Küchenkauf im Internet?

Können Sie sich vorstellen, eine Einbauküche über das Internet zu kaufen?

  • Nein, auf keinen Fall

    Stimmen: 263 56,9%
  • Ja, unter Umständen

    Stimmen: 141 30,5%
  • Ja, auf jeden Fall

    Stimmen: 37 8,0%
  • Bin unschlüssig

    Stimmen: 21 4,5%

  • Gesamtzahl der Wähler
    462
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

bungaloo

Mitglied

Beiträge
231
AW: Küchenkauf im Internet?

Da ich als Neuer gerade erst abgestimmt habe, anbei meine Anmerkungen zum Thema Küchenkauf im Internet:

Ich bin ganz sicher, dass es einen sehr großen Markt für Küchen aus dem Internet gibt. Den sehe ich im low cost Bereich. also da, wo vermutlich über 90% aller gekauften Küchen in Deutschland anzusiedeln sind. Der Markt, den ich sehe, hängt mit meiner Beobachtung zusammen, dass sich gerade "die kleinen Leute" mit kleinem Budget nicht gerne persönlich beraten lassen, weil sie sich dem Verkäufer unterlegen und damit in der Situation nicht wohl fühlen. Zudem wird unterstellt, nicht ohne Grund, dass Verkäufer grundsätzlich "drücken".

Ich bin letztes Jahr in sehr vielen Möbelhäusern und Küchenmärkten gewesen, auch im low-cost-Segment, um mich zu informieren und aktuelle Trends aufzunehmen. Mir war damals aufgefallen, wie einfach die typischen Verkaufssituationen am Schreibtisch im Vorübergehen zu erfassen sind: Körperhaltung, Mimik und Gestik der "gequälten Kreaturen", die in ihren Mänteln unter dem Struktur-Stakkato des Verkäufers dahinschwitzten, sprachen Bände. Die Analyse wäre sicher eine tolle Übung für Erstsemester Psychologie.

Dem zu entgehen und zuhause zu planen, ist bisher nicht einfach. Was auch IKEA bisher nicht geschafft hat, ist, eine Planungssoftware zu entwickeln, die keine Fehler zulässt und einfach zu bedienen ist. Man kann dort einfach zu viel konfigurieren.

Ich meine, die Komplexität muss gesenkt werden. Diese fehlende Auswahlmöglichkeit sollte dann durch andere Features kompensiert werden, also z.B. durch einen günstigen Preis, geschickte Integration von günstigen Unterbaugeräten, Kooperation mit einem sehr günstigen Internet Elektrogerätelieferanten.

Was braucht ein Käufer denn frei konfigurierbar? Der Wasseranschluss ist meist vorgegeben, so dass sich Spüle und Spülmaschine danach richten müssen. Der Herd sollte sich nach der Abzugsmöglichkeit ausrichten lassen, aber das wäre im Zeitneuer der Umluftessen schon nicht mehr so essentiell. Diese Positionen sollten mit Ausschlussregeln sorgfältig versehen werden. Ansonsten würde es eine Standardkonfiguration tun. Ein Längenausgleich über Schrankelemente oder Verblendstücke sollte angeboten werden. Und alle Türen sollten mit Wechselanschlag sein, alle Abdeck- und Anschlussleisten sollte es auch als XXL-Version zur Verdeckung von Mess- und Anbaufehlern geben. Solche Leisten, wie auch alle Kleinteile, sollten gegen Aufpreis im Expressversand verfügbar sein.

So ein Angebot mit Konfigurator per Drag&Drop und aktueller Preisanzeige wäre sicher gefragt; dazu einen Finanzkauf anbieten - fertig wäre die Laube! Komplexe Lösungen für schwierige Raumsituationen oder spezialisierte Bedürfnisse wären nicht im Angebot. Auf diesen Prozentsatz Käufer müsste man dann eben verzichten.
 

Michael

Admin
Beiträge
14.878
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenkauf im Internet?

Hallo Bungaloo,

Körperhaltung, Mimik und Gestik der "gequälten Kreaturen", die in ihren Mänteln unter dem Struktur-Stakkato des Verkäufers dahinschwitzten, sprachen Bände. Die Analyse wäre sicher eine tolle Übung für Erstsemester Psychologie.
:top: Deckt sich ziemlich klar mit meinen eigenen Beobachtungen.

Allerdings stelle ich die 90% in Frage. Aber selbst wenn es ein so hoher Prozentsatz wäre, müsste man differenzieren zwischen Internetnutzern und denen, die es nicht nutzen.
Unsere Umfrage zum Thema bestätigt ja nur, dass momentan ca. 55% der Internetnutzer den KK übers Netz kategorisch ausschliesst.
 

bungaloo

Mitglied

Beiträge
231
AW: Küchenkauf im Internet?

Allerdings stelle ich die 90% in Frage....Unsere Umfrage zum Thema bestätigt ja nur, dass momentan ca. 55% der Internetnutzer den KK übers Netz kategorisch ausschliesst.
Auf den über 90% bestehe ich nicht, ich weiß ja die tatsächlichen Werte nicht. Aber wenn ich bei Roller , SB Boss, Divi oder auch IKEA schaue - alternativ gleich online bei Otto oder Quelle, wo jeweils nur die höchste Preisgruppe der Küchen überhaupt 2000€ erreicht, dann gibt mir das Idee, dass der Massenmarkt im Niedrigpreissegment angesiedelt ist.

Wenn man sich - anders herum - für gute Küchen interessiert und daher in diesem Forum ist, dann ist die Sichtweise natürlich durch diese Umgangserfahrung gefärbt - man spricht von einer Déformation professionnelle. Die gibt es überall: Neulich hat mir ein Mountainbike-Freak ein Rad für über 5000€ als "preiswert" empfohlen. Je wertiger der Kaufgegenstand ist, destso wichtiger wird für den Kaufinteressenten die persönliche Beratung. Insofern verwundert mich das Umfrageergebnis hier nicht.

Aber selbst wenn es ein so hoher Prozentsatz wäre, müsste man differenzieren zwischen Internetnutzern und denen, die es nicht nutzen.
Das ist unstrittig. Allerdings wächst die Quote stetig. Gerade der Küchenkauf, der in hohem Alter selten stattfindet, wird von steigender Internetnutzung früher profitieren als z.B. der Rheumadeckenverkauf übers Netz. ;-)
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Küchenkauf im Internet?

Habe mich nur deswegen dagegen entschieden, weil mir der Strukturlack von Häcker nicht so gut gefiel, ich fand ihn etwas grobkörniger als Lacke anderer Hersteller.
hast du Muster geschickt bekommen von Küche24.com? oder den Fachhandel ausgenutzt? ;-)
 

KÜPO

Mitglied

Beiträge
2
AW: Küchenkauf im Internet?

Als erfahrender, selbstständiger Küchenplaner/Designer/Berater kann ich nur sagen FINGER WEG.
Die Planungsfehler kosten richtig Geld- Resultat: Jeder ärgert sich wenn er die Küche jeden Tag sieht und darin arbeitet.
Lassen Sie Ihre Küche bei einem seriösen Planer/Designer erstellen, es klingt eventuell seltsam, aber diese Leute gibt es noch.
Er wird Sie wenn er wirklich gut ist bestens beraten, so dass Sie Freude an Ihre Küche haben.
 

nachodka

Mitglied

Beiträge
42
Wohnort
Berlin-Lichtenberg
AW: Küchenkauf im Internet?

Hallo.

Ich habe mit "ja" gestimmt.
Wenn man sich nicht zutraut es selber zu machen,
dann geht man zu dem der es besser können sollte.
(Mache ich in den meisten Bereichen meines Lebens.)
Oft stellt sich doch die Frage: ob alle "Fachmänner"
wirklich Profis sind?

Mein Verwandter hatte Küche gekauft, nicht übers Internet,
Firma hat alles selber ausgemessen, als Monteure einbauen wollten, ging es nicht, weil die Wände nicht 90 Grad zu einander waren.
Waren es Fachmänner oder Leien? Bestimmt keine Profis. ;-)

Können einem Fachmann Fehler unterlaufen? Dann darf ich doch als Leie auch welche machen oder? :knuppel:
 

philoSophie

Mitglied

Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: Küchenkauf im Internet?

Können einem Fachmann Fehler unterlaufen? Dann darf ich doch als Leie auch welche machen oder? :knuppel:
Klar, jeder kann Fehler machen. Allerdings liest sich das für mich so, als würdest Du sehenden Auges in Dein "Verderben" rennen, frei nach dem Motto "wetten, dass ich noch mehr Fehler alleine hinkrieg?". Der Sinn erschließt sich mir nun ehrlich gesagt nicht so wirklich.

Dein Verwandter hatte sicherlich Pech ... aber ob die Inkompetenz seiner Ausmesser/Planer/Monteure nun für alle Fachmänner der Zunft gilt, würde ich doch bezweifeln.
 

nachodka

Mitglied

Beiträge
42
Wohnort
Berlin-Lichtenberg
AW: Küchenkauf im Internet?

"...Wenn man sich nicht zutraut es selber zu machen,
dann geht man zu dem der es besser können sollte.
(Mache ich in den meisten Bereichen meines Lebens.)..."

natürlich darf jeder lesen wie er möchte und eigene Schlüsse draus schliessen, leider hast du etwas hinein interpretiert was ich nicht geschrieben habe :-)
 

mart

Spezialist
Beiträge
446
AW: Küchenkauf im Internet?

"...Wenn man sich nicht zutraut es selber zu machen,
dann geht man zu dem der es besser können sollte.
(Mache ich in den meisten Bereichen meines Lebens.)..."

natürlich darf jeder lesen wie er möchte und eigene Schlüsse draus schliessen, leider hast du etwas hinein interpretiert was ich nicht geschrieben habe :-)

Wie es schon teilweise weiter oben steht muss man aufpassen!
Denn selbst wenn man sich die Küchenplanung zutraut, dann besteht immer noch der Faktor Unkenntniss ... und den sollte man nicht unterschätzen.
Ich will damit niemandem zu Nahe treten, aber wenn man sich nicht jeden Tag mit der Materie beschäftigt kann man nicht alles wissen.
 

lawrence

Mitglied

Beiträge
154
Wohnort
Nordbaden
AW: Küchenkauf im Internet?

Wollte zu dieser Umfrage ja auch noch meinen Senf geben. Ich finde die Fragestellung unglücklich gewählt!
Besser wäre gewesen "Haben sie in den letzten 24 Monaten bzw. haben Sie in den nächsten 12 Monaten vor, eine Küche über das Internet zu bestellen"

Vorstellen tun sich DAK gerne vieles, was man aber wirklich realisiert ist doch oft ein großer Unterschied.

Ich habe mit "Nein" gestimmt, habe lieber Vorort gekauft....
 

missjenny

Mitglied

Beiträge
900
Wohnort
eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
AW: Küchenkauf im Internet?

vorort kaufen wollte ich auch-konnte mir beim Abstimmen nicht vorstellen bei jemandem zu kaufen, den ich nie gesehen habe.... - und nun ist genau das passiert, ich habe meine Küche über das Internet gekauft, bei jemandem, den ich noch nie gesehen habe.

Aber: ich weiß, was ich bekomme, habe also die Möbel schon gesehen und die Fronten in der Hand gehabt. Ich denke, nur mit Bildern hätt ich das nicht gemacht!

jenny
 

Küche2008

Spezialist
Beiträge
44
Wohnort
Potsdam
AW: Küchenkauf im Internet?

ich habe meine Küche über das Internet gekauft, bei jemandem, den ich noch nie gesehen habe.
jenny
Na sei froh, ich habe ne Platte, fettiges Resthaar, Hornbrille, nen verklebten Schnauzer, falsche Zähne und Mundgeruch :w00t::w00t::w00t:

Soll ich dir in der nächsten Post ein Foto beilegen? ;D;D;D

LG
 

Michael

Admin
Beiträge
14.878
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenkauf im Internet?

Hallo Jenny,

die Erfahrungen, die du damit gemacht hast oder haben wirst, sind doch sicher einen Blog wert, oder?

@lawrence
Die Fragestellung ist sehr bewusst so gewählt. Uns interessieren keine Fakten. Die Zahlen liegen grösstenteils vor. Uns interessieren die Trends. Das Vorstellungsvermögen sagt viel über die Zukunft aus.
 

missjenny

Mitglied

Beiträge
900
Wohnort
eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
Soll ich dir in der nächsten Post ein Foto beilegen? ;D;D;D

LG

Wie?? In der letzten lag doch schon eins dabei... oder ist das Herr Aufmaß?? Dann freu ich mich erstrecht auf Montag!


@ Michael
So ein Blog ist sowas wie meine Tagebuchaufzeichnungen?? Da könnt ich auch meine Forenposts reinkopieren, damit man alles beisammen hat? Oder muss da irgendwas besonderes/bestimmtes drinstehen?

LG

jenny
http://dailyblabber.ivillage.com/entertainment/brad%20pitt%20edwin%20jeans.jpg
 

Michael

Admin
Beiträge
14.878
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenkauf im Internet?

Ein Blog ist ein Tagebuch mit chronologischem Ablauf. Ansonsten keine Regularien. Du kannst machen, was du möchtest und was du glaubst, es könnte anderen hilfreich sein. Oder einfach nur für dich. ;-)

Auf dem Foto, das ist übrigens racer, der etwas Ähnlichkeit mit Pitt Brett haben soll. Wusste garnicht, dass der für Porta aufmisst. Naja.
 

roberto_cham

Mitglied

Beiträge
1
AW: Küchenkauf im Internet?

Ok die küche online planen und kaufen mag gewisse schwierigkeiten mit sich bringen, aber wie sieht es mit dem zubehör und einzelteilen aus?
z.b. elektrogeräte oder abluftmaterial das ist doch kein problem oder?:idee2:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben