Küchenfronten mit Holzkante

toffie1984

Mitglied
Beiträge
22
Hallo,

neulich im Küchenstudio bin ich an einem Küchenmodell vorbeigelaufen was mir direkt und unmittelbar gefallen hat.
Das war mir gefallen hat war die Holzkante an der lackierten Front. Es handelt sich um die Strato Front von Schüller Küchen.
Als Farbschema haben wir uns einen Blauton mit Holz vorgestellt. Strato gibt es nur in weiß, schwarz und grau.

Meine Frage: Kennt ihr Küchenhersteller die farbige Fronten mit Holzkanten anbieten?

Das einzige was ich noch gefunden habe sind Linoleum oder Lackfronten von Drittherstellern, die für Ikea Küchen gefertigt werden.

Besten Dank für die Unterstützung.
 

toffie1984

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Kann mir denn da wirklich keiner helfen?
Eine Möglichkeit wäre natürlich ein Schreiner, aber dafür fehlt mir der Lottogewinn.
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
1.123
Wohnort
Wien
Hallo!

Wir machen hin und wieder Aufträge mit Melaminharz Fronten, wo die Kante eine andere Farbe hat als die Platte.

Die Nachfrage nach bunten Farben in der Küche ist fast null, darum ist Dein Projekt auch bei uns nur mit schwarz, weiß, grau, holztönen möglich. Ein Tischler kann blaue Platten besorgen und mit holzfarbiger Kante umleimen.

Alternativ ist eine Kombination von blau lackierten und zb. buchenfärbigen Fronten übereinander möglich. Ich persönlich mag blau gern mit Buche.

001.jpg


Grüße

Rüdiger
 
Beiträge
7.452
Wohnort
Schorndorf
Für einen Schreiner ist es halt ein Riesenact Fronten für eine "fremde" Küche zu machen,
weshalb das nicht ganz billig sein kann.
Wenn Du eine komplette Materialliste incl. aller Bohrpositionen machst ist es einfacher.
Oder alle Fronten zum Schreiner bringen dass er sie einfach kopieren kann.
Bei uns ist der reine Zuschnitt + das Kantenleimen preislich eine Lachplatte.
Ich würde Schichtstoff mit Lackoberfläche wählen, billiger und viel haltbarer als
Lack. Als Kante dann eine Holzdekorkante, kein Echtholz, auch das ist billiger und haltbarer.

Ansonsten viel Glück beim Küchenkauf wünscht
Samy
 

toffie1984

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Hallo,
danke für die Rückmeldung.
Das bestätigt nur meinen Eindruck. Farbe ist out. Meine Freundin und ich diskutieren auch noch heftigst ob es nicht sinnvoller ist eine neutrale Küche zu kaufen und die Wände farbig zu gestalten. Wenn mir die Farbe in 5 Jahren nicht mehr gefällt kann ich die Wand streichen und ein paar Accessoires besorgen und der Raum sieht "komplett" anders aus.

Verschiedene Fronten zu kombinieren ist eine gute Idee. Wir haben überlegt als Kompromiss die Korpusfarbe (Holzfarbe) mit bunten Fronten zu mischen oder die Insel anders als die restliche Küchenzeile zu gestalten.
Mir gefallen diese Schichtholzfronten mit Linoleum in Smokey Blue gut.
Diese Fronten meine ich.
Sowas ungefähr.
 

toffie1984

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Du willst ja auch noch eine bestimmte Farbe haben.
Solche Fronten gab es Anfang der 90er und die wird es auch nicht mehr geben,weil die Farbkombi viel zu festgelegt ist.
Heutzutage wählt man eine(farbige)Front und bringt die Gestaltung mit holzfarbigen Umfeld.
Regalböden/Nischenverkleidung /Arbeitsplatten etc.

Nur weil "man" das heute so macht.....dann dürfte ich mir auch keinen Gasherd wünschen. Weil heute heute macht "man" Induktion . Was ich sagen will. Meine Freundin und ich wollen eine Küche die uns gefällt. Da ist uns egal was "man" macht. Deswegen ja auch die Frage hier. Das es schwer ist diesen Wunsch zu erfüllen ist mir klar. Aber bevor ich nicht alles versucht habe die Lösung zu finden die ich will, will ich keine Kompromisse eingehen.

Bei Gesprächen im Küchenstudio war ich überrascht, was "man" heute alles so macht.
 

toffie1984

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Für einen Schreiner ist es halt ein Riesenact Fronten für eine "fremde" Küche zu machen,
weshalb das nicht ganz billig sein kann.
Wenn Du eine komplette Materialliste incl. aller Bohrpositionen machst ist es einfacher.
Oder alle Fronten zum Schreiner bringen dass er sie einfach kopieren kann.
Bei uns ist der reine Zuschnitt + das Kantenleimen preislich eine Lachplatte.
Ich würde Schichtstoff mit Lackoberfläche wählen, billiger und viel haltbarer als
Lack. Als Kante dann eine Holzdekorkante, kein Echtholz, auch das ist billiger und haltbarer.

Ansonsten viel Glück beim Küchenkauf wünscht
Samy
Nur mal so aus Neugier. Ich bin kein Schreiner, habe aber ein Segelyacht aus Holz und Zugang zu einer Schreinerwerkstatt wo ich mir Teile fürs Boot mache oder auch Reparaturen.
Eine Küchenfront herzustellen ist bestimmt mehr als eine Schichtholzplatte zuschneiden, Kanten hobeln oder fräsen, Mit dem Linoleum bekleben und pressen, Bohrungen für Scharniere und Griffe anbringen und fertig. Oder?
Es geht um eine Küchenzeile von ungefähr 4 Metern ohne Oberschränke oder Hochschränke.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.717
Wohnort
Ruhrgebiet
Warum fragst du dann nicht direkt deine Schreinerwerkstatt ?
 

toffie1984

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Warum fragst du dann nicht direkt deine Schreinerwerkstatt ?

Es hätte ja sein können, das sich einer meldet und sagt guck mal bei dem Hersteller. Da gibt es sowas noch. Das ist meiner Meinung nach der Sinn eines Forums im Internet. Ein virtueller Platz um Fragen zu einem thema zu stellen oder von Erfahrungen anderer zu profitieren.
Wenn ich sicher bin, das ich von der Stange nichts finde, werde ich mich wenn es das Budget zulässt, an einen Schreiner wenden oder Kompromisse eingehen müssen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.311
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
nicht ganz billig, aber sehr schön ist die Solid von Leicht. Gibt es in Carbongrau mit eingeleimter Echtholzkante in Eiche oder Eiche dunkel gebeizt:
1591192291261.png

Ich würde eine kombinierte Industrie-Schreiner-Lösung nicht ausschließen. Korpusse von der Industrie, Fronten dazu vom Schreiner. Nicht ganz einfach, das so zu realisieren, aber mit etwas Suche hinzukriegen und vielleicht lohnenswert.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.804
Die verlinkte Fronten in Smokey Blue sind einfach nur schön - und ich habe, ich glaube in einer "Fixer Upper"-Folge , gehört, dass Blau the new Neutral sein soll und Grau ablösen soll. Schauen wir mal ;-)
Es gibt ein paar Hersteller, die schöne Fronten für Ikea -Metod verkaufen (ich habe die Namen nicht parat, aber die Forumsuche müsste helfen), vielleicht wäre das eine Option, an die Wunschküche im Bezahlbaren Rahmen zu kommen?
 

toffie1984

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Geil, dann wäre ich ja voll der trendsetter! :rofl:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben