Küchenhersteller "Arosa Mobilia"?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von peter555, 19. Okt. 2015.

  1. peter555

    peter555 Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2015
    Beiträge:
    14

    Hallo,

    Wir haben einen Tischler in Österreich für eine neue Einbauküche angefragt. Er verwendet Küchenmöbel des slowenischen Herstellers "Arosa Mobilia" und neben den etablierten Geräteherstellern auch Geräte von "Gorenje". Kennt jemand von euch die Hersteller? Mit welchen bekannten Marken lassen sie sich vergleichen? Erfahrungen? Preis-Leistung?

    Danke jetzt schon für euer Feedback!
    Grüsse,
    Peter
     
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    Den Küchenmöbelhersteller kenn ich nicht, aber Gorenje ist seit gefühlten 1000 Jahren ein ordentlicher Gerätehersteller.
     
  3. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    OT: @Schreinersam dass heißt also, wenn du vor |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| geboren bist, bist du gefühlt 1000 Jahre alt??
    Ich stell mir das beim beantragen eines neuen Personalausweises lustig vor :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Okt. 2015
  4. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Ich habe seit 6 Jahren einen Gorenje Backofen und bin sehr zufrieden mit dem Preis/Leistungsverhältniss.

    LG
    Sabine
     
  5. peter555

    peter555 Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2015
    Beiträge:
    14
    Danke für eure Antworten.

    Da stecken gefühlt 1000 Jahre Weisheit drin. ;-)

    Gorenje scheint mir also okay zu sein. Schade dass niemand den Küchenmöbelhersteller kennt. Trotzdem Danke nochmals!
     
  6. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    485
    Ich habe gerade mal einen Blick auf die Homepage von Arosa geworfen. Ich würde einfach mal beim Tischler nachfragen, ob er Kunden nennen darf, bei denen man mal einfach nach deren Erfahrungen mit der Küche nachfragen kann. Ansonsten kann man auch mal die Gebietsvertreter für DE oder AT befragen und ansonsten bin ich der Meinung, dass viel von der Qualität der fertigen Küche an der Kompetenz des Planers und Monteurs hängt.
    Ich konnte nur leider den Küchenkatalog nicht von der Homepage laden, wichtig finde ich halt die Frontmaterialien und die Rastermaße.
     
  7. peter555

    peter555 Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2015
    Beiträge:
    14
    Danke, Bärbel. Ev. funktioniert ja dieser Link für den Katalog:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  8. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    485
    Peter, funktioniert tatsächlich. Über die Frontmaterialien sind nur allgemeine Aussagen getroffen worden (von Folie bzw. lackierter Folie wird hier allgemein abgeraten), aber da solltest du deinen Tischler mal befragen und auch Muster befühlen und evtl. auch bearbeiten, zwecks Belastungstest. 6er-Raster (bietet mehr Stauraum - aber Höhe austesten) konnte ich jetzt nicht erkennen, aber auch das lässt sich sicher in Erfahrung bringen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Empfehlungen für Küchenhersteller Küchenmöbel 19. Apr. 2016
Küchenhersteller grifflose Küche gesucht Teilaspekte zur Küchenplanung 17. Apr. 2016
Küchenhersteller Mobalco Küchenmöbel 11. Feb. 2016
Küchenhersteller gesucht Küchenmöbel 26. Sep. 2015
Schichtstofffronten welche Hersteller benutzen die Küchenhersteller ? Tipps und Tricks 28. Apr. 2015
Küchenhersteller, die Qualität liefern Küchenmöbel 26. Jan. 2015
Hilfe! Ich blicke bei den Küchenhersteller Angebot nicht mehr durch Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Okt. 2014

Diese Seite empfehlen