Küchenarbeitsplatte an wellige Wand

Davy_1983

Mitglied

Beiträge
1
Hallo Zusammen,

Umzug, neue Küche, neue APL. Das Haus ist krumm und schief. Die Ecken sind von 90° weit entfernt, schlimmer aber sind die Wände. Diese sind nicht schief, sondern wellig und bauchig. Ich habe eine 3 Meter lange, 4cm dicke Massivholzplatte und bin heilfroh, diese irgendwie in's zweite OG bekommen zu haben. Vorschläge für eine andere Platte scheiden somit kategorisch aus.
:D


Möbel sind aufgebaut, Platte auf Maß gesägt, Platte liegt auf und steht vorn 1,5 cm über (62cm Tiefe). Soweit, so gut. Nur - hinten an der Wand ergeben sich Spaltmaße von 3-4 mm bis hin zu über einem Zentimeter. (Ein schmaler Finger passt rein.)

Ja, ich weiß, man kann das Profil der Wand auf die Platte übertragen. Aber erstens sehe ich bei einer 4cm dicken Massivholzplatte wenig Erfolg, hier eine "saubere wellige Kante" hinzubekommen, weiter verliere ich aber vorn so viel Platte, dass mir nicht wirklich geholfen wäre.

Meine Überlegung nun eben - an der Wand soviel "retten", was geht. Nur Silikon würde vermutlich sehr Banane aussehen, zumal das Silikon in diesen riesigen Spalten wohl auch nicht halten würde. (Da müsste man die Spalte vermutlich auffüttern.)

Was wären die Alternativen? Könnte (Müsste?) man hier mit diesen biegsamen Kunststoffabschlussleiten arbeiten? Finde ich persönlich gar nicht schön, aber wenn es nicht anders geht? Mit Holzleisten wäre mir ja auch nicht wirklich geholfen, da diese sich doch auch nicht an die Wand anschmiegen, oder? Einzige Möglichkeit, die ich hier sehe - Leiste auf die Platte und den (vermutlich genauso großen Rand) von oben mit Silikon hinter die Leiste auffüllen? Wäre genauso Banane.

Gibt es irgendeine "saubere" Lösung? Wie machen es die Küchenbauer? Ich kann mir kaum vorstellen, dass man bei Steinplatten, oder eben auch 4cm Massivholzplatten das Profil der Wand in die Platte einbringt.

Danke für eure Hilfe!
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Wien
Servus!

Ich kann mir kaum vorstellen, dass man bei Steinplatten, oder eben auch 4cm Massivholzplatten das Profil der Wand in die Platte einbringt.

Und doch passiert genau das. Jedenfalls bei Holz, denn Holz kann man auf der Baustelle bearbeiten.

Bei Stein kann man vorher eine Schablone machen.

Bei Dir kann man jetzt vielleicht noch eine Nischenrückwand auf die Platte stellen. Und zwar eine, die in einem Grundprofil steht, das auf der Platte montiert wird.

Noch eine Möglichkeit: Fliesen legen. Dann hast Du einzelne Stücke, die sich an die schiefe Wand anpassen.

Grüße

Rüdiger
 

Michael

Admin
Beiträge
16.503
Wo genau war jetzt das Problem? :rofl:

Ok, Rüdiger hat alles dazu geschrieben. So kann man es machen.
 

Anhänge

  • 2c7263b4-5c72-4e7e-8b4e-b7c9e6a825a5.jpg
    2c7263b4-5c72-4e7e-8b4e-b7c9e6a825a5.jpg
    157,7 KB · Aufrufe: 89
  • 97c1e464-2a94-4d84-9ed0-2a8bbc7dbab4.jpg
    97c1e464-2a94-4d84-9ed0-2a8bbc7dbab4.jpg
    161,6 KB · Aufrufe: 88
  • abd848af-37f0-46a6-b8fe-f3875da47446.jpg
    abd848af-37f0-46a6-b8fe-f3875da47446.jpg
    110,3 KB · Aufrufe: 86

Snow

Spezialist
Beiträge
5.431
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Ich hatte da mal folgendes gemacht, weil ja hier wohl auch keine Oberschränke vorhanden sind. Nischenrückwand ca. 20cm hoch, 13mm stark an die Wand geklebt und aushärten lassen. Dann Silikonschnüre in entsprechender Stärke eingedrückt und die Wand mit Klebeband in Höhe der Oberkante der Nischenrückwand abgeklebt. Die Spalten anschl. mit Spritzkork ausgefüllt, sauber abgezogen und nach dem trocknen mit Lack versiegelt.

Die Silikonschnüre sollten verhindern, dass ich zuviel Spritzkork verschwende. Silikon oder Acryl sind für breite Fugen nichts, denn die reißen und werden zudem recht schnell unschön.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben