Unbeendet Küche planen in bestehendem Raum

siggi

Mitglied
Beiträge
7
Hallo Planungsgemeinde,

da habe ich ja ein tolles Forum entdeckt, viel Lob an dieser Stelle!!

Ich plane eine neue Küche, sowie einen kleinen Umbau (Flur wird in Esszimmer integriert und soll bis auf zwei Stücke Wand (60 tief) zur Küche offen sein.

Geplant habe ich selbst schon einiges (Alno-Planer, Nobilia -Planer) und von Küchen-Quelle war am Dienstag ein Berater da. Von ihm habe ich allerdings noch keinen endgültigen Entwurf, da uns die Zeit von 3 Std. nicht ganz ausreichte.

Angehängt ist meine letzte Version mit dem Alno-Planer (wobei hier irgendwie so eine weiße Wand auftaucht vor der linken Seite, war gestern noch nicht so???).

Unter dem Fenster ist eigentlich eine Heizung; die werde ich ggf. aber durch eine Sockelheizung ersetzten; mittig steht der Geschirrspüler.

Für Kritik und Änderungsvorschläge bedanke ich mich schon im Voraus. Es wäre nett, wenn jemand diese weiße Wand weg bekäme;-)

Liebe Grüße
Siggi
 

Anhänge

siggi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küche planen in bestehendem Raum

ich noch mal:
wie bekomme ich den Grundriss auch als Datei gespeichert zum hochladen bitte?

Meine beiden "Kinder" sind übrigens schon groß (17 und 21) :-)

Vielen Dank!
Siggi
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.542
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Hallo Siggi,
im Planungsmodus mit STRG+ALT+S ;-) ... dann klappt es auch mit dem Grundriss.

VG
Kerstin
 

siggi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Danke Kerstin,

hat anscheinend funktioniert.

Vielleicht sollte ich noch sagen, dass die Kü 300 breit ist und ca. 340 tief, gemessen ab den "Wandstummeln" bis Fenster. Der rote Kasten rechts soll den zweizügigen Kamin darstellen.

LG
Siggi
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

siggi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Hallo Profis,

sorry, ich schubse mal. Wenn jemand Zeit hat, mal über den Plan zu schauen wäre ich sehr dankbar. Sitze schon 3 Tage hier über den Planungen:-[
Dankeschön.
Siggi
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.390
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Hallo Siggi,

das hier ist ein Forum, kein Support. Wir alle helfen hier in unserer Freizeit, und das kostenlos, weil es uns Spaß macht. Also mal nicht drängeln.
 
Beiträge
14.120
Wohnort
Lindhorst
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Hallo Siggi,

erstmal die wichtigsten Dinge, die mir aufgefallen sind:


  • Es befinden sich zwei Apothekerschränke in der Küche. Evtl. solltet ihr das reduzieren auf 0. Warum hier...
  • Gleiches gilt für den Eckschrank. Nach diesem Motto
  • Die Hochschränke würde ich in einer Höhe durchziehen und überlegen, aufgrund der Grosszügigkeit, eine HGSPM zu installieren.
  • Die Oberschränke finde ich links von der Esse OK, wenn die Lichtleiste entfällt.
Soweit erstmal...
 

siggi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Lieber Martin,
ich weiß, das "Drängeln" gehört sich nicht in einem Forum, sorry dafür.

Lieber Michael,
dir vielen Dank für die ersten Anmerkungen. Die Hinweise wg. Apotheker, tote Ecken usw. habe ich natürlich vorher schon gelesen.

Das auf der linken Seite sollen ja auch keine Apotheker sein, sondern Drehtür-Schränke mit ausziehbaren Körben o. ä.

Die linke Ecke vor dem Fenster ist kein Eckschrank, sondern tot mit APL drüber. Die rechte Ecke wollte ich aber schon mit einem Magic Corner-Einsatz versehen.

Über eine höher gesetzte Spüma habe ich mir schon den Kopf zerbrochen, allerdings keinen geeigneten Platz gefunden.

Was könnte ich sonst rechts von der Esse anbringen?

Danke und
Liebe Grüße
Siggi
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.542
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Hallo Siggi,
du schreibst, der Wasseranschluß ist fix. Den würde ich aber auf jeden Fall mindestens ein bisschen weiter Richtung Fenster verlegen. Evtl sogar um die Ecke in den von mir geplanten ersten 80er Unterschrank . ... Auch wg. Nähe zur hochgestellten Spüma.

Aus dem Grund habe ich die Zeile rechts mal 5 cm vorgezogen. Dann müßte man das Wasser ohne großen Aufwand verlegen können.

Die hochgebaute Spüma ist in der Hochschrankwand gleich neben der Arbeitszeile.

Du hast ja schon einen großen 60er Vorratsschrank, ich habe trotzdem in die Mitte der Hochschränke noch einen 30er mit Innenauszügen gesetzt.

Dazu mal zu deiner Planung ... für die beiden 30er, die du geplant hast, wirst du auf jeden Fall einiges mehr zahlen als für einen 60er und du hast in 2 30er auch noch wesentlich weniger Platz als in einem 60er.

VG
Kerstin
 

Anhänge

siggi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Liebe Kerstin,

ganz herzlichen Dank für deine Ideen, werde ich mir mal in Ruhe ansehen.
Vorab schon mal:
Wo du die Spüle hingesetzt hast, ist die derzeitige Spüle auch, so ca. 95 cm von der Fensterwand weg beginnt das Becken; links davon noch Restebecken und Abtropffläche.
Ich wollte sowieso eine übertiefe Arbeitsplatte (70 cm), deshalb wird das mit Schränke vorrücken kein Problem. Außerdem soll ja ggf. die Heizung rausfallen und in dieser Nische wäre dann auch noch Platz.

Eigentlich gefallen mir die Demi-Schränke sehr gut, damit die linke Seite nicht so wuchtig wirkt, aber wie gesagt ist deine Lösung mit der hochgebauten Spüma wirklich sehr gut.

Melde mich vielleicht noch mal, muss jetzt erst mal weg.
DANKE und
beste Grüße
Siggi
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.542
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Hallo Siggi,
aber eine Wand mit sowohl hohen als auch halbhohen Schränken sieht immer so zusammengestückelt aus.

Um die Wucht der Schränke zu nehmen schlage ich deshalb auch die Einkofferung oben vor. Wie man dann vom Blick Essbereich aus sieht, sieht die Hochschrankwand dann eher wie eine Wand und nicht wie mächtige Schränke aus.

Ich kenne nur Leute, die eine Spüma, wenn sie erstmal hochgestellt war, nie wieder auf dem Boden haben möchten ;D

VG
Kerstin
 

siggi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küche planen in bestehendem Raum

Liebe Kerstin,

also echt, ganz dickes Lob! Deine Variante gefällt mir wirklich super gut und ich glaube man kann die Planung so gut wie 1:1 übernehmen.
Du musst dir langsam mal was wg. einer "Provision" einfallen lassen, so oft wie du hier den Leuten hilfst.:goodjob:
Ich hätte da ja was im Angebot:
Selbst gestrickte Socken, da bin ich echt gut drin!

So noch mal zur Küche:
An E-Geräten will ich nur übernehmen:
Kühl-Gefrierkombi (ist schon eine gute und erst 2 Jahre alt), Spülmaschine und die Mikrowelle.
Wohl oder übel werde ich mir ein neues Spül-u. Restebecken zulegen (passend zur Arbeitsplatte bzw. aus dem gleichen Material, wenn es eine Mineralstoffplatte wird), sieht einfach besser aus. Aber ich trenne mich nur schweren Herzens von meiner geliebten FRANKE-Spüle in Hochglanz-Edelstahl.

Wieviel würdest du oder ein anderer Mitleser schätzen, was nur die Holzteile kosten könnten? Bereich: Häcker , Kempfle, Wellmann .

Ich habe mir schon mal rausgesucht, was ich an neuen Geräten brauchen könnte und habe mal zwei Dateien angehängt. Hierzu wäre ein Kommentar der Fachleute im E-Gerätebereich sehr wünschenswert:-)

Vielen Dank noch mal ... und das Angebot mit den Socken steht, gell!;D

Liebe Grüße
Siggi
 

Anhänge

Oben