Küchenhersteller "Arosa Mobilia"?

peter555

peter555

Mitglied
Beiträge
14
Hallo,

Wir haben einen Tischler in Österreich für eine neue Einbauküche angefragt. Er verwendet Küchenmöbel des slowenischen Herstellers "Arosa Mobilia" und neben den etablierten Geräteherstellern auch Geräte von "Gorenje". Kennt jemand von euch die Hersteller? Mit welchen bekannten Marken lassen sie sich vergleichen? Erfahrungen? Preis-Leistung?

Danke jetzt schon für euer Feedback!
Grüsse,
Peter
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
Den Küchenmöbelhersteller kenn ich nicht, aber Gorenje ist seit gefühlten 1000 Jahren ein ordentlicher Gerätehersteller.
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.545
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
OT: @Schreinersam dass heißt also, wenn du vor 1950 geboren bist, bist du gefühlt 1000 Jahre alt??
Ich stell mir das beim beantragen eines neuen Personalausweises lustig vor :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
peter555

peter555

Mitglied
Beiträge
14
Danke für eure Antworten.

Da stecken gefühlt 1000 Jahre Weisheit drin. ;-)

Gorenje scheint mir also okay zu sein. Schade dass niemand den Küchenmöbelhersteller kennt. Trotzdem Danke nochmals!
 

Bärbel123

Mitglied
Beiträge
775
Ich habe gerade mal einen Blick auf die Homepage von Arosa geworfen. Ich würde einfach mal beim Tischler nachfragen, ob er Kunden nennen darf, bei denen man mal einfach nach deren Erfahrungen mit der Küche nachfragen kann. Ansonsten kann man auch mal die Gebietsvertreter für DE oder AT befragen und ansonsten bin ich der Meinung, dass viel von der Qualität der fertigen Küche an der Kompetenz des Planers und Monteurs hängt.
Ich konnte nur leider den Küchenkatalog nicht von der Homepage laden, wichtig finde ich halt die Frontmaterialien und die Rastermaße.
 
peter555

peter555

Mitglied
Beiträge
14
Danke, Bärbel. Ev. funktioniert ja dieser Link für den Katalog:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Bärbel123

Mitglied
Beiträge
775
Peter, funktioniert tatsächlich. Über die Frontmaterialien sind nur allgemeine Aussagen getroffen worden (von Folie bzw. lackierter Folie wird hier allgemein abgeraten), aber da solltest du deinen Tischler mal befragen und auch Muster befühlen und evtl. auch bearbeiten, zwecks Belastungstest. 6er-Raster (bietet mehr Stauraum - aber Höhe austesten) konnte ich jetzt nicht erkennen, aber auch das lässt sich sicher in Erfahrung bringen.
 

kitchen lotus

Mitglied
Beiträge
3
Hallo,

Wir haben einen Tischler in Österreich für eine neue Einbauküche angefragt. Er verwendet Küchenmöbel des slowenischen Herstellers "Arosa Mobilia" und neben den etablierten Geräteherstellern auch Geräte von "Gorenje". Kennt jemand von euch die Hersteller? Mit welchen bekannten Marken lassen sie sich vergleichen? Erfahrungen? Preis-Leistung?

Danke jetzt schon für euer Feedback!
Grüsse,
Peter
Hallo Peter,
ich bin neu hier im Küchenforum und bin auf deine Frage gestoßen.
Arosa Mobilia ist der (relativ) neue Konzern-Name von Gorenje Küchen.

Zu deiner Frage nach der Qualität: Wenn es schon Arosa Mobilia sein soll, dann ist es empfehlenswert, eine höhere Preisgruppe zu nehmen, bei der die Qualität passt. Arosa arbeitet in den niedrigsten Preisgruppen noch mit ganz günstigen Folienfronten, bei denen schon mal passieren kann, dass die Oberfläche der Front neben dem Backofen "schmilzt". Küchen von Arosa werden vorwiegend im Objektbereich (Mietobjekte) verwendet, weniger in privaten Haushalten, wobei sie dort in einer höheren Preisgruppe und wenn sie von einem Profi geplant sind, natürlich auch einen sehr guten Dienst machen können.
Das Design einer Küche ist meist Planungssache und hängt vorwiegend von den Wünschen, Bedürfnissen und Anforderungen des Verbrauchers ab. Schön ist, was gefällt ;-)!

Allgemein sei noch gesagt, dass alle Marken-Küchenhersteller mit ziemlich demselben Wasser kochen. Um sich vom Mitbewerber abzuheben, hat halt jeder so seine Besonderheiten bei Schrankhöhen, Materialien und Materialstärken, Dekoren, Zubehör, Innovationen in alle möglichen Details etc. Manche arbeiten auch nur mit einer guten Werbestrategie, die sich in den Köpfen der Verbraucher so festsetzt, dass nach der Qualität gar nicht mehr gefragt wird :-).

Wenn du wirklich gut einen Preis vergleichen willst, ohne dass du die sprichwörtlichen Äpfel mit Birnen vergleichst, solltest du dich im Vorfeld für ein Frontmaterial und für Geräte einer bestimmten Marke entscheiden. Sonst kannst du unmöglich die Preise verschiedener Studios vergleichen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen - aber wahrscheinlich hast du zwischenzeitlich sowieso schon eine neue Küche ;-)!

Lieben Gruß
Lotus
 

Bärbel123

Mitglied
Beiträge
775
Hmmm, der erste Beitrag eines Users in einem gut zwei Jahre alten Thread.....
 

kitchen lotus

Mitglied
Beiträge
3
Liebe Annette,
SIE :-)
Ich hatte natürlich gesehen, dass dies ein alter Beitrag ist, habe ich ja auch in meinem 1. und letzten Satz kommentiert.

Alles Liebe
Lotus(in) :-)
 

Mitglieder online

  • josef95
  • Lianste
  • palermo1
  • Tweety1966
  • Flo0815
  • Hefi
  • Dhm
  • Dave82
  • minimax
  • Snow
  • tamali
  • J. Blum GmbH

Neff Spezial

Blum Zonenplaner