1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche - schwarz- Ikea- Ihr habt drum gebeten

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Creeven, 9. Juli 2014.

  1. Creeven

    Creeven Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    11

    Hallo,

    auf euren Wunsch hin habe ich nun mal meine bisherige Küchenplaung zusammengefasst.
    Die Küche ist Ikea Metod mit den Laxarby Fronten.
    Die Planung ist bisher noch ohne Beleuchtung.
    Ist bestimmt nicht jedermanns Sache, aber wir mögen eine komplett schwarze Küche.
    (Arbeitsplatte ist noch in Planung, haben auf den Bildenr bisher "nur" ne schwarze genommen. Wobei ganz schwarz soll sie nicht sein, sondern etwas farblich durchzogen, sonst ist die Küche doch ein zu starker schwarzer Klotz)

    Ich habe absichtlich diese schwierige 45° Ecke gewählt, damit ich große Arbeitsfläche habe.
    Zw. Spülbecken und Kochfeld ist mir zu wenig Platz.
    Eckspüle geht nicht aufgrund des Wasseranschlusses der dafür dann doch zu weit weg ist.

    Der Raum an sich ist rel. schwer zu möbilieren, wegen den 2 Schrägen die von der Decke nahezu bis zum Boden gehen (Dachwohnung). In die linke untere Ecke unter der Schräge ist der Esstisch (ja das passt gut ohne sich den Kopf zu stoßen^^)
    Deckenhöhe beträgt 3m (daher diese großen Wandschränke)
    Die Tür schwingt zur Kühlschrankseite auf, bedeckt aber nur den Hochschrank (der für Vorräte, Konserven, Nudeln etc geplant ist), nicht den Kühlschrank daneben.
    Die Wandfarbe ist wirklich so... komisch grün/gelb.
    War auch eher ein Unfall, aber man gewöhnt sich dran :P War anders (beiger) geplant gewesen.

    Achso Wandschränke hab ich vergessen zu bemessen:
    Sind 3 80er Schränke und ein 40er.

    Heizkörper befindet sich unter dem Fenster.
    Ofen möchte ich den Neff H&S haben, da die Tür versenkbar ist, was mir sehr gut gefällt und praktisch ist.
    Kochfeld weiß ich noch nicht.
    Geschirrspüler Rengöra von IKEA (bereits vorhanden)
    Kühlschrank Frostig von IKEA

    Die beiden 80er Schränke neben dem Kühlschrank dienen zur Unterbringung von Katzenstreu, Staubsauger, Spülmaschinensalz etc...

    Bin gespannt was ihr mir für Tipps noch geben könnt =)

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170cm beide
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    300
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe:
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60-80
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Landhaus
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 5 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Zum Essen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Messerblock, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Alltag
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: IKEA (außer Arbeitsplatte die gefallen uns nicht)
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: NEFF (Backofen)
    Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2014
  2. Creeven

    Creeven Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Doppelpost sry: Aber:
    Ich baue die Küche heute Aebnd mal mit dem Alno Planer, wnens euch leichter fallen sollte dann mitzuplanen
     
  3. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Was spricht dagegen den Backofen-Hochschrank auf die andere Seite zu setzen, die Küchenzeile 15 bis 20 cm nach vorne zu ziehen und eine übertiefe APL draufzulegen? Dadurch hättest Du eine durchgehende Küchenzeile von der Wand bis zur Schräge, das Kochfeld könnte weiter nach rechts, die Spüle nach links und Du hättest hinreichend Platz dazwischen.
     
  4. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    Sehe ich wie Keita! Für die Öfen brauchst du *nur* extra abgesicherte Steckdosen, keinen 3-Phasenstrom, da muss ja ggf. eh´ ein Elektriker ran.
    Und APL mit 15-20 cm mehr Tiefe bringt dir deutlich mehr an nutzbarer Arbeitsfläche, als dieses seltsame und etwas unmoderne Eck.
    Vor den Kaminschacht kann man ja einen mindertiefen Schrank setzen. Sollte mit dem neuen Ikeasystem gehen.
     
  5. Creeven

    Creeven Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Huhu nochmal.
    So hab mir diesen Alno Planer runtergeladen, komme aber so garnicht damit zurecht.

    Aber ich habe euren Tippmal berücksichtigt und den Ofen rübergesetzt und eine lange durchgeheende Arbeitsfläche geschaffne die ich auch an die Schräge integriert habe.
    Gefällt mir an sich auch gut, jedoch sieht die Dunstabzugshaube (bereits vorhanden und noch neu war ein Geschenk) so irgendwie recht verloren aus.
    Kann sich aber evtl noch relativieren wenn eine Rückwand dazukommt.

    Bin aber wegen dem Ofen noch etwas skeptisch, kannte bisher nur, dass der Ofen an den Starkstrom muss.
    Grade in unserem Altbau traue ich bei den normalen Steckdosen den Sicherungen nicht wnen der Ofen da dran soll. Immerhin hat allein der Herdanschluss bei uns 3! Sicherungen...
     

    Anhänge:

  6. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Der Herdanschluß besteht ja auch aus drei Phasen, daher die drei Sicherungen. Ein Backofen ist äußerst genügsam und braucht je nach Ausstattung eine Absicherung mit 10 oder 16 A (Anschluß über Schukostecker an eine normale Steckdose).

    Durch eine Nischenverkleidung oder auch deckenhohen Verkleidung ließe sich der Bereich um die DAH akzentuieren und die DAH optisch zurück nehmen, das dürfte das geringste Problem sein ;-)
     
  7. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    Du kannst mir ruhig vertrauen:cool:, ich habe das mit dem Stromdingsbums mal gelernt und ja, das Kochfeld braucht drei Sicherungen, weil drei bzw. zwei Phasen; der Ofen und die Mikro nicht, ABER sie müssen extra abgesichert sein, also zumindest der Ofen!
    Bei den neuen Herdsets ist es immer so, dass zwei Phasen für das Kochfeld zuständig sind und eine für den Backofen, wenn man das trennt, hat der BO halt einen normalen Stecker.
    Wenn du die Oberschränke nicht noch so *kompliziert* um die Ecke verbaust, sondern optisch zwischen dem Schacht und der DAH *vermittelst*, sieht das bestimmt auch nicht mehr so einsam rund um die DAH aus und dann kommt es ja auch noch auf die gewählte Haube aus, wie die optisch dominiert oder nicht.
    Schön wäre es noch, wenn du zwischen Spüle und Kochfeld einen Schrank für MUPL (Müll unter der APL) einplanen würdest: https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/alben/mupl-beispiele-fuer-muell-unter-der-apl.1135/

    Soweit ich das auf die Schnelle sehe, bietet Ikea das als System für 60-er oder 80-er an, aber man kann sicher auch Eimer in einen 40-er stellen.
     
  8. Creeven

    Creeven Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    so hab die Wandschränke mal umgebaut. Gefällt mir wirklich gut =)
    Und wnen jetzt noch ne Rücwand ddazukommt und eine "Platte" oben drauf bei der Abzugshaube sieht die jetzt nicht mehr so verloren aus.
    Was ich mich nur noch frage ist die Ecke mit dem Kamin. Da ist ja jetzt kein Wandschrank mehr und auf dem Bild siehts da nun iwie etwas leer aus.
    Kann aber auch nur täuschen bei diesem Planer und in echt sähe es dann gut aus.
    Was meint ihr? Ihr habt da mehr "Programm/Reallife" Erfahrung???

    P.S.: Habe mich gerade mal kurz in diese Backofensache reingelesen und erfahren:
    Eine "normale" Steckdose ist bis 3500 Watt belastbar.
    Der Ofen von Neff den ich haben will, hat aber eine Leistung von 3680 Watt.
    Heißt jetzt mit dem Gerät geht das nicht?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2014
  9. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    In *echt* könnte man ja den Kamin in einer anderen Farbe/Muster gestalten, eventuelle die Schrägen auch. Es gefällt mir auch so besser, nicht so auf Zwang zugepflastert ;-)
    wo soll den die GSP hin? Zwischen Herd und Spüle ist immer ein bisschen blöde, weil sie dann schnell zur Stolperfalle wird, wenn man während des Kochens schon mal aufräumen will.
     
  10. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Ich werd aus Deinem Grundriss und der langen Zeile nicht ganz schlau. Woraus beziehen sich die 462cm und wie genau verlaufen die Schrägen? Wenn die bis zum Boden gehen, frage ich mich, wie man da soviele Möbel stellen kann, wie du es bei der langen Zeile eingezeichnet hast.
    Allerdings sehe ich da auch einen Wandvorsprung auf dem Bild. Heißt das vielleicht, dass die Schrägen nicht richtung Fenster runtergehen, sondern nach planrechts und -links? Oder wie muss man sich das vorstellen?

    Hab auch keinen alnoplaner, mit dem ich mir das ggf. räumlich ansehen könnte. Also bitte beschreiben.
    Vielleicht kannst ja in den Grundriss eine Skizze mit einbringen, wo man welche Stehhöhen hat?

    Edit: wieso die Wände nicht einfach nochmal streichen? Finde ja so schwarze Küchen immer sehr schick, wenn sie mit Gold oder Silber kombiniert sind und wirklich so im Farbkonzept durchgezogen. Ist dann zwar rel dunkel, aber mit guter Beleuchtung gehts. ;-)
     
  11. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    Lass den Hängeschrank rechts neben der Wandesse weg und nimm lieber ein 90er
    Dunstabzug,den Kochbereich könnte man noch weiter nach rechts schieben.
    Wandessen sehen wirken deutlich besser(und sind leichter zu pflegen)wenn sie ganz frei hängen.

    LG Bibbi
     
  12. Creeven

    Creeven Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    @ Tantchen: Die Schrägen sind in so Planern sehr schwer da sie nicht einfach "gerade schräg" sind sondern so schräg prismaförmig in alle Richtungen gehen.
    Ist schwer zu erklären, ein schwieriger Raum halt. Da ich die Gegebenheiten aber ja kenne, bau ichs imemr so dass es passen würde.
    Aber bei dieser Schräge bzw dem Entwurf mit der langen Platte habe ich einfach 37cm tiefe Schränke genommen die ich davor gestellt habe. Kaschiert das ganze dann mit der Arbeitsplatte sodass es gleichmäßig aussieht.

    Kochfeld fand ich eig. ganz gut da so "in der Mitte" wenn ichs weiter nach rechts setzt habe ich ja wieder die schräge daneben. Fands gut dass das Feld endlich mal frei steht.

    Neu streichen wollen wir nicht, haben uns jetzt an die Farbe gewöhnt und wär uns jetzt auch zu viel Umstand.


    Wegen der Wandesse ist eine sehr schicke Idee, werde ich mal schauen.
    Wobei auf den schnellen Blick bei Google sehen die mir alle zu modern aus.
    Gibt aber auch evtl "weniger moderne", die mehr zu unserem Küchenstil passen.
    Ich schau mich mal um.

    @Angelika
    Die Spülmaschine ist rechts neben dem Schrank mit dem Spülbecken.
    Frontentechnisch ist sie so verkleidet dass es nach Schubladen aussieht, wie alle andren Schränke, weil ich es deutlich schöner finde, wenn ich so ein durchgehendes gleichmäßiges
    Frontenmuster habe.

    VIelen Dank für die bisherigen Tipps und Anregungen =)
     
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Ok, aber wenn Du möchtest, dass wir auch Vorschläge machen können, dann sollten wir zumindest als Text die genauen Stellmöglichkeiten mal beschrieben bekommen.
    Kann mir zwar denken, wie die Schrägen aussehen, aber das ersetzt ja keinen vermaßten Grundriss...

    Wie Angelika schon geschrieben hat, ist es besser, wenn der GSP z.B. nach ganz links außen wandert. Dann kannst den beim Kochen oder Ein-/Ausräumen immer offen stehen lassen und kommst trotzdem an alle anderen Schränke dran, ohne um die Klappe rumlaufen zu müssen.
    Das mit der geteilten Front am GSP würde ich mir aber genauer ansehen. Passt das mit den Verbindungsbeschlägen und dem vorhandenen GSP? Passt das mit der Höhe des GSP und ist es ggf. kompliziert mit Klappblende unten zu realisieren, weil GSP zu niedrig für angestrebte Arbeitshöhe?
    Passt das ggf. mal mit einem anderen GSP später mal, falls das IKEA Teil kaputt geht?

    Außerdem sollte lieber ein 40er Schrank mit MUPL zwischen Spüle und Kochfeld, statt dem GSP.
    Edit: gerade gesehen, da ist ja dieser Kaminvorsprung... Wie tief ist da dann die Arbeitsplatte?

    Und das mit dem gleichmäßigen Frontenbild (Auszugoptik) ist ja ganz nett. Kann aber bei Rahmenfronten und dann noch Stangengriffen schnell überladen aussehen.
    Bei nur 37cm tiefen Schränken habt Ihr mehr davon, wenn diese nur Drehtüren bekommen und man da z.B. Geschirr drin parkt. Die Auszüge nehmen bei diesem Format schon recht viel Platz weg.

    Edit 2: Wie tief ist die Zeile denn insgesamt? Man sollte bedenken, dass man an die Hängeschränke umso schlechter rankommt, je tiefer die AP drunter ist. Sollte man für den Stauraumplan dann auch berücksichtigen. Schweres Geschirr ist ohnehin besser in den Auszügen unten aufgehoben.
    Gleiches gilt für die DAH. Wenn die zu weit nach hinten versetzt an der Wand hängt, ist sie nicht mehr so effektiv...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2014
  14. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Achja: Bei so weit vorgezogenen Möbeln wäre auch ein Tausch von Kochen und Spülen ohne Weiteres möglich, da die Wasser- und Abwasserleitungen sehr einfach auf Putz an die richtige Stelle gezogenwerden können. Das Gefälle für's Abwasser beträgt eh nur max. 1,5-2cm pro lfm.
    Also Spüle nach rechts und GSP dann davon rechts an der Schräge...

    Was ich mir da auch noch vorstellen könnte, wären so Funktionsboxen, wie bei Bulthaup: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Je nachdem, wie man das Ganze konstruiert, wäre es dann ggf. möglich, die Hängeschränke wieder mit 10-12cm Abstand zur Wand etwas nach vorne zu holen und z.B. noch auf diesen Boxen oben abzustützen/draufzustellen.
     
  15. Creeven

    Creeven Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    was meinst du mit "auf Putz an die richtige Stelle gezogen"?
    Wobei mir das Konzept links Spüle, Rechts Kochen aus dem Grund schon sehr zusagt, da ich gerne "in Richtung" arbeite.
    Also Spüle links, Essen washcen, rechts daneben, schneiden, und weiter rechts dann Kochen.

    Mit den Auszügen ist in der Tat überlegenswert bei den weniger tiefen Schränken. Ich schau mal was IKEA da anbietet.

    Die Arbeitsfläche wäre insg. 80cm (60cm regulär und 20cm vorgezogen) groß.
    Mit den Wandschränken stimmt, dass man dann schelchter dran kommt. Müsste ich bei meiner ohnehin kleinen Körpergröße (1,7m) mal testen in nem Einrichtungshaus.

    Geschirr käm ohnehin nach unten.

    Zur Schräge:
    Ich habe ein bild angehängt wie die Schräge an dieser Seite aussieht.
    Das ist noch die einfach, die auf der anderen Seite ist komplizierter , so "pyramidenförmig". Aber da steht eh der Esstisch und kann somit bei den Möbeln vernachlässigt werden.
    Die Schräge selber ist 127cm lang und beginnt ab 52cm Höhe.

    Bezüglich Geschirrspüler: Ganz nach links kann er leider nicht, da ist der Schrank nur 37cm tief wegen dem Kamin (ich hasse diese Ecke so sehr!!!)
    Das mit den Fronten: Da es eh ein IEA Modell ist, ist er mit den IKEA Fronten kompatibel und das neue System bietet das mit diesne Variablen Frontenteilen an, somit kann ich ihm auch diese Schubladenoptik geben.

    Wegen der Dunstabzugshaube an der Wand ist echt ein Problem... Spontan würde mir so eine Deckenhaube einfallen, aber bei 3m Deckenhöhe sieht das dnan auch iwie komisch aus. Außerdem sind wir dann auch wieder bei erhöhtem Preis.
    Die Schränke kosten aktuell nach Planer ohnehin schon knapp 3500-4000€

    *Edit: Leider bietet Ikea bei 37cm Schränken keine Auszüge an. Nur offen, Einlegeboden mit Tür und Schubladen
     
  16. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Doch, doch, IKEA bietet die Möglichkeit auch 37 cm tiefe Schränke mit Auszügen und Schubladen zu bestücken. Es kann sein, dass diese Kombinationen nicht in den Prospekten aufgeführt sind, aber da die dazu notwendigen Teile existieren, funktioniert das problemlos.
     
  17. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Also das mit "in Richtung arbeiten" ist ja eigentlich nur Gewöhnungssache. Genauso wie die Richtung der Abtropfe bei einer Spüle. Die meisten Leute überschätzen das...
    Auf Putz verlegen heißt, dass statt der Eckventile ganz einfach Winkelstücke drangeschraubt werden, mit flexiblen Rohren bis zur gewünschten Stelle geführt und dort mit auf die Wand schraubbaren Winkelstücken und Eckventilen der neue Anschluss gelegt wird. Das Abwasserrohr wird auch einfach nur mit den grauen HT-Rohren verlängert.
    Ich hab das bei mir sogar um die Ecke rum gemacht und mit deutlich weniger Platz hinter den Schränken. Geht ohne Probleme und ist auch bei einer Mietswohnung einfach wieder zu entfernen.

    Soweit ich gesehen habe, gibt es jetzt auch Hängeschränke in 40 x 40cm mit einer Tiefe von 62cm. Da könnte man ja drüber nachdenken, die Zeile noch ein bischen weiter vorzuziehen, in der Nische dann z.T. solche Fächer oder Regale anzubringen (Kaffeemaschine, Küchenmaschine, toaster... einfach vorziehen und wieder nach hinten schieben) - so dass immernoch eine AP von ca. 70cm bleibt - und obendrüber dann die tiefen Hänger anbringen. Ggf. auch zwei übereinander.
    Sind die dann zu tief, kann man ja innen mit einer Zwischenwand das Ganze reduzieren. Oder nutzt eben nur den vorderen, gut erreichbaren Teil...
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Leider sieht man kein Bild ... am besten im Beitrag hochladen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Die Küche von morgen Tipps und Tricks Gestern um 20:06 Uhr
Hausneubau, Küche mit schmalen Fenstern, Anregungen willkommen! Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 18:06 Uhr
Küchenfront - weiß oder kristallweiß Küchen-Ambiente Dienstag um 22:10 Uhr
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Küche im alten Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:07 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr

Diese Seite empfehlen