Küchenarbeitsplatte

Michael

Admin
Beiträge
16.724
Es wird wahrscheinlich auch so produziert weil keine Spannbeschläge möglich sind. Ohne Spannung und Verklebung lässt sich ein scharfer Schnitt nicht absolut eben zusammenfügen. Deswegen wohl die V-Fuge.
Ist immer schwierig. Muss man den Kunden auf die Naht hinweisen? Viele Dinge, auf die hingewiesen wird, werden so durchgewunken und am Ende gibt es doch Stress weil das Vorstellungsvermögen unzureichend ausgeprägt ist.
Dann kann man seinen Hinweis in Erinnerung bringen und wird so etwas hören wie: "Ja, aber so schlimm habe ich es mir nicht vorgestellt".

Hab ich mal erwähnt, dass ich unkomplizierte Menschen liebe? :rofl:
 

Sebastian81

Mitglied
Beiträge
23
Hi,

Die Arbeitsplatte wurde offensichtlich nicht unterbaut in der Ecke, deswegen kannst du die auch nach Unten drücken.
Ist aber keine große Sache.
Eckpassleiste raus und eine entsprechend lange Latte zwischen Boden und Apl verkeilen, dann kann auch vernünftig versiegelt werden.
Die Fase würde ich im übrigen eher anfräsen damit sie gleichmäßig wird.


Grüße
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben