Küchenkauf im Möbelhaus

nobitobi

Mitglied

Beiträge
16
Guten Abend nochmal an alle!

Wir waren heute im Küchenstudio ... fragt lieber nicht. Nicht gut, unsere Wünsche übergangen, Fragen offen im Raum gelassen.... Selbstdarstellungsshow... meine Lebensgefährtin hat hinterher gar nichts mehr gesagt :-(

Nun wollen wir mit Evelins Planung in ein Küchenstudio , sprich wir nehmen die 3D Pläne und den Grundriss mit. Ich möchte nicht mehr ohne, denn so bekommt man nichts gescheites... Hauptsache einen LeMans_Schrank auf Teufel komm raus verkaufen wollen... auf unsere Arbeitsplattenhöhe wurde gar nicht eingegange.
Ihr merkt, ich bin gerade etwas geladen :-) sorry!

Wir haben uns auch nochmal Gedanken gemacht, da ich die Dunstessen recht schön finde aus schwarzem Glas. Wie findet ihr diese Lösung? Über andere Tipps freu ich mich natürlich auch.

Wir sind uns nun überein, dass die Investitionen für einen Durchgangswechsel etc. zu hoch sind, da eine Menge ungeplante Dinge erledigt werden müssen, nun müssen wir noch mehr aufs Geld achten.

Viele Grüße

Tobias

PS. Müsste die Arbeitsplatte für den Essbereich irgendwie gestützt werden?
PPS. Man hat uns als Front "PFL" (Postforming Lacklaminat) angedreht, was ist das nun? Kunststoff oder Lack?
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.044
Bis wohin sind die 90 cm gemessen? Unterkante Fensterbank, das wäre der normale Meßbereich. Dann meßt doch mal, wieviele cm es sind bis Unterkante Fensterflügel, so dass der gerade noch zu öffnen ist.
Kannst du das bitte mal noch feststellen?

Ich finde Evelins Planung ja sehr gut, allerdings wesentlich besser wäre es, die Insel könnte am Fenster andocken.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.816
Wohnort
Perth, Australien
was ich schon gesehen habe, sind Stützen, wie ich im Bild dargestellt habe (etwas kürzer). Beine gefallen mir nicht so sehr. Aber vielleicht hat der KFB noch andere Ideen.

NobiTobi Tischbein.JPG

Du hast jetzt unter dem Kochfeld einen 100er US, rechts und links je einen 30er US. Warum? Ein 30er US bietet dir innen nur eine Breite von ca 22cm, also soviel wie ein A4 Blatt Papier schmal ist. Einmal kosten dich die 3 Schränke sicherlich mehr als nur 2 x 80 und der Stauraum in 2 x 80 ist besser. man hat mehr Möglichkeiten auch größere Sachen unterzubringen.

Ich würde 2 x 80 mit 1-1-2-2 Aufteilung nehmen. Unter den Schubladen im 1. Zweier Auszug die Töpfe, daneben die Pfannen/Auflaufformen. In den unteren beiden Auszügen weniger oft genutzte Teile.

Auch finde ich, dass in einer Küche mit vielen Auszügen es leicht zuviele Griffe werden (siehe Beispiele bei den fertigen Küchen) und die küche mehr unruhig machen als notwendig.

Mehr Glück beim nächsten Studio.
NobiTobi Kochfeld3.JPG NobiTobi Kochfeld2.JPG
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.816
Wohnort
Perth, Australien
Insel ans Fenster fände ich auch besser, aber der Fensterflügel ist wohl zu niedrig?

Den Essplatz als Beispiel in Tischhöhe, der Kühli jetzt planunten. Der Abstand von Insel zu HS Wand beträgt jetzt ca. 110cm.

NobiTobi mit Platz am Fenster1.JPG NobiTobi mit Platz am Fenster2.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.044
Deshalb hatte ich ja gefragt, wie die 90 cm gemessen worden sind, und was eine Messung bis zum Flügel hergibt ;-)

Aber, grundsätzlich wäre deine letzte Variante auch so zu bevorzugen. Vermutlich müßte die Insel 10 bis 20 cm kürzer sein, denn der Wendekreis der Alnoeingangstüren ist immer etwas knapp.
Aber, so wären die Sitzplätze außerhalb der Laufwege und der Laufweg von Küchentür in den eigentlich Küchenberich wäre auch günstiger.
 

nobitobi

Mitglied

Beiträge
16
Guten Morgen,

ihr habt recht, dass die letzte Variante mit dem Sitzplatz unmittelbar am Fenster die optimale Lösung wäre. Daher fahre ich gleich nochmal ins Haus und werde vom Flügel (geöffnet) zum Boden messen, wobei dann der neue Aufbau (derzeit Estrich mit PCV Platten) hinzugerechnet werden müsste,... es wird wohl ziemlich eng...
Drückt die Daumen :-D
Viele Grüße
Tobias
 

nobitobi

Mitglied

Beiträge
16
Hallo zusammen,

wir waren heute in einem kleinen Küchenstudio in der Nachbarschaft... sehr netter Herr und wirklich informativ. Er hat sich unserr Wünsche notiert, wir haben ihm den Plan von Evelin gezeigt un dazu hatte er noch weitere gute Ideen, die er bis zur kommenden Woche umsetzen möchte.
Der Händler arbeitet mit der Firma Häcker zusammen und hat uns aufgrund der gewünschten Arbeitshöhe die systematic-Reihe empfohlen. Dazu sollte es eine Laminatfront sein, da diese preislich im mittleren Bereich liegt aber sehr robust sein soll.
Ist dem so? Was sagt ihr zu dem Hersteller?
Es waren nur sehr hochwertig aussehende Küchen und nur Geräte von Miele und Bosch zu bestaunen, nun hoffe ich, dass wir hier preislich etwas passendes finden werden.

Beratung endlich gut, nun soll der Rest stimmen,... wir würden dort gerne kaufen.

Darf man zB Händler auch fragen, ob Geräte selber gekauft werden können um den Preis zu reduzieren? Oder gehört sich so etwas nicht?

Viele Grüße
Tobias
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.019
Doch, darf man, und dann sollte man fragen, ob der Einbau von selbstgekauften Geräte was kostet und, wenn ja, wieviel. Und Preise mit und ohne Geräte auch erfragen.
 

nobitobi

Mitglied

Beiträge
16
Danke für den Hinweis isabella!
Wir schauen uns nun kruzfristig die Planungen an und sind echt gespannt!
Ich hoffe, das Thema Küche kann dann doch noch positiv in diesem Jahr beendet werden, denn wir sind leider mit vielen negativen Erfahrungen gestartet, die auch ihre Eindrücke hinterlassen haben.
Habt ihr noch Links zu meinen anderen Fragen? Zwar habe ich mich schon versucht, aber im Fronten-wirrwarr und auch zu dem Hersteller komme ich nicht wirklich weiter.
Je mehr man sich informiert, um so undurchsichtiger wird der Küchen-Dschungel :-)

VG, Tobias
 

Julika

Mitglied

Beiträge
461
Wohnort
Bayern
Hallo nobitobi,

schau mal auf Häcker-Hompage. Da sieht du die Fronten, natürlich steht nicht welche Preisgruppe welche Material, das ist blöd :stocksauer:.

Aber Laminatfront glaube ich ist Schichtsoff-front. Das ist wirklich robust und günstiger als Lack & co. Damit machst du nichts Falsches, wird hier im Forum öfter empfohlen.
Downloads - Häcker Küchen
 

Julika

Mitglied

Beiträge
461
Wohnort
Bayern
Möbelprofis,
Nobitobi hat nur über Laminatfront geschrieben. Oder habe ich was übersehen?
Zitat:

"Der Händler arbeitet mit der Firma Häcker zusammen und hat uns aufgrund der gewünschten Arbeitshöhe die systematic-Reihe empfohlen. Dazu sollte es eine Laminatfront sein, da diese preislich im mittleren Bereich liegt aber sehr robust sein soll.
Ist dem so? Was sagt ihr zu dem Hersteller?"
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.623
Wohnort
Ruhrgebiet
Warum hast du Kühlschrank und Backofen getauscht ?
LG Bibbi
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.103
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Die Hängeschränke sehen so aber gruselig aus. Wenn der Stauraum reicht würde ich darauf verzichten.

LG
Sabine
 

nobitobi

Mitglied

Beiträge
16
Hallo,

habe die Stangengriffe nie 100%ig auf ein Niveau mit den Unterschränken bekommen bei dem Backofen-Hochschrank . So fällt es ggf. weniger auf?

VG, Tobias
 

nobitobi

Mitglied

Beiträge
16
Hallo Sabine,
was stört dich so an den Hängeschränken? Ich find es recht ansprechend...?
VG, Tobias
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.623
Wohnort
Ruhrgebiet
1.Bei Häcker Systemat kann man die Fronthöhen exakt anpassen.
2. Die Bedienung des Backofens wird so unnötig unkomfortabel und besser sieht es auch nicht aus.
3.Nimm lieber 1 breiteren Oberschrank ,wenn schon einer dahin muss.Stangengriffe in 2 Richtungen geht gar nicht.
LG Bibbi
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben