Küchenplanung Küchenentwurf - auf der Suche nach dem Feinschliff :-)

Mona1120

Mitglied

Beiträge
14
Küchenentwurf - Bitte um Hilfe!!! :-)

Hallo liebe Community,

ich finde die Seite klasse und möchte nun auch gerne meine Küchenplanung in die Expertenrunde geben...

Wir planen einen Neubau und sind gerade am Feinschliff vom Grundriss (z.B. exakte Lage der Fenster). Wir sind 2 Erwachsene und 2 (perspektivisch eventuell mal 3) Kinder.

Bei einigen Punkten zur Küche bin ich mir schon sehr sicher, bei manchen noch nicht - die da wären:

* Küche in G-Form (finde ich praktisch, viel Arbeitsfläche, viel Stauraum - ich koche fast ausschließlich alleine)
* erhöhter Geschirrspüler/erhöhter Backofen/Dampfgarer/Mikrowelle (Kombi)
* Hängeschränke mit Milchglaselementen
* matte Fronten
* pflegeleicht, viel Stauraum und Arbeitsfläche
* über den Side-by-Side-Kühlschrank soll noch ein Oberschrank , konnte ich mit dem Alno-Planer nicht darstellen
* Fenster konnte ich im Alno-Planer nicht ganz exakt darstellen. Die Terrassentür wird z.T. durch den Tisch verdeckt auf einer Seite, möchte ich aber so haben, damit ich bei Bedarf auch mal beide Flügel öffnen kann.
* Das Fenster wird ein "Hebefenster" und soll als Durchreiche genutzt werden können. Also die Arbeitsfläche direkt davor soll frei bleiben, also + keine Spüle o.ä. hin.
* An die Wand zwischen Fenster und Terrassentür soll ein "Obst-/Gemüsehalter" (siehe Bild), also für mich sind die Fenstermaße wichtig, um alles unterzubekommen, wie ich es gerne hätte... ;-)
* Beim HWR gibt es einen kleinen Speiseraum für Getränkekisten etc., der Grundriss vom Erdgeschoss ist fix, mir geht es um die Lage von Fenster und Terrassentür und Anschlüssen etc.



In der Küche gibt es einen kleinen Sitzbereich (Küchensofa - an der Wand - dunkelblau 140cm breit + 2-3 Stühle, Tisch 80x140cm) - in den "Sitz-/Essbereich" soll eine dominante/bunte Tapete hinkommen, Muster habe ich beigefügt. Die restlichen Wände sollen in einem passenden hellen Creme-/Naturton gestrichen werden. Der Fußboden wird Designboden in Landhausdiele Eichenoptik. Neben dem Sitzbereich ist eine Schiebetür, die Küche und Wohnzimmer verbindet.

Meine Fragen:

a* Gibt es Optimierungsvorschläge zum Küchengrundriss (siehe Alno-Planung)?
b* Welche Arbeitshöhe ist geeignet?
c* Im Bereich des Fenster hätte ich gerne eine "verlängerte Arbeitsfläche" (hab ich hier im Forum gesehen und finde ich richtig klasse) - welche Höhe muss das Fenster haben? Die Info brauche ich unbedingt für meine Grundrissplanung zum Haus...
d* Ich bin mir unsicher bezüglich der Front-Farben - weiß, hellgrau, mittelgrau, magnolie? Es soll warm und gemütlich wirken. Bei der Arbeitsplatte dachte ich an Eichenachbildung ähnlich dem Fußboden.
e* Ich möchte Backofen, Dampfgarer, Mikrowelle - aber nur 2 Geräte. Welche Kombi bietet sich am meisten an? Dampfgarer mit Mikrowellenfunktion und extra Backofen?
f* Wasseranschluss bei Dampfbackofen oder Dampfgarer? Ja/nein? Hier bin ich vollkommen überfragt...
g* Ich hätte gerne Griffleisten, außer diese verursachen viel Mehrkosten ggü. "normalen Griffen"?
h* Welches Spülbecken ist am pflegeleicht und langlebig? Granit graphit finde ich recht hübsch. Das Spülbecken soll 1,5 Becken haben (wobei das "halbe Becken" halbwegs groß sein sollte, wenn ihr wisst, was ich meine...)
i* Ausziehbare Brause, ja oder nein? Praktisch oder braucht man nicht?
j* Mit dem "Fliesenspiegel" bin ich mir noch unsicher. Pflegeleicht soll es sein. Milchglas vll?

Vielen vielen Dank schonmal, Mona.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 172 cm, 187 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): kann noch angepasst werden
Fensterhöhe (in cm): kann noch angepasst werden
Raumhöhe in cm: 250 cm
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: N. a.
Kochfeldbreite (ca. in cm): 70-80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 5 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 80x140 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Küchensofa + 80x140 Tisch, soll vorrangig für Frühstück genutzt werden und ab und an für Abendessen, im Wohnzimmer steht ein großer Esstisch.

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Thermomix, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: überwiegend koche ich alleine (172 cm groß)

Spülen und Müll

Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: wahrscheinlich Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die alte Küche hat zu wenig Stauraum.
Preisvorstellung (Budget): 10-15 TEUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Halterung zwischen Fenster und Terrassentür.jpg
    Halterung zwischen Fenster und Terrassentür.jpg
    66 KB · Aufrufe: 80
  • Tapete Essecke.jpg
    Tapete Essecke.jpg
    86,1 KB · Aufrufe: 124
  • EG Grundriss inkl Küche.png
    EG Grundriss inkl Küche.png
    413,9 KB · Aufrufe: 124
  • PLAN1.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 7
  • PLAN1.POS
    7,6 KB · Aufrufe: 6
  • Alno 1.jpg
    Alno 1.jpg
    101,2 KB · Aufrufe: 86
  • Alno 2.jpg
    Alno 2.jpg
    95,2 KB · Aufrufe: 80
  • Alno 3.jpg
    Alno 3.jpg
    96,7 KB · Aufrufe: 75
  • Alno 4.jpg
    Alno 4.jpg
    86,9 KB · Aufrufe: 67
  • Küchensofa.jpg
    Küchensofa.jpg
    67,9 KB · Aufrufe: 49
Zuletzt bearbeitet:

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.463
Hallo und :welcome:!

Schön, dass du dich schon mit dem Alnoplaner auseinander gesetzt hast. Bitte stell noch einen Screenshot von deiner Planung ein, so kann man schneller, was dazu schreiben und nicht alle nutzen den Planer, können sich also die Planung nicht anschauen.

Zur Frage nach der Arbeitshöhe, die wird, wie folgt, ermittelt:
  • Den Ellbogen abwinkeln, Abstand bis zum Boden messen und dann 15 cm abziehen.
  • Abstand Höhe des Beckenknochens bis zum Boden messen.
Die Werte, die man bei den beiden Methoden bekommt, sind ein Anhaltspunkt, um die ideale Arbeitshöhe zu ermitteln und zwar per Probeschippeln, also z.B. Bretter auf die derzeitige Arbeitsplatte legen oder es mit einem Bügelbrett ausprobieren bis es passt.
Man darf sich nicht vorbeugen und man sollte auch nicht die Schultern hochziehen müssen.

Man orientiert sich für die Höhe an der Person, die die Küche am meisten nutzt oder an der kleineren, da die größere etwas unterlegen kann. Bei entsprechendem Layout sind auch zwei unterschiedliche Höhen denkbar. Das wird hier Gattenblock genannt.

Viele Grüße, Anke
 

charli

Mitglied

Beiträge
36
Ich weiß, das war nicht deine Frage, aber ich muss mal was zum Grundriss sagen.
Wo ist die Garderobe für 4-5 Leute?
Was soll in eine Spk mit 1,5 qm?
Wie unpraktisch ist eine Spk, die maximal weit weg ist von der Küche?
Wofür braucht ihr zwei Büros mit weniger als 6 qm? Das sind Abstallkammern.
Das Wohnzimmer ist mit 3,7m extrem schmal.
Man kommt rein und muss durch einen nur 1m breiten Flur ins dunkle.

Ist das so von einem Architekten geplant worden???
 

Mona1120

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Ich weiß, das war nicht deine Frage, aber ich muss mal was zum Grundriss sagen.
Wo ist die Garderobe für 4-5 Leute?
Was soll in eine Spk mit 1,5 qm?
Wie unpraktisch ist eine Spk, die maximal weit weg ist von der Küche?
Wofür braucht ihr zwei Büros mit weniger als 6 qm? Das sind Abstallkammern.
Das Wohnzimmer ist mit 3,7m extrem schmal.
Man kommt rein und muss durch einen nur 1m breiten Flur ins dunkle.

Ist das so von einem Architekten geplant worden???

Gerne, also...
* die Garderobe kommt unter die Treppe (gleich neben die Wohnzimmertür, mit langer Sitzbank - da ist der Flur nicht so voll, unter die andere Treppenseite kommt ein Einbauschrank)
* die "Spk" ist einfach ein abgetrennter Teil vom HWR zwecks Gerüche etc. und da kommt sowas rein wie Getränkekisten, selbstgemachte Marmelade - also der geringe Platz reicht uns und da lagern Dinge, die man nicht täglich braucht. Und der Hauptteil der "Vorräte" soll ja in die Küche, daher mein Wunsch nach Stauraum.
* zwei kleine Büros, die man perspektivisch mal zusammenlegen kann zu einem "größeren". Momentan reicht das vollkommen, damit beide ab und an parallel was im Home Office machen können. Da muss außer Schreibtisch und Drehstuhl und paar Akten nicht viel rein. Hübsch hergerichtet reicht uns das. :-)
* Wohnzimmer wird so eingerichtet, dass es gut für uns passt. Lange Sitzbank und Couch stehen jeweils an der Wand, sodass man bequem durchkommt und die voll Länge gut ausnutzt.
* Der Flur ist 1,20 m - wie in unserer aktuellen Wohnung - reicht - und die Küchentür hat Glaselemente (geht nach außen auf, ist falsch im Plan), steht i.d.R. offen, sodass durch die Terrassentür bzw. wenn sie zu ist, auch durch die Glaselemente, Licht in den Flur kommt. Auch beim Treppenpodest und neben der Treppe sind Fenster, sodass m.E. genügend Tageslicht in den Flur kommt.

Ich bin gespannt auf die Anregungen zur Küche. :-)
 

Anhänge

  • Wohnzimmer.jpg
    Wohnzimmer.jpg
    161,9 KB · Aufrufe: 37
Zuletzt bearbeitet:

Mona1120

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Hallo und :welcome:!

Schön, dass du dich schon mit dem Alnoplaner auseinander gesetzt hast. Bitte stell noch einen Screenshot von deiner Planung ein, so kann man schneller, was dazu schreiben und nicht alle nutzen den Planer, können sich also die Planung nicht anschauen.

Zur Frage nach der Arbeitshöhe, die wird, wie folgt, ermittelt:
  • Den Ellbogen abwinkeln, Abstand bis zum Boden messen und dann 15 cm abziehen.
  • Abstand Höhe des Beckenknochens bis zum Boden messen.
Die Werte, die man bei den beiden Methoden bekommt, sind ein Anhaltspunkt, um die ideale Arbeitshöhe zu ermitteln und zwar per Probeschippeln, also z.B. Bretter auf die derzeitige Arbeitsplatte legen oder es mit einem Bügelbrett ausprobieren bis es passt.
Man darf sich nicht vorbeugen und man sollte auch nicht die Schultern hochziehen müssen.

Man orientiert sich für die Höhe an der Person, die die Küche am meisten nutzt oder an der kleineren, da die größere etwas unterlegen kann. Bei entsprechendem Layout sind auch zwei unterschiedliche Höhen denkbar. Das wird hier Gattenblock genannt.

Viele Grüße, Anke

Danke für die Hinweise, hab gerade Screenshots hochgeladen. :-) Hab vorhin im Küchenstudio angerufen, die hatten mir eine Höhe von 92 cm empfohlen. Das müsste ja so passen oder?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.118
Wohnort
Berlin
Warum sollte das so passen? Klingt für mich zu niedrig, zumindest für die größere Person. Probiert es lieber aus wie beschrieben.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.463
Genau auf jeden Fall ausprobieren. 92 ist irgendwie so eine Standardhöhe. Nicht auf ein "das passt so" verlassen. Das ist individuell doch unterschiedlich, weil die Größe nicht der einzige Parameter ist. Die einen haben kürzere Beine und einen langen Oberkörper und schon ist das eine ganz andere Situation wie umgekehrt.

Warum plant ihr zwei Sitzplätze so dicht beieinander?
 

Mona1120

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Genau auf jeden Fall ausprobieren. 92 ist irgendwie so eine Standardhöhe. Nicht auf ein "das passt so" verlassen. Das ist individuell doch unterschiedlich, weil die Größe nicht der einzige Parameter ist. Die einen haben kürzere Beine und einen langen Oberkörper und schon ist das eine ganz andere Situation wie umgekehrt.

Warum plant ihr zwei Sitzplätze so dicht beieinander?
Die Küche soll für ein "schnelles Frühstück" etc. genutzt werden können und auf jeden Fall einen kleinen Sitzplatz haben. Und im Wohnzimmer soll ein großer Esstisch für Besuch etc. stehen.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.463
Also für mich wäre es in dem Raum planlinke eine HS-Wand mit kleiner Nische oder Geräten im Schrank und einer langen Insel mit Kochfeld und Spüle, auf der Rückseite Sitzplätze für das schnelle Frühstück. Das wäre eine schöne besondere Raumnutzung würde in Beziehung zum Nachbarraum treten und für was einen extra Tisch nur für Besuch, der nur 2m weiter steht?
 

charli

Mitglied

Beiträge
36
Nix für ungut. Ist euer Grundriss. Ich muss da drin nicht leben.;-)

Dir muss bewusst sein, dass so, wie die Küche geplant ist, alles sehr eng ist.
Ihr habt zwei Essplätze quasi direkt nebeneinander. Hat das einen Grund?

Warum braucht ihr eine "Durchreiche" zur Terrasse, wenn daneben die Terrassentür liegt?

Spüle und Kochfeld direkt nebeneinander ist ungünstig, weil dazwischen die wichtigste Arbeitsfläche liegt: der Arbeitsablauf ist doch Zutaten säubern/putzen - schnippeln - kochen/braten.

Milchglasscheiben in Hängeschränken bedeuten, dass es dahinter sehr ordentlich und aufgeräumt aussehen muss, (am besten nur weißes Geschirr) sonst sieht es unruhig aus und wirkt ungemütlich. Also gut überlegen.

Arbeitsplatte ähnlich dem Fußboden ist gut. Keine unruhige Muster/Maserung nehmen bei beidem.

Aufgesetzte Griffleisten kosten meistens mehr als normale Griffe.

Festwasseranschluss beim Dampfgarer haben, soweit ich weiß, nur die Geräte im oberen Preissegment. Ich glaube, die es haben, finden es sehr genial, geht aber auch sehr gut ohne.

Granitspüle stelle ich mir kompliziert in der Pflege vor. Ich mag Edelstahl, aber das ist Geschmacksache. Ausziehbrause ist sehr praktisch.

SbS am Ende der Hochschränke mit Oberschränken drüber könnte komisch aussehen. Dann lieber den SbS in die Mitte nehmen und mit Hochschränken umbauen.

Soviel für heute abend.
 

Mona1120

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Also für mich wäre es in dem Raum planlinke eine HS-Wand mit kleiner Nische oder Geräten im Schrank und einer langen Insel mit Kochfeld und Spüle, auf der Rückseite Sitzplätze für das schnelle Frühstück. Das wäre eine schöne besondere Raumnutzung würde in Beziehung zum Nachbarraum treten und für was einen extra Tisch nur für Besuch, der nur 2m weiter steht?

Ich finde einen kleinen Tisch irgendwie praktischer - auch momentan mit kleinen Kindern oder wenn ich mich beim Möhren schälen mal hinsetzen möchte. Vll reicht ja sogar ein 120x70 Tisch... Aber perspektivisch in 15 Jahren oder so könnte ich mir deine Variante gut vorstellen. :-)
 

Mona1120

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Nix für ungut. Ist euer Grundriss. Ich muss da drin nicht leben.;-)

Dir muss bewusst sein, dass so, wie die Küche geplant ist, alles sehr eng ist.
Ihr habt zwei Essplätze quasi direkt nebeneinander. Hat das einen Grund?

Warum braucht ihr eine "Durchreiche" zur Terrasse, wenn daneben die Terrassentür liegt?

Spüle und Kochfeld direkt nebeneinander ist ungünstig, weil dazwischen die wichtigste Arbeitsfläche liegt: der Arbeitsablauf ist doch Zutaten säubern/putzen - schnippeln - kochen/braten.

Milchglasscheiben in Hängeschränken bedeuten, dass es dahinter sehr ordentlich und aufgeräumt aussehen muss, (am besten nur weißes Geschirr) sonst sieht es unruhig aus und wirkt ungemütlich. Also gut überlegen.

Arbeitsplatte ähnlich dem Fußboden ist gut. Keine unruhige Muster/Maserung nehmen bei beidem.

Aufgesetzte Griffleisten kosten meistens mehr als normale Griffe.

Festwasseranschluss beim Dampfgarer haben, soweit ich weiß, nur die Geräte im oberen Preissegment. Ich glaube, die es haben, finden es sehr genial, geht aber auch sehr gut ohne.

Granitspüle stelle ich mir kompliziert in der Pflege vor. Ich mag Edelstahl, aber das ist Geschmacksache. Ausziehbrause ist sehr praktisch.

SbS am Ende der Hochschränke mit Oberschränken drüber könnte komisch aussehen. Dann lieber den SbS in die Mitte nehmen und mit Hochschränken umbauen.

Soviel für heute abend.

Okay, ich dachte, es müsste reichen, weil überall mind. 110 cm Platz dazwischen liegen sollten... und es wirkt m.E. etwas offen durch die Schiebetür Richtung Wohnzimmer.

Durchreiche bzw. einfach eine lange Arbeitsfläche (was ich in meiner aktuellen Küche mehr als vermisse). Würde es alternativ einen Mehrwert bringen, wenn ich Herd und Spüle tausche? Ich dachte eigentlich Spüle schräg ggü. Geschirrspüler macht Sinn.

Welche Kombigeräte empfiehlst du? Dampfgarer + Herd oder anders?

Danke schonmal... :-)
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.463
Wenn du dir das Layout vorstellen kannst, wenn auch erst später, würde ich auf jeden Fall schon jetzt das Fenster so planen, dass das klappt.
Allerdings kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum jetzt ein Tisch praktischer sein soll und in 15 Jahren nicht. Also ich z.B. bin eher klein. Für mich sind Hochstühle eher unbequem, mein Mann liebt sie. Und da wird sich unsere Sichtweise wohl auch nicht ändern.
 

Mona1120

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Beschreib doch mal, wo du die Vor- und Nachteile siehst.

Ich habe zwei kleine Kinder, die würde ich nicht auf die Barhocker setzen und ich finde es schöner, wenn man sich ggü. sitzt als nur nebeneinander. :-)

Hast du Empfehlungen bzgl. Backofen/Dampfgarer/Mikrowelle - was kombinieren?

Welche Farbe für die Küchenfront würdest du mir empfehlen?

Danke schonmal. :-)
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.463
Für Kinder gibt es extra Stühle und der andere Tisch ist doch genau daneben...

Die Kombi würde ich so wählen, wie es für dich praktisch ist. Ich würde davon ausgehen, dass du Backofen und Dampfgarer schon mal parallel nutzt, die Mikrowelle eher separat. Kommt das hin? Dann BO mit MW und Dampfgarer oder DGC.

Farbe. Das ist eine Frage des Gesamtkonzepts und des Geschmacks. Gibt es da schon irgendwelche Überlegungen. Etwas, das es unbedingt sein soll? Bei mir war es so, dass eigentlich Parkett im Raum war und ich schon immer eine weiße (meine Lieblingsfarbe) Küche wollte. Dann kam es so, dass ich mir für den Boden etwas Neues überlegen musste. Er würde beige-grün (eigentlich gar nicht meine Farbe) und die Küche dunkelgraubraun, die Arbeitsplatte dafür weiß.
Wie ist euer Stil?
 

Mona1120

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Für Kinder gibt es extra Stühle und der andere Tisch ist doch genau daneben...

Die Kombi würde ich so wählen, wie es für dich praktisch ist. Ich würde davon ausgehen, dass du Backofen und Dampfgarer schon mal parallel nutzt, die Mikrowelle eher separat. Kommt das hin? Dann BO mit MW und Dampfgarer oder DGC.

Farbe. Das ist eine Frage des Gesamtkonzepts und des Geschmacks. Gibt es da schon irgendwelche Überlegungen. Etwas, das es unbedingt sein soll? Bei mir war es so, dass eigentlich Parkett im Raum war und ich schon immer eine weiße (meine Lieblingsfarbe) Küche wollte. Dann kam es so, dass ich mir für den Boden etwas Neues überlegen musste. Er würde beige-grün (eigentlich gar nicht meine Farbe) und die Küche dunkelgraubraun, die Arbeitsplatte dafür weiß.
Wie ist euer Stil?


Es soll ein Fußboden in Holzoptik (Designboden der aussieht wie Eichendielen), die Arbeitsplatte hätte ich vergleichbar gestaltet und die Fronten hellgrau, weiß oder magnolie.

Könntest du mir evtl eine Skizze von deinem Vorschlag schicken, kann es mir noch nicht so wirklich vorstellen. Bietet mir eine G-Lösung nicht mehr Stauraum und Arbeitsfläche? :-)
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.463
Entschuldige, stimmt, hatte ich ja auch gelesen. Und wahrscheinlich gleich weggeschoben, weil ich keine Imitate mag. Ich bin für echtes Material. Also Holz als Parkett oder Landhausdielen, Fliesen, die Fliesen sind und nicht wie xy aussehen usw.
Die drei Frontfarben passen alle. Da entscheidet dein Geschmack und wieder die Kombi. Wenn du alles ausgesucht hast, dann orderst du Muster oder kannst die Musterplatte vielleicht aus dem Studio mitnehmen und probierst es dann an Ort und Stelle aus. Denn das Licht im Küchenstudio und in deiner Küche ist ein anderes und schon wirkt alles ganz anders. Weiß ist nicht gleich weiß, es kann einen Gelb- oder gar Rosastich haben. Das muss man alles vorher prüfen. Damit auch alles wirklich zusammen passt.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben