1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche sucht Tipps

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von steffi401, 17. Aug. 2011.

  1. steffi401

    steffi401 Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2011
    Beiträge:
    41

    Hallo zusammen,

    wir planen gerade an unserer Küche in der ersten gemeinsamen Wohnung. Preislimit liegt bei etwa 6000 Euro, wir wollen in dieser Wohnung nicht für immer bleiben. Die Küche soll stabil und schön sein, muss aber qualitativ nicht allzu hochwertig sein.

    Die Wohnung ist Eigentum der Großeltern, es lässt sich also einiges ändern. Die Anschlüsse von Wasser und Strom sind nicht fix und können gegebenenfalls verändert werden. Geplant ist außerdem ein Wanddurchbruch ins Wohn- und Esszimmer.

    Die Küche besteht aus einer Zeile, in der sich alle Geräte befinden und einer gegenüberliegenden Insel mit viel Arbeitsfläche und Stauraum. Es gibt keine Speisekammer, deshalb sollten möglichst viele Vorräte in der Küche untergebracht werden. Angedacht ist aber auch ein Vorratsschrank im Arbeitszimmer. An der Kücheninsel hätten wir gerne eine Theke, an der man mal schnell frühstücken kann.

    Wir haben schon zwei Angebote machen lassen: Das erste ist eine Küche von Nobilia für 5.500 Euro, was vom Preis her schon sehr am Limit ist. Die Geräte sind bei diesem Angebot alle von Progress.
    Das zweite Angebot ist eine Küche von Burger und liegt bei 4.500 Euro. Dabei ist Ofen+Kochfeld von Bosch, die anderen Geräte sind von Amica.

    Leider hab ich beim Alno-Planer nicht gefunden, wie man eine Theke erstellt. Deshalb schwebt die Arbeitsplatte jetzt ein bisschen in der Luft. Aber ich denke, man kann es sich trotzdem vorstellen. ;-)

    Ich bin gespannt, auf eure Vorschläge/Änderungen!
    Vielen Dank schon mal!


    Checkliste zur Küchenplanung von steffi401

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170, 175
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 80
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : schnelles Frühstück
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Küchenmaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist allein oder zu zwei
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : erste gemeinsam Küche, noch keine Erfahrungen
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17. Aug. 2011
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche sucht Tipps

    :welcome: Steffi

    schöne und komplette Vorstellung *2daumenhoch* . .(nagut - fast: es fehlen die *.pos & *.kpl)

    Die Küche ist ja ein sehr schön grosser Raum. Da hätte natürlich noch viel mehr Platz .. aber das Budget mhh. Warum soll ins Arbeitszimmer ein Vorratsschrank? Bei dem vielen Platz in der Küche?

    Was für eine Front wurde euch von Nobilia angeboten? welche Preisgruppe?

    Wo ist jetzt genau der Wasseranschluss? Und wo das DAH-Loch? welcher Durchmesser? (in cm von rechter - linker Wand..).

    Habt ihr euch die Küche mal bei IKEA zusammengestellt? Mir kommt der Preis für das bisschen Küche recht grosszügig bemessen vor.
     
  3. steffi401

    steffi401 Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2011
    Beiträge:
    41
    AW: Küche sucht Tipps

    Jetzt hab ich noch eine Datei hochgeladen, brauch ich noch was?

    Wasseranschluss ist 96cm von der rechten Wand entfernt. Kann aber auch evtl. verlegt werden. Dunstabzugsloch gibts noch nicht, das wird dann erst gebohrt.

    Der Schrank im Arbeitszimmer wird dann gemacht, wenn ich meine Vorräte in der Küche nicht unterbringe. Habe da etwas bedenken... oder sind die Bedenken unnötig?

    Die Preisgruppe von Nobilia weiß ich nicht so genau, bei dem Nobilia-Plan war alles etwas undurchsichtig und ich hab mich noch nicht so genau ausgekannt ;-) Aber war wohl eine der billigeren Preisgruppen...

    Ikea haben wir auch schon grob geplant, allerdings schreckt mich der Aufbau ab.

    Mehr Zeit hab ich jetzt leider nicht, abends bin ich wieder hier und lade dann gegebenenfalls noch was hoch!
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche sucht Tipps

    *.kpl ist schon mal prima: jetzt noch die *.pos ;-).

    IKEA sollst Du als Preisanhaltspunkt planen ;-) dann weisst Du in etwa, was die Nobila kosten dürfte...

    Sollen den sonst noch Möbel in die Küche? Tisch? Stühle? neues Buffet? dann plane die bitte ein, damit man die Platzverhältnisse sieht.
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Küche sucht Tipps

    Ja, das wäre wichtig. Vorräte könnte ich mir z. B. auch in einer durch Trockenbau abgetrennten Kammer in der Küche vorstellen. Einfache Regale rein und fertig ist die Vorratskammer.
     
  6. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Küche sucht Tipps

    Hi,

    nur mal kurz was mir aufgefallen ist:

    - warum so ein unpraktischer Tresen, wo doch Richtung Fenster/Balkontüre noch mehr als genug Platz wäre für ein gemütlicheres kleines Bistrotischchen und zwei Stühle?

    - Wenn schon Hängeschränke, dann sollten diese oben alle auf einer Linie enden. Aber so mit der Haube dazwischengequetscht sieht das eher :-X aus. Braucht Ihr den ganzen Stauraum überhaupt? Verursacht nur eine Menge Kosten, die vll. überflüssig sind.

    - Die Halbinsel würde ich etwas breiter machen, näher zur anderen Zeile rücken, dann könnten auf der Rückseite die Tellerstapel hinter Drehtüren verschwinden, nahe beim Essbereich.

    - Auf dem Plan oben rechts in die Ecke zum Esszimmer würde ich einen Vorratsschrank oder sogar den Kühlschrank stellen und daneben einen Einbauschrank mit hochgesetztem Backofen. Dafür unter dem Kochfeld nur Auszüge.
    Denkbar wäre hier evtl. auch nur ein freistehender Kühlschrank, dann hätte man in der Zeile die Möglichkeit einer hochgebauten Spülmaschine bzw. Backofen.
     
  7. steffi401

    steffi401 Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2011
    Beiträge:
    41
    AW: Küche sucht Tipps

    :-) Danke erst mal für eure ganzen Ideen. Die fehlende .pos Datei hab ich noch hochgeladen.

    @Nice-nofret: Ist Ikea denn in etwa so teuer wie Nobilia? Ich finde den Ikea-Planer aber etwas verwirrend...
    Geplant sind bisher noch keine anderen Möbel, außer natürlich Barhocker bei der Theke. Aber der Raum ist natürlich noch sehr leer...

    @KerstinB: Wo genau im Raum könntest du dir die Vorratskammer denn vorstellen? Ich tu mich da grad ein bisschen schwer damit. Aber generell eine gute Idee!

    @tantchen:
    - Hm, die Theke sollte halt einfach so eine "schnelle" Sitzgelegenheit sein, zum Frühstücken, zum Ratschen... Ich habe etwas "Angst", wenn ich einen richtigen kleinen Tisch reinstelle, dass wir dann dort immer essen und nicht mehr ins Esszimmer gehn ;-)

    - Die Hängeschränke hab ich jetzt auf unterschiedlichen Höhen gemacht, damit es nicht so langweilig aussieht. War hauptsächlich Idee der Küchenplaner... So 100%ig gefällt es mir nicht, aber alles gleich sieht so voll aus.

    - Drehtüren hab ich noch nie gesehen. Klingt teuer?!

    - Hinten in die Ecke würde ich ungern irgendein Küchengerät stellen, dafür ist mir der Laufweg zu lange... Möglich wäre dort ein Vorratsschrank, das ist keine schlechte Idee.
     
  8. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: Küche sucht Tipps

    Hallo Steffi,

    Generell finde ich Hängeschränke überhaupt nicht schön. :(

    Speziell bei Deiner jetzigen Planung mit den unterschiedlichen Höhen aber regelrecht hässlich (Was für ein seltsamer KFB)

    Die Dunstabzugshaube und die Hänger sind wahrscheinlich sowieso zu nah, kannst Du da noch an der Seite putzen?

    Hängeschränke in der nähe des Kochfeldes habe ich jetzt und möchte das nie wieder, weil beim scharfen Anbraten (bei mir jedenfalls) darf ich jedesmal noch die Hänger von unten putzen.

    Die Theke ist auch sehr unpraktisch. Warum nicht einfach eine breitere APL, an der man sitzen kann? Dann hast Du auch eine schöne breite APL auf der man gut arbeiten kann (von allen Seiten)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Aug. 2011
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Küche sucht Tipps

    Und dafür dann einen extra unbequemen Sitzplatz in Form einer Theke einbauen? Auf so ein Bistrotischchen passen eh keine zwei Teller mit Gläsern und evtl. noch Servierschüssel... Zum richtig Essen geht man dann automatisch ins Esszimmer. Als Gast z.B., der Dir beim köcheln zuguckt, ist es doch auch angenehmer, wie im Café daneben sitzen zu können und zu plaudern. Ok, vll. auch nur persönliche Meinung.

    Die Halbinsel könntest dann jedenfalls tiefer machen und vor allem auf beien Seiten mit Schränken versehen.

    "Drehtüre" ist eine ganz stinknormale Türe am Schrank. Dann gibt es ja noch Schiebetüren, Drehschiebetüren.... :-)

    Wie oft würdet Ihr den Backofen nutzen? Wenn es nicht grade jeden Tag ist, dann kannst Du den beruhigt in die besagte Ecke stellen. So oft rennt man da nicht hin.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche sucht Tipps

    Hallo Steffi

    Hier mal ein Vorschlag für eine einfach Zeile mit einer freistehenden Insel (180x100) mit überstehender APL zum dran sitzen.

    An der planoben Wand ist genügend Platz um dort bei bedarf Vorratsregale oder nochmal Unterschränke oder IKEA-Schränke etc. aufzustellen.

    Wegen den Kosten und weil es besser ausschaut würde ich an die Wand oberhalb der Spüle erstmal nur Regale setzen.

    Als Insel stelle ich mir z.B: IKEA vor mit übertiefer APL drauf. Da kann man prima hinten dran Sitzen und es strapaziert euer Budget nicht übermässig ;-) [​IMG]
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Küche sucht Tipps

    Jetzt meine Variante mit Vorratskammer.

    Als Kühlschrank ein Stand-Alone-Gerät, könnte auch preiswerter sein.

    Den Backofen einfach mit Möbelumbau in die Vorratskammerwand eingelassen. In der Vorratskammer ist darunter dann Platz für Getränkekisten oder so.

    Küche am besten mit Schiebetür von außen, evtl auch innen, hinter dem Kühlschrank laufend. Aber, dann gibt es kein Gehudele mit der GSP und Spülenposition.

    Dann lange Zeile, evtl. die 3 Hängeschränke. Obendrüber auf kompletter Breite eine Trockenbauverkleidung, in der die Abluft zur Außenseite geführt wird. Über den Hängeschränken vermeidet es das Putzen obendrauf. :cool:

    Insel dann nur noch einen weiteren Unterschrank mit passendem Überstand .. z. B. so, dass die Insel insgesamt 120x120 cm wird.

    Da kann man dann einerseits bequem sitzen, aber auch backen oder Buffetanrichten usw.

    Alles in durchgehender Höhe mit den passenden Stühlen.

    Ähnlich wie bei Sabine, nur freistehend
    [​IMG]

    Stühle sieht man bei Menorca besser:
    [​IMG]

    Beispielsweise bei |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    __________________________
    Das sollte für max. 6000 Euro realisierbar sein. Trockenbauarbeiten selbst durchgeführt. Überlegen solltet ihr dann, gleich ein Induktionskochfeld anzuschaffen. Die sind eigentlich nicht mehr soviel teurer und da ihr die Küche neu ausstattet, paßt das dann schon.
     

    Anhänge:

  12. steffi401

    steffi401 Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2011
    Beiträge:
    41
    AW: Küche sucht Tipps

    Wow, vielen Dank schon mal für eure Mühe!! Ich find es echt toll, wie viel Arbeit ihr euch hier macht! *top*

    Ich werde mir morgen beide Vorschläge näher anschauen.

    Das mit der abgemauerten kleinen Speisekammer find ich total toll. Mein Freund hat grad allerdings schon gemeint, dass er nicht so begeistert ist, diese Mauern zu bauen. Aber mal sehn... ;-)
     
  13. steffi401

    steffi401 Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2011
    Beiträge:
    41
    AW: Küche sucht Tipps

    Also, ich hab jetzt heute Nacht viel über die Möglichkeiten nachgedacht. ;-)

    Oberschränke: Findet ihr die wirklich so hässlich? Also gut, die ganze Wand mit Oberschänken vollzupflastern ist wirklich nicht gerade schön. Aber ich finde die Variante von Kerstin gut, nur rechts drei zu machen. Ganz ohne Oberschränke hab ich Angst, meine ganzen Küchensachen nicht unterzubringen.

    Speisekammer: Wie gestern schon geschrieben, find ich die Idee grundsätzlich gut. Allerdings sind dann 3 Türen nebeneinander (Speistüre, Durchgangstüre und Balkontüre), ich weiß nicht, ob das so gut aussieht. Außerdem ist meinem Freund der Aufwand zu groß, leider. Wie schon erwähnt, wollen wir nicht für immer in dieser Wohnung bleiben.

    Kühlschrank: Die Idee mit dem freistehenden Kühlschrank find ich gut! Könnte man den nicht trotzdem an die Wand neben die Türe stellen? Rechts neben den Kühlschrank könnte man ja noch eine Kommode stellen... Was meint ihr?

    Insel: Ihr habt mich überzeugt, dass die Insel in der Mitte besser ist und ich denk ich werde auch keine Theke machen, sondern die Arbeitsplatte nur verlängern.

    Die Trockenbauverkleidung an der Wand find ich auch gut! Muss ich aber erst noch mit meinem Freund abklären, was der dazu sagt.

    Ich hab jetzt links noch einen Hochschrank eingefügt für Vorräte usw. Leider kapier ich den Alno-Planer noch nicht so ganz und ich hab nicht die gleiche Höhe hinbekommen, wie Kerstin. Vielleicht könntet ihr das noch ändern? *rose*

    Was würdet ihr denn an die Wand hinter der Küchenzeile machen? Momentan sind dort Fliesen, die werden aber auf jeden Fall weggeschlagen. Gedacht war bisher die Arbeitsplatte hochzuziehen bis zu den Oberschränken...

    So, ich glaub das war jetzt erst mal wieder alles, was mir einfällt.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Aug. 2011
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Küche sucht Tipps

    Bitte auch immer den Alnogrundriss anhängen -> STRG+ALT+S im Planungsmodus .. wg. Breiten und Abständen.

    Der Gag des Kühlschranks war ja seine Nische .. jetzt steht er da direkt neben der Tür, man kann auch eher einen Blick an seine Hinterseite erhaschen.

    Wie steht es denn mit der Küchentür? Möglich, daraus eine Schiebetür zu machen? Die behindert nämlich den GSP/Spülenplatz wirklich.

    Tendenziell würde ich eher die Arbeitszeile entsprechend meiner Planung lassen und dann Kühlschrank und hochgestellten Backofen in Umbauschränken neben der Tür, wenn es halt die Vorratskammer nicht geben soll.

    Wie sieht es denn bezüglich einer Mikrowelle aus?

    Die Umbauarbeiten ... klar, da wäre ein wenig zu machen. Allerdings ist das doch die Wohnung eurer Oma und wenn ihr mal auszieht, dann läßt sich die Wohnung bestimmt auch wieder gut vermieten. Denn so eine kleine Abstellkammer kann man immer gut gebrauchen.

    Eine Verkleidung des Abluftkanals nach links zur Außenwand muß ja auf jeden Fall sein. Und da ist es halt schöner, die einmal durchzuziehen.

    EDIT:
    Rückwand .. wie wird denn der Boden? Ich finde ja auch großformatige Fliesen an der Rückwand schön und praktisch, hier z. B.
    [​IMG]
     
  15. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: Küche sucht Tipps

    Hallo Steffi,

    die Hängeschränke sind natürlich immer Geschmackssache, aber die Hängeschränke rechts und links vom Kochfeld fand ich einfach extrem hässlich und sind vorallen super unpraktisch. Gut das die da nun weg sind. Gefällt mir schon mal viel besser *2daumenhoch*

    Wege den RÜckwand: Glas ist sicherlich am schönsten zu reinigen und sieht oftmals auch am besten aus. Ist aber auch die teuerste Variante.

    Hochgezogene APL ist eigentlich die preislich günstigste Variante (außen evtl. abwischbare Farbe). Hat aber auch ihre Tücken wegen dem Putzen. Fettspritzer die da länger kleben bleiben bekommt man nur schlecht weg. Hat meine neue Küche und ich weiß von was ich spreche. :(

    In meiner neuen Küche werde ich zwar auch wieder hochgezogene APL bekommen (passt bei mir m.M. nach am besten), an Deiner Stelle würde ich aber Glasrückwand nehmen, wenn das preislich für Dich machbar ist.
     
  16. steffi401

    steffi401 Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2011
    Beiträge:
    41
    AW: Küche sucht Tipps

    Kerstin, Mikrowelle sollte auch irgendwo in die Küche, stimmt. Ursprünglich hab ich gedacht, sie neben die Tür an die Wand auf ein Brett zu machen. Aber nachdem da jetzt keine Halbinsel mehr ist, brauch ich eine andere Lösung.

    Wegen den Umbauarbeiten muss ich am Wochenende mit meinem Freund mal reden. Aber ich glaub nicht, dass die Schiebetüre eine Möglichkeit ist. Ich werds auf jeden Fall mit ihm besprechen!

    Was mir gerade noch eingefallen ist: Geplant war in einem Oberschrank neben dem Ofen ein Gewürzregel zu integrieren. Nachdem der Schrank ja wegfällt, frage ich mich, wo ich dann meine Gewürze unterbringe, damit ich sie beim Kochen schnell greifbar hab?!

    Rückwand: Wie findet ihr, wenn man die APL hochzieht, bei der Herdplatte allerdings Milchglas macht? Versteht ihr was ich meine?
     
  17. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: Küche sucht Tipps

    Hallo Steffi,

    das mit der Glas-Rückwand nur hinter dem Kochfeld haben hier viele Leute und kommen anscheinend wunderbar damit zurecht.

    Keine Ahnung wie ich das beim Anbraten schaffe, aber bei mir ist rechts und links jeweils 50 cm verspritzt. Mir persönlich gefällt nur so ein "kleiner" Ausschnitt aus Glas dann nicht, ich hätte dann alles aus Glas gewollt.

    Gewürze in einer Schublade finde ich viel praktischer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Aug. 2011
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche sucht Tipps

    Je weniger Materialien Du in der Küche verbaust, umso besser wird sie unter dem Strich aussehen - Küche wird schon so "lebendig" genug, mit allem was da sonst noch rumsteht.

    Also entscheide Dich für ein Rückwandmaterial (ganz ehrlich: suche Dir grossformatige Fliesen, die Dir gefallen und klebe die an die Wand) - Glas ist in Deinem Budget nicht drin und APL-Material macht es "schwer".

    behalte eine Seitenschrank in der Zeile mit BO und obendrüber der Microwelle hinter einen Klappe, neben der Tür den freistehend Kühli und eine neue Kommode.
    Dann muss die Insel aber kleiner werden, als in meiner Planung. Die Durchgänge sollten um 100cm sein.
     
  19. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Küche sucht Tipps

    Also wenn die Glasplatte weiß blickdicht oder schwarz-durchsichtig sein darf, dann kannst Dir da für ganz wenig Geld beim IKEA ESG in ca. 6mm Stärke besorgen.

    Ich hab mir z.B. grade eine MALM Abdeckplatte für eine Kommode aus weißem Glas gekauft. Größe = 80 x 48cm kostet schlappe 13,- Euro! Gibt es auch in 40cm und in 160cm. Kannst halt da wo die Platte ist, keine Steckdosen reinmachen. Bohren is bei ESG nich...
    Solche Platten gibt es auch in 40cm Breite bzw. Höhe aus der BESTA Serie.

    Den Rest meiner Rückwand an der Kochzeile mache ich aus Frontmaterial bzw. den IKEA Faktum Deckseiten für Hochschränke(baue selber, IKEA Applad weiß). Das läßt sich auch prima abwischen, geht schneller als Latexfarbe streichen und ist sehr günstig. Einfach mit bischen Silikon auf die Wand kleben, feddsch.
    Hinter dem Kochfeld klebe ich dann die Glasplatte entweder mit farblosem Silikon auf die Deckseiten oder ich schiebe sie in diese Asker/Imperativ Aufhängeschiene, welche ich ohnehin an der Oberkante des Spritzschutzes anbringen wollte.

    Hier die Links:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Alternativ hatte ich mir auch mal überlegt, eine durchsichtige Glasplatte zu nehmen. Die Teile aus den großen "Rahmenlos"-Bilderrahmen müßten an den Kanten ja auch halbwegs glatt geschliffen und aus ESG sein und haben keinen Grünstich. Dann kann man die Wand schön mit Tapete/Farbe etc. gestalten und die Platte (mit Schienen befestigt) fällt kaum auf. Sollte die normalen Wärme-Belastungen in der Nähe eines El. Kochfeldes eigentlich aushalten. Bei meinem Gasfeld wurde die einfach nur mitsamt Verpackung an die Wand gelehnte Platte neulich auch nur minimal erwärmt.
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Küche sucht Tipps

    Mal den Backofen mit einem Fach für eine Standmikrowelle zusammen in einen Hochschrank und weiterhin einen Solokühlschrank.

    Mit der Tür sollte man etwas machen, denn es ist Panne, wenn da gerade jemand an der Spüle steht und dann kommt jemand anderes in den Raum.

    Schiebetür für den Flur oder auch in der Küche laufend erscheint mir da echt das Beste.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board 1. Dez. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Kleine Küche 4,2m² Ratschläge gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Kernsanierung eines alten Bauernhauses – moderne Traumküche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
next125 Küche bei diesem Budget realistisch? Erfahrungen gesucht! Küchenmöbel 13. Nov. 2016
Kreative Küchenlösung gesucht wo nicht jeder hat Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
5-eckige Küche sucht kreative Umgestaltung Küchenplanung im Planungs-Board 30. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen