Küchenplanung Küchenideen für Bungalow Renovierung mit "langer" Küche werden gesucht

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
die US Wandzeile und Insel sind 3m lang wegen der AP. Kürzer ja, länger nein.

technofan91.jpg technofan911.jpg

ich habe die Insel auf der Kochseite nur normaltief gemacht. Ich denke Übertiefe lohnt sich nicht, wenn man einen Spülen-US hat und einen 90er US für's Kochfeld, dann noch einen 30er MUPL . Auch wäre mir die Anlage noch mit Brett drauf irgendwie zu groß, inkl einer Wandzeile von +5m. Aber das entscheidet ihr selbst.

technofan92.jpg

den KS habe ich nicht neben den GSP gestellt, weil ich das unpraktisch finde, wenn der GSP offen steht. Aber auch das müsst ihr selbst entscheiden.
 

Anhänge

  • technofan-PLAN9.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 4
  • technofan-PLAN9.POS
    17,3 KB · Aufrufe: 4
Beiträge
1.918
Genauso würde ich das für mich auch machen, nur an der Wandzeile statt 5 x 60er US lieber 3 x 100 cm. Die breiten US sind dort einfach komfortabler und stören auch nicht.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
3 x 100 habe ich nicht genommen, weil ich nicht weiß, wo Müll und wieviel Abstand sie brauchen zum GSP. Auch ein 100er US unter der Spüle wollte ich nicht, auch nicht wegen der Optik. Das müssen sie schon selbst rausfinden, was für sie am besten ist.

Dito mit der Vitrine
 
Beiträge
1.918
In #51 war eine aufgesetzte Barplatte und eine Vitrine ausdrücklich erwünscht. Da es im Alnoplaner schwierig zu visualisieren ist, dachte ich, dass ein realistisches Bild die Vorstellungskraft etwas interstützen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Erstmal vielen Dank für die Vorschläge. Ich glaube damit können wir dann mal in einem Küchenstudio starten. (Könnt ihr da eigentlich ein Gutes im Westen von NRW empfehlen, wir kommen aus Düren.)

Bei den Vitrinen gab es glaube ich ein Missverständnis. Ich hatte gemeint, dass ich die Schränke auf der Vorderseite der Insel als Vitrinen (ohne Scheibe) geplant habe, da sie ja kürzer sind, als die normalen Schränke und hatte die Übertiefen Schränke auf der Rückseite der Insel geplant.
Vitrinen auf der Rückseite/Wandseite der Küche waren kein muss.
Gute Gläser etc. würden wir wohl eher in einem schönen Sideboard im Esszimmer platzieren.

Wir könnten uns gut 100er Schränke auf der Wandseite vorstellen. Allerdings wie würdet ihr denn generell den Müll planen? Ich dachte auf der Wandseite wäre Restmüll auch für Spülmaschinen Reste praktisch und es ist ja auch nicht schlimm zweimal Müll zu haben, oder wie seht ihr das? Man sollte es natürlich nicht übertreiben, da wir dadurch Stauraum verschenken...

Noch eine Frage zur Arbeitsplatte . Die 300cm Maximallänge ist nur bei Silestone Arbeitsplatten oder immer?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
es gibt auch ein paar Muster in länger, weiß nicht welche, 3250x1590mm.

Ich hab dir mal ein Beispiel von Caersarstone rausgesucht mit 3200 x 1640mm
4033 Rugged Concrete™ by Caesarstone
mit Gewicht, welche Kanten usw. Ich mag die Silestone website nicht, die von Caesarstone ist so viel besser, schau dir auch die vielen Küchen an mit den verschiedenen AP Farben. Einen visualiser gibt's auch.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.391
Wohnort
Schweiz
zur Länge APL: das Zeug muss ja auch immer noch von Menschen gehoben, bewegt und bearbeitet werden - auch da gibt es Grenzen des Möglichen. Eine Teilung kann so gut gemacht sein, dass man sie nur mit Suchen findet.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
genauso isses, die Platte muss getragen werden, x mal bewegt werden zum Polieren und Schneiden und dann noch transportiert werden. Die Platten wiegen

Standardgröße: 20mm = 198-206kg (45-47kg per m²)
Grande Übergröße: 20mm = 236-247kg (45-47kg per m²)
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Okay passt soweit. Ich meine 3 Meter reichen ja auch eigentlich für die Insel.

Meine Frau hat sich gerade das Video von der verlinkten Caesarstone Arbeitsplatte angeguckt und meinte dann, och eine Spülinsel sieht ja doch nicht so schlecht aus und eine Bar unter der Arbeitsplatte ist ja irgendwie aufgeräumter, als mit zusätzlicher Holzplatte. :rolleyes:

Okay, ich dachte mir nur, alles wieder von vorne. Aber letztendlich kann ich froh sein, ich selbst bin gar kein Fan von der aufgesetzten Holzplatte, aber Hauptsache meine Frau ist glücklich, von daher passt das schon.
Wenn sie aber jetzt eine Bar präferiert, wie hier:maison-lagarde-by-la-shed-architecture-montreal-canada-house-home-minimal_dezeen_hero-1704x958.jpg
käme mir persönlich das sehr entgegen. Natürlich verschwendet man etwas Stauraum aber ich denke Stauraum haben wir auch so genug und im Esszimmer können ja auch noch Schränke hin...

Ob jetzt Koch und Spülinsel, oder nur Spülinsel oder nur Kochinsel, da bin ich relativ flexibel. Wenn es passt würde ich wohl bei Koch und Spülinsel bleiben, da wir schon viel Zeit am Herd verbringen.
Zumindest wenn wir Spaghetti Bolognese machen ;-)

Nur nochmal zur Sicherheit die Frage von oben, damit sie nicht unter geht.
Wie würdet ihr denn den Müll planen, wenn wir jetzt weiterhin mit zwei Spülen kalkulieren.

Und noch eine Frage, ihr hattet die MUPL in der Insel als 30er geplant. Ich dachte immer man nimmt eher 40er?!
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Mein MUPL ist 30 breit. Funktioniert, auch weil ich ungern Biomüll lange lagern möchte. 40 ist entspannter.

Bolognese macht sich eigentlich von alleine, ich stehe dafür sicher nicht stundenlang davor um zu beobachten, wie die vor sich hin blubbert. Timer stellen, ab und zu nachschauen, je länger umso schmackhafter. Zu den Spaghetti dazu sage ich jetzt nichts :(

Die Entscheidung gegen die aufgesetzte Platte ist sehr gut, das bildet eine unnötige Kante, blockiert eine Seite der Insel an der man sonst mit Gäste gemeinsam kochen oder mit Kinder Plätzchen backen oder basteln oder Wäsche legen oder ein Apéro hinstellen könnte.

Das Kochfeld an die Wand ist von Querströmungen und Gäste geschützt, die DAH funktioniert effizienter und man kann weniger teuere Lösungen aussuchen. Das Kochfeld ist nur eine von vielen Garmöglichkeiten, die Spüle ist zentral und immer wieder in Verwendung, auch nur für ein Salat oder einen Tee…
 

Ariadne1983

Mitglied
Beiträge
30
Wir haben unsere Küche vor ein paar Jahren in Düren gekauft und wir waren sehr zufrieden. Von der Beratung über die Planung bis hin zum Aufbau wie auch den Umgang mit Reklamationen. Wir hatten ein paar kaum sichtbare Kratzer auf den Fronten der Oberschränke, die wurden sofort ausgewechselt, ohne dass wir dies gefordert haben. Auch die Preisfindung war OK. Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Namen des Studios nennen darf, daher bei Interesse gerne per PN. Im Angebot gibt es dort Nobilia und Häcker . Andere Studios in DN kennen wir leider nicht, wir waren noch in AC und K, das hatte sich aber nach dem ersten Besuch erledigt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
ne, MUPL passt auch ab 30cm, hat Isabella. Manche produzieren mehr Müll als andere, manche haben eben weniger Platz und wollen auf den Komfort nicht verzichten.

MUPL Nobilia in Perth.jpg
30cm
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Ich habe mal versucht die Insel mit 40er MUPL zu planen. Hintergrund, ich würde auf einen zweiten Müllschrank verzichten wollen und für Kunststoff und Papier benötigt man schon die Größeren Behälter (D).
Das würde zwar auch bei MUPL 30er gehen, aber dann wäre nur Bio unter der Arbeitsplatte und Restmüll müsste eine Etage tiefer.
Bei dem 40er System könnte ich unten zwei D-Behälter und oben zwei D Behälter.
(Oder C für Restmüll und Bio und Platz für Spülmittel und Co)
Passt Müll überhaupt zweimal übereinander bei dem Ninka System?
Die Insel wächst damit allerdings auf 320cm (80 - 40 (MUPL) - 80 - 80 - 40)

Auf das zweite Wasser an der Rückwand habe ich nun verzichtet, ehrlich gesagt kommen wir gerade auch gut ohne aus.

Ich habe mal versucht einen 5. Seitenschrank zu planen. Hintergrund wäre diesen komplett als Vorratsschrank mit Innenauszügen zu nutzen. Da sollte man viel unterkriegen und eine große Arbeitsplatte an der Rückwand benötige ich eigentlich nicht, dort werden hauptsächlich nur die Geräte stehen. Unter der Arbeitsplatte an der Rückwand habe ich dann 80 - 80 - 80 geplant.

Was jetzt in der Planung fehlt wäre eine hohe Schublade um Backbleche aufrecht zu lagern, könnte man aber evtl. in dem Vorratsschrank realisieren.
5Seitenschraenke.jpg

5Seitenschraenke_Insel.jpg

5Seitenschraenke_Grundriss.jpg

Einen Punkt habe ich allerdings noch, der mir Kopfschmerzen bereitet. Ich bin ein bisschen skeptisch ob das Sitzfenster wirklich so gemütlich ist, dass man sich dort hinsetzt um ein Buch o.Ä. zu lesen.
Wäre nicht ein Bodentiefes Fenster Plus Sessel besser geeignet? Allerdings hätte man dann einen Sessel in der Küche stehen, was ich irgendwie optisch blöd finde.
Aber wenn ich irgendwann mal im Lotto gewinne, würde ich mir diesen Sessel kaufen wollen, allerdings finde ich einfach keinen Platz für ihn... Und das bei so einem großzügigem Haus.
lounge-chair-ottoman-mahogany.jpg
Das ist noch der letzte Konflikt zwischen meiner Frau und mir, sie will Sitzfenster, ich möchte Sessel. Aber bei aktueller Planung kommt wohl nur Sitzfenster in Frage.
 

Anhänge

  • Ninka_124_Sonderhoehe.jpg
    Ninka_124_Sonderhoehe.jpg
    134,3 KB · Aufrufe: 44

Melanie 75

Premium
Beiträge
944
Also ganz ehrlich, die 5 Hochschränke wirken für mich überdimensioniert. Ich würde bei 4 HS bleiben.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Ich habe im 30er Auszug 2 Eimerchen, ein kleines (in etwa 8 l) für Bio, der gerne auch nach einer ausgedehnten Kochaktion voll ist, und 17 l für Rest. Bio ist ein wenig zu klein, Rest ist viel zu groß, weil nach dem Trennen von Verpackung, Papier, Bio kaum noch was übrig bleibt. Zwei gleich große Eimerchen wären perfekt, die gibt es aber m.W. erst ab 40 cm Breite des US.
So sieht es bei mir aus:
Bild ansehen 144328Bild ansehen 144330
 

Ostfriesentee

Mitglied
Beiträge
381
Wohnort
Flandern
Zum Sitzfenster: das wird wohl nur wirklich genutzt wenn man sich gut anlehnen kann. Also, dort wo noch Fensterglas ist und nicht "hinter" dem Glasstück. Aber wenn das der Fall ist, dann finde ich so ein Fenster toll. :kiss:
 
Beiträge
1.918
Es gibt ja auch noch A und B Größen, die sind von der Höhe her variable. Du könntest also oben A oder B machen und unten dann C oder D.
D4E42DAA-DD0A-40A2-8EEC-9083C84F11FD.jpeg
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben