1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig ohne Bilder Küche passt nicht ins Ikea-Raster

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Yoshi, 2. Jan. 2016.

  1. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106

    Meine Küche ist schon zum Großteil fertig, ich wurde von euch bereits super beraten und habe auch in anderen Threads nützliche Informationen aufgenommen. :-)

    Eine der letzten Baustellen ist, dass beim Spülschrank ein Sonderformat nötig ist. Ich habe (aus verschiedenen Gründen) eine Ikea-Metod-Küche, die nur ein Raster in 20cm-Schritten bietet. Aktuell ist der Schrank von 60cm auf 50cm gekürzt und braucht noch eine passende Tür – aber Ikea hat ja leider nur 40cm und 60cm. Im allgemeinen Ikea-Thread habe ich dazu schon etwas Input bekommen und eröffne deshalb hier ein neues Thema. Vielleicht kommt ihr ja auf eine bessere Lösung!


    Thema: Küche passt nicht ins Ikea-Raster - 362422 -  von Yoshi - Bildschirmfoto 2016-01-02 um 00.33.31.png

    Linke Seite (v.l.n.r.):
    • 80cm Metod mit schmalem Kochfeld (2 Felder, halbe Breite).
    • Rechts daneben 40cm Metod. Das Kochfeld soll so integriert werden, dass es in der Mitte ist.
    • Dadrüber eine Abzugshaube und rechts daneben ein Standalone-Kühlschrank von Samsung.

    Rechte Seite (v.l.n.r.):
    • Vollintegrierte Waschmaschine
    Spülschrank (soll noch ein Müllsystem mit Frontauszug bekommen, aktuell denke ich an Hailo Euro-Cargo-S Slide).
    Vollintegrierter 45cm GSP

    Beide Seiten bekommen Massivholzarbeitsplatten (40mm), die bereits da sind, aber noch montiert werden müssen. Dazu Wangen (Seiten) aus dem gleichen Holz, aber in 27mm Stärke.

    Links gibts keine Probleme, doch rechts hat die Küchenzeile insgesamt nur 163cm Platz. Waschmaschine (60cm) + Geschirrspüler (45cm) + Wange (2.7cm) + die kleine Holzleiste an der Wand unten am Boden (ca. 2cm) ergeben 110cm. Somit bleiben ca. 53cm – Ikea bietet aber nur Korpora in den Formaten 40cm und 60cm an.

    Hier eine weitere Skizze:

    Thema: Küche passt nicht ins Ikea-Raster - 362422 -  von Yoshi - Evernote Snapshot 20160101 200625.png

    Die Waschmaschine und der Geschirrspüler sind vollintegriert, haben also beide Türen (60x80 und 45x80). Beide sind etwas niedriger (WM 7cm niedriger, GSP 7.5cm niedriger). Der GSP bekommt dennoch eine normale 80cm-Tür, die dann oben ein bisschen übersteht (den Tipp habe ich aus diesem Forum). Dadurch gibt es aber nicht viele tragende Elemente! Die Arbeitsplatte (40mm) wird daher links über einen Winkel direkt an der Wand montiert, rechts steht sie auf einer Wange (27mm) und wird mit dieser entweder über Winkel oder Lamellos verbunden. In der Mitte dient der Metod-Korpus als tragendes Element.

    Die einfachste Lösung wäre ein 40cm-Schrank mit Mini-Spüle gewesen. Aber 40cm-Spülen finde ich arg klein! Zudem ist die Küche schon klein genug, sodass ich nicht noch Platz verschwenden möchte. Ich habe mich deshalb für die V&B Subway 50s entschieden, die ich bereits hier habe. Diese hat ein Becken, das oben 45cm breit ist und nach unten etwas schmaler wird (Höhe: 21cm).

    Der Plan bis hier hin war folgender: 60cm-Schrank auf 50cm kürzen und 50cm-Spüle einbauen, später dann die Tür auf 50cm kürzen. Den Schrank zu kürzen war kein großes Problem. Doch die Ikea-Fronten sind ja ganz schön empfindlich, und ich stehe jetzt vor der Frage, wie so eine gekürzte Tür aussehen würde. Oder ob es nicht doch eine bessere Option gäbe.

    Im Metod-Thread wurden mir verschiedene Alternativen genannt.

    Die eine vorgeschlagene Alternative ist, den Korpus weiter zu verkleinern (45cm, dafür hat Ikea ja eine passende Front) und in dessen Seitenwände Ausschnitte für die Spüle zu machen – aber dann wäre die Konstruktion noch weniger tragend. Damit die Spüle symmetrisch zur Front bleibt, müsste ich ja in beide Seitenwände reinschneiden und nicht nur in eine. Die 50cm-Spüle würde dann aber genau passen, da das Becken 45cm breit ist und nach unten etwas schmaler wird. Eventuell ließe sich die reduzierte Stabilität mit zusätzlichen Wandwinkeln kompensieren, aber das scheint mir doch etwas kompliziert. Das Becken der Spüle ist 35cm tief, bei 60cm Korpustiefe blieben also auf jeder Seite zweimal ~12cm tragende Wand übrig. Reicht das? Wenn da aber noch mehr am Korpus aufgeschnitten wird, ist auch das Risiko noch größer, dass bei Wasserlecks alles aufquillt.

    Vorteil: Nahtlose 45cm-Front mit 50cm-Spüle. Das wäre vermutlich am elegantesten.
    Nachteil: Die Arbeitsplatte mit 163cm habe ich schon, ich hätte dann links neben der Waschmaschine einen Freiraum von 10cm. Mit Dämmmaterial stopfen? Doch wieder eine Blende zuschneiden, in der Ecke sieht man einen ausgefransten Rand vielleicht nicht? Oder frei lassen und für Waschmittel oder so nutzen? [edit] Da die Korpora ja eine Höhe von 80cm haben, ließe sich die 10cm-Lücke eventuell mit einer 80x10cm Schubladenfront verdecken?

    Die zweite genannte Option ist, das genauso zu machen und eine 45cm-Spüle zu verwenden. Aber die Subway 45s finde ich sehr klein, die 50s ist immerhin 5cm breiter und darauf möchte ich nicht verzichten.

    Die dritte Option ist, bei Faktum nach einer 50cm-Tür zu schauen. Das Problem: Faktum schien es nur in den Höhen 70cm und teilweise 92cm zu geben. Bringt mir also leider auch nichts.

    Oder ich bleibe bei der Idee, die Tür zu kürzen. Sie ist aus Hartfaserplatte mit Acrylfarbe. Da habe ich aber Bedenken, dass man nachher eventuell Kratzer sieht. Und wie decke ich die Schnittkante ab? Die Farbe wird wohl kaum genau so zu kaufen geben? Ich hatte schon gedacht, für alle Fronten Dekorfolien zu kaufen, damit die Schnittkante überdeckt wird und alle Fronten gleich aussehen – aber das ist nicht nur ein großer Aufwand, sondern sieht wahrscheinlich auch schlechter aus.

    [edit] Eine weitere Option wäre eine Tür für einen Eckschrank. Die haben bei Ikea 25cm Breite und kommen im Paar – zusammen ergibt das 50cm! Das sind dann zwar zwei einzelne Türen, aber wenn ich die auf der Innenseite miteinander verbinde und dann so ein Müllsystem mit Frontauszug dran baue, sind die dann wirklich noch so viel anders als die Fronten mit vorgetäuschter Unterteilung (z.B. GSP-Fronten mit vorgetäuschten Schubladen)?
    Nachtrag: Eine 40cm-Tür hat nur 39.7cm, der Korpus hat 40.1cm. Damit bleiben auf jeder Seite 2mm für einen Spalt. Der gekürzte Korpus hat aktuell 49.7cm, bräuchte also idealerweise eine Tür mit 49.3cm. Die 25cm-Türen haben aber laut Details jeweils 25.4cm, zusammen also 50.8cm – und damit 1.5cm zu viel. Mist! :-/

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 1
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 188
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    Heizung:
    Sanitäranschlüsse:
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 29
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte:
    Küchenstil:
    Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Wie häufig wird gekocht?:
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Altglas, Altpapier, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ikea
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Jan. 2016
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Option 1 bringt ja nichts, da die 50er Spüle ja dann in den Bereich von GSP/Wama kommt.

    Ich würde die Spüle gegen die 45er Subway tauschen (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|). Etwas mehr Platz bietet die Mera 46 von Systemceram |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Dann wie schon beschrieben Variante 1:
    Und nach planunten würde ich dann die 5 cm APL, die es ja schon gibt, einfach über die Wange der GSP überstehen lassen.

    Das würde sauber aussehen.

    Variante 2:
    Alternativ könntest du noch die Maße der 10er und 20er Fronten für 80 cm breite Auszüge prüfen. Man könnte dann 20-10-20 senkrecht nebeneinander platzieren und verbinden.

    Variante 3:
    Tatsächliche eine 50er Faktum Front in 70 cm Höhe und direkt unterhalb der APL eine 60er 10cm Schubladenfront in der Breite kürzen und fest am Schrank anbringen. Das Schnittrisiko ist bei den 10 cm geringer und, dadurch, dass dieser Frontteil dann fix angebracht wäre, ist die offene Kantenbearbeitung einfacher. Diese Festblende verdeckt dann quasi das eingetauchte Becken.
    Risiko ist, dass die Faktumfront nicht ganz zu den Metodfronten paßt. Farbtöne.
     
  3. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    Wenns ne 45 Front vom Schweden gibt,würde ich den Spülenschrank auf 45cm kürzen.
    Zwischen Spülenschrank und GSP dann eine Regallösung(2 Wangen mit Zwischenbrettern)auf Maß,ein guter Platz für einen Handtuchhalter.
    Gegebenfalls muss oben ein Stück verblendet werden,damit das reinragende Becken
    nicht zu sehen ist.
    LG Bibbi
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Da bleiben nur 5 cm wg. der Zwischenlösung. Dafür läßt sich eben eigentlich keine gescheite Zwischenlösung finden, zumal ja da dann auch die GSP ohne Möbelseitenwand steht. Ich würde daher die APL die besagten 5 cm am Rand planunten überstehen lassen.
     
  5. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Ich finde Variante 3 von Kerstin gut (#2).

    Noch ein Vorschlag, 50er Schrank belassen und eine 92cm Faktum Tür beim Schreiner gegen Geld für die Kaffeekasse unten kürzen lassen. Sollte mit Profi-Werkzeug ein sauberer Schnitt sein, ggf. mit etwas Farbe versiegeln.

    Die Leerräume über GSP und WaMa würde ich mit Kantholz aus dem Baumarkt überbauen. So wird alles stabiler und du hast keine sichtbaren Lücken. Ein vollintegierter GSP muss nach oben verspannt werden, sonst kippt bei offenen Körben gerne mal nach vorne. Die WaMa könnte man alternativ auch auf etwas stellen, dass sie bis zur APL reicht, bei ihrer Tür ist das ja egal.
     
  6. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Nein, käme sie nicht: Sie hat zwar ein Auflagemaß von 52.5cm, aber das Becken ist oben „nur“ 45cm breit, unten etwas weniger. Abzüglich der 4cm Arbeitsplatte und 7cm Freiraum über der Waschmaschine (zusammen 11cm) wäre nur die untere Hälfte der Spüle direkt benachbart mit der Waschmaschine/GSP. Das Becken wäre in diesem Fall genauso breit wie der 45cm-Schrank. Ich habe dazu eine Skizze erstellt, die das verdeutlicht. Allerdings müsste dann halt einiges aus den Seitenwänden rausgeschnitten werden, von 60cm (Tiefe des Korpus) müssten ca. 36cm entfernt werden. Das wäre für die Stabilität eventuell nicht so gut.

    Oder denkt ihr, dass die Waschmaschine dennoch zu nah an der Spüle wäre? Die vibriert ja im Betrieb ordentlich.

    Thema: Küche passt nicht ins Ikea-Raster - 362482 -  von Yoshi - Bildschirmfoto 2016-01-02 um 14.34.20.png Thema: Küche passt nicht ins Ikea-Raster - 362482 -  von Yoshi - 45cm-Spuelenschrank.jpg

    Zu deiner Variante 2: Du meinst Schubladen in den Formaten 20, 10, 20 nehmen und vertikal miteinander verbinden, um eine 50cm-Tür zu erhalten? Das klingt auch interessant!

    @bibbi: Du meinst also, den Schrank auf 45cm kürzen, dann aber nur auf der rechten Seite einen Ausschnitt in die Seitenwand machen und die Spüle somit etwas weiter nach rechts versetzt einbauen. Die 45cm-Tür dann nach links, und den 10cm-Spalt rechts bewusst offen lassen und z.B. für ein Regal nutzen. Aber ich glaube, die Lücke würde mir nicht so gefallen. Und wenn ich dann oben die Spüle verblenden muss, ist das ja auch wieder eine aufwändige Konstruktion. Trotzdem danke für die Idee!
     
  7. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Ob die farblich passen, kann mir ja hoffentlich jemand bei Ikea beantworten, wenn ich da mal nachfrage. Das Problem beim Kürzen einer Front ist ja A), dass die Front vielleicht nach vorne sichtbar ausfranst, und B) die Schnittkante. A müsste sich mit den richtigen Werkzeugen (also vom Fachmann) sauber umsetzen lassen, und B wäre mit deinem Vorschlag umgangen. Die Idee finde ich gut!

    Wenn die Schnittkante unten ist, sieht man sie auch weniger als links oder rechts. Die Idee finde ich auch gut!

    Ich habe die Montageanleitung des GSP so verstanden, dass er hinten irgendwo befestigt werden muss, nicht oben. Aber da schaue ich noch mal nach. Meine Idee war ursprünglich gewesen, Reste von der Arbeitsplatte zwischen GSP und Arbeitsplatte zu tun, um sie dadurch abzustützen. Aber sowohl mein Vater als auch der Tischler, der mir das einbauen will (Nachbar meiner Schwester) hielten das nicht für notwendig. Falls es keine Probleme mit Vibrationen gibt, würde ich die Idee aber doch gerne umsetzen. Direkt auf dem GSP und der Waschmaschine werden übrigens Feuchtigkeitssperre installiert, die ich zusammen mit der AP bestellt hatte.

    Die Waschmaschine vibriert ja so stark, dass ich es für besser halte, wenn sie die AP nicht berührt. Oder irre ich da? Ich wollte den Platz zwischen Waschmaschine und AP eigentlich nur mit der genannten Feuchtigkeitssperre und Dämmmaterial füllen, damit sie so leise wie möglich ist.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    [​IMG]

    Das hat aber den Nachteil, dass du für die APL dort keine Auflagefläche durch den Korpus hast. Bzw. nur die Reste vorne und hinten.

    Grundsätzlich jedoch gefällt mir die Mera-Spüle besser, da die Bank für den Wasserhahn nicht unnötig breit ist.
     
  9. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Danke, aber ich habe wochenlang nach der richtigen Spüle gesucht und die V&B Subway 50s gefiel mir am besten. Die Mera 46 war in der engeren Auswahl, allerdings gefallen mir die Form und der Überlaufabfluss nicht. Außerdem hat mich die Farbprobe von V&B sehr überzeugt, während die Systemceram-Farben zumindest auf der Website eher kälter wirken. Von den Maßen her unterscheiden sich die beiden ja letztlich nicht so gravierend.
     
  10. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    @Yoshi : Welche Front hast du denn ? Wenn man das Abplatzen einer Front verhindern will sollte klar sein :
    1. Front mit Anreißwinkel " .ankratzen "
    2. auf Laufrichtung vom Sägeblatt achten
    3. Malerkrepp auf die Schnittkante.
    Wenn es an der Front eine Dickkante ist, sollte die jeder Tischler kürzen können.
    Selbst auf einer Plattensäge im Baumarkt ist das kein Problem.
     
  11. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Ich habe die Front Veddinge in Weiß. Laut Datenblatt ist die mit Acrylfarbe gestrichen. Selbst wenn das Sägen ohne Risse geht: Was macht man dann mit der offenen Schnittkante? Einfach mit einer ähnlichen Farbe drüber malen?

    Im Moment tendiere ich dazu, bei Ikea Faktum-Fronten in den Größen 50x92 und 50x70 zu bestellen und dann einfach auszuprobieren, welche Option besser klappt: Tür unten kürzen (definitiv besser als seitlich), oder Tür unverändert einbauen und zusätzlich eine gekürzte 10cm-Blende darüber. Die erste Option wäre mir lieber, weil ich dann nur drei Türen mit voller Höhe nebeneinander hätte.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Willst du das denn als Tür oder als Auszug nutzen? Als Tür hat die 50x70 halt schon die korrekten Bohrungen für die Scharniere. bei 50x92 wird die eine Bohrung für ein Scharnier durch das Abschneiden unten weg sein und du mußt eine neue Bohrung machen.
     
  13. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    Man schneidet erst mal die Dickkante ab. ( Also höchstens 2mm ) und leimt diese wieder auf die Schnittkante. Fertig

    Edit sagt: Bei 15 € pro Front würde ich den Korpus aus die 53 cm anpassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Jan. 2016
  14. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    @Kerstin: Ich will die Tür als Auszug für diesen Mülleimer nutzen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Der hat Schienen, die ich dann ... irgendwie an der Tür montieren werde. Deshalb sollten die vorinstallierten Bohrungen nicht so wichtig sein.

    @llllincoln: Ah okay, jetzt verstehe ich das! :-) Ich glaube, wenn das an der unteren Kante gemacht wird, ist es in jedem Fall unproblematischer. Ich werde mal den Nachbarn meiner Schwester fragen, ob er das auch für mich machen könnte. Er ist Tischler und wird das hoffentlich ähnlich angehen. Ein Handwerker meines Vaters wollte da einfach nur sägen und hat dann nach einem Klebeband oder einer Folie gefragt, die er dann darauf machen wollte. Das wirkte auf mich nicht so überzeugend.
     
  15. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    Wenn du den Hailo nimmst, dann den Korpus auf 50mm kürzen, damit dieser auch passt. Die Türe dann um 3 cm überstehen lassen. Wo du die Front schneidest ist meiner Ansicht nach egal. Im Gegenteil muss die Front dann exakt geschnitten werden wenn Sie in der Höhe gekürzt wird. Seitlich fällt ein Millimeter nicht so auf.
     
  16. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.861
    Eine Alternative die noch nicht angesprochen wurde wäre folgende:
    Die Fronten nicht bei Ikea Kaufen sondern zum Schreiner gehen, einen schönen Schichtstoff (oder anderes Material) wählen und dir die Fronten anfertigen lassen.
     
  17. NochEinName

    NochEinName Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    145
    Aber wohl kaum im gleichen Farbton.


    Wenn die Front eine Dickkante hat. Veddinge weiß besteht aus rundum mit Polyesterfarbe lackiertem MDF.
     
  18. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    Die Front ist eine Hartfaserplatte und kein MDF. Polyesterfarbe macht in der Produktbeschreibung etwas her , ist meiner Meinung nach nur eine dünne mit Polyesterfarbe gefärbter Polyesterharzkante.
    Meines Erachtens ist das die schlechteste Front, die man kaufen kann.
     
  19. NochEinName

    NochEinName Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    145
    Nichtsdestotrotz ist keine Kante aufgeklebt.
    Bei der grauen Version ist keine Polyesterfarbe angegeben und zumindest sieht man den Unterschied, wenn man gegens Licht blickt.
     
  20. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Veddinge: Acrylfarbe und Polyesterfarbe auf Hartfaserplatte. Kann man das nun so machen wie llllincoln beschreibt oder nicht? Also wie unkompliziert ist das Kürzen bei dieser Front? Wenn es nur Farbe ist, platzt die dann nicht vielleicht ab?

    Ich habe mir verschiedene Fronten bei Ikea angesehen und diese hier gefiel mir am besten. Unter anderem, weil sie relativ matt und nicht hochglänzend ist. Wenn ihr meint, dass zum Beispiel eine folierte Front einfach zu beschneiden sei, dann könnte ich die Fronten auch gegen Häggeby austauschen (Beschreibung: „Spanplatte, Polypropylen, Folie, Melaminfolie, Folie, Melaminfolie“). Aber Folien machen doch noch mehr Probleme.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Siemens Geschirrspüler in Schüller Küche - passt nicht?! Montage-Details 20. Nov. 2016
Nobilia lux Küche Grifflos Miele Spülmaschine passt nicht- kann das sein ? Tipps und Tricks 4. März 2016
Neue Küche -passt es so? Küchenplanung im Planungs-Board 5. Aug. 2015
Fertig mit Bildern Neue Küche im alten Haus - was passt zu Stuck & Co? Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2014
Neue Küche im Altbau, ca. 19m², Grundriss kann noch angepasst werden Küchenplanung im Planungs-Board 5. Aug. 2014
Unbeendet Passt der Preis (Küchenplanung EFH) Küchenplanung im Planungs-Board 31. Dez. 2013
Brauche Hilfe! Vorhandene Küche passt nicht! Küchenplanung im Planungs-Board 22. Aug. 2013
Neue Küche fürs Eigenheim (Ikea)-passt noch nicht so ganz :( Küchenplanung im Planungs-Board 3. Juni 2013

Diese Seite empfehlen