Kücheninsel im Altbau

Beiträge
2
Hallo,
bald ziehen wir eine Etage tiefer. Da die untere Wohnung sehr großzügig geschnitten ist, haben wir uns für eine Küchenzeile und eine Insel entschieden.
Und genau hier sind wir am Ende unseres Lathein. Überall in der Wohnung gibt es hochwertige Eichdielen. Wäre es überhaupt möglich den Parkettboden nicht allzu sehr zu beschädigen, um die Anschlüsse - Wasser/Strom - zu verlegen? Im Keller gibt es Anschlüsse, aber wie wird das gemacht? Den Boden durchbohren? Und wie hoch sind die Kosten? Kennt sich jemand hier aus? Hilfe! Liebe Grüße
 
AW: Kücheninsel im Altbau

Mein Elektriker hat bei mir an 5 Stellen den Boden durchbohrt um die Leitungen hochzulegen. Dazu hab ich 4 oder 5 schöne neue Stromkreise und nen neuen Sicherungskasten bekommen. Haben wollte er dafür knapp 1300€. Es kann sein, dass das ein netter Nachbarschaftspreis war, ich hab mit deutlich mehr gerechnet!

Gruß,

jenny
 

Buecker

Mitglied
Beiträge
2
AW: Kücheninsel im Altbau

Hallo Jenny,
danke für die schnelle Antwort.
Bei uns muss nicht nur Strom, sondern auch Wasser verlegt werden.
Ich habe vergeblich nach einer Firma gesucht, die alles-in-einem anbietet.
Grüße
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben