Küchenfronten streichen oder austauschen?

tarikua

Mitglied
Beiträge
4
Wir wollen unsere Vollholzküche von Leicht aufpeppen, die Fronten sind sehr Landhausmäßig. Das mögen wir inzwischen nicht mehr leiden.Wer hat Erfahrungen, was es kostet, die Fronten entweder auszutauschen, oder neu lackieren zu lassen. Wir sind unsicher, sind denn die Fronten genormt? Kann man sie einfach austauschen lassen?
Danke für Hinweise.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.491
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
@tarikua
Hast du eventuell Bilder von den Fronten? Wie sieht es aus mit den Beschlägen, sollen/müssen diese auch gewechselt werden? Griffe auch andere?
 

tarikua

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo, leider habe ich keine Bilder der Fronten, es handelt sich um eine typisch kassettierte gekalkte Vollholzfront.
Beschläge oder Griffe müssen nicht geändert oder erneuert werden.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.589
Wohnort
Ruhrgebiet
Was ist denn mit Kranzprofilen,Lichtleisten,Korpusvorderkanten und Sichtseiten?
Der Aufwand ist nicht zu unterschätzen.
Aus meiner Sicht wäre ein Maler/Lackierer dein Ansprechpartner.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.491
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Mal meine persönliche Sichtweise. Du schreibst
die Fronten sind sehr Landhausmäßig
Die Form der Fronten wird auch so bleiben, auch wenn die lackiert werden. Das ändert ja nicht den eigentlichen Landhausstil.
Wenn ihr den Stiel allerdings behalten wollt, dann kann man über eine Lackierung nachdenken.
Wenn die Form an sich nicht mehr gefällt, dann wäre ein Tausch der Fronten vorteilhafter.

Bedenkt aber, dass eine ordentliche Lackierung je nach Aufwand teurer sein könnte, als ein Tausch der Fronten.
Manche Lackierer verrechnen nach m2, manche nach Preisgruppe der Maße einzelner Fronten (einseitige Lackierung).
Im Groben sind bei einem guten Lackierer schnell mal um die 50Euro/m2 weg.

Hinzu kommen noch ggf. Kranz, Lampenblende, Sockel und Blenden, dann oben auf noch die De - und Montage.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.249
Wohnort
Wiesbaden
Sind das denn wirklich Massivholzfronten oder zumindest teilmassiv?
Wenn es Folie ist (gab es auch bei Leicht), stellt sich die Frage, ob der Aufwand lohnt.
 

jambo1996

Mitglied
Beiträge
95
Es gibt hochwertige Kreidefarbe (keine aus dem Baumarkt) mit denen man so ziemlich alles streichen kann.
Ich habe schon Küchen, Arbeitsplatten , Fliesen, Treppen und Möbel gestrichen (es ist mittlerweile zu meinem Hobby geworden). Es hält bombastisch und die Auswahl der Farben ist sehr groß
Der Aufwand ist nicht sehr gross, außer das man sehr gründlich entfetten und bei Echtholz eine Grundierung auftragen muss, ist das ganze schnell gestrichen und je nachdem wieviel Schränke es sind, wird es auch nicht sehr teuer.
Ich könnte dir sehr gute Farben empfehlen, weiß aber nicht ob ich den Namen hier nutzen darf wo ich die Farben kaufe.
 

jambo1996

Mitglied
Beiträge
95
ja, Du darfst den Namen nennen
Ok danke
Angefangen habe ich mich Painting the Past, mittlerweile male ich auch mit Mylands Farben. Für anspruchsvolle Oberflächen eignet sich bei beiden die Eggshell Qualität am besten.
Wie bereits geschrieben benötigt man bei Echtholz eine Grundierung die sich Stainblock nennt, weil Echtholz gerne mal ausblutet und das bei helleren Farben dann auffällt. Wenn man dunkle Farben nutzt braucht man das Stainblock nicht.
Miss Pompadour (Google) hat beide im Programm und versendet für beide Produkte auch Farbkarten.
Zu allen Farben bekommt man auch Wandfarben die dann zusammen sehr harmonisch wirken.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben