1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von ankatofa, 24. Jan. 2011.

  1. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55

    Hallo,

    vor ein paar Tagen habe ich dieses tolle Forum gefunden und habe mich schon ein bisschen eingelesen. Toll wie man hier miteinander umgeht und wie gut einem hier geholfen wird.

    Dieses ist mein erster Post hier und darum möchte ich mich kurz vorstellen.
    Mein Name ist Karin und ich lebe mit meinem Mann und drei Jungs seit 17 Jahren in einem Haus in NRW.

    Nun zu meinem Problem:
    Nach nunmehr 22 Jahren hat die Mikrowelle in unserem Backofen (ihn gab es schon in einer Mietwohnung bevor wir ins Haus zogen) das zeitliche gesegnet und funktioniert nicht mehr. Zusätzlich sind ein paar andere Funktionen nicht mehr nutzbar wie Timer, Porolyse ...., all die Sachen, die man im linken Bedienfeld des Backofens steuern kann.
    Da es ja auf dem Markt keinen Backofen mit Porolyse und Mikrowelle mehr gibt muss ich mir etwas anderes überlegen. Da der Wunsch nach einem Backofen in Augenhöhe schon länger vorhanden ist wäre zu überlegen, ob man Backofen und Herd trennt. Somit müsste und möchte ich mir dann auch ein seperates Induktionsfeld zulegen.

    Auf der Küchenmesse in Köln haben wir uns am Wochenende umgeguckt und sind auf die Idee gekommen, evtl. den Backofen gegen ein Kombi Dampfgarer zu tauschen um somit dort die Speisen für die drei unterschiedlich aus der Schule kommenden Kinder zu regenerieren. Da ich oft und gerne mit einem Thermomix arbeite, weiss ich sehrwohl, dass die im Dampf gegarten und/oder aufgewärmten Gerichte um vieles schmackhafter sind als die in der Mikrowelle oder im Wasser gekochten Dinge.
    Im Klaren bin ich mir jedoch nicht, ob es im Dampfgarer nicht doch zu lange dauert die Speisen aufzuwärem. Das aber erst mal am Rande.

    In der bestehenden Küche gibt es noch eine Wand (jetzt mit einem Geschirrschrank bestückt), die ich mit zusätzlichen Küchenmöbeln ausstatten könnte, um dort einen Backofen in Augenhöhe einzubauen.
    Das würde jedoch bedingen, dass dort wo der Backofen jetzt ist ein Loch entstünde, das ich gerne mit einer Tür oder besser noch Auszügen aus bestehender Front schließen würde. Gleichzeitig sollte dann das neue Küchenmöbel auch zu den Fronten passen.

    Die Küche ist jetzt 17 Jahre alt und die Front wird natürlich nicht mehr gebaut.
    Entweder gäbe es also die Möglichkeit eine Front beim Tischler bauen zu lassen oder aber alle Fronten durch neue zu ersetzen.

    Es handelt sich um eine Häcker Küche und die Maße der Fronten sind noch lieferbar.
    Ist dieses eine sinnvolle Investition??

    Alle Küchenexperten mit denen ich bisher gesprochen haben raten mehr oder weniger davon ab, sie sagen dass man mit ein wenig mehr finanziellem Aufwand gleich eine neue Küche kaufen könnte.

    Wenn eine neue Küche anstände wären auch ein paar weitere Wünsche erfüllbar:
    größerer Kühlschrank mit 0 Grad Zone und hochgesetzter Geschirrspüler.
    Jedoch finde ich die derzeitigen Küchen mit hochglänzenden Fronten schön, aber für unser (Land-)Haus nicht das unbedingt das Richtige.

    Hier ein paar Bilder der bestehenden Küche:

    Thema: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen? - 117620 -  von ankatofa - IMG_0398.JPG Thema: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen? - 117620 -  von ankatofa - IMG_0396.JPG Thema: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen? - 117620 -  von ankatofa - IMG_0397.JPG


    Hier der Blick vom Wohnzimmer durch das Esszimmer in die Küche:

    Thema: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen? - 117620 -  von ankatofa - IMG_0399.JPG

    Und hier die Wand gegenüber des Fensters, die mit neuen Küchenmöbeln bestückt werden könnte;

    Thema: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen? - 117620 -  von ankatofa - IMG_0402.JPG

    Wie man sieht also eine reine Landhausküche die nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit liegt, auch die gemauerte Esse samt abgemauerte Ecke nimmt viel Stauraum und würde bei einer neuen Küche wohl wegfallen.

    Die Anordnung der Spüle, des Geschirrspülers, des Kochfeldes/Backofens und des Kühlschrankes zueinander sowie die Größe der Arbeitsfläche fand und finde ich optimal und hat sich in den letzten 17 Jahren als gut heruasgestellt. (Oder habe ich mich nur gut daran gewöhnt :-)) Auch sind schon alle möglichen Schränke mit Schubladen ausgestattet.
    Aber wie schon gesagt wäre ein größerer Kühlschrank, ein höherer GSP und ein Backofen in Augenhöhe schön. Und nicht zu vergessen: Die 45 breite Spülmaschine sollte dann endlich durch eine 60er ersetzt werden.

    Ich hoffe ich habe euch nicht jetzt nicht nur zugetextet und freue mich auf eure erste Einschätzung ob neue Fronten lohnen.

    Eingearbeitet in das Ikea Planungstool habe ich mich auch schon, habe aber hier gelesen, dass das von ALNO das bessere ist. Das werde ich mir jetzt runterladen und versuchen damit einen Grundriss hier nachzureichen.


    Hier ein masstabsgerechter Grundriss der bestehnden Küche als jpg:

    Thema: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen? - 117620 -  von ankatofa - Küchenplan.jpg

    und ein Grundriss des Erdgeschosses:

    Thema: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen? - 117620 -  von ankatofa - Grundriss Erdgeschoss klein.jpg

    Ich freue mich auf eure Einschätzung der Situation.

    Viele Grüße
    Karin

    _______________________________________________

    Checkliste zur Küchenplanung von ankatofa

    Anzahl Personen im Haushalt : 5
    Davon Kinder? : 3
    Körpergrösse des Hauptbenutzers (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,68
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Sanitäranschlüsse : fix
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Sitzmöglichkeit in der Küche erforderlich? : nein
    Gefriermöglichkeit? : bis 18 Liter
    Ausführung Kühlgerät? : integriert
    Küchenstil? : Landhaus
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Kochfeldart? : Heizkreis (herkömmlich)
    Spülenform: : 2 Becken mit Abtropffläche
    Raumhöhe in cm: : 2,30
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95
    Fensterhöhe (in cm) : 1,20
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-

    Wie gross sind die anderen Erwachsenen im Haushalt? Wie neu sind die Kiddies?
    Antwort: 1,80 cm misst mein GG, 17, 13 und 10 Jahre alt sind die Kinder

    Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
    Antwort: 95 cm


    Was steht auf der APL rum? (Brotkorb, Obstschale, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeemaschine, ....)
    Antwort: Kaffeeautomat, Thermomix, Messerblock

    Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? (Mixer, Blender, Küchenmaschine, Kaffeevollautomat, Eismaschine ... )

    Antwort: siehe oben + Mixer

    Was soll in der Küche untergebracht werden? (Vorräte, Geschirr, Putzsachen, Bügelbrett, Getränkekisten, ..)
    Antwort: es ist noch ein kleiner Vorrat vorhanden, daher keine Getränkekisten und nur wenig Putzzeug. Aber viel Geschirr


    Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? (Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten, Geschirrschrank im Esszimmer)
    Antwort: Vorrat und Keller

    Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
    Antwort: jeden Tag ein komplettes Mittagessen, morgen und abends Brotmahlzeiten

    Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam? Für und mit Gästen?
    Antwort; überwiegend koche ich allein, dann und wann auch mein GG und auch für, aber ohne Gäste.

    Wie gross ist der Esstisch bzw. soll er werden?
    Antwort 1,80 x 1,10 ausziehbar auf 2,80

    Was stört euch an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?
    Antwort: hoher Backofen, höhere und breitere Spülmaschine, größerer Kühlschrank

    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?
    Antwort -------
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Jan. 2011
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo Karin

    :welcome: im Küchenforum. Du hast wirklich wunderschöne Fronten, ich kann verstehen, dass Du sehr genau prüfst, ob Du Dich von der Küche trennen möchstest oder nicht.

    Damit wir Dich dabei unterstützen können hänge doch bitte einen vermassten Grundriss der Küche ein sowie einen Grundriss vom Stockwerk.

    Ausserdem lies bitte "was wir benötigen" und fülle den erweiterten Fragebogen noch aus.

    Hast Du mit Häcker abgeklärt, ob es diese Fronten wirklich nicht mehr gibt?
     
  3. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo Vanessa,

    danke für deine schnelle Rückmeldung.
    Wo finde ich den erweiterten Fragebogen?

    Grundriss der Küche habe ich angehängt, Grundriss des Stockwerks werde ich so schnell wie möglich nachreichen.

    Mit Häcker habe ich bereits gesprochen und es gibt keine Möglichkeit die Front nach zu bekommen.

    Ich gehe jetzt auf die Suche nach einem Grunriss .... bis gleich.

    Viele Grüße
    Karin
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    ... den Fragebogen findest Du in "was wir benötigen" ;-)

    EDIT: wo führt die Türe hin?
     
  5. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Die Tür führt in den Flur.

    Ich hänge jetzt oben noch den Grundriss an.
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Punkte welche für eine neue Küche sprechen:

    • Deine jetztige Küche niedrige Korpen (72cm) und nur 5er-Raster. Eine neue Küche könnte bei Deiner Grösse (APL ab 91cm) eine Küche mit 6er-Raster sein und somit mehr nutztbaren Stauraum
    • Du hast viele "Stauraumvernichter" in Deiner Küche (80er-Rondell ist ziemlich schlimm - das Rondell ist sehr klein;-) viele schmale Schränke, Schränke ohne Auszüge.
    • 45 GSP gegen 60cm GSP tauschen
    • hochgebauter GSP & hochgebauter BO
    • Frontentausch halte ich bei der ungünstigen Einteilung der Unterschränke, und der niedrigen Korpushöhe und in Anbetracht des Alter für rausgeschmissenes Geld. Die Fronten sind das was an eurer Küche schön ist, und sie sind das teuerste an einer Küche. Der Preisunterschied von Frontentausch zu neuer Küche dürfte bei ca 30% Aufpreis liegen.

    Punkte welche für die Küche sprechen:

    • sie ist wirklich sehr schön
    • sie scheint noch gut im Schuss zu sein
    • sie passt zu eurem Haus und eurer Einrichtung
    • eine neue Küche mit so schönen Holzfronten oder Landhaus lackiert ist teuer
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Der Durchgang zum Wohnzimmer scheint aber breiter zu sein als auf dem Plan?

    Wenn Du die Küche neu machen würdest, könntest Du Dir vorstellen evt. die Trennwand zum Essen rauszunehmen und die Anordnung zu ändern?

    Wie gut kommst Du mit dem Stauraum und der Arbeitsfläche klar? der ist ja nicht üppig. Hast Du Küchensachen in den HWR oder Keller ausgelagert?
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  8. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo, die Küche passt wirklich zu Eurem Einrichtungssteil.

    Ich schätze, eine komplett neue Küche in Massivholz würde ca. 20.000,- Euro kosten.

    Könnte nicht ein Schreiner diese Küche neu planen und bauen und wo möglich, die jetzigen Fronten verwenden/umbauen? Dafür preislich etwas billiger kommen?

    Fragende Grüße...
     
  9. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Danke für dein erstes Statement.

    Es gibt nur einen Schrank, der keinen Auszug hat und das ist ein Schrank mit einer Brotschneidemaschine, die bei Bedarf auf Arbeitsplattenhöhe ausgezogen werden kann.

    Alles andere sind Auszüge, der Spülenunterschrank ist auch nachträglich als Auszug realisiert worden.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Danke für die Info; könntest Du noch meine Fragen beantworten?

    Wenn Du Deine Küche behalten möchtest, würde ich auch versuchen mit einem Schreiner zusammen umzuplanen und zu ergänzen; es dürfte aber nicht einfach werden.. So auf den ersten Blick sehe ich wenig Möglichkeiten für einen hochgebauten GSP oder hochgebauten BO, oder einen grösseren Kühli.
     
  11. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Puuuh, Vanessa, du bist schneller als die Polizei erlaubt. TOLL

    Ja, du hast Recht. Der Durchgang zum Wohnzimmer ist nicht nur normale Türbreite sondern hat eine Breite von gut 1,90m. Habe ich soeben oben im Grundriss geändert. Gut, dass du mich drauf hingewiesen hast.

    Ja, ich könnte mir vorstellen, die Trennwand zum Esszimmer weg zu reißen. Für jeden Tag würde ich sogar die offene Küche begrüßen, jedoch gibt es auch viele Gelegenheiten im Jahr (Geburtstage, WEihnachten und an solchen Tagen wo mit vielen Gästen am Esszimmertisch gegessen wird, wo ich froh bin, dass ich die Wand habe.
    Ein Traum wäre ein zu verschliessene, offene Küche. Also die so bekannte eierlegende Wollmilchsau :-)

    Mit dem Stauplatz in der Küche komme ich gut aus, auch die Arbeitsfläche reicht mir, da der Platz vor dem Fenster komplett frei ist.
    Reinigungsmittel, Getränke, Staubsauger usw. lagern im Vorrat, einige nicht oft genutzte Küchengeräte entweder im Keller oder auch im Vorrat.

    Viele Grüße
    Karin
     
  12. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo Ulla,

    schön, dass du dich auch meinem Problem annimmst.

    Mit einem Schreiner stehe ich in Kontakt und er war auch schon hier und hat sich die Küche angeschaut. Er war sich nicht sicher, ob er die Fronten nachbauen kann. Aber er könnte neue Fronten bauen so dass dann alle Fronten ausgetauscht werden müssten.
    Auf einen Preis warte ich.

    Eine Idee hatte ich noch: Entweder nur die Oberschrankfronten oder nur die Unterschrankfronten in weiss zu ändern und die neuen Küchenmöbel auch in weiss zu bauen.
    Davnon hielt er nichts, er sagte dann sähe es so aus, als ob man aus zwei Küchen eine gebaut hätte.

    Viele Grüße
    Karin
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo Anka

    ich baue grad Deine Essküche im Alno nach ;-) Wie gross ist euer Esstisch?
    und welche Masse hat das Einzelmöbel mit dem Regal drauf?
     

    Anhänge:

  14. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo Vanessa,

    ich baue grad Deine Essküche im Alno nach ;-)

    Wie lieb ist das denn ??????? TOLL. Ich habe mich eben auch schon daran versucht, bin aber nur bis zur Tür gekommen.

    Der Esstisch ist 1,80m x 1,10m, kann auf 2,80m ausgezogen werden. (siehe beantworteten Fragekatalog in meinem ersten Post)

    Meinst du das Einzelmöbel beim Esstisch?? Das kannst du vernachlässigen. Es ist eins der Möbelstücke, die als erstes bei uns rausfliegen.

    DANKE für deine Mühe

    Karin
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    gestern ist mir der Alno abgestürzt; der Laptop wurde zu heiss :rolleyes:..

    Hier mal Stellprobe für Wohnküche

    Karin, ich meine die Anrichte in der Küche mit dem hübschen Aufsatz .. welche Grösse hat die?

    KerstinB: irgendwas stimmt nicht .. mir ist gestern der Alno Abgestürzt und nun ist alles schwarz :rolleyes: .. aber nur in der Planung *groll* ich muss die wohl nochmal neu machen *stocksauer*
     

    Anhänge:

  16. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Guten Morgen Vanessa,

    danke für deine viele Arbeit. :-) Du hast dir echt viel Mühe gegeben, leider aber kann ich es mir so nicht vorstellen.
    Küche und Esszimmer sollen nicht miteinander verschmelzen, auch soll man vom Wohnzimmer nicht in die Küche gucken können. Wie gesagt, Arbeitsfläche und Schrankplatz reichen aus.

    Der Schrank in der Küche, der evtl. durch ein Küchenmöbel mit integriertem Backofen oder Kühlschrank (was ist sinnvoller?) ersetzt werden kann ist 1,50m x 45 cm.

    Auch ich habe mich gestern noch ein wenig mit dem AlnoPlaner beschäftigt, das ist bisher dabei raus gekommen:

    Den Anhang Küchen SOLL.POS betrachten
    Den Anhang Küchen SOLL.KPL betrachten

    Bitte beachtet, dass sind meine ersten Versuche mit dem Alno Planer, das hier gezeigte steckt also noch voller Fehler.
    Zusätzlich habe ich mich an der neuen Küche versucht:

    Den Anhang Küchen IST.KPL betrachten
    Den Anhang Küchen IST.POS betrachten

    Liebe Grüße
    Karin
     
  17. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo Karin,

    deine neue Küche sieht echt noch schön aus, ich kann dir gut nachempfinden, dass du sie gerne erhalten möchtest. Meine neue Küche sieht deiner sehr ähnlich und auch ich habe überlegt sie zu erhalten, letztendlich wird sie das auch, nur anders als gedacht. Meine Küche soll in einen anderen Raum verlegt werden und dort wo jetzt Küche ist, soll ein Hauswirtschaftsraum draus werden. Wir lassen jetzt einfach die neue Küche dort stehen wo sie ist, die Schränke werden mir auch im HWR nützlich sein und für den neuen Küchenraum, gibt es eine neue Küche. ;-)

    Worauf ich aber hinaus will, dir gefällt deine Küche noch, der Platz reicht dir und die Arbeitsfläche auch. Könntest du die Fronten nicht einfach lackieren lassen? Evtl. auch die Seiten, Kranz, Lichtleisten und Sockel, so das alles schön zusammen passt. Unter dem Herd lässt du dir vom Schreiner einen Schubladenschrank bauen, da würde ich dann einfach ganz glatte Fronten vor machen, vielleicht bekommt dein Schreiner es hin, das der Rand der Fronten, dem der neuen Fronten gleicht. Den Hochschrank für den Backofen würde ich dann genau so gestalten wie den Herdunterschrank. Für einen großen Kühlschrank kann man vielleicht ja die Schubladenfronten mit der Kühlschrankfront verbinden, so das ein großer Kühler dahinter passt. Ob das alles so funzt und ob es günstiger ist als eine neue Küche, weiß ich nicht, eine Überlegung wäre es jedenfalls wert.

    Liebe Grüße
    Conny
     
  18. ankatofa

    ankatofa Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2011
    Beiträge:
    55
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo Conny,

    auch dir danke für dein mitüberlegen.

    Genau in diese Richtung habe ich auch gedacht. Nur, dass ich nicht nur die Front für den wegfallenden Backofen ersetzen wollte, sondern evtl. alle Unterschrankfronten zB. gegen weiße, neue Fronten austauschen wollte. Und genau aus diesen neuen Fronten wollte ich dann den neuen Küchenschrank bauen.
    Oder aber die letzte Front der linken Küchenzeile als neue Front für den Backofenplatz nutzen und für den dann Frontlosen Schrank eine neue Tür zu machen. Der Vorteil wäre, dass diese neue Tür nicht direkt an eine andere, vorhandene Front stoßen würde und somit der evtl. Farbunterschied nicht sofort ins Auge fällt.

    So zwei geteilte Küchenfronten haben wir auch auf der Living Kitchen in Köln gesehen, allerdings nur mit schlichten Fronten. GEfiel uns gut.

    Unser Schreiner hat uns davon wieder abgebracht, er sagte: Dann sieht es so aus, als wäre die Küche aus zwei Küchen zusammen gesetzt.

    Auch die Idee mit dem Kühlschrank hatte ich schon so wie du, oder aber ich würde dort wo der Kühlschrank jetzt ist den neuen Backofen reinsetzen und den Kühlschrank auf die neue Wand. Was hier sinnvoller wäre, weiss ich nicht.
    Den Tod, einen größeren und höheren GSP unterzubringen müsste ich dann allerdings sterben, denn der GSP soll in unmittelbarer Nähe zur Spüle bleiben.

    Liebe Grüße
    Karin
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Hallo Karin, ich kann verstehen, dass Du keine Wohnküche möchtest .. der Raum ist auch nicht ganz ideal dafür .. aber das wollte ich mal für mich ausprobieren ;-) es ist ein schöner Raum, aber nicht einfach zu möblieren und Deine Wünsche unterzubringen.. ich bin am Ueben :cool:
     
  20. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfronten wechseln bzw. nachkaufen?

    Ich weiß nicht, nur die Unterschrankfronten zu tauschen, das würde ich auch nicht machen, da hat der Schreiner recht.
    Für den Herd könnte ich mir das aber vorstellen, da er ja durch seine schräge Lage sowieso ein Blickpunkt wäre und der Hochschrank für den Backofen, steht auch etwas abseits, da könnte ich mir andere Fronten dann auch wieder vorstellen. Ich würde dann aber das geleiche Holz wählen und zusehen, dass der Schreiner dann die Ränder der neuen Fronten genauso macht wie die der neuen Fronten, damit es einen Bezug zu den vorhanden Fronten gibt. Evtl. könnte man die neuen Fronten in einer anderen Farbe beizen und damit einen gewollten Kontrast erzielen...


    So in etwa, vielleicht nicht ganz so dunkel oder weiß...
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mepla Küchenfronten wechseln Küchenmöbel 21. Okt. 2012
Weiße Küchenfronten - Worauf achten? Welches Material? Küchenmöbel 4. Sep. 2016
vergilben weiße Küchenfronten? Küchenmöbel 25. Mai 2016
Küchenfronten drehen ? Mängel und Lösungen 16. Juli 2015
zwei/mehrfarbige Küchenfronten und APL Küchen-Ambiente 2. Juli 2015
Farbe für Küchenfronten und Rückwand... Küchenmöbel 21. März 2015
Küchenfronten im Metallic-Look? Küchenmöbel 11. Jan. 2014
Beratung zu Küchenfronten Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Nov. 2013

Diese Seite empfehlen