Unbeendet Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.215
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Hallo Karin,
damit dir nicht langweilig wird, habe ich nochmal eine offene Variante gemacht. Da, wo ich die Arbeitsinsel gedacht habe, müßte in etwa die Linie sein, wo jetzt auch die Spüle steht. Jetzt weiß ich natürlich nicht genau, ob das so mit dem Wasser klappen kann.

Die GSP zu den Hochschränken hin öffnend leicht erhöht als Sichtschutz fürs Spülbecken ... und netter kleiner Stehplatz.

Ganz ausgegoren ist der Vorschlag nicht, vermutlich sollte man hier die GSP nach unten setzen. Gewachsen ist er deshalb, weil ich den Hochschrankblock da am Eingang vom Kücheneingang her sonst doch etwas bedrückend finde.

EDIT:
Am Fenster einmal 90er Auszugsunterschrank und einmal 45er ... wobei der 90er in der Optik wie 2x45 aussieht. Genauso die 90er unter dem Kochfeld und an der Insel.
 

Anhänge

  • kf_ankatofa_20110125_K_Var2.POS
    17,5 KB · Aufrufe: 70
  • kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Grundriss.jpg
    kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Grundriss.jpg
    120,6 KB · Aufrufe: 70
  • kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht5.jpg
    kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht5.jpg
    166,4 KB · Aufrufe: 73
  • kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht4.jpg
    kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht4.jpg
    147,9 KB · Aufrufe: 81
  • kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht2.jpg
    kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht2.jpg
    123,1 KB · Aufrufe: 259
  • kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht1.jpg
    kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht1.jpg
    136,8 KB · Aufrufe: 65
  • kf_ankatofa_20110125_K_Var2.kpl
    4,1 KB · Aufrufe: 75
  • kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht3.jpg
    kf_ankatofa_20110125_K_Var2_Ansicht3.jpg
    132,4 KB · Aufrufe: 141

ankatofa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
55
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Mensch Kerstin,
jetzt bin ich gerade (es ist 2 Uhr 30) aufgestanden, weil mir eine ähnliche Idee im Kopf rumschwierte und was lese ich da? Du hast sie bereits mit dem Alnoplaner geplant.
VIELEN DANK.

Ob sie realisierbar ist? Keine Ahnung, weil ich leider nicht mehr weiss, wie das Wasser in der Wand verlegt wurde.
Der linke Hochschrank zwischen den Fenstern müsste bei einer Planung wahrscheinlich verschwinden, denn auch jetzt ist es am Esstisch mit vielen Personen etwas eng.

Meine Idee ging eher in die Richtung, die Wand ein wenig zu kürzen, entweder in der Höhe, so dass sie ca 20 cm über der APL aufhört. Dann hätte ich beim Kochen, Kaffeekoch oder was auch immer Sichtkontakt zu denen, die am Tisch sitzen, aber trotzdem wäre sichergestellt, dass nicht jeder auf die unaufgeräumte APL gucken könnte.
Oder ich würde die Wand ein wenig in der Breite kürzen um dann eine (Halb-)Insellösung anschließen zu lassen. Ein Stehplatz in der Küche wäre für mich optimal um im stehen am Laptop zu arbeiten, Zeitung zu lesenn oder was auch immer, denn mit einem Bandscheibenvorfall gesegnet vermisse ich oft einen Stehplatz.
Jedoch muss ich bedenken, dass unter der Wand nicht gefließt ist und da die Fließen im ganzen ERdgeschoss plus Treppe gleich sind würde es sich nicht anbieten, einen anderen Fussbodenbelag zu montieren. Ich glaube aber, es wäre möglich eine neue Fliese (noch bei uns im Bestand) einzusetzen. Ansonsten müsste halt die Insel genau über der jetzigen Wand zu stehen kommen.

DANKE dir !!
 

ankatofa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
55
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Hier meine nächtlichen Idee versucht umzusetzen:

Küche2.jpg

Küche1.jpg

oder aber Kühlschrank und Backofen tauschen !?

Auf dem Bild gefällt mir der Vorschlag eigntlich ganz gut. Es wäre eine Überlegung, ob man die "Halbinsel" noch etwas vergrößert. Dass der hochgesetzte GSP etwas zurückspringt finde ich gut, Idee habe ich in einer Küchenzeitung geklaut :-)
Diese Idee würde bedingen, dass ich die Wand etwas kürzen müsste. Ob das ein Problem ist, weiss ich nicht, denke aber eher nicht. Die Küche wirkt dadurch halt ein bisschen offener, ohne aber vom Essplatz richtig einsichtig zu sein.

Ich glaube diese beiden Bilder nehme ich morgen früh mal mit zum Küchenstudio .

Übrigens: Den .KPL und .POS kann ich nicht anhängen, der Rechner ist mir gerade abgestürzt :-(
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.215
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

:cool::cool:

Du wolltest doch einen größeren Kühlschrank .. oder? Wie hoch ist denn der jetzige und an welche Höhe hast du gedacht?

Du hast jetzt den Hochschrankblock ja nur so ca. 175 cm hoch gemacht .. ich fände es ja gut, wenn ein Kühlschrank eben auch leicht erhöht ist, damit man für die Gemüsefächer nicht so weit nach unten muss.

Ja, der Alnoplaner stürzt gerne mal ab und nimmt den ganzen Rechner mit ;-) ...

Die Idee mit der GSP so als Raumtrenner/Stehtisch ;-), ich denke, so kann man es gut umsetzen. Und das Fliesenproblem ist gelöst. Am Rand muss dann evtl. eine der Ersatzfliesen noch eingesetzt werden, da man die Wand wohl nicht ganz auf den cm genau kürzen kann. Aber, das paßt dann schon.

Ich denke, der Backofenschrank ist besser am Ende der Zeile aufgehoben, da kann man dann heißes Gut schneller mal abstellen.

Ich hatte auch damit experimentiert, den Block mit BO/Hochschrank , dann Unterschrank (wg. Abstellen aus BO) mit Hängeschränken, dann Vorratsschrank zu gestalten. Kühlschrank dann da, wo er jetzt ist. Aber der Block wurde dann viel zu mächtig.
 

ankatofa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
55
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Nur kurz Kristin, denn ich habe um 9 Uhr einen Termin im Küchenstudio und muss mich sputen.

Der Kühlschrank ist jetzt 122,5 und sollte nur geringfügig größer werden und zwei 0 Grad Fächer haben. Würde ich den Kühlschrank dort belassen wo er jetzt ist, hätte ich die Möglichkeit, den neuen Schrankblock etwas niedriger zu gestalten.
Das würde mir sehr entgegen kommen, wenn man dort noch beim reinkommen in die Küche noch drüber gucken könnte.
Und da man ja bekanntlich den Kühlschrank häufiger nutzt als den Backofen fände ich das nicht wirklich schlimm.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.215
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Hallo Karin,
ich habe deine nächtlichen Gedanken nochmal komplett dargestellt.

Dabei etwas Abstand zur DAH, Verkleidung des Abluftkanals etc.

Noch ein Tipp, die Unterschränke haben wir ja jetzt alle mit Raster 1-1-2-2 dargestellt.

Es ist aber durchaus nützlich, auch mal einen 3rasterigen Auszug zu haben, insbesondere höhere Töpfe (oder 2 Töpfe als Stapel) und Essig / Öl oder so. Bei dir könnte ich mir daher vorstellen, dass man beim 90er und am 60er Unterschrank beim Kochfeld, die 2. Schublade und den ersten Auszug die Fronten verbindet und dahinter dann quasi nur einen 3 rasterigen Auszug hat.

Ich habe das so bei meiner Topfschublade, vielleicht erkennst du das Prinzip:
-
Was heißt 6rasterig werden:
full


Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.

Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 13 cm Sockelhöhe
-----------------
= 95 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
 

Anhänge

  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Grundriss.jpg
    kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Grundriss.jpg
    95,9 KB · Aufrufe: 63
  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht4.jpg
    kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht4.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 57
  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1.kpl
    4,1 KB · Aufrufe: 68
  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht5.jpg
    kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht5.jpg
    149 KB · Aufrufe: 52
  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht3.jpg
    kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht3.jpg
    119,2 KB · Aufrufe: 75
  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht2.jpg
    kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht2.jpg
    111,9 KB · Aufrufe: 99
  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1.POS
    19,2 KB · Aufrufe: 59
  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht6.jpg
    kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht6.jpg
    164,7 KB · Aufrufe: 192
  • kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht1.jpg
    kf_ankatofa_20110126_K_Var1_Ansicht1.jpg
    136,3 KB · Aufrufe: 80

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.215
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Hat sich überschnitten, ich habe den Backofen wieder in die Zeile gesetzt.

So 175 cm hohe Schränke haben aber auch mal die Tendenz, dass man gerne etwas obendrauf abstellt :cool:

Na ja, du wirst jetzt mal im Küchenstudio dich beraten lassen.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.331
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

;D da habt ihr aber eine ereignisreiche Nachtschicht eingelegt :2daumenhoch: tollte Ideen!
 

ankatofa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
55
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Guten Morgen ihr Lieben,

jetzt will ich euch berichten wie es gestern im Küchenstudio war, bzw. in zwei Küchenstudios bzw. was es Neues gibt.

Im ersten Küchenstudio, dass mir bereits einen Kostenvoranschlag zum Austausch der Fronten gemacht hatte, stellte ich die Frage nach der 70er Korpushöhe. Nach einem Telefonat mir Häcker , stellte sich heraus, dass es nie eine Korpushöhe von 70 gegeben hat. Beim Nachmessen Zuhause stellte ich fest, dass ich mich, aus welchem Grund auch immer, vermessen hatte : PEINLICH

Ziemlich schnell, nachdem wir einen Rundgang durch die Küchenausstellung gemacht hatten, kamen wir dann zu meinem Plan. Auf den ersten Blick hätte der nette Küchenplaner eine Eckspüle links von Fenster eingeplant um die Ecke gut auszunutzen. Schnell hatte ich ihn aber vom Gegenteil überzeugt und wir kamen schnell zu meinen Vorstellungen.
Den hochgesetzten GSP fand er sehr gut, denn er sah dadurch auch die Möglichkeit, beim Abräumen des Esstisches diesen nun freistehenden kleinen Blog als Zwischenstation für das Abstellen des Geschirrs zu nutzen, was dann von dort direkt in den GSP eingeräumt werden kann. Jedoch sah er für eine nach hinten Versetzen keinen Vorteil und ich galube, dass ich, wenn ich die Wand nur oberhalb des GSP abtragen müsse, die Optik vom Esszimmer die bessere wäre. Dann könnte man die APL des GSP über die Mauer ziehen.
Wir besprachen weiter den Plan und er wies darauf hin, dass bei einer Landhausküche die Optik eines 5 rastrigen Korpusses besser passen würde.
Nach einigem Hin un Her einigten wir uns aber erst einmal auf ein Angebot mit 6 rastrigem Korpus.
Nach ca. 2 Stunden waren wir durch und nun habe ich Ende nächster Woche einen weiteren Termin.
Verbesserungsvorschläge hatte er keine (wie auch, bei so einer tollen Vorplanung dank eurer kompeten und zeitnahen Unterstützung :clap:).

Eine Idee ist mir im Küchenstudio noch gekommen:
Könnte man nicht hinter der linken oder rechten Zeile den Spiegel mit einer Schiebetür versehen, um dahinter Gewürze, Gläser etc. abzustellen? Das würde mir sehr gut gefallen, denn wir haben die Angewohnheit unsere gebrauchten Gläser den Tag über stehen zu lassen und immer wieder zu benutzen um unnötigen Platz in der Spülmaschine zu vermeiden. Das würde natürlich nur bei einer überbreiten APL Sinn machen und mir ist klar, dass ich dann die Zeile etwas vorziehen müsste. Auch ein Rollschrank aufgesetzt auf die APL wäre dafür sinnvoll.
Habt ihr eine Idee dazu?

Im zweiten Küchenstudio (eine kleine Abteilung mit nur Häcker Küchen in einem großen Haus) machte man mich darauf aufmerksam, dass bei der Häcker im 6er Raster, die 90er Unterschränke nicht mit der Optik zweier 45er bestellbar sind. Das geht anscheinend nur bei der Classic. Ich hatte es mir so schön vorgestellt, dass fast alle Schränke die Optik eines 45 haben könnten.
Als ich es gestern nochmal in den ALNO Planer übertragen habe war ich mir aber garnicht mehr so sicher, dass die Optik so klasse ist, denn es sind alleine an der Stirnfront unter dem Fenster 12 ! Griffe zu sehen.
Zusätzlich sah ich mir nochmal die Holzfronten an und bin mir nun überhaupt nicht mehr sicher, dass es eine weisse Front werden soll. Denn sie ist sicher viel, viel pfegeintensiver als meine jetzige Holzfront. Sollte ich doch wieder auf Holz gehen?

Ich warte nun die beiden Angebote ab und bin sehr gespannt wie es im Vergleich zu dem Preis für "nur Fronten" ausfällt.
Auch erwarte ich in den nächsten Tagen noch ein Angebot vom Schreiner, der mir für "nur Fronten" und dem neuen BO-Schrank ein Angebot machen will.

Nach ausgiebigem Lesen des Artikels "Tote Ecke gleich gute Ecke" habe ich übrigens meinen bisherigen Eckschrank mit Rondell aussen vor gelassen und hoffe nun, dass dadurch der Preis nicht ganz so hoch ausfallen wird. Hätte ich diesen Artikel nicht gelesen, hätte ich wahrscheinlich zwei 90er Ecken mit Rondell eingeplant. DANKE für die Aufklärung.

Jetzt muss ich mich mal etwas näher mit den Geräten auseinandersetzen.
Ziemlich fest steht wohl der Combidampfgarer von Miele : H5080 XL und in gleicher Optik evtl. der Kaffeeautomat. Über alles weitere (80er Induktionsfeld, 140 Kühlschrank mit 0 Grad und kleinem Gefrierfach und DAH) habe ich mich noch nicht informiert. Habt ihr da auch einen (oder zwei ;-)) Tipp(s) für mich?
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.168
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Hallo Karin!

Das mit der Wand in GSP Höhe und dann die APL über die Mauer laufen lassen find ich gut. Ist der Blick vom Esszimmer einheitlich.

Aufsatzrolloschränke find ich persönlich nicht so gut. Sind teuer und die Mechanik ist auch anfällig. Wo würdest du den denn hinsetzen wollen?

Das mit der 45er Optik find ich auch nicht soooo toll. Wie du schon sagtest, die vielen Griffe.

LG
Sabine
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.331
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Da schliesse ich mich Sabine an: Landhausfronten sind ja sowieso viel lebendiger, die dann noch besonders kleinteilig zu machen? eher würde ich versuchen, das Frontbild zu beruhigen und dafür mit Innenauszügen arbeiten. Gerade das Kleinteilige macht die Putzerei ja aufwändig. Lass Dich bloss nicht vom 6er-Raster abbringen (natürlich wird das etwas teurer als ein 5er Raster) aber es bringt Dir halt auch 20% mehr an nutzbarem Stauraum. Das macht sich schon bemerkbar!

Ich habe auch eine Vanille Rahmenfront, da muss man schon dauernd mal mit dem Putzlappen drüber (bestimmt 1x die Woche) - aber mehr als ein drüberwischen ist es nicht. Auf der Holzfront sieht man auf jeden Fall weniger und unempfindlicher gegen Stoss und Kratzer als Lackfronten ist sie natürlich auch.

Das Glas für mehr als einen Schluck zu behalten, habe ich vergeblich versucht in unserem Haushalt einzuführen... :rolleyes: Jedoch passt ein Jalousieschrank überhaupt nicht in die Landhausküche ... in wie weit Schiebetüren passen? Wenn Du die Gläser nicht offen stehen lassen möchtest; warum nicht einfach beim Hänger über der Spüle gleich im ersten Fach den Platz für die Gläser vorsehen? Da benötigst Du keinen extra Schrank oder eine Sonderkonstruktion dafür.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.215
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Hallo Karin,
ja, es sind viele Griffe .. sieht man ja in meiner kleinen Küche

Ich finde aber, dass das ruhiger aussieht, als 45 und dann wieder 90 cm breite Kassetten zu haben.

Vielleicht guckst du auch nochmal bei Schüller . Mir würde ja da sehr auch die Breda gefallen. Und da hat man die Kassettenproblematik nicht.

Die Idee mit der GSP und der halbabgebrochenen Wand ist praktisch, da du auch kein Problem mit den Fliesen bekommst. Und, man kann die Sockelleiste besser durchziehen.

Ich finde nicht, dass ein Aufsatzschrank irgendwo so richtig bei dir paßt. Für die in Benutzung befindlichen Gläser könnte ich mir auch ein extra-Kästchen vorstellen, dass man in einem Auszug stehen hat. Dann kann man das gleich komplett rausnehmen und auch zur GSP tragen. Wobei ich ja dazu tendiere ... was aktuell nicht mehr gebraucht wird, kommt gleich in die GSP. :kiss:

Gewürze finde ich auch praktisch in der Schublade, wg. der meist geringeren Höhe der ersten Schublade, dann in der zweiten Schublade. Warum ist die erste geringer, weil da in aller Regel die versteifende Quertraverse noch Innenhöhe raubt. Siehst du vielleicht auf diesem Foto:


Meine Gewürze etc.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.215
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Das Problem ist aber ja, dass man um ein oder zwei schmalere Schränke nicht herumkommt.

So sind diese gleichmäßigen Fronten eigentlich 1x90er und 1x45er
40507d1295995323-kuechenfronten-wechseln-bzw-nachkaufen-kf_ankatofa_20110125_k_var2_ansicht2.jpg
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.331
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

bei den 45cm-Schränkchen würde ich durchgehend hohe Fronten machen mit Innenauszügen .
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.215
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Ich finde Innenauszüge im Unterschrankbereich etwas nervig :kiss:
 

ankatofa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
55
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Mensch ihr seid ja schon wieder da. TOLL

Mit den Schränken habt ihr Recht, ntürlich kann man auch einen Schrankteil für die benutzten Gläser frei halten. Hätte ich auch selber drauf kommen können.:knuppel:

Bei einer größeren Spülmaschine wäre das sicher auch nicht mehr sooo wichtig, aber jetzt bei der Kleinen wäre sie im Nu voll mit Gläsern wenn immer wieder ein Neues genommen würde.

Und auch mit den Klappen mit Auszügen dahinter sehe ich das ähnlich. Die Optik ist gut, aber in der Praxis möchte ich da nicht mit arbeiten müssen.

Jetzt erschlagt mich bitte nicht :-[

Sollte ich aufgrund von putz- und kratzbedingten Gründen und der Optik zu Liebe doch wieder auf eine Holzküche gehen, sollte ich doch noch mal mehr die Umplanung meiner neuen Küche in Erwägung ziehen.
Dann könnte ich mir nicht alle Wünsche erfüllen, klar, aber Backofen in Augenhöhe, neues Induktionsfeld, neue leistungsstarke DAH und evtl. größere und höhere Spülmaschine wahrscheinlich irgendwie gehen.
Eben kam mir noch ein Gedanke: Wenn ich mir jetzt einen BO in Augenhöhe gönne, muss ich in den sauren Apfel beißen und muss mein Geschirr für jeden Tag (jetzt an dieser neuen BO Stelle in Augen- und Griffhöhe) etwas tiefer unterbringen. Es steht fest, dass ich das Geschirr mehrmals täglich gebrauche, aber den Backofen benutze ich vielleicht alle zwei Tage.


Ich hoffe ich gehe euch hier jetzt mit meinen Überlegungen nicht gehörig auf die Nerven :-[ ?!

Wenn doch lasst es mich wissen oder antwortet einfach nicht mehr.
 

ankatofa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
55
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

und noch eine neue Idee:

(aufgrund des Wunsches, einen Essplatz zusätlich in der Küche zu haben, wenn der Kaffeetisch für eine Feier schon gedeckt ist aber noch ein Kind zu Mittage essen muss)

Küche 5.jpg

Eine oder zwei ausziehbare Tischplatten integriert im BO Schrank.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.331
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Wenn das Geschirr in Auszügen steht, statt auf Regalen, dann ist das sehr bequem, auch wenn es unten ist.

Das einzig wirklich unpraktische an einem BO der unten steht ist das putzen. Wenn Du den BO mit Pyrolyse wählst, ist auch dieses "Problem" behoben ;-)

Ausziehtischchen ist kein Problem; da zieht man einen Hocker bei und gut ist.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.215
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Karin, du hast ja keinen Zeitdruck.

Wie hoch ist denn dein vorhandener Korpus nun tatsächlich?

Ich hatte früher eine Ikea -Kiefer-Küche. Als ich vor gut 5 Jahren los bin, eine neue Küche sollte es wieder Kiefer/Fichte werden. In der Diskussion zu meinem Küchenraum kam dann auch oft .."Holz, noch dazu Weichholz in der kleinen Küche .. wird doch zu dunkel, nimm doch eine moderne Lackfront usw. usw.". Ich habe dann eine zeitlang ernsthaft eine lindgrüne glatte Lackfront erwogen. Doch, immer wenn ich wieder in mein Küchenstudio kam, hat mich diese Holzfront angelacht. Tja, und dann habe ich sie genommen und bereue es absolut nicht.

Frage in deinem Küchenstudio mal danach, ob du so eine Front mal übers Wochenende mit nach Hause nehmen kannst. Leg sie dir in die Küche, guck sie immer wieder an und versuche dir das dann vorzustellen.

Es wird auf jeden Fall wieder 15 Jahre und mehr halten müssen. Also sollte man da schon auch seinem persönlichem Wohlfühlgefühl folgen.
 

ankatofa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
55
AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Meine jetzige Küchenfront ist 72 cm, und nicht wie ich irrtümlich geschrieben habe 70.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben