sind ...

    Wir werden uns mit dem Planer auf jeden Fall nochmals zusammensetzen und kleinere Änderungen integrieren.

    Liebe Grüße,
    Mark
     
  9. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Ich habe mich bewußt für Halogen entschieden ;-) (Soviel zu "kein Mensch";D)

    Das Licht ist meiner Meinung nach einfach angenehmer und schöner.

    Außerdem habe ich Fassungen gewählt, da kann ich einfach (wenn die Technik der LED verbessert sind und auch meinen Ansprüchen genügen) ebenfalls LED einbringen.
     
  10. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    ... und noch steht das Preis-Leistungsverhältnis guter LED-Beleuchtung in keinen guten Verhältnis, bezogen auf die Küchenindustrie.

    Ansonsten, ich mag auch Halogen.
     
  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Ich auch...;D
     
  12. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Guten Morgen,

    kannst Du die Aufteilung der rechten Seite von oben nach unten beschreiben?

    Was ich in der Küche vermissen würde wäre der Schrank "Müll direkt unter der APL".

    Die 2 Apotheker kosten natürlich im Verhältnis viel Geld und bringen relativ wenig, wie Vanessa schon anmerkte.

    Es ist natürlich eine Geschmacksfrage, ob man (sollte die Apotheker in der Planung bleiben *w00t*) die untere Wand mit den Hochschränken nicht einfarbig macht, so dass sie quasi optisch eher in den Hintergrund treten. Mir persönlich würde das besser gefallen, insbesondere da man so eine Küche ja ggf. über Jahre (Jahrzehnte) anschaut und sich evtl. daran absieht. :cool:

    Lemans mag ich nicht....... siehe Text unten, hier zitiere ich mich mal selbst, auch wenn Du es schon gelesen haben solltest.

    [h=2][​IMG] AW: Warum tote Ecken gute Ecken sind[/h]

    Hallo,

    ich möchte hier noch eine Alternative zu den m. M. nach (meist - je nach Planung) unsinnigen Lemans aufführen. Je nach Stauraumplanung und Raster (5 oder 6er Raster) der Küche wäre auch ein 2-2-2 Raster möglich.

    Kommt natürlich auf die Höhe der Töpfe an. Ein Messen des Innenbereichs ist also unumgänglich.

    Somit wäre der Komfort der Auszüge:

    - Auszug auf
    - alles auf einen Blick
    - direkter Zugriff
    - kein "im Weg stehen" des Schwenkarms
    - leichtes Einräumen
    - Auszug einfach zu schieben
    - Belastbarkeit ca. 60 - 80 kg

    im Gegensatz zu dem umständlichen Lemans :

    - Drehtüre auf
    - Schwenkarm raus
    - im "Weg stehen" des Schwenkarms
    - kein sofortiger Überblick
    - kein direkter Zugriff
    - Schwenkarm wieder rein
    - Drehtüre zu

    Desweiteren:
    - Putzen in der hintersten Ecken umständlich
    - Angeln von heruntergefallenen Sachen umständlich
    - niedrige Reling
    - Belastbarkeite (nur ca. 20 - 25 kg) auch durch die Hebelwirkung
    - evtl. Anfälligkeit des Mechanismus


    Mit dem 2-2-2 Raster bekomme ich sogar mehr Töpfe und Pfannen unter [​IMG]
    Durch diese 3. Ebene ist einfach ein Mehr an Stauraum möglich.

    Weiterhin sehe ich den evtl. reparatuanfälligen Mechanismus und die niedrige Reling als Manko. :rolleyes:

    Ebenso das "Angeln" von heruntergefallenen Teilen und das Putzen in der hintersten Ecke. :rolleyes:

    Hier ein Foto über die Belastbarkeit von Wolfgang:
    Leider schwer erkennbar aber es steht "20 kg" auf dem Aufkleber drauf.
    [​IMG]



    Geändert von Magnolia (08.03.2013 um 08:49 Uhr) Grund: Foto und Tragkraft ergänzt
     
  13. TheDude

    TheDude Mitglied

    Seit:
    23. Okt. 2011
    Beiträge:
    231
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Hallo Mark,

    wenn man berücksichtigt, dass Fronten und APL Kunststoff sind, empfinde ich den Preis zumindest nicht als Schnapper. Das kann aber auch daran liegen, dass ich zunächst mal immer alles zu teuer finde.
    Die 'Schmankerl' Apotheker und LeMans machen den Spaß sicher nicht günstiger, auch weiß man nicht wie die Montage der Fremdgeräte eingerechnet ist.

    Wenn noch kleinere Planänderungen möglich sind, würde ich planunten auf jeden Fall über 4 60er Hochschränke nachdenken, mit einer Heißgerätekombination in den mittleren beiden Schränken, zB BO in einem und Einbau-MW plus Wärmeschublade in dem anderen.

    Um 'Spülen' und 'Kochen' aus den Ecken zu bekommen könnte man oben aus dem U einen 2-Zeiler machen. Stauraum ginge dabei kaum verloren, allerdings natürlich ein ganzes Stück APL.

    Wenn größere Planänderungen möglich wären, ist es in diesem Fall fast schade, dass Ihr keinen Sitzplatz möchtet. Sonst würde sich dafür der Platz planunten anbieten.

    Dafür dann die Hochschränke (BO + hochgebauter GSP + Ulla- oder Rolladen-Schrank) in die Nische planlinks, spülen planoben mitten vors Fenster und kochen planrechts.

    Beste Grüße
    Winfried
     
  14. Küche0815x

    Küche0815x Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Hi :-)

    Habe gerade nicht soviel Zeit, möchte aber kurzen Input meinerseits geben, ihr habt euch alle soviel Mühe gegeben :-D Danke!

    Wegen der Halogen, da bin ich schon ins Grübeln gekommen, haben ja sicherlich ne starke Hitzeentwicklung, das ist auf Dauer ja auch evt. ungesund fürs Holz? Uns gefiel aber auch die gleichmäßige Lichtverteilung, Halogen war zu punktuell.

    Was Für Fronten wären denn empfehlenswert? Kunststoff ist doch sicher langlebiger und belastbarer? Aber im Endeffekt ein günstigerer Werkstoff ... Wir sind leider viel zu unvorbereitet an die Sache, hatten da durch eine gleich geschnittene Nachbarküche schon so unsere Vorstellungen.

    Das mit den toten Ecken sehe ich ein, ich denke man bekommt in die LeMans vllt. euch längere Dinge unter wie Pfannen mit langen Stielen etc. Oder wir nehmen nur einen davon, wobei dann die Symmetrie nichtmehr stimmen würde :-) Bin da sehr eigen.

    Bezüglich der Apotheker, da gefällt mir, dass man auf einen Auszug Zugriff auf alles hat. Aber sie sind in der Tat Platzverschwendung ... Meine Frau habt ihr sowieso schon überzeugt :-) Mal sehen was wir da nehmen können.

    Zu der rechten Seite: LeMans, Spüle mit Unterschrank (Mülleimer-3-Fach-Trennsystem links + Geschirrspüler rechts), Schubladenschrank.

    Die hintere Wand mit den zwei Apothekern: Kühlschrank links, Backofen mitte, Mikrowelle mitte/oben, Backbleche etc. mitte unten, "Besenkammer" rechts.

    Montage von allem ist bereints inkludiert, Fremdgeräte ebenso, bis auf Anschluss.

    Wie genau finde ich denn raus, welche Küche von Schüller unter dem Brand des Möbelhändlers verkauft wurde? Es gibt ja z.B. C2 / C3, dann aber Living, Start, Prime ... Ich tue mir etwas schwer über das Internet die entsprechenden vergleichsküchen heranzuziehen ???

    Was ist eure Erfahrung wie sich die Möbelhäuser verhalten, wenn man dann günstigere Komponenten einbringt? Es ist ja bereits ein Kaufvertrag über einen höheren Preis unterschrieben. Ich will den Preis ja nicht unbedingt drücken, sondern nur nicht zuviel bezahlen.

    Ich denke für die Massse der Möbel ist der Preis ok, aber ich habe Bedenken bezüglich der Qualität, ob uns nicht das billigste verkauft wurde - da wären ggf. noch 2.000 € weggegangen. Man sollte seinen eigenen Prinzipien folgen und erstmal ein paar Nächte drüber schlafen ...

    Liebe Grüße,
    Mark
     
  15. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Mark schau dir mal die Küchen der anderen hier an. Dann siehst du mal wer was wie untergebracht hat. Ich hab meine Bratpfannen auch in einem Auszug.

    Ich habe auch einen Apotheker und spätestens seitdem ich mal eine halbe Tüte Kokosraspel aus der Mechanik pulen mußte würd ich ihn am liebsten zum Teufel jagen.

    LG
    Sabine
     
  16. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Wie oft braucht man denn bei einem Apotheker wirklich Zugriff auf alles?
    Ich habe einen Schrank mit Innenauszügen und ziehe immer nur die Schublade auf, aus der ich gerade was brauche, sei es eine Konserve, Mehl, Nudeln, Müsli, einen Becher fürs Kind, Pfeffer, Brotaufstrich ...
    Wirklich selten muss ich mal an zwei Fächer ran.

    Und ich will nicht jedes Mal 20 oder 30 oder noch mehr kg bewegen, nur weil ich eine kleine Packung Kekse brauche, die vielleicht 200g wiegt.

    Pfannen kann man wunderbar in einem etwas breiteren Auszug aufbewahren. Ich habe sämtliche Töpfe und Pfannen in einem 80er Auszug. Passt alles rein, ist super zugänglich und leicht zu reinigen.

    Die Idee mit dem Zweizeiler finde ich übrigens super! Ich mag U-Formen nicht wirklich. Dann können die Lemanse raus und der GSA kann ans Fenster wandern und ist nicht im Weg. Kochen zu zweit geht auch wunderbar.

    Müll, zumindest Bio, unter der APL muss ich euch noch wärmstens ans Herz legen. Ich war letztens bei einer Freundin, deren Küche schon etwas älter ist, und hab meinen Müll unter der APL sehr vermisst.
    Außerdem die halbhohe Spülmaschine. Ich bin zwar erst 30, aber man gewöhnt sich erstaunlich schnell an den Komfort.
     
  17. Küche0815x

    Küche0815x Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Hi :-)

    den Zweizeiler haben wir gerade und vermissen schmerzlichts APL, deswegen möchten wir hin zum U. Der Müll ist doch unter der APL, also unter der Spüle, oder verstehe ich da etwas falsch?

    Das mit dem Apotheker leuchtet mir ein.

    Einen erhöhten Geschirrspüler hätten wir auch gerne gehabt, aber dann hätten wir wieder auf der rechten Küchenseite (Spülen-Seite) hochbauen müssen, da haben wir uns dann dagegen entschieden. Aktuell steht da ein Hochschrank mit Kühl-Kombi an der rechten Tür. Die hintere Hochwand existiert derzeit nicht. War unsere Mietwohnung die wir letztes Jahr kauften, deswegen erst Billigstküche.

    Ich hoffe die haben dort Ausziehschränke in Apotheker-Breite, dann könnten wir die einfach ersetzen. Ich finde diese mittige Platzierung des Backofens so ansprechend und würde sie schmerzlichst vermissen.

    Hab mal mit Partner-Möbelhäusern und Schüller gesprochen. Unsere Küche ist ne Schüller, von den Farben her in "Start" einzuordnen, wobei ich nur Magnolia fand, nicht aber den Braunton. Laut Schüller ist das eher eine Kategorisierung entsprechend des Designs und nicht der Qualitätsstufe. Wobei natürlich die Premium-Küchen mit Lack etc. teurer sind, aber m.E. nicht unbedingt qualitativ besser. Ratet ihr mir eher zur Holzfurnier-Front? Ist Kunststoff nicht robuster? Leider war die Farbauswahl für dieses Programm sehr klein, aber die anderen Modalitäten sagten uns zu.

    Ich muss echt sagen, das ist das beste Forum in dem ich mich je angemeldet habe, eine derartige aktivität und qualitativ hochwertige Resonanz habe ich noch nie erlebt. Wohl auch, da sich hier nur Erwachsene mit ernsthaften Interessen tummeln :-)

    Ich werde mal in den anderen Küchen hier stöbern.

    Danke!

    Liebe Grüße,
    Mark
     
  18. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Mit dem Absatz oben hast Du vollkommen Recht,..... das ist einfach das beste Forum in dieser Art *rose*;-) **grins**

    Der "Müll direkt unter der APL" ist konkret ein extra Schrank (der kann auch schmal sein, meiner ist z.B. nur 30 cm breit), der 2 Auszüge hat und oben der Müllbehälter steht oder hängt. Keine Sonderanfertigung etc. nötig aber einfach eine feine Sache :cool:, die viele Vorteile hat.

    Wenn Du mal im Küchenstudio simulierst, wie man z.B. Speisereste von Tellern abkratzt, dann wirst Du merken wie unkomfortabel das beim Müll im Spülenunterschrank ist.

    EDIT: Nicht alle Hersteller haben (jedenfalls nicht vor 2 Jahren) 30er Schränke mit Innenauszügen. Der Wunsch nach Symetrie kann ich sehr wohl verstehen, bedenke aber, dass Du dann Stauraum verlierst.
    2 x 30er bringen haben weniger Stauraum als 1 x 60, da du hier 4 x Technik und Seitenwand hast (beim 60er nur 2 x Technik und Seitenwand)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Apr. 2013
  19. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Wir meinen bei Müll unter APL, wirklich unter der APL. Guckst du hier: Thema: Küchenkauf, Preis zu hoch? - 245795 -  von doppelkeks - stauraum_biomuell.jpg
    Ist viel praktischer als unter der Spüle, weil man, gerade am Hauptarbeitsplatz, nur den Schieber aufziehen muss, alles reinwischen, fertig.
    Kunststoff, Papier und Restmüll hab ich auch unter der Spüle, das ist okay. Aber der Biomüll kommt für mich nirgendwo anders mehr in Frage.

    Kunststofffronten sind schon gut. Haben wir auch, mit zwei Rabauken im Haus ist das auch die beste Wahl.
    Kann sein, dass Lack oder Acryl schicker aussieht, aber Kunststoff/Schichtstoff verzeiht auch mal einen Bobbycar-Rempler oder sonstiges Missgeschick.

    Bzgl. deiner Idee die Innenauszugsschränke auf 2x30cm aufzuteilen: Lass es! Nimm einen 60er!
    In einen 30er passt kaum was rein, weil du ja die Technik und die Seiten abziehen musst. Da bleibt wenig übrig. Ein 60er ist viel besser. Auch wenn dann die Symmetrie nicht mehr so 100%ig stimmt, ihr werdet es zu Gunsten einer besseren Bedienbarkeit und besser zugänglichem Stauraum verschmerzen. Eine Küche ist in meinen Augen zunächst mal ein Arbeitsraum. Wenn ich darin gut arbeiten kann, verzeihe ich auch die ein oder andere optische Schwäche. Was nützt mir eine schicke Küche, die mich vor lauter Fehlplanungen jeden Tag zur Verzweiflung treibt?

    Ich verstehe deine Argumentation bzgl. des Us. Ich habe auch viel Arbeitsfläche, was meiner Meinung nach nur dazu führt, dass mehr herumsteht.
    Praktischer ist wirklich der Zweizeiler.
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küchenkauf, Preis zu hoch?

    Müll direkt unter der APL ist echt was Feines. Nie, nie wieder anders, allein schon weil die Treffgenauigkeit ungleich höher ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Preisverhandelung bei Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Juni 2015
Küchen Sieber - Weißdorf - Küchenkauf nach Meterpreis Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 17. Feb. 2013
Küchenkauf nach Meterpreis / Offerta Karlsruhe Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 3. Nov. 2011
Allgäuer Küchenwelt in Durach - Küchenkauf nach Meterpreis Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 30. Okt. 2011
Ideenküche in München - Küchenkauf nach Meterpreis Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 4. Sep. 2011
Brauchle in 88239 Wangen - Küchenkauf nach Meterpreis Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 25. Juli 2011
Küche Aktiv in Augsburg - Küchenkauf nach Meterpreis Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 25. Juli 2011
BTS Plock in Papenburg - Küchenkauf nach Meterpreis Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 24. Juli 2011

Diese Seite empfehlen