1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenfiasko

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Kleohasi, 31. Okt. 2012.

  1. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi

    hallo zusammen,

    ich hab ja schon drüben im e-geräte-forum einen thread aufgemacht, weil wir vorerst nur davon ausgegangen sind, dass wir neue geräte für die bereits bestehende küche in unserer neuen wohnung kaufen werden.

    das wird eventuell auch erstmal der fall sein (hängt vom budget ab). mittlerweile haben wir erfahren, dass wir die vorhandene küche in der wohnung (10 jahre neu) ausbauen und gegen eine neue austauschen dürfen. wir müssten bei auszug allerdings die jetzige wieder einbauen. wir haben in jedem fall jetzt vor, die küche in irgendeiner form zu "pimpen", da uns ansonsten der platz nicht reichen wird und sie zwar außen noch recht nett anzuschauen ist, aber die schränke teilweise eine neue rückwand brauchen. von den oberschränken würde die küche platztechnisch reichen, aber nicht von den unterschränken her. ideal wäre es, wenn wir alle vorräte inkl. einem wasserkasten in der küche unterbringen könnten. es besteht die möglichkeit, in der diele einen 120er schrank in einer nische einzubauen und den als vorratsschrank zu nutzen und natürlich auf den keller auszuweichen. laufweg wäre für kellersachen, die man nicht SO oft braucht ok (hochparterre, aufzug vorhanden).

    ich weiß leider nicht, welcher küchenhersteller verbaut ist, eventuell kann man bereits bestehende schränke einfach mit neuen kombinieren.

    anbei der grundriss, die kästchen sind wasser (unterm fenster), herdanschluss und mauerdurchbruch für abzugshaube. der fliesenspiegel ist ebenfalls korrekt eingezeichnet, geht also an der linken wand nicht ganz bis zur ecke. da sich an dem fliesenlosen stück eine steckdose im unteren bereich befindet, gehe ich davon aus, dass hier der kühlschrank angedacht war. rechts gehen die fliesen bis zur heizung. der fliesenspiegel und die bosenfliesen sind nicht weiß, sondern eher "dreckiges beige/weiß mit grau gesprenkelt). die bodenfliesen sind zudem "hochkant" also rautenförmig verlegt, hab ich im alnoplaner nicht hinbekommen.

    von der jetzigen küche häng ich auch noch ein paar bilder an. auch eines von der front (wegen eventuellem zukauf). falls die aktuelle küche nur erweitert wird, wollen wir in jedem fall die griffe austauschen (128er bohrung, unten waagrecht, oben senkrecht).

    raummaße: 241 x 308
    aktuelle korpushöhe: 72
    oberschränke: 91
    oberschrank<>unterschrank: 52,5
    arbeitshöhe: ~ 91
    korpustiefe: 52
    sockel: ~ 15 (zollstöcke sind mist ...)
    eingebaute kühlgefrierkombi: 102 oben + 65 unten
    hochschrank etwa 1,90 ohne sockel
    APL-tiefe links: 70
    APL-tiefe rechts: 60
    korpusfarbe = frontfarbe, innen weiß


    mit "küchenmaschine" meine ich fritteuse, pürierstab, sandwichmaker, waffeleisen und so zeugs, wobei die fritteuse auch ausgelagert werden kann, sofern der platz nicht reichen sollte. (müsste allerdings gehen, steht aktuell in einer miniküche auch drin. :-))

    probleme bereitet mir der abzug für die DAH. aktuell ist sie teilweise verblendet. das rohr führt hinter den oberschränken zum mauerdurchbruch an der fensterseite, wobei alle oberschränke in der tiefe verkürzt und verblendet wurden. bedeutet für mich im moment, dass es keine oberschränke "von der stange" geben kann, sondern sonderlösungen. es sei denn, man kann das rohr noch irgendwie auf die schränke quetschen (wie dick ist so ein rohr?). die spülmaschine steht aktuell links an der wand und nicht an der spülenseite, da da ein 100er schrank eingebaut wurde. die linke seite ist komplet um etwa 10 cm vorgezogen (wasserleistung für spüma rübergezogen). ich hab noch nen plan von der aktuellen küche gemacht.

    ich bin für vorschläge und tipps dankbar, wie man aus diesem raum (mit neuer küche + neuen schränken oder komplett neu) was besseres machen kann. wir planen zwar langfristig darin zu wohnen, aber es ist eine mietwohnung, daher soll es preislich bezahlbar sein. ich kann nur 10 anhänge hochladen, mein eigener vorschlag folgt daher im nächsten beitrag. :-)

    lg sandra



    Checkliste zur Küchenplanung von Kleohasi

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 187, 169
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 120
    Fensterhöhe (in cm) : 100
    Raumhöhe in cm: : 237
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60-70
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : separates Esszimmer vorhanden
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92-99, nocht nicht festgelegt
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Mixer, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : zusammen und getrennt
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : mehr Stauraum, besseres Platz-/Raummanagement
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : AEG/Bosch/Siemens/Neff/Liebherr
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     

    Anhänge:

  2. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    so, da bin ich wieder. :-)

    stelle gerade fest, dass das mit dem kühlschrank nicht so einfach ist. wir würden die gefrierkombi übernehmen, selbst aber keine neue kaufen. separate gefrierschränke für den keller sind vorhanden. aktuell ist ja ein 102er kühlschrank verbaut. wie sind da eure erfahrungswerte? langt das für drei personen? wir kommen mal gut damit zu recht und mal überhaupt gar nicht. und wie gerade die aktuelle lage ist, so ändert sich die meinung in bezug auf die kühlschrankgröße. heute kaufen wir einen 122er und morgen doch nur nen 102er. ^^

    hat alno seitenschränke, wo beides reinpasst? wo man z. b. die aktuelle gefrierkombi einbauen und ggf. irgendwann einfach durch nen reinen kühlschrank austauschen kann?

    die frage, ob kombibackofen oder nicht, haben wir auch noch nicht so recht geklärt. kaufen wir nen kombiofen, können wir nen 102er kühli darunter stellen. um das loch am fliesenspiegel abzudecken könnten wir dann noch einen vorrats- oder putzschrankschrank hinbauen. die andere alternative ist, backofen + mikro in einen schrank, kühlschrank (+ eventuell gefrierschrank) in den zweiten. wie ist eure meinung dazu?

    und: ist ein 100er auszug noch zu bewegen? ich hab bislang nur mit 80er auszügen gearbeiten (mit töpfen und pfannen voll) das ging eigentlich ganz gut. darf man die schränke überhaupt so stark belasten?

    was mich auch interessiert ist: kann man in einen 60er liftschrank einen abzugshaube unterbauen? aus optischen gründen wäre ein mittiger griff schöner, sofern wir den rest an oberschränken mit liftfunktion wählen. bei drehtüren wäre es eher egal.

    der angehängte plan wäre jetzt mit kombiofen, 102er kühlschrank und einem putz- oder vorratsschrank. alle teile neu.
     

    Anhänge:

  3. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Hallo Cleo, ich bin zunächst nicht schlau geworden aus deinem 1. Post. Kommt die Küche jetzt komplett neu? ...und dann stellt ihr die neue in den Keller und bei Auzug baut ihr die wieder ein?

    Eine Liftür über dem Dunstabzug geht glaub nicht, weil kein Platz für die Technik vorhanden ist. Du könntst den Griff trotzdem mittig anbauen. Ist dann zwar merkwürdig zum öffnen, aber soviel Platz ist eh nicht hinter der Tür.

    Sind die 5000, inkl. Geräte? Den Kombibackofen übernehmt ihr doch sicher aus der neuen Wohnung?
     
  4. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    huhu conny,

    die 5000 wären idealerweise all inclusive, aber ich bild mir nicht ein, dass wir damit zurecht kommen. :-)

    die geräte sind daher erstmal außen vor. die neue küche würden wir ggf. behalten, wenn wir sie sinnvoll erweitern können. hätte auch den vorteil, dass wir nicht den ganzen keller voll mit küche haben. ^^

    ich würde aber höchstens die oberschränke behalten. blöd ist halt, dass ich wenigstens einen oberschrank dazu kaufen muss, es sei denn, ich baue 3 hochschränke ein. die unterschränke möchte ich in jedem fall austauschen, schon alleine wegen der drehtüren.

    am günstigen kommen wir vermutlich weg, wenn wir also neue unterschränke + hochschränke kaufen und die oberschränke behalten. rein platztechnisch wäre es nicht ganz so sinnvoll gelöst, weil wir uns bei den unterschränken an den oberschränken orientieren müssen.

    wie findest du diesen neu+neu+entwurf? oben neu, unten neu. links in den hochschränken sind kombiofen + 122er kühlschrank und rechts wäre putz- oder vorratsschrank. ich hab keine volle höhe gewählt, um oben die abstellfläche nutzen zu können.

    blöd sieht zumindest im entwurf die nach rechts gezogene pultplatte auf dem putzschrank aus, um die heizung von oben abzudecken. aber ohne platte fliegt einem da auch ständig zeugs in die ritze :/

    edit: rechts beim putzschrank gibt es keine steckdose, daher stehen die geräte an der anderen wand! bei der jetzigen küche wurde der kühlschrank dennoch rechts von der tür montiert und dann das kabel mit hässlichen kabelhaltern zur steckdose an der wand bei der tür geführt.... sowas wollen wir keinesfalls. sieht man auch oben auf einem der bilder.

    die neuen schränke würden wir bis zum auszug dann im keller unterstellen. daher hab ich auch überlegt, was man farbtechnisch mit den neuen schränken kombinieren kann, um möglichst wenig bauliche veränderungen an der neuen küche vornehmen zu müssen. da die obere reihe mit verblendungen montiert wurde (zur wand hin, beim abzug, die verkürzten oberschränke und und und) ist es bei der variante neu+neu imho am einfachsten, die oberschränke hängen zu lassen und halt unten dann vielleicht gezielt eine andere front/farbe zu wählen (so als ob es so gewollt wäre *g*). nur die griffe würde ich dann halt anpassen, daher in dem entwurf jetzt auch 128er griffe, wegen der vorhandenen bohrung an den oberschranktüren. blöd ist dabei nur, dass halt auch der korpus der oberschränke in frontfarbe ist. aber nun ja, einen tod müssen wir wohl sterben.

    küche komplett neu sieht natürlich definitiv am schönsten aus. *blinzel* :-)
     

    Anhänge:

  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Hallo Kleo,

    neu wäre definitiv schöner...;D ;-)...aber so wird es auch gehen.

    Ich würde den Hochschrank in der Kochzeile so hoch wie die Hängeschränke machen. In der Nische über der Heizung, würde ich ein Ausgleichsregal planen. Für Flaschen ist es wohl über der Heizung eher ungeeignet, darum würde ich es nicht ganz so tief gestalten. Meine Mutter hat in ihrer Küche so ein Regal bei den Hängeschränken. Sie hat dort ihren Mixer, Pürierstab usw. untergebracht.

    Dann würde ich die Unterschränke unter dem Kochfeld, breiter machen, dafür dann nur 2 Schränke einplanen. Von der Anschaffung her, sind 2 Schränke günstiger als 3 und breite Schränke lassen sich besser einräumen.

    In der anderen Zeile hast du ein schmales Schränkchen eingeplant. Soll das für Handtücher sein?
     
  6. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    huhu conny,

    japp, für handtücher und backbleche und eigentlich halt deswegen da, weil sonst ne lücke bleibt und ich 30 cm blenden doof finde. ^^

    hast du mir nen plan, wie du dir die küche vorstellst? hast mich neugierig gemacht :-) bin grundsätzlich für alle vorschläge offen. kannst gerne schieben, wenn du magst. :-)
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Mein Läppi war kaputt, ich hab ihn gerade erst wieder bekommen. Nun muss erstmal alles neu istalliert werden und ich bin doch blond...:-[ :cool:
    Mein Sohn ist gerade bei seinem Freund...:rolleyes:...aber ich hole ihn bald und wenn dann alles fertig ist, kann ich dir das gerne mal schieben. ;-) ;D
     
  8. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    ich kann mal versuchen deine vorstellung zu schieben. :-)
    die überlegung mit den breiteren schränken hatte ich auch, aber da hatte ich auch variablere oberschränke. wenn die neuen drinnen bleiben, gibts nur 50er und 60er schränke mit vorgegebener lochbohrung.

    ich bau mal eben. :-)
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Du brauchst dich nicht nach den Oberschränken richten, hauptsache das Kochfeld befindet sich unter dem Dunstabzug. ;-) ;D Symetrie wird sowieso überbewertet. In meiner Küche sind die Oberschränke, auch nicht auf die Linien der Unterschränke ausgerichtet und noch keinem ist das aufgefallen...:girlblum:
     
  10. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    hast du dir sowas in der art vorgestellt?
    die decke ist 237 hoch, daher hab ich einen raster kleiner für den hochschrank gewählt. jetzt endet er nicht plan mit den oberschränken :S

    und beim regal hab ich mal mit zwei unterschrankregalen improvisiert, schlicht zur veranschaulichung. flaschen würd ich da nicht halten. aber die heizung wird so oder so aus sein. brauch in der küche keine heizung, wir hängen so oder so die tür aus, daher wirds von der wärme her ok sein.
     

    Anhänge:

  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Ja, genau so hab ich das gemeint. Bei meiner Mutter sind die einlegeböden höheverstellbar und sie hat auch nicht so viele. Da würde ich drauf achten, wenn du das nicht als Flaschenregal nutzen willst.

    Jetzt musst du nur noch die Unterschränke austauschen...;-)

    Die F4 Taste ist die Zaubertaste für den Alnoplaner. Objekt anklicken, F4 Taste drücken, dann erscheint rechts ein Fenster, in dem alle Maße angepasst werden können...;-)
     
  12. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    äh, ja grad gesehen, dass ich die schränke vergessen hab. ^^
    regal hab ich auch grad mal gestreckt. ist halt jetzt ohne verstellbare böden. ich bin mir aber nicht sicher, ob das so reinpassen wird. die heizung war imho nur 12,5 cm tief.

    @herd: sieht komisch aus? was meinst du?

    edit: wenn man die beiden schränke tauscht, siehts nicht ganz so schräg aus, siehe zweiter anhang. dann liegt das ceranfeld wenigstens recht mittig ^^
     

    Anhänge:

  13. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Ja, so mittig sieht es besser aus! Weche Schrankbreiten hast du verbaut?

    Bei meiner Mutter ist dieses Maßausgleichsregal 15cm. Steht der Hochschrank direkt an der Heizung oder ist noch etwas Luft dazwischen?

    Mein Läppi ist jetzt wieder alnotauglich...*2daumenhoch*...aber du kommst ja selber, vorzüglich mit dem Planer klar! :cool: *top*
     
  14. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    ich hab einmal 80 und einmal 90 verbaut. der hochschrank steht ein paar mm von der heizung entfernt. wird knapp mit 15 cm ... guckst du!

    @alno: vielleicht fällt dir ja was gaaaanz anderes ein :-)
     

    Anhänge:

  15. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Naja, könnten so 1 bis 1,5cm sein. Das muss aber sowieso ordentlich ausgemessen werden und dann sieht man ja, wieviel Platz tatsächlich vorhanden ist. ;-) Offen würde ich die Lücke jedenfalls nicht lassen. So ein schmales Regal könnte man auch für Tabletts oder Bleche nehmen. Evtl könnte man ja auch eine schmale Geheimtür davor machen. Da musst du dann den KFB fragen was machbar ist.

    So sehr viele Möglichkeiten zur Veränderung hast du ja nicht, wenn die Hängeschränke bleiben. Aber du könntest ja mal die Alnodaten deiner letzten Planung hier hochladen. ;-)
     
  16. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    ich hab das ganze mal versucht im ikeaplaner nachzubauen, um überhaupt mal eine vorstellung zu erhalten, in welcher preiskategorie ich mich bewege. bei Ikea kostets in etwa 2500, ohne geräte. die haben allerdings keine 100er und 90er schränke, also ist das wirklich nur ein gaaanz grober richtwert.

    anbei mal die planung mit "alles neu macht der mai" und mit "connyregal". ;-)

    edit: die schränke musste eventuell nochmal tauschen, weiß nicht, ob ich das abgespeichert hatte.

    hast du vielleicht eine andere idee für die pultgeschichte links? bin damit nicht ganz so zufrieden :S ohne pult an den seiten wärs glaub schöner. wieviel abstand muss vom kühlschrank zu tür sein, damit man die tür ganz aufkriegt und auch die gemüseschubladen unten raus holen kann?
     

    Anhänge:

  17. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Gehen die Hängeschränke bis zur Decke? Du hast sie in die Decke reingeschoben...:cool: Macht nix. ;-)

    Die Küche soll doch aber nicht komplett neu werden, oder planst du auch in diese Richtung?
     
  18. Kleohasi

    Kleohasi Mitglied

    Seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    66
    Ort:
    +- Stuggi
    AW: Küchenfiasko

    ne, die gehen nicht ganz zur decke, aber fast. also die sind nicht in die decke eingelassen. ^^ hm. 91 arbeitshöhe, 91 oberschrank und 52,5 zwischen ober- und unterschrank (diesen abstand hab ich nicht eingezeichnet, sondern halt so gelassen, wie es alno wollte *grübel). macht zusammen 234. wir haben deckenhöhe 237 gemessen. kommt in etwa also hin.

    ich plane in beide richtungen und schaue, was sich am ende realisieren lässt bzw. wieviel was kostet, wie groß der unterschied/mehrgewinn ist und was meine bessere hälfte sagt. (werd wieder harte geschütze auffahren müssen. frausein ist manchmal wirklich nicht einfach! :-))
     
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    In meiner Küche sind es 3cm, vom Kühlschrank bis zur Tür, die nach außen hin öffnet. Das hängt aber von der Bauweise des Kühlschranks ab.

    Ich fand die Pultwangen jetzt eigentlich ganz gut, weil sie einen Übergang von der neuen Front, zur neuen schaffen. Irgendwie muss man da ja auch eine Harmonie hinkriegen.
     
  20. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenfiasko

    Ok, dann kann man ja auch mal eine komplett neue Planung machen. Was mir gerade einfällt, du hast die Unterschränke alle im Raster 1-2-3 gemacht, ich würde das Raster 1-1-2-2 bevorzugen. So viele hohe Dinge hat man meist nicht, das man die Höhe des 3er Rasters voll ausnützen kann. Vielleicht könnte man unter dem Backofen ein höheres Raster für Flaschen einplanen.
     

Diese Seite empfehlen