Küchenplanung Küchenideen für Bungalow Renovierung mit "langer" Küche werden gesucht

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.564
Wohnort
Perth, Australien
Man könnte das jetzige Fenster im Esszimmer direkt an die Küche anpassen und da zum Beispiel den Herd planen und so für eine gute Lüftung sorgen. Gibt es Konzepte mit Fenstern, die eine DAH ersetzen oder führt das eher zu Fett am Fenster und sonst nichts?
vertehe nicht, was du meinst, inwiefern das Fenster was mit dem Kochfeld zu tu hat.
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Vergisst das mit dem Fenster, war eine dumme Idee.
Dachte ungefähr so nur halt nach innen gekippt:
sandy_klappfenster--pulti-holzfenster-wolff-228310_1_139.jpg


Bzgl. Fußboden. Es ist so, die Abstände zwischen den Schleifen in der Fußbodenheizung sind 15 bis 30 cm. Wir würden gerne eine Wärmepumpe im Haus installieren, da gerade eine zentrale Strom Nachtspeicherheizung installiert ist, die uns die Haare vom Kopf fressen würde.
So eine Wärmepumpe arbeitet am effizientesten mit einer möglichst geringen Vorlauftemperatur, dafür wäre allerdings ein Schleifenabstand von ca. 10cm in der Fußbodenheizung notwendig.

Zudem muss man den jetzigen Marmorboden auf jeden Fall aufbereitet, die 40 Jahre sieht man ihm langsam an.
Das Aufbereiten (Schleifen, Polieren, Versiegeln) machen nicht sehr viele und kostet 150€ pro m². Wir finden den Boden zwar schön, aber selbst kaufen würden wir ihn wohl nicht. Und wenn für für den selben Preis einen neuen Boden bekommen mit neuer Fußbodenheizung ist dies eher das Mittel der Wahl. Zudem bekommen wir beim neuen Boden 40% vom Staat/Bafa zurück, da es mit zum Tausch der Heizung gehört. Das Aufbereiten müssten wir komplett selbst zahlen...
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.564
Wohnort
Perth, Australien
wo wird denn in dem Haus die WAMA, Staubsauger und co. sein?
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Die Waschmaschine und Trockner werden im Keller sein.
Staubsauger dann im Vorratsraum, wenn es einen geben wird. Sonst wohl in einem Hochschrank .
Ist aber nur ein Dyson der an der Wand hängt, die Hauptarbeit wird von einem Staubsaugroboter erledigt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.564
Wohnort
Perth, Australien
ok, die BRH bleibt in dem Küchenraum wie gehabt?

in eurer derzeitigen Küche reicht der Stauraum oder ist zu wenig, ist zuviel? Ich frage wegen dem "neuen" Raum planrechts.
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Wenn nichts absolut dagegen spricht, würden wir sie so lassen, da wir sonst die Außenfassade ändern müssten.
Aber es besteht durchaus die Möglichkeit die Fassade anzupassen, wenn es einen großen Mehrwert bringt.

Ich würde aber erstmal weiter mit den 72cm BRH planen wollen.

Bei der derzeitigen Küche reicht der Stauraum auf jeden Fall. Hätten wir einen Vorratsraum, könnte sie fast kleiner ausfallen. Also größer müsste sie auch im neuen Haus nicht sein.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.564
Wohnort
Perth, Australien
gut, dann würde ich es so machen

technofan21.jpg technofan211.jpg

wegen dem GSP (XXL Model) würde ich zwischen der Zeile planunten und Insel einen Abstand von nicht weniger als 115cm vorsehen.

über den beiden 90er US planunten habe ich nichts dargestellt, macht was gefällt.

Zwischen Kochfeld und Spüle wären ca 115cm Arbeitsfläche. Weiß nicht, ob euch das reicht, denn planlinks von der Spüle braucht man auch etwas Platz als KS Ablage.

Ob es Sinn macht, den Raum planrechts abzutrennen, kommt darauf an, wozu er genutzt werden soll.
 

Anhänge

  • technofan-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 11
  • technofan-PLAN1.POS
    13,9 KB · Aufrufe: 11

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Hallo Evelin,
mit welcher Version vom Alno Planer arbeitest du denn? In 20b kann ich es leider nicht öffnen.

Wir waren zwischenzeitlich in einem ersten Küchenstudio um mal zu hören, was sie für einen Vorschlag haben.
Der Einwand vom :kfb: gegen einen Abstellraum war, dass die Küche dadurch sehr dunkel werden könnte und er kann wohl auch Recht haben, wenn wir nur ein Fenster für die komplette Küche haben.
Wobei natürlich auch Licht vom Essen her reinkam.
Aber mit der Begründung war sein Entwurf ohne Abstellraum, mit großer Insel aber nur zwei Seitenschränken Links und Rechts vom rechten Fenster. Grund dafür war, dass wir im Wohnzimmer und Esszimmer sehr großzügig unterwegs sind und dies in der Küche nicht anders machen sollten, deswegen war rund um die Küche immer mindestens 120cm Platz.
Generell natürlich lobenswert, aber dies führt zu einem sehr weitem Weg zu Kühlschrank oder Backofen und der Geschirrspüler wurde in der Insel zwischen Herd und Spüle geplant, da kein Seitenschrank mehr übrig war.
Die Schränke unter dem Fenster wären nur niedrig, da die BRH weiterhin bei 72cm liegt und wir diese auch erstmal nicht ändern wollen.
Meine Frau würde sich auf diesen Schränken dann direkt eine Sitzgelegenheit wünschen. Ich würde wohl lieber die "technischen Geräte" dort abstellen wollen, da es dann ja keine anderen Platz dafür gibt.
An der Insel selbst war noch eine Bar geplant, die nicht über die ganze länge ging.
Kelzenberg_Grundriss.JPG
Ketzenberg.JPG

Wir wissen noch nicht so ganz, was wir von dem Entwurf halten sollen. Sieht für uns eher nach einem Design Entwurf und weniger nach einem Praxis Entwurf aus, oder wie seht ihr es?

Was wir in dem Küchenstudio übrigens noch gesehen haben, ist eine Raumabtrennung durch Seitenschränke und ein Seitenschrank war dann eine aufklappbare Tür. Man hat also die Tür im ersten Moment so nicht erkannt. Fanden wir optisch sehr schön und könnten wir uns gut als Abtrennung zu unserem Vorratsraum vorstellen, WENN denn ohne zweites Fenster genug Licht da wäre...
TuerInRueckwand.jpg

Gibt es irgendwie eine Kombination aus beiden? Also zum Beispiel ein Lichtband in der Rückwand der Küche oder so etwas? Oder was haltet ihr generell von unseren Überlegungen?

Grüße,
David
 

Anhänge

  • Kelzenberg.POS
    7,5 KB · Aufrufe: 9
  • Kelzenberg.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 9

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.564
Wohnort
Perth, Australien
mit der 15b. Wenn die bei dir nicht läuft, kannst du meine Pläne nicht mit einer neueren Version öffnen.
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Der läuft bei mir, perfekt.
Dann mache ich einfach meine zukünftigen Planungen mit dem 15b?!

Was sagt ihr zu dem Entwurf von oben und zum Thema Dunkelheit, wenn ein Abstellraum da wäre?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.564
Wohnort
Perth, Australien
ich hatte ja schon geschrieben, dass mir der Raum fúr eine Küche nicht gefällt.

1629724000634.jpg
ich mein, schau dir das Bild an? Gefällt dir das? Man muss vom Esstisch/Garten viele Meter bis zum KS laufen. Auch der Stauraum ist weniger als was ihr jetzt habt.

Diese versteckten Speisetüren sind im Moment "in". Man öffnet diese Tür und dann steht man erst mal zwischen 2 x 60cm tiefen Schränken. Wo ist da der Mehrwert?

Du hast zu deiner jetzigen Küche geschrieben, dass dir die Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle zu wenig ist und eigentlich die einzige Fläche, wo ihr arbeitet. Bei dem Flugzeugträger in der #28 ist die Situation die Gleiche.

Ja, mach mit der 15b weiter.

Übrigens hat unser Bungalow die gleiche Größe wie eurer.
 
Zuletzt bearbeitet:

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Na so 1000% glücklich sind wir auch nicht.
Hast du denn mal einen Grundriss von deinem EG oder Impressionen von deiner Küche?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.564
Wohnort
Perth, Australien
Was mich an dem Haus am meisten störende würde, wäre das Bad, wenn es so ist wie im Etagenplan zu sehen ist. Kein Tageslicht, klein, man hört wahrschlich rechts und links wenn jemand duscht usw. Auch wollte ich das Kinderzimmer nicht so nah am meinem Schlafzimmer haben, wenn das Kind mal größer ist.

Anstelle des Bades eine Ankleide und eines der Zimmer als Bad.
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Leider zeigen die Grundrisse nicht das wahre Gesicht der Räume.
Das Badezimmer ist mit das hellste Zimmer im Haus, es besitzt ein 1x1 Meter großes Dachfenster.
Das größte Badezimmer ist es in der Tat nicht. Wir hatten schon überlegt die rechte Wand einen Meter nach rechts (in das große Kinderzimmer) zu verschieben und somit dem Bad ein paar qm zu schenken. Notwendig ist es aber nicht unbedingt, dadurch das man keine Wand an Fenster verliert, passt aktuell Bidet, WC, große Dusche, Badewanne und ein Doppelwaschtisch rein.

Zudem planen wir aktuell noch ein zweites Bad im Keller (mit Tageslicht), welches jetzt so nicht aus den Plänen erkennbar ist.

Wir sind auch nach wie vor nicht abgeneigt die Küche ins Wohnzimmer zu machen, allerdings können wir uns dann nicht ganz vorstellen, wie wir Wohnzimmer und Esszimmer planen sollten.
Das Haus ist sehr großzügig und hat viele Räume (auch im Keller sind noch zwei Wohnräume und es ist komplett unterkellert). Da passt es irgendwie nicht zu, wenn wir jetzt Küche, Esszimmer und Wohnzimmer in ein Zimmer quetschen würden und dann zwei Zimmer "übrig" haben.

Zur Vollständigkeit beide Grundrisse anbei.
Das zweite Bad im Keller ist in dem "Flur" Richtung Schwimmbad geplant. Hier würden wir auch einen Meter vom Hobbyraum (Vorräte) rechts daneben weg nehmen und den gewonnenen Platz für ein Duschbad nutzen. (Wäre dann 3,5 x 2 Meter und die nördliche Wand ist an der Stelle nicht angebaut.)
Der zweite Wohnraum im Keller ist mit "Keller" beschriftet in der Mitte Rechts vom Grundriss.
 

Anhänge

  • Grundriss_EG.jpg
    Grundriss_EG.jpg
    145,3 KB · Aufrufe: 70
  • Grundriss_KG.jpg
    Grundriss_KG.jpg
    141,5 KB · Aufrufe: 70
  • Grundriss_KG.pdf
    813,1 KB · Aufrufe: 16
  • Grundriss_EG.pdf
    795,8 KB · Aufrufe: 15

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.564
Wohnort
Perth, Australien
oder ihr macht sowas (kompletter Raum dargestellt)

techno41.jpg

und an der Insel ein angesetzter Tisch mit Chiller Loch
1629791716301.jpg 1629791753306.jpg

der Esstisch steht im Esszimmer.

Und ja, wenn ich Platz "übrig" hätte, würde ich meine Wäsche def nicht in den Keller tragen. Ich würde mir in der alten Küche einen sehr schönen HWR einrichten.
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Ich glaube jetzt sind wir auf einem sehr guten Weg.
Evelin, wird finden deinen Vorschlag aus Beitrag #15 ja auch schon sehr gelungen. Das einzige was uns abschreckt ist halt, dass man bei diesen immer noch einen Esstisch "benötigt" und dieser dann in einem nicht so schönen Raum stehen würde.

Wenn man jetzt Beitrag #15 mit #35 kombiniert, könnte doch etwas sinnvolles herauskommen.

Wir hatten uns mal überlegt, was wäre das größte was wir jemals an Esstisch hätten. Also ich denke mehr als einen 8 Personen Esstisch werden wir nie besitzen. Mit Stirnseiten wären dann sogar mit Umräumen 10 Personen möglich.
Ich glaube mit gängigen Größen bleibt man dabei auf jeden Fall unter 300cm Tischlänge.

Was wäre wenn wir jetzt die Küche im oberen Teil vom Raum stellen und den Esstisch nach links laufen lassen würden?
Esskueche_WzEzKü.jpg
Da wäre von der Länge her am meisten Platz. Leider wird dadurch aber der Durchgang in den Nachbarraum verschlossen.
Problem bei dem Durchgang war ja immer, dass es eine tragende Wand ist. Da darüber aber eine durchgehende Betondecke ist, müsste es theoretisch kein Problem sein, die Wand um 60cm zu versetzen und die Hochschränke in den Durchgang zu integrieren. Somit könnten nochmal 60cm gewonnen werden.

Küche wäre dann im oberen Teil vom Wohnzimmer mit vollwertigem Esstisch und Wohnen wäre im unteren Teil vom Wohnzimmer.
Auf ein Esszimmer könnte komplett verzichtet werden.

Allerdings würden wir wohl einfach einen Esstisch anstellen, anstatt ihn direkt in die Insel zu integrieren. Wir tendieren gerade zu einem Baumkanten Esstisch, aber Geschmäcker können sich auch mal wieder ändern. Mit einem separatem Tisch wäre man da wohl flexibler, als wenn es direkt in die Küche integriert wird, oder wie seht ihr das?

Esskueche-2.jpg

Ihr seht, ihr habt uns überzeugt die Küche ins Wohnzimmer zu integrieren. Nur wie genau das am geschicktesten ist, da sind wir noch etwas überfordert....
 
Beiträge
2.009
Ich bin von dem gequetschten Vorschlag nicht überzeugt. Zum einen ist die Hochschrankzeile im Durchgang nicht breit genug, um alles unter zu bekommen und ausreichend Stellfläche und Stauraum zu schaffen. Und zusätzlich hast du auch noch auf der Rückseite der Insel den Stauraum durch den Anstelltusch völlig ruiniert. Auf deinem
Beispielbild hat die Küche noch einen dritten und entscheidenen Block, welcher dir fehlt. Es wirkt es eingeengt. Ich würde daher das komplette L für Wohnen, Essen und Kochen verwenden. Es wäre zu schade, wenn die Hauptbereiche auf wenige Quadratmeter schrumpfen und der Rest der Wohnung, wo man sich deutlich weniger aufhält, so großzügig bedacht wird.
51A34CFC-AC01-4991-974A-8C80FAE6C2BF.jpeg

Du kannst den Esstisch ins Sofa tauschen. Das ist Jacke wie Hose, was euch eben lieber ist.
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Ich habe es mal in einen Plan gegossen, damit wir nicht aneinander vorbei reden.

1629897679122.jpg

Die obere Blende soll einen Durchgang durch die Rückwand in einen Vorratsraum darstellen.
Im Vorratsraum gibt es ein zweites Waschbecken und die Möglichkeit Kaffeemaschine, Küchenmaschine und Co. abzustellen.
Der Esstisch ist mit 280 x 120 sehr üppig geplant, größer wird es wohl nie bei uns werden.

Allerdings gebe ich dir recht. Ich hätte die Küche gerne so geplant, dass Kochen auf der Rückwand landet, damit Fettspritzer vom Esstisch fern bleiben. Dafür reicht der Platz aber dann tatsächlich nicht aus.
Ich denke Stauraum hat man aber genug, alleine durch den separaten Raum. (Altes Esszimmer)
Vitrine in der Mitte (rot markiert) wäre aber nicht nutzbar.1629898050249.jpg


Die alte Küche könnte dann zu Büro, HWR oder sonstigem bewohnbaren Raum umgestaltet werden.
(Wobei um auf Evelin's Hinweis noch einzugehen, wir hatten einen Wäscheschacht im Bad geplant, der dann in der Waschküche im Keller mündet. Dies haben wir jetzt auch und ist super praktisch, keine dreckige Wäsche liegt herum.)
 

Anhänge

  • Wohnkueche_Durchgang.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 10
  • Wohnkueche_Durchgang.POS
    7,8 KB · Aufrufe: 7

GA100

Mitglied
Beiträge
218
ich weiß ja nicht wie bei Euch der Kaffee auf den Frühstückstisch kommt in der der Kanne oder wird jede Tasse extra gebrüht, da hätte ich keine Lust dazu wegen jeder Tasse
in der HWR
 

TechnoFan

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
128
Ihr habt ja alle Recht.

Ich habe gestern Abend nochmal lange mit meiner Frau gesprochen. Sie möchte auch kein vollgestelltes Wohnzimmer und deswegen steht es nun doch relativ fest, dass wir es wie in Beitrag #15 oder #37 planen werden.

Also Wohnzimmer unten, Küche oben links mit Bar und ein großer Esstisch über altes Esszimmer und alter Küche gestreckt.
Somit gibt es dann auch keinen Abstellraum.

Was mich jetzt halt persönlich stört, ich habe glaube ich schon mehrfach anklingen lassen, dass ich mehr der "Cleane" Typ bin. Und ich möchte mir das Bild von einer stylischen Küche nicht durch einen Thermomix, durch eine KitchenAid und durch eine Nespresso zerstören lassen, die dazu alle noch eine andere Farbe haben.
Deswegen würde ich mir an der Rückwand einen Stauraum für diese Geräte wünschen, den man verstecken kann.
Folgendes habe ich bei einer Musterküche entdeckt:
Stauraum_Zu.jpgStauraum.jpg

Was haltet ihr von so einer Lösung. Ein zweites Waschbecken im Stauraum wäre dabei wohl eher unnötig, es geht mehr um die "versteckte" Arbeitsplatte .

Evelin, könntest du den Alno Plan zu deinem Vorschlag von Beitrag #15 einstellen? Wir finden diesen so schon sehr gelungen und ich glaube mit diesem kann man gut weiterarbeiten.
Platz für so einen Stauraum wäre da ja alle mal.

Macht es dann Sinn Spüle und Kochfeld auf die Rückwand zu legen oder sollten wir evtl. die Spüle auf die Insel legen. Sonst besteht so ein bisschen die Gefahr, dass man sich doch nur an der Rückwand aufhält, wenn alleine gekocht wird...
 

Anhänge

  • Stauraum_Offen.jpg
    Stauraum_Offen.jpg
    36 KB · Aufrufe: 32
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben