Küchenangebot in Ordnung?

wolfgangpue

Mitglied
Beiträge
7
Hallo,

wir haben jetzt ein Angebot für die Küche erhalten und ich möchte wissen ob die Preise in Ordnung sind bzw. wieviel Spielraum zum Verhandeln bleibt.
Vielleicht findest sich auch noch etwas was wir bei der Küche verbesseren können. Aktuell gefällt sie uns sehr gut.

Alles zusammen knapp über 27,2k brutto. (Kreidewand dabei)
Ohne Side-by-Side Kühlschrank, Deckenhaube , Barhocker und Deko

Mit Side-by-Side Kühlschrank (Samsung RF56J9041SR) 2500€ und Deckenhaube 1300€ wäre ich bei 31k.

Ein paar Preise habe ich mir rausschreiben lassen:

Einzelpositionen:
- Steinplatte 5300€ (Normale Arbeitsplatte kommt ca. 4k günstiger)
- Barplatte und Wangen Weinkühlschrank aus Echtholz 900€

Elektrogeräte von Bosch Serie 8, wobie Geschirrspüler von der Serie 4 ist:
1780€ Bosch Kompakt-Dampfbackofen CSG856RS6
1200€ Bosch Einbau-Backofen 60cmHBG8755S1
712€ Bosch Geschirrspüller SMV46GX01E
600€ Bosch Wärmeschublade BIC630NB1 (unter Backofen noch nicht am Plan)
1050€ Bosch Induktions-Kochfeld (80cm) PXV801DC1E

Weinkühlschrank (Liebherr EWTGB2383) ist dabei, wurde preislich im Angebot nicht extra gelistet aber kostet online auch 2600€.

Bei den Gerätepreisen kann ich ja einfach im Internet nachschauen. Wenn man die Geräte selbst besorgt und nur einbauen lässt, lassen sich bereits 2k € sparen.

Rechnet man die gelisteten Einzelpositionen raus kommt man auf 12,7k (also ohne Arbeitsplatte, Geräte, Barplatte)

Ist das jetzt preislich in Ordnung für die nackte Küche?

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 162cm und 180cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90
Fensterhöhe (in cm): 140
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Frenchdoor ca. 90 cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 260x120
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: als Bar
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bosch Serie 8
Preisvorstellung (Budget): mehr als 25.000,-
 

Anhänge

  • kueche.jpg
    kueche.jpg
    135 KB · Aufrufe: 446
  • grundriss.jpg
    grundriss.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 413
  • seite1.jpg
    seite1.jpg
    105,1 KB · Aufrufe: 433
  • seite2.jpg
    seite2.jpg
    119,3 KB · Aufrufe: 402
  • seite3.jpg
    seite3.jpg
    84,4 KB · Aufrufe: 400

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Ich verstehe schon, dass Du verunsichert bist und Dir eine Preiseinschätzung wünscht, aber wie kommt man dazu dafür in einem Planungsboard zu posten? Auf die Idee wäre ich nie gekommen.

Hier kann man Dir nichts verbindliches zum Preis sagen, zumal Du ein paar exotischen Details dabei hast, die sich erheblich auf dem Preis auswirken und die meisten von uns Laien sind.

Oder möchtest Du umplanen?
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.566
Vielleicht findest sich auch noch etwas was wir bei der Küche verbesseren können. Aktuell gefällt sie uns sehr gut.

Vielleicht deswegen hier im Planungsboard

ich möchte wissen ob die Preise in Ordnung sind bzw. wieviel Spielraum zum Verhandeln bleibt.

Das musst Du schon selbst herausfinden über weitere Angebote.

Gefühlt würde ich mal sagen, daß der Preis bei den Extras in Ordnung ist.
Genau wüsste man es eben erst , wenn man nachplant.
Aber wer soll sich denn die Arbeit hier machen ?

Die Profis sowieso nicht, die haben nichts davon , außer Arbeit .
Die Laien können's nicht, die haben keine Preise und müssen nicht kalkulieren.


Bei den Gerätepreisen kann ich ja einfach im Internet nachschauen. Wenn man die Geräte selbst besorgt und nur einbauen lässt, lassen sich bereits 2k € sparen.

Rechnet man die gelisteten Einzelpositionen raus kommt man auf 12,7k (also ohne Arbeitsplatte , Geräte, Barplatte)

Und mal ganz ehrlich, bei der Preislage , würde ich mir die Küche nicht zusammenstückeln .

Wenn Euch die Küche so gefällt , schlagt zu.
 

oliverwei

Mitglied
Beiträge
272
Wohnort
Offenbach
Ich bin kein Planungsexperte, aber bei dem Angebot sind scheins Classic und Systemat gemischt (auf dem Bild sieht es auch aus wie eine 72 cm Korpushöhe) Auf jeden Fall würde ich mit 78 cm planen.

Die Barplatte soll Echtholz wrden? Ich würde nicht Repro mit Echtholz kombinieren, aber das ist Geschmackssache.

Zur Kostenbeurteilung: 2. Angebot einholen.
 

wolfgangpue

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
aber wie kommt man dazu dafür in einem Planungsboard zu posten?

War für mich das naheliegenste Board da ich über die Suche kein anderes passendes Unterforum gefunden habe. Thread bitte verschieben falls ein anderes Board passender ist.

Mir geht es nur um eine Einschätzung ob der Preis in Ordnung sein könnte. Genaue Kalkulation möchte ich keine haben. Ein zweites Angebot habe ich bereits eingeholt und dieses liegt ca. gleich.

aber bei dem Angebot sind scheins Classic und Systemat gemischt

Danke für den Hinweis werde ich nachfragen.

Wenn Euch die Küche so gefällt , schlagt zu.

Gefallen tut sie uns auch. Das Budget (25k) wird halt überzogen. Werden wohl die Steinplatte weg lassen müssen (5,3k) und den Weinkühlschrank (2,6k) erst nächstes Jahr einbauen lassen :(
 

Pewu

Mitglied
Beiträge
898
Wohnort
Westerwald
Braucht Ihr so einen großen Weinkühlschrank?

Mir würde dieser Liebherr besser gefallen als zwei verschiedene Geräte an der Wand, aber das Weinabteil ist natürlich kleiner. Und den BO-Hochschrank würde ich mit dem Vorratsschrank tauschen.
 

oliverwei

Mitglied
Beiträge
272
Wohnort
Offenbach
Das Leben ist ein einziger Kompromiss...
Auf die Granit-APL würde ich nicht verzichten, ausser ihr sagt, in 5 Jahren wird die Küche nochmal gepimpt (aber wer macht das dann...?) Wenn ihr jetzt die Höhe mit einer 4 cm APL plant und später 2 cm Stein wolltet, ist alles nochmal aufwändig umzubauen. Vielleicht gibt es einen preiswerteren Stein?
Es lohnt sicher, den KFB nochmal darauf anzusetzen, was Preistreiber sind (andere Front, anderer Griff, Beleuchtung, im Angebot steht etwas von Glastür?).
Hat der Dampfgarer/BO nicht eine Tellerwärmfunktion, so dass man sich das weitere Gerät sparen könnte?
Gibt es von Häcker statt der LED Spots auch eine LED-Griffleiste für die OS, die möglicherweise preiswerter ist? Da uns in der Küche für meine Mutter die Beleuchtung mit Unterbaulichtleiste zu teuer war, habe ich selbst eine Leiste ergänzt, aber das muss man auch wollen.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.566
Ja bitte, dann nicht hinter dem Berg halten.
Unbedingt nochmal den KFB nach Alternativen fragen.
Da sollte man offen und fair sein.
Beide Seiten haben schließlich schon viel Zeit investiert.

Was nützt denn die schönste Küchenplanung , wenn diese am Budget vorbei geplant ist.
Der KFB ist Dein richtiger Ansprechpartner dafür , und er wird sicherlich eine günstige Alternative mit Euch erarbeiten. Denn nur eine verkaufte Küche ist eine gute Küche.;-)

Ich bin ja immer dafür , zunächst die Steinplatte wegzulassen.
Die Schichtstoffplatte ist meiner Meinung nach gut auszutauschen.
Auf die Stärken kann man ja gut vorher schon Rücksicht nehmen.

Gerade bei Deiner /Eurer Planung , sehe ich da keine Aufbauten auf der APL, die man wieder runterbauen muss.
Und außerdem gibt es die Schichtstoffplatte oftmals (fast) umsonst oder für ganz kleines Geld dazu.
Stichwort : Blockverrechnung .

Aber das ist eine Rechenexempel und muss vom KFB mit Dir gemeinsam durchgerechnet werden.
 

oliverwei

Mitglied
Beiträge
272
Wohnort
Offenbach
Bartresen vorgesehen.
Ich würde dann sogar vorschlagen den wegzulassen und die Platte größer zu planen. Wir sind so froh, dass wir nun einen guten und großen Abstellplatz direkt beim Kühlschrank haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Ich würde die Barplatte schon mal weglassen. Ist nicht nur teuer, sondern macht die Arbeitsfläche an der Halbinsel zunichte.

Ein Unterbau Weinschrank mit 2 Zonen ist für das Privatgebrauch mehr als ausreichend, und Du sparst auch noch die Echtholzwangen.

Das Kochfeld an die Wand zu platzieren würde die DAH-Probleme (s. andere Threads) und diese auch günstiger (und ist zur Strafe auch besser für die Nutzbarkeit der Küche) machen.

Der SbS ist auch das falsche für diese Küche, da das Kühlteil in die falsche Richtung (weg von der Küche) aufgeht. Außerdem sehen die Teile von der Seite selten gut aus.

Die größere Person kocht nicht? Die Arbeitshöhe wäre für sie viel zu niedrig.

Für mich stimmt das Kosten/Nutzen-Verhältnis nicht.
 

wolfgangpue

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Mir würde dieser Liebherr besser gefallen als zwei verschiedene Geräte an der Wand, aber das Weinabteil ist natürlich kleiner. Und den BO-Hochschrank würde ich mit dem Vorratsschrank tauschen.

Ja, denn kenn ich auch. Die bessere Häfte möchte aber einen FrenchDoor Kühlschrank haben, wo gleich ein ganzes Backblech reinpasst. Der Weinkühlschrank wäre am Anfang sicher nicht so wichtig. Vielleicht tut es auch ein kleinerer und der untere verkleidete Bereich bleibt ein Regal.

Im zweiten hohen Schrank ist der Geschirrspüler verbaut. Diesen hätte ich gerne in der Nähe von der Spüle. Platz für Vorrat ist nebenan in der Speis.

im Angebot steht etwas von Glastür

Tür sollte keine wo sein. Nur die Rückwand der Spüle besteht aus Glas. Werde ich aber noch klären.

Ich würde dann sogar vorschlagen den wegzulassen und die Platte größer zu planen

Die APL geht über den ganzen Bereich. Der Bartresen wird auf die APL montiert. Weglassen möchte ich den nicht, da man die Bar nutzen kann um beim Kochen / Braten zuzusehen.

Der SbS ist auch das falsche für diese Küche

Der SbS ist 25cm in die Wand versetzt, damit dieser nicht so weit hervorsteht. Einbaukühlschränke gibt es ja nicht in der Größe. Im Notfall bekommt der auch eine Verkleidung sollte er seitlich optisch nicht passen.

Die größere Person kocht nicht? Die Arbeitshöhe wäre für sie viel zu niedrig.

Die größere Person bin ich. Mit der Höhe komme ich klar. Trotzdem danke für den Hinweis.

Danke mal für den ganzen Infos. Werde nochmal Rücksprache mit dem KFB halten um eine passende Lösung zu finden die preislich auch passt.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Ich habe es schon verstanden, dass Du keine Planungshilfe willst. Dennoch, das ist, was man in einem Planungsboard bekommt.

Frenchdoor wäre viel besser als SbS, da hat Deine Frau Recht.

Ich bin 1,68 "groß" und meine optimale Arbeitshöhe ist 92 - falls es Dich doch evtl. interessiert, hier ein paar Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

wolfgangpue

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Ich bin 1,68 "groß" und meine optimale Arbeitshöhe ist 92

Natürlich bin ich interessiert und für jeden Tip dankbar. Meine Freundin ist nur 1,62cm und bei der hat der KFB vom Ellbogen weggemessen und ist auf 90cm gekommen. Lieber passt die Höhe bei der Freundin als bei mir sonst gibt es Ärger :-)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Ja, wenn Sie zu Hause auch Schuhe trägt... Wenn Du auch die Küche nutzst, könnte man auch über zwei unterschiedlich hohen Bereichen nachdenken, auch wenn der Raum nicht viele Möglichkeiten hergibt...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben