1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Bamojosa, 29. Jan. 2014.

  1. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51

    Hallo liebe Küchenplaner!

    In den nächsten Tagen startet der Bau unseres Hauses. Wenn alles nach Plan läuft sollen wir gegen Ende des Jahres einziehen können.

    Mit unserem Haus wird eine Baulücke geschlossen, so dass das Haus den Charakter eines Reihenhauses haben wird, sprich Fenster sind nur an der Vorder- und Rückseite möglich.

    Das Erdgeschoss wird hauptsächlich aus dem Wohn-Ess-Bereich mit offener Küche bestehen, wie im angehängten Grundriss ersichtlich ist, wobei die Küche ca. die Maße 330 x 270 cm haben wird.
    Die grundsätzliche Raumaufteilung soll so bleiben, auch wenn ich hier in anderen Threads immer wieder über den Hinweis den Koch-Essbereich in Terrassennähe zu planen gestolpert bin (und aufgrund dessen auch alternative Planungen überlegt habe)

    Unsere Ikea-Küche (Faktum, Front Nexus Birke, teilweise Alu/Frostglas) soll ihren nun zweiten Umzug antreten und uns ins neue Haus begleiten. Die Anschaffung einer komplett neuen Küche möchten wir noch ein paar Jahre aufschieben, um die Finanzen nicht überzustrapazieren. Da Faktum aber ausläuft und die nun geplante Küche dann wohl erstmal so bleiben muss, werden wir wohl auch die Fronten austauschen und evtl ein paar unpraktische Schränke gegen andere austauschen (z.B. zwei 40er Auszugschränke gegen einen 80er)

    Nach langem Überlegen (und vielem hier Lesen) habe ich mich nun entschieden die (Um)Planung hier doch noch vorzustellen, obwohl ich zuerst dachte, dass das irgendwie doof ist, weil ja das ganz große "Austoben" wie bei einer Küchenplanung, die bei Null beginnt entfällt. Aber dass hier doch immer wieder noch andere Denkanstöße auftauchen, hat mich letztendlich doch überzeugt es zu tun.

    Bei der Planung der Küche bin ich bereits den Weg über diverse Alternativplanungen gegangen und nun bei der Lösung L mit Halbinsel gelandet, was aber nicht heißen soll, dass ich nicht für komplett andere Planungen (die ich vielleicht gar nicht in Betracht gezogen habe) offen wäre.

    Für die jetzige Planung sprachen für mich aber, möglichst viele "neue" Teile verbauen zu können. "Schwachstellen" aus der neuen Küche zu beheben, wie z.B. den furchtbar ungeschickten (aber einzig möglichen) Platz des Geschirrspülers. Den Gegebenheiten entsprechend möglichst viel Stauraum und ausreichend Arbeitsfläche zu erhalten.


    Warum ich dabei manche Punkte doch entgegen der hier schlüssigen Argumente anders geplant habe, möchte ich direkt im Vorfeld erläutern:

    Ecklösung Rondell (120x60er Schrank) statt "toter Ecke": der Rondellschrank ist vorhanden und ich habe etliche große Tupperschüsseln, alle Pfannen und im hinteren Bereich seltener verwendete Sachen darin verstaut. Auf den Schrankboden passen dann noch zusätzlich die Deckel und die ein oder andere Schneidunterlage. Ich "weiß" also auf was ich mich mit ihm einlasse (nichtsdestotrotz werde ich aber mal noch bei Gelegenheit den Versuch starten den Schrankinhalt in einen 60er Auszugsschrank zu verstauen - vielleicht gewinne ich da ja noch die Erkenntnis diese Stelle umzuplanen)

    Glashängeschränke (Frostglas): auch sie sind vorhanden ich habe darin wirklich das ganze Geschirr und Gläser. Ich mag sie eigentlich auch und finde sie lockern das Ganze etwas auf. Die Optik bzgl. Durchscheinen des Schrankinhalts finde ich o.k. zumal man hier in der neuen Küche wie auch dann in der neuen Küche nicht frontal drauf blicken wird.

    Müll unter der Arbeitsplatte - ist noch nicht endgültig entschieden. Eigentlich habe ich den Müll in Auszügen unter der Spüle vorgesehen (momentan stehen Rest- und Biomüll als Eimer in der Küche rum, eine Verbesserung wäre dies also auf jeden Fall schonmal), vielleicht findet sich ja aber doch noch eine andere Lösung dafür mit den vorhandenen Möglichkeiten.

    Ich habe noch keine letztendliche Stauraumplanung vorgenommen, weil halt was dann nicht in die Küche passt woanders gelagert werden muss bzw. ich einiges beim Umzug sicherlich auch "Ausmisten" werde.


    In meiner momentanen Planung müssten an Schränken jetzt nur die zwei 80er mit den 3 Schubladen und die 37cm tiefen Schränke für die Inselrückseite dazu gekauft werden. (Zusätzlich natürlich noch die Fronten, Deckseiten, Arbeitsplatten etc.)
    Eventuell werde ich noch ein paar Sockelschubladen einplanen, will mir die aber bei IKEA mal noch anschauen.


    Die Anschlüsse sind eigentlich noch frei planbar, die Position sowie Größe des Fensters ist allerdings fix und bereits an die Kochstelle angepasst (im Grundriss allerdings noch nicht aktualisiert - wird ausgetauscht sobald die neuen Pläne vorliegen), die planlinke Fensterkante ist fix wegen eines darüber liegenden Fensters, wo die Kanten in einer Linie verlaufen sollen.


    Unsicherheiten/Unklarheiten bestehen noch bezüglich der folgenden Punkte:

    Was mir allerdings noch etwas Kopfzerbrechen bereitet und ich noch klären muss, falls es hier niemand weiß, ist die Insellösung. Der Ikeaplaner gibt einen "festen Sockel" dafür vor und lässt mich nur 60er Schränke planen. Meine Lösung sieht aber eine andere Aufteilung vor. Ich hoffe, dass sich das so realisieren lässt ggf. mit einer "selbstgebastelten" Lösung

    Generell bin ich mir auch bei der Länge der Insel noch nicht ganz sicher, ob der Durchgang breit genug ist. Evtl muss ich da dann auch anders einteilen und statt 180cm Insellänge nur 170 oder 160 einplanen (aber auch dafür hätte mir der IKEA-Planer nicht die Möglichkeit gegeben)

    Eine Inselbreite von 120 cm erschien mir für die Küche und die Nähe zum Esstisch zu wuchtig, auch wenn dies nochmal mehr Stauraum bedeuten würde. Was meint ihr?

    Bei der Wand planlinks bin ich am Überlegen, sie unten ein Stück weit im rechten Winkel Richtung Insel verlaufen zu lassen, so dass der kurze Schenkel des "L"s bzw. der Kühlschrank unten verdeckt ist

    Der Herd ist noch als einziges Elektrogerät das ursprünglich mit der Küche gekaufte und nun schon über 10 Jahre alt. Hier stellt sich mir die Frage ist er bzw. speziell das Kochfeld auch nachträglich noch problemlos austauschbar oder könnte es da Schwierigkeiten mit dem Ausschnitt in der Arbeitsplatte geben? Sprich, wäre es sinnvoller den auch gleich beim Umzug auszutauschen?



    Sooo, jetzt hoffe ich mal, dass ich nicht zuuuu verwirrend meinen Roman verfasst habe und dabei noch wichtige Sachen vergessen habe. Vielen Dank schonmal an jeden, der bis hierher gelesen hat! *rose*


    Um es etwas übersichtlicher zu halten, werde ich hier jetzt nur die Dateien zur neuen Planung anhängen und direkt im Anschluss daran einen weiteren Post verfassen, der die Ausgangsküche zeigt und eine Auflistung der vorhandenen Küche erstellen. Hoffe, das ist o.k. so.

    P.S.: beim Grundriss der Küche "fehlt" der Jalousienschrank neben dem Kühlschrank, d.h. der Alno-Planer macht ihn mir immer unter den Unterschrank in der Planung, zeigt ihn in der 3D-Darstellung aber korrekt an


    Achso und eine kleine Anmerkung zum Grundrissplan: die darin eingezeichnete Möblierung kann ignoriert werden, Bauträger lässt uns noch unmöblierte Pläne zukommen.

    Wenn jemand allerdings sich in der Möblierung auch des restlichen Raumes versuchen möchte, darf er gerne - ich hab grob ne Idee im Kopf, aber manchmal sieht man ja dadurch dann bestimmte Lösungen nicht mehr. Grad beim Wohnzimmerbereich wird größtenteils neues Möbel gebraucht werden.


    Checkliste zur Küchenplanung von Bamojosa

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 160
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 110
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: :
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite s.u.
    Kühlgerät Größe : 2m
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 90x200
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Essplatz
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine, wobei die Kinder anfangen mithelfen zu wollen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : siehe Text
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : IKEA
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Kühlschrank vorhanden |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Dunstabzugshaube muss neu angeschafft werden, Tendenz geht zur |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Bosch Geschirrspüler vorhanden
    Whirlpool Herd vorhanden (wird eventuell noch gegen einen Induktionsherd getauscht)
    Preisvorstellung (Budget) : offen - was der "Umbau" halt eben kosten wird ;-)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 29. Jan. 2014
  2. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    So und wie im Eingangspost bereits erwähnt hier noch die Daten zur "Ausgangsküche", um zu wissen, welche Komponenten vorhanden sind


    vorhandene Unterschränke von links angefangen einmal im Raum rum:

    40er Schrank mit 3 Schubladen
    60er Schrank mit 3 Schubladen (Edelstahlfront)
    40er Schrank mit 3 Schubladen (noch ohne Vollauszug)
    Backofenschrank mit Schublade
    40er Schrank mit 3 Schubladen (noch ohne Vollauszug)
    Rondellschrank 60x120
    Spülmaschine mit Deckfront
    Spülenunterschrank (ohne "Innenleben")
    30er Schrank mit Innenauszügen
    60er Schrank mit Drehtür und 1 Schublade
    30er Schrank mit Innenauszügen

    Oberschränke

    40er Jalousienschrank
    80er Glasschrank mit 2 Türen (92cm hoch)
    80er Glasschrank mit 2 Türen (92cm hoch)
    50er Drehtürenschrank (60cm hoch)
    60er Glasschrank mit 2 Türen (92cm hoch)
    50er Drehtürenschrank (60cm hoch)



    an dem Wandstück vor der Spüle hängt übrigens ein Heizkörper, sonst hätten wir die Spülmaschine sicherlich auf diese Seite gestellt, um nicht die komplette Ecke zu blockieren *stocksauer*
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. Jan. 2014
  3. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    :welcome:

    im Küchen-Forum.

    Sehr schön, welche Gedanken du dir bereits um die Küche gemacht hast. Warum willst du die Fronten austauschen? In ein paar Jahren möchtest du doch eh eine neue Küche und wenn die Planung steht, kannst du bis August noch die Faktum-Möbel - evtl. zu einem günstigeren Preis kaufen.

    Leider ist die Längsseite nicht vollständig vermaßt. Es fehlen die Maße der Trennwand zum Eingangsbereich.

    Schön würde ich es finden, wenn die Arbeitsplatte in das Fenster laufen könnte. Dazu müsste aber die Brüstungshöhe verringert werden.

    Außerdem würde ich die gestrichelte Linien als Wände ausführen. So hättet ihr einen schönen Eingangsbereich und die Wärme würde nicht nach oben ziehen sondern im Wohnbereich bleiben. Allerdings dann mit einer großen Schiebetür planrechts.
     
  4. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Hallo Mela,

    schön, dass Du alles bis zum Ende gelesen hast und dann auch noch den Elan hattest zu schreiben :-)

    Die vorhandenen Fronten reichen ja aber nicht für alle Schränke und sind teilweise aus 2001 und da aus Birkenholz entsprechend nachgedunkelt. Vor sieben Jahren beim Umzug in unser momentanes Haus hab ich sogar noch Fronten dazu gekauft und die Schränke so verteilt, dass der Farbunterschied kaum auffällt (der 60er Auszugsschrank zwischen den zwei 40ern hat sogar ne Edelstahlfront - was ich oben in der Planung der neuen Küche unterschlagen habe). Allerdings gibt es meine Nexus-Birkenfronten wohl nicht mehr im naturton, sondern nur in weiß lackiert (sieht wie lasiert aus)
    Bevor wir also ein zuuu großes optisches Gestückel anfangen gibt es jetzt lieber - so lange möglich - noch neue Fronten dazu, grad eben auch in der Hoffnung, diese eventuell reduziert zu kaufen.
    (hab gesehen, IKEA Frankreich - wohin wir nicht weit hätten - macht das gerade schon :cool:)

    Die Längsseite hab ich mit 270 im Text angegeben, weil da der Grundriss nicht ausschlaggebend ist - die baut mir unser Bauträger so lang wie ich sie gerne hätte. Deswegen auch meine Überlegung sie unten eventuell noch am Kühlschrank rumzuführen

    Die in das Fenster reinlaufende Arbeitsplatte hatte ich auch überlegt, aber mir gefällt das ehrlich gesagt gar nicht so gut :-[ Brüstungshöhen zu verändern wäre kein Problem (haben wir jetzt eh grad noch an ein paar Stellen im Haus vorgenommen)

    Den gestrichelten Bereich offen zu lassen haben wir eigentlich bewusst so geplant und uns gegen die geschlossene Variante entschieden. Im Moment wohnen wir ja auch in einem Reihenhaus (allerdings 5 statt 7 Meter breit) und da ist eigentlich auch alles vergleichbar offen und es ist mit der Wärme eigentlich kein Problem (hätte ich vorher nie gedacht)

    Die Idee mit der Schiebetüre fände ich allerdings nochmal ne Überlegung wert. Wie würdes Du die denn dann verlaufen lassen? innerhalb der Wand?
     
  5. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Bezugnehmend auf deine Anfrage der Schiebetür ist es sicher empfehlenswert, in der Wand verlaufende Systeme zu nehmen.
    Der Vorteil besteht darin, die dadurch freibleibenden Wände zu nutzen, was bei "vor der Wand" laufenden Systemen nur einseitig möglich ist.
     
  6. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    hmmm, mein Mann ist von der Schiebetüridee nicht so wirklich begeistert ... müssen wir in Ruhe nochmal durchdenken.
    Und ja, Snow, ich denke auch, dass das wenn nur mit in der Wand laufender Tür Sinn macht, weil der Bereich ab Eingangstür ja extra für Garderobenschrank o.ä. auf ca 50 cm gesetzt wurde.


    So, jetzt lässt mich aber das Thema "Arbeitsplatte in Fensternische verlaufend" doch nicht mehr los und ich denk das grad nochmal durch ;-)

    Hmmm, wenn wir das jetzt so machen würden, schränkt mich das dann mit der Brüstungshöhe für eine zukünftige Küchenplanung wegen anderer Korpushöhen ein? - den Punkt Korpushöhen und Raster hab ich jetzt die ganze Zeit nicht sooo sehr verfolgt, weil IKEA ja die ganze Zeit klar war!

    Wäre das dann sinnvollerweise so zu planen, dass der Fensterrahmen quasi über der Arbeitsplatte beginnt oder liegt die Arbeitsplatte dann vor dem Fensterrahmen?

    Das würde dann auch bedeuten, dass man eine übertiefe Arbeitsplatte nimmt oder würde das Stück für die Fensteraussparung dann dran gestückelt werden?
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Generell solltet ihr euch jetzt auch schon Gedanken um eine zukünftige, optimale Planung machen und nicht nur um die Ikea Umplanung, damit ihr nicht jetzt wegen der vorhandenen Küche und später wegen "falsch" gebauter Tatsachen einschränken müsst.

    Das betrifft Dinge wie Brüstungshöhe, aber auch Wasseranschlüsse, Starkstom, eventuelle Nischenbreiten.
     
  8. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Hallo Menorca,

    Danke für den Denkanstoß (den ich so ja auch schon hatte)

    hast Du da konkrete (Hinter-)Gedanken? ;-)

    Ich "seh" in der Küche eigentlich schon die Aufteilung grundsätzlich so wie nun auch mit der IKEA-Küche geplant. Eine Koch- oder Spülinsel möchte ich nicht und ist deshalb auch nicht geplant (falls in 10 Jahren doch, müssen wir uns dann was einfallen lassen).
    Ich könnte mir vorstellen in einer neu geplanten Küche an der linken Wand Hochschränke zu verbauen, wo dann auch evtl. Geschirrspüler oder Backofen hoch gestellt wären, das würde heißen die Anschlüsse gleich mal "auf Verdacht" doppelt legen zu lassen, hmmm. Können uns ja mal erkundigen was das kosten würde ... wäre aber doch sicherlich jetzt auch nicht sooo das Problem das dann bei einem Küchenaustausch verlegen zu lassen, oder?

    Nischen gibt es nicht und wegen der Brüstungshöhe wäre man mit der geplanten 110 cm bestimmt auf der "sicheren Seite" dass das auch für andere Küchen passt.

    Grundsätzlich geh ich aber davon aus, dass die IKEA-Küche nun schon noch die nächsten 5-10 Jahre bei uns bleibt, von daher muss ich jetzt ja erstmal versuchen das beste aus dem aktuellen Entwurf zu machen.
     
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Nein, leider keine konkreten Gedanken. Dazu fehlt mir wegen eigener Baustelle momentan die Zeit ;-).
     
  10. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Schade ;-) bei der dann irgendwann mal ganz neuen Küche komm ich aber sicherlich auf Euch alle gerne zurück :-)
     
  11. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Achso, der EG-Grundriss bleibt wie gehabt offen. Wir haben nochmal drüber gesprochen, aber das ja eigentlich zu Beginn der (Haus-)Planungsphase im Mai schon ausführlich getan und uns bewusst für die dann großzügiger wirkende offene Variante entschieden. Hier ist ja im Prinzip genauso und wir mögen es so.
    Fand jetzt nur die Anregung mit der Schiebetür nochmal ganz interessant.

    Am Montag geht nun übrigens endlich der Bau los und der Bagger kommt *dance*
     
  12. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Nochmal zur Brüstungshöhe des Fensters: Menorca hat ja schon empfohlen, die Brüstungshöhe des Fensters zu verringern, damit die Arbeitsplatte in die Fensternische laufen kann. Das Ganze natürlich in eurer optimalen Arbeitshöhe - und die wird doch auch noch bei der nächsten Küche eure optimale Arbeitshöhe sein. Wieso willst du da noch "auf der sicheren Seite" sein? Oder wächst einer der Hauptnutzer noch? ;-)

    Was ich machen würde ist, den unteren Teil des Rahmens vielleicht 2 cm höher zu machen.

    Viele Grüße
    Silke
     
  13. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Hallo,

    also die APL in die Fensterleibung hineinziehen bringt wirklich sehr viel.
    Jedesmal wenn ich vor der Wand mit einer normaltiefen APL stehe denke ich mir das ;-) Je nach Fenterleibung hast Du ca. 20 cm mehr an APL-Tiefe..... und das ist wirklich sehr viel beim Arbeiten.

    Hier ein Beispiel aus meiner Küche. Evtl. kannst Du erahnen, dass sich 20 cm zwar nicht nach sehr viel anhören, aber sehr viel bringen ;-):
     

    Anhänge:

  14. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Ich habe einmal deinen Grundriss im Alno angelegt. Bei einer offenen Küche ist immer sinnvoll den gesamten Raum anzulegen. Die Wände planlinks sind nur geschätzt, da hierfür im Grundriss keine Maße angegeben sind. Bitte kontrolliere alles.

    Ich denke jetzt können wir anfangen Tetris zu spielen.

    Sinnvoll wäre es, wenn du mitteilen würdest welche Möbel für Ess- und Wohnzimmer geplant sind und welche Maße diese haben.
     

    Anhänge:

  15. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Ich habe einmal geplant und frage dich, ob du dir die Küche so vorstellen kannst.

    Die vorhandenen Schränke haben den Holzton und die Neuen sind weiß.

    Da dein Herd bereits 10 jahre neu ist, habe ich mich für einen BO-Hochschrank entschieden. Dort könntest du den vorhandenen BO einschieben und die Knöpfe des Kochfeldes hätten halt keine Funktion. Für das 60er Kochfeld habe ich einen 80er US gewählt, damit du auch ein größeres Kochfeld nehmen könntest.

    Die Oberschränke habe ich soweit möglich untergebracht, allerdings gefällt mir eine DA so press zwischen OS nicht. Müsstest du entscheiden, ob dir dies zusagt. Ansonsten muss der 60er OS weichen.

    Die Kochfeldseite ist um 7,5 cm vorgezogen.

    Es ist schwierig den übrigen Raum zu möblieren, da nicht bekannt ist, welche Möbel bereits vorhanden sind.

    Die Halbinsel hat eine Tiefe von 99 cm.
     

    Anhänge:

  16. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Hallo!

    Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Irgendwie ist an den WE zur Zeit bei uns immer so viel zu erledigen, dass Internet ganz arg auf Sparflamme läuft!
    Und auch jetzt bin ich nur auf einen kurzen Sprung hier.

    Weis
    , bei Deinem Kommentar zum Wachsen der Hautpnutzer musste ich echt lachen *tounge* hast ja recht ... die Küche wird ja der Höhe entsprechend dann geplant

    Magnolia
    , Danke für die Bilder (kannte Deine Küche sogar schon). Ich werd mal fragen, wie viel cm die Fensterleibung bei uns wäre - ich ringe (trotz aller überzeugenden Argumente) bei dem Thema noch ein wenig mit mir :-[

    Mela *rose*wow, erstmal vielen Dank fürs Erstellen des Grundrisses - ich hatte das mal angefangen und kam dann einfach nicht dazu weiter zu machen.
    Und ein ganz dickes Dankeschön für Deine Küchenplanung! Die Planung find ich von der Grundidee auch wirklich gut! An Arbeitsfläche und Stauraum holt sie wirklich viel raus! Damit könnte ich mich anfreunden.

    Was ich spontan jetzt geändert hätte wäre
    • Spüle und Spülmaschine vertauschen, damit die Spülmaschine nicht in der Ecke aufgeht - das hab ich jetzt hier in der Küche und find es furchtbar. Man kommt an viele Schränke nicht dran und die seitliche Schranktür ist immer total verspritzt vom Gläser oder Tassen in die Spülmaschine einräumen
    • An der Kochfeldseite den 60er Hängeschrank weg, damit zwischen Dunstabzugshaube und Schränken etwas Luft ist
    • bei der Halbinselrückseite den Schrank, der an die tote Ecke grenzt 60 cm tief wählen, damit die Ecke nur noch halbtot ist
    • bei der Halbinsel die 2 40er gegen 80er Auszüge tauschen und die 40er rechts und links vom Kochfeld (dies auf einen 60er Schrank gesetzt - oder überprüfen, ob Kochfeld über mehrere Schränke verbaubar) verplanen

    Besonders gut an der Planung gefällt mir
    • dass das Kochfeld nicht so ins Eck gequetscht ist
    • dass auch ein breiteres Kochfeld möglich wäre (wovon ich ja ursprünglich schon geträumt habe)
    • dass der Backofen hochgesetzt ist (und dass da erstmal sogar der neue noch verwendet werden könnte, soweit hatte ich gar nicht gedacht)
    • meine Bedenken wegen der Insellänge und zu schmalem Durchgang aufgreift ...
    • ich das Küchenfenster dann doch wieder nach rechts etwas breiter als die momentanen 120 cm planen könnte
    • mein Mann sich bestimmt freut, dass die Mirkowelle einen Platz hätte, weil ich die eigentlich aus der neuen Küche verbannt hätte


    eventuell wäre sogar denkbar, den Stand-Alone als Zweitgerät im Keller zu verwenden und zwei Hochschränke nebeneinander mit integriertem Kühlschrank zu wählen, damit es ein einheitlicheres Bild an der Stelle gibt.

    und eventuell würde ich die Kochfeldseite kürzer planen, also z.B. nur einen 40er und den 80er, damit die Insel nicht so weit in den Raum Richtung Essecke reinragt

    Werd mir das alles mal im Planer vorknüpfen, aber da wahrscheinlich erst heute Abend dazu kommen ...



    Wegen der restlichen Möbel:

    unser aktueller Esstisch fällt bald auseinander, da wollen wir gerne einen 200x90 großen kaufen mit 6-8 Sitzplätzen dran

    momentan steht neben unserem Esstisch ein neuer Bauern-Küchen-Buffet-Schrank, der die Grundfläche 120 x 50 hat und ca. 2 m hoch ist. Darin sind oben im Fach mit den Fenstern die "guten" Weingläser untergebracht. Wir sind uns noch nicht ganz sicher, ob wir diesen Schrank im neuen Haus dann wieder im Wohn-Ess-Bereich stellen wollen.

    Couch haben wir momentan eine Eckcouch (die ihre besten Tage auch schon gesehen hat - erst Recht mit zwei Kleinkindern), die wird aber voraussichtlich gegen einen 3 Sitzer plus separaten Hocker getauscht oder 3 Sitzer mit kurzer Recamiere dran

    Der Fernsehschrank hat die Maße 120 und ist 60 cm tief (haben noch einen Röhrenfernseher ;-))
    und ansonsten schwebt uns eine "luftige" Möblierung vor z.B. ein niedriges Sideboard oder so (unsere aktuelle Stauraum bringende Wohnzimmerschrank-Lösung in Form eines 120 breiten und 2 m hohen Besta-Schrankes und 60 breit und 120 m Hohe Besta-Schubladen-Schrank sind fürs neue Haus anderweitig verplant)

    Wir haben noch einen neuen Sekretär, der aber noch restauriert werden müsste, evtl. soll der einen Platz im Wohnzimmer bekommen - ist aber auch noch nicht sicher und da dieser bei meinen Eltern steht, hab ich davon auch keine genauen Maße (ich schätze aber 120 breit, ca. 50 tief und 110 hoch)


    wie gesagt grob hab ich eine Idee im Kopf (wobei ich mir das immer auch nochmal besser vorstellen kann, wenn ich einen Raum "in echt" gesehen habe) und bin gespannt, was jemand anderes aus dem Raum machen würde.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Hmm, ich würde mir bei einem 700 cm breitem Reihenhaus ja doch nochmal überlegen, Kochen/Essen Richtung Terrasse zu legen. Der Vorteil bei so breiten Reihenhäusern ist ja, dass auch der vordere Bereich neben dem Eingang noch eine angenehme Breite hat.

    Und, habt ihr vor allem auch schon mal überlegt, wie ihr den planunteren Wohnbereich einrichten würdet? Sofa rechts oder links und dann Fernsehen auf der jeweils anderen Seite ... 662 cm von Wand zu Wand ist da ein ganz schöner Abstand und bei den meisten Fernsehern viel zu groß.

    Daher hier nochmal ein Versuch die Küche nach planunten.

    Alle Unterschränke außer dem Rondellschrank und dem Backofenschrank verbaut. Die passen auch im Keller noch gut. Den einen oder anderen Schrank mit neuem Innenleben gefüllt und 3x80er Auszugsunterschränke sowie einen Backofenhohchschrank neu dazu.

    Die Glashängeschränke in den Wohnbereich.

    Im Wohnbereich auch mal das 200 cm hohe Buffet und den Sekretär versucht ... dafür ist der Bereich etwas geschlossener geworden. Ich denke, ich würde den doch eher offener lassen, also Wände wieder weg.

    Ein großer 200x100 cm Tisch mit 8 Stühlen.

    Sofa mit Schenkellängen 280x210.
     

    Anhänge:

  18. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Sorry, dass jetzt grad so lange nichts mehr von mir kommt - hier sind aber beide Kinder krank und abends war jetzt auch immer was.

    Kerstin Danke für Deine Mühe mit der Planung für die verlegte Küche. Ich hatte ja bereits im Eingangspost geschrieben, dass wir diese Alternative ja auch berücksichtigt hatten. Ich finde in Deiner Planung den Bereich Küche/Essen richtig gut und er würde mir ja schon gefallen. Das große ABER dabei ist aber der Wohnbereich, der uns dann aber zu gequetscht ist. Bzw sind für unsere Bedürfnisse die Verhältnisse im Raum etwas verschoben. Wenn der Wohnbereich 1 m breiter wäre oder wir keine kleinen Kinder hätten, wäre das sicherlich eine echte Option gewesen, aber so möchten wir den Wohnbereich gerne etwas großzügiger haben.
    Couch und Fernseher sollen bei uns nicht über die knapp 7 m Breite gestellt werden, sondern zwischen Fenster und Treppenwand ausgerichtet sind. Ob jetzt die Couch ans Fenster kommt oder der Fernseher haben wir allerdings noch nicht entschieden.

    Ich bastel zur Zeit noch an Melas Idee rum. Ich habe mich schon so gut wie sicher umentschieden die Küchenform aus Melas Vorschlag zu übernehmen. Allerdings wenn möglich ohne Oberschränke an der Kochseite, auch wenn dann weniger Stauraum zur Verfügung steht, aber durch den hochgestellten Backofen gewinnt man ja unten einiges an Platz dazu.

    Was meint Ihr denn wie breit der Durchgang zwischen Kühlschrank und Halbinsel mindestens sein soll?
     
  19. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Küchen-TETRIS - IKEA-Küche zieht um in RH-Neubau

    Ich habe dir einmal die Kochfeldseite nur mit DA - allerdings 90 cm - visualisiert.
    Zusätzlichen Stauraum könntest du gewinnen, wenn du, statt des einen tiefengekürzten Schrankes zum Esszimmer hin, einen 60 cm tiefen Schrank in die tote Ecke schiebst. Dies ist jetzt auf dem Grundriss rot.

    Edit:
    Der Abstand zwischen Kühli und Halbinsel sollte mindestens 100 cm betragen, denn ansonsten wird es zu eng.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Feb. 2014
  20. Bamojosa

    Bamojosa Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    51
    Hallo!

    Zeit, um hier mal wieder ein Update zu geben!

    Unser Bau ging in großen Schritten voran und in wenigen Wochen wird Übergabe des Hauses sein.

    Es wird nun mit kleinen Änderungen die Planung von Mela (hab die Änderungen allerdings nciht als Alnoplanung vorliegen, müsst ich mich mal noch dran setzen, falls ich mal etwas "Luft" habe - geht hier grad etwas turbulent zu).

    Die "neuen" Küchenteile habe ich im Mai noch bei IKEA zum Großteil ergattern können, ein kleinerer Teil sollte in die Filiale nachbestellt werden, ging aber schief und ist jetzt per online-Bestellung (kostenlos) auf dem Weg zu uns.
    Wenn alles eingetroffen ist, geht es mit Aufbauen los, was ich bei meinen Eltern im quasi Partyraum machen kann, so dass wir direkt die aufgebauten Teile ins neue Haus mitnehmen können.

    Für die Arbeitsplatte muss dann demnächst noch das Aufmaß genommen werden, wollte da das Fertigstellen der Malerarbeiten abwarten. Notfalls gibt es da erstmal eine Übergangslösung.

    Im Moment steh ich grad vor der Frage, welches Spülenmodell der Astracast Onyx 1.0 L ich nehmen soll - |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Armaturenbank.
    Armatur wird es diese |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| werden.

    Ich tendiere momentan zu der Variante MIT Armaturenbank, weil es mir optisch besser gefeällt und mir "sicherer" vorkommt, wenn der Hahn nicht direkt auf der Arbeitsplatte montiert ist (aufquellen und ähnliches) - vielleicht ist die Sorge aber auch unbegründet?
    Bei der Variante mit Hahnenbank "stört" mich eher der eingebaute Seifenspender, weil ich befürchte, dass der eventuell nach relativ kurzer Zeit den Geist aufgibt!

    So, soweit mal ... ihr hört wieder von mir :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung Ikea-Küche, L-Form schräge Ecklösung Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Ikea-Küche in Mietwohnung mit vorhandenen Elektrogeräten Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Status offen IKEA-Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2016
Neubau - IKEA-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2016
Status offen IKEA-Küchenplanung mit Bitte um Faux-Pas-Check. Küchenplanung im Planungs-Board 20. März 2016
Hochgebauter Geschirrspüler in Ikea-Küche Einbaugeräte 4. Feb. 2016
Fertig mit Bildern Feedback zu kleiner IKEA-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 3. Jan. 2016
Preis für 1 Jahr alte IKEA-Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Dez. 2015

Diese Seite empfehlen